mtb-Forum

Das Mountainbike Forum

 

Mountainbike Forum

Mountainbike Touren

;-)

Mtb Anfänger

und sehr unsicher

1 Kuthscha

Grüße! Ich habe mir nun ein Mtb "Black forest 7.0" gekauft. Ich habe nicht viel Ausdauer und bin halt blutiger Anfänger.

Die ganz normalen Touren, zb Stadt, etwas bergauf und bergab sowie etwas Wald und KiesUntergrund sind kein Problem, doch sobald es schneller Bergab geht und der Untergrund ziemlich grob ist, werde ich extrem unsicher, fahre langsam und bekomme Angst, weil ich das Gefühl habe, dass die Reifen auf den Steinen wegrutschen und ich hinfliege weil ich die Kontrolle verliere. Ich bin übrigens ein Mädchen zwinker

Könnt ihr mir Tipps geben? Denn mithalten Kann ich leider bei meinen Freunden nicht, die schon mehr Erfahrung haben und hauptsächlich Jungs sind.

Danke im voraus

Mtb Anfänger  •  20.04.2014 19:57


2 TOSTO

Ich kann Dir hier nur eine theoretische Antwort geben, die Du dann in die Praxis umsetzen solltest, was nicht immer einfach ist.

1. Luftdruck ... zu viel Luft in den Reifen ist hier absolut kontraproduktiv.
2. Zu wenig Geschwindigkeit ... klingt für Dich wahrscheinlich unverständlich, aber es ist oft so, zu wenig Geschwindigkeit destabilisiert, wobei Punkt 1 zu beachten ist.
3. Erfahrung ... logisch, da Du erst seit kurzem fährst, fehlt Dir die Erfahrung und das Wissen, wie man in bestimmten Situationen reagiert.
Da sollten Dir deine Freunde entsprechende Hilfestellung leisten.

Auf You Tube gibt es genug Videos, wo Fahrpraktiken, auch auf groben losen Schotter, gezeigt werden.

Ich hoffe, ich konnte Dir einige Inputs geben.
Aber es gibt hier noch einige fahrtechnisch versiertere MTBer, wie tobivogel, die Dir sicher noch Tipps geben können.

Gruss Thomas



Pivot Mach 429 C _ 2014 _ 429 km 8240 hm

Mtb Anfänger  •  20.04.2014 21:52


3 AlexMC

Könntest Du "ziemlich groben Untergrund" und die Art der gefahrenen Wege genauer definieren ?

Zur Position beim Bergabfahren ab 2:32:

https://www.youtube.com/watch?v=2Uyqp7cNqIA

Im übrigen ist es keine Schande so schnell runter zu fahren, wie man sich noch wohl fühlt, mit steigender Erfahrung wirst Du auch schneller.

wir brauchen Probleme ...und keine Lösungen...

Mtb Anfänger  •  20.04.2014 22:20


4 Kuthscha

Zu AlexMC: mit groben Untergrund meine ich zb entweder Äste und Wurzeln und oder große Steine http://www.spessartit.de/335-30042011-024.jpg mir wurde gesagt, dass ich bei solchem Untergrund im stehen fahren soll und mich bzw das Fahrrad ausbalancieren

Danke für die zwei lieben Antworten

Mtb Anfänger  •  20.04.2014 22:46


5 Quator94

Zitat von Kuthscha

gesagt, dass ich bei solchem Untergrund im stehen fahren soll und mich bzw das Fahrrad ausbalancieren
Exakt und nicht zu langsam darüber fahren. Geschwindigkeit gibt Sicherheit zwinker Je schneller du über solche Steinfelder räuberst, desto weniger schaukelt sich das Bike auf, weil du über die meisten Löcher und Spalten einfach rüber fliegst.

Mtb Anfänger  •  21.04.2014 14:11


6 Chrigel

Ich kenne das Problem von meiner Frau, die auch im Gelände fährt. Ich glaube Frauen sind von Natur aus etwas vorsichtiger beim runterfahren. Ein Fahrkurs, evtl. einer nur für "Mädchen" finde ich sehr Empfehlenswert. Man lernt da die ersten Grundtechniken, zum Beispiel wie man auch in steilem Gelände stoppen kann (sehr wichtiges Thema). Des weiteren empfehle ich:
1. Wenn Du sicher bist es geht, dann fahr.
2. Wenn Du sicher bist es geht nicht, dann steig ab.
3. Wenn Du unsicher bist ob es geht, dann steig ab.
Diese drei Grundsätze helfen, gerade bei unerfahrenen Biker, Unfälle zu vermeiden. Es gilt immer noch, wer mit einem gebrochenen Schlüsselbein zu Hause sitzt hat weniger Fahrspass als wer mal kurz absteigt und ein paar Meter zu Fuss geht zwinker

Mtb Anfänger  •  22.04.2014 10:25


Nur Mitglieder können in diesem Forum Antworten schreiben.

Login | Registrieren

nach oben



 
       
    Regeln Impressum Datenschutz MTB-Forum-Sitemap Mountainbike-Forum Jörgs_Forum ©F.Aschoff    

und sehr unsicher