mtb-Forum

Das Mountainbike Forum

 

Mountainbike Forum

Mountainbike Touren

;-)

MTB für Schwergewicht

1 djonny

Hallo,

Ich bin auf der Suche nach einem neuen Bike und bin da auf diese Forum hier gestoßen.

Zuerst einmal zu mir Ich bin 1,77cm groß und habe ein Gewicht von 130kg (ich weiß ist zuviel)

Zurzeit besitze ich ein Trekkingbike, allerdings bin ich mit dem nicht ganz so zufrieden, Scheibenbremsen sind mechanisch mit Seilzug und für mein Gewicht fast zuwenig Bremskraft, des Weiteren ist die Federgabel wenn ich oben sitz immer komplett unten, leider kann man diese auch nicht einstellen.

Deshalb bin ich jetzt auf der Suche nach einem gutem MTB das mich die nächsten Jahre (auch mit weniger Gewicht) begleiten wird.

Das Rad wird zu 60% auf Straßen bewegt und 40% auf Schotter- Wald- und Wiesenwege
Wöchentlich fahre ich so ca. 100km

Da ich mich mit dem Thema überhaupt nicht auskenne hoffe ich das ihr mir bei der Entscheidung helfen könnt.

Budget ist +/- 1000€ lieber weniger jedoch sollte das P/L Verhältnis passen

Danke
Jonny

MTB für Schwergewicht  •  20.06.2011 14:27


2 iTry (Ex-Mitglied)

Hallo und Willkommen!

In deiner Gewichtsliga hab ich auch schon gespielt und das Radeln hat mir sehr geholfen! Also erstmal Thumbs Up die Entscheidung Rad zu fahren.

In dieser Zeit bin ich viel mit einem Ghost-Hardtail gefahren. Hat sich bewährt. Deshalb sprech hier hier mal meine Empfehlung für ein solches Gerät aus.

Dinge auf die du unbedingt achten solltest ist eine anständige Luftfedergabel (lassen sich gut aufs Gewicht des Fahrers abstimmen) und eine vernünftige Bremsanlage (vorzugsweise hydr. Scheiben mit mind. 185 er Scheiben) Beides hat bei unserer Körperfülle gut zu tun und da sollte nicht gespart werden.

Ansonsten wirste hier in deinem Preisrahmen einiges an Vorschlägen bekommen. Die Rahmen in dem Preissegment sind wohl überwiegen ordentlich verarbeitet und machen auch was mit.

Viel Erfolg beim Suchen und Spass beim radeln!

Ziel 2011: 1000 km - 105 kg Körpergewicht!

MTB für Schwergewicht  •  20.06.2011 14:44


3 maram

Hi,

bin auch so in Deiner Gewichtsklasse und habe auch lange gesucht. Bin dann auf das Bike hier

http://www.fun-corner.de/index.php?cat=WG000085&product=A007866&sidDEMOSHOP=er3jk76eti2kig69tnog4kit63

gestoßen und hab es mir dann auch nach einigen Nachforschungen und einer ausgiebigen Probefahrt gekauft.

Das einzige was ich im nachhinein noch gemacht habe ist das ich größere Bremsscheiben und andere Belege (alles in allem 90€) verbaut habe.

Laut Trek is das Bike sogar bis glaub 137kg freigegeben und das reicht wirklich.

Gruß Matthias

MTB für Schwergewicht  •  20.06.2011 17:03


4 gaylord

Im Prinzip sind Hardtails eine gute Lösung für den Anfang.

Das wichtigste ist Stabilität. Solange dein Einsatzbereich wie beschrieben bleibt ist alles kein Problem.

Aber solltst du plötzlich merken, das du ein Sportgerät unterm Hintern hast welches richtig geritten werden will, wirst du Probleme bekommen.

Warum? Die Laufräder werden es nicht aushalten. Für unsere Gewichtsklasse sind die meisten Laufräder zu schwach wenn es etwas "mehr" Gelände wird.

Also:

1. minimum eine Bremsscheibenkombination mit vorne 203mm und hinten 180mm
2. eine sehr steife Gabel wie zB. die RockShox Reba
3. später ev. ein Downhill-geeigneter Laufradsatz

Schaue dir doch mal mein grünes Hardtail an. Das wurde auf mich abgestimmt.

GAYLORD ZU ELVOX: KOMM, LAßT UNS MIT DEM TEUFEL TANZEN!!!

MTB für Schwergewicht  •  20.06.2011 23:54


5 djonny

Danke für die vielen Antworten.

@Gaylord
wo kann ich mir dein Bike ansehen? finde leider keinen Link

hast du empfehlungen für Bikes, weil mir ist kein Bike bekannt welches so große Bremsscheiben hat bzw. kennt jemand in Bgld/Wien/Wienumgebung einen Shop der Custom Bikes anbietet?

bzw. mit was für Kosten muss ich rechnen bei so einen Custom?

Danke
Jonny

MTB für Schwergewicht  •  22.06.2011 12:05


6 djonny

sorry für Doppelpost

hab jetzt heute intensiv nachgesehen und gemerkt das es nicht wirklich ein Fahrrad gibt das eben diese Bremsscheiben von Haus aus haben. Ausser Customs und die Kosten dafür sind über meinen Budget.

Jetzt hätte ich eine Frage und zwar hab ich mir überlegt das ich mir so um die 500€ irgendein gebrauchtes was eben schon hydraulische Scheibenbremsen bzw. eine gute Gabel (Rock Shox?) hat und würde mir für die restlichen Euronen einfach bessere Bremsen und Laufräder dazukaufen?

Im genauen hätte ich ein KTM Sport XT im Auge.
hätte eine Rock Shox Gabel glaub Dart 3 heißt die.

ist das Rad was gutes oder eher Crap?

Danke schonmal im voraus
Jonny

MTB für Schwergewicht  •  22.06.2011 20:25


7 Eifelyeti

Zitat von djonny

Danke für die vielen Antworten.

@[[Gaylord]]
wo kann ich mir dein Bike ansehen? finde leider keinen Link


Ich hab's gefunden zwinker http://www.mtb-forum.eu/gaylord-s-bike-custom-made-bike-by-g-weber-t-1953-1.html

MTB für Schwergewicht  •  22.06.2011 20:36


8 djonny

Danke für die Hilfestellung

möchte euch nur kurz Mitteilen für was ich mich entschieden habe.

Hab mir jetzt ein gebrauchtes Northern Lite entschieden mit folgenden Komponenten:

Schalthebel: Shimano XT
Schaltwerk: Shimano XTR
Umwerfer: Shimano XT
Kassette: Shimano XTR Übersetzung: 12/34
Bremsen-/hebel: Avid Juicy 7; 203 mm (vorne und hinten)
Kurbeln: Shimano XT
Innenlager : Octalink
Naben: Shimano Deore
Felgen: DT Swiss
Federgabel/-weg:Rock Shox Reba SL 100 mm

Der Vorgänger hat ungefähr das selbe Gewicht wie ich und hat es wegen umstieg auf Fully verkauft.

MTB für Schwergewicht  •  26.06.2011 11:35


9 DerBudenmann

F-F-F-Foooooootooooooo!!!! lächel

MTB für Schwergewicht  •  26.06.2011 11:44


Nur Mitglieder können in diesem Forum Antworten schreiben.

Login | Registrieren

nach oben



 
       
    Regeln Impressum Datenschutz MTB-Forum-Sitemap Mountainbike-Forum Jörgs_Forum ©F.Aschoff