mtb-Forum

Das Mountainbike Forum

 

Mountainbike Forum

Mountainbike Touren

;-)

MTB Referat

1 DJ_TriXX

Hi leute, ich melde mich auch mal wieder^^ aber nur weil ich ein Referat über MTBs halten muss und da müsst ihr mir mal helfen bäh

Also: Am besten wäre es, wenn mir jemand eine Liste erstellen könnte, mit allen Teilen, die an einem MTB so dran sind und was die bringen.

Yo, das is meine einzige Bitte an euch lach

Danke schonmal,

Stefan

Es kommt nicht nur auf's Aussehn an

MTB Referat  •  09.11.2009 14:07


2 simson

also wir müssen hier eigentlich garnichts!
aber als tip : guck bei

http://www.mtb-forum.eu/die-bikes-der-forenmitglieder-t-1288-1.html

dann guckst du dir so ein paar beschreibungen an und siest dann, was da so drann ist

zur funktion :
shaltung natürlich zum federn
federung zum schalten
und beim rahmen ist die haupsache, dass er sich dreht
die räder müssen stabil sein und dürfen nicht brechen


MTB Referat  •  09.11.2009 14:20


3 DJ_TriXX

Danke, dass du mir so hilfst. -.-
Eigentlich hätte ich was hilfreiches erwartet und keinen unnötigen Spam -.-

Es kommt nicht nur auf's Aussehn an

MTB Referat  •  09.11.2009 14:50


4 Bernie (Ex-Mitglied)

http://de.wikipedia.org/wiki/Mountainbike



www.mtb-schule.de - let there be trails.....

MTB Referat  •  09.11.2009 14:58


5 Lionel

vielleicht kann Dir ja dieser Thread "Referat über die Geschickte des Mountainbikes" weiterhelfen:
-->Referat über die Geschichte des Mountianbikes

MTB Referat  •  09.11.2009 15:28


6 elpatte (Ex-Mitglied)

Hier mal etwas über uns in Person:

Mountainbiker
Aus Stupidedia, der Enzyklopädie ohne Sinn!
Wechseln zu: Navigation, Suche

Mountainbiker sind Lebewesen, die in ihrer Freizeit nichts besseres zu tun haben, als auf ihren völlig überteuerten Enduroähnlichen Maschinen durch das Gelände zu Hetzen. Man trifft sie zumeist allein im Wald und Wiesenbereich an, wo sie total durchnässt und dreckig an einem vorbeiziehen. Sie sind meistens genauso gekleidet wie Radrennfahrer, d.h. hautenge Trikots und kurze Hosen in knallbunten Farben, die bei dem vielen Schlamm nicht mehr zu erkennen sind.

Einteilung

Hobbybiker: Sind daran zu erkennen, dass sie immer die besten Materialien, Bikes und Trikots besitzen und dies jedem auf die Nase binden müssen. Eigentlich sind es meist ehemalige Lizenzbiker, die auf der Kariereleiter abgestürzt sind, und nicht wirklich einen Plan vom Biken haben.

Lizenzbiker: Sind jene, die sich mit wenig Geld durchs Mountainbikerleben quälen müssen und einmal pro Woche zu Rennveranstaltung anzutreffen sind. Außerhalb des Rennens sind sie meist nicht ansprechbar, da ihnen die Kraft zum Reden fehlt.

Singlespeeder: Sind die wenigen, aber langsam wachsenden Deppen, die auf jegliche technische Fortschritte verzichten und sich ohne Gangschaltung und Federgabel abquälen müssen. Meist sind sie die, die jeden Berg hinauf rennen und bergab stürzen, weil sie taube Hände haben.

Futter
Ziemlich unromantisch ohne Picknickkorb
Ziemlich unromantisch ohne Picknickkorb

Mountainbiker ernähren sich während des Ausübens ihres Sportes hauptsächlich von Bananen, geklauten Fruchtriegeln, künstlich hergestellten Energiereigeln und Wasser (mit Iso-Pulver), das sie in Mengen aufsaugen. Sogut wie jeder Biker freut sich über eines dieser Dinge, wenn er sie irgendwo zugesteckt bekommt.

In der sonstigen Zeit ernähren sie sich sehr abwechslungsreich. So besteht ihr Speiseplan aus Nudeln mit Soße, Nudeln mit Butter, Nudeln mit saurer Sahne, Nudeln als Salathauptbestandteil, Nudeln mit Gemüse (weitestgehend verpönt) und Nudeln ohne irgend etwas oder etwas hier nicht mit aufgeführtem.

Zur Abwechslung nehmen sie manchmal auch Spaghetti oder Spätzle zu sich. Dies gewährleistet (angeblich) die Versorgung mit Kohlenhydraten, zu denen der Mountainbiker eine innige, leidenschaftliche und eine tiefster Liebe gleichende Beziehung hat.

Die zum Muskelaufbau und zur Regeneration benötigten Proteine nimmt der gemeine Mountainbiker durch die tierverachtende Praxis des Fleischessens zu sich, die trotzdem richtig ist, da Tiere Tiere sind. Zusätzlich werden Proteinshakes genutzt, die zwar nicht als Doping gelten, jedoch Bartwuchs bei Frauen bewirken können.

Geschichte

Die Mountainbiker haben sich aus den Radrennfahrern herausgebildet, um jenen zu zeigen, dass man sich das Leben auch schwer machen kann. Spioniere waren Rom Titchey und Fary Gisher im Bundesstaat des Gouvernators. Heutzutage hat jeder Mensch ein Mountainbike, und viele Menschen besitzen eines ohne über dessen Sinn und Funktion bescheid zu wissen. Es ist in den letzten 20 Jahren zu einer Art Revolution der Radfahrgeschichte gekommen, wobei die Mountainbiker über die Radrennfahrer glorreich siegten und bis heute damit angeben.

Feinde

Jeder Mountainbiker regt sich täglich mindestens einmal über Fußballer auf, da er selbst kein Ballgefühl hat. Alle Mountainbiker stehen in direkter Konkurrenz zueinander, leben also in einer Art Rangordnung. Der schnellste steht ganz oben. Die Todfeinde jedoch stellen Lipide, Nordic-Walker, Wanderer und Reiter mit oder ohne Pferde dar ("Jetzt macht doch mal langsamer die armen Tiere erschrecken sich noch").

Im Grunde ist die Rivalität zwischen den Radrennern und Mountainbikern jedoch nicht so arg. So beißen sich Mountainbiker und Rennradfahrer nur sehr selten, da fast jeder Mountainbiker im geheimen ein Rennrad in seinem Nest stehen hat. Zudem, und paradoxer Weise, zeichnen sich Treffen beider Arten durch eher kurze Kontaktphasen aus, da Rennradfahrer immer nur Grundlagen fahren und deswegen trotz ihres Vorteils auf der Straße immer nach wenigen Sekunden nur noch den obligatorisch dreckigen Rücken des Mountainbikers sehen.

Die größten Feinde sind Wanderer und der Nordic-Walker. Sie stören das natürliche Leben eines Mountainbikers alleine durch die Anwesenheit im Lebensraum desselbigen.

Motivation

Die Motivation des Mountainbikers liegt im unsagbar schönen Gefühl der Naturverbundenheit, dem unglaublich stimulierenden, hormonausschüttenden Sich-an-die-eigene-Grenze-bringen bei starken Schmerzen, dem selbstwertsteigerndem Gefühl die eigene Leistungsfahigkeit zu spüren, dem egoerquickendem Gefühl besser zu sein als Andere, dem Jogger in seiner Sportart überlegen zu sein, obwohl man sie nicht trainiert, dem berauschenden Gefühl bei wahnwitzigen Geschwindigkeiten durchs Unterholz zu bolzen und nicht zuletzt an der reinen Lust am besten Sport der Welt. Die wahren Gründe sind jedoch eher Angeberei und ein verdammt egoistisches Ego.

Umgang

Ein Mountainbiker hat ein unglaublich hohes Selbstwertgefühl, was dazu führt, dass er bei jedem Wetter fährt und damit angibt, bei wievielen Abfahrten er schon gestürzt ist. Bei einem Gespräch mit so einem Wesen muss man sich darauf einstellen, das der Mountainbiker nur von sich und seinem Sport redet, wobei ziemlich viele Wiederholungen auftreten, da ein solcher durch die vielen Stürze ein geringes Erinnerungsvermögen besitzt.

Warum ist es erlaubt, Tiere zu töten, um sie zu essen, aber nicht erlaubt, Pflanzen zu pflücken, um sie zu rauchen?

MTB Referat  •  09.11.2009 16:34


7 cebullka85

lach lach lach lach

Grüße aus Mannheim

MTB Referat  •  09.11.2009 17:32


8 Stützrad

Zitat von elpatte

wobei ziemlich viele Wiederholungen auftreten, da ein solcher durch die vielen Stürze ein geringes Erinnerungsvermögen besitzt.

Ähhh, also, Ähh weiß hier vielleicht grad mal jemand
worum es jetzt gerade geht?


lach lach lach

Warum ich so wenig Zeit zum Biken habe... www.wohnhoehle.de.vu

MTB Referat  •  09.11.2009 17:52


9 MadMeX (Ex-Mitglied)

Habts ihr gut, dürft solch schöne Themen nehmen, ich muss eins über Anna Seghers machen.

Aber schau dir mal die geposteten Links an, außer den zu Stupidedia, der wird dir wenig bringen.

!Alle schieben Optik!

MTB Referat  •  09.11.2009 21:21


10 -+-Chris-+-

Uh, ich hab hier noch garnicht das geschrieben, was ich meinte, geschrieben zu haben.
Mein Bruder hat auf das Referat ne 2 oder 3 bekommen (weißnichtmehr so genau), jedenfall meinte seine Lehrerin, es wäre eine Note besser gewesen, wenn er auch was über "Normale Mountainbikes" (In unserem Jargon ATB) erzählt hätte - dazu sag ich mal nichts...

MTB Referat  •  16.05.2010 19:43


11 Biker1995

meinte seine Lehrerin, es wäre eine Note besser gewesen, wenn er auch was über "Normale Mountainbikes" (In unserem Jargon ATB) erzählt hätte - dazu sag ich mal nichts...
Booaahh ich kenn sowas lehrer die sich nicht informieren wütend wütendgebe ich dir recht cris mit den 'Normalen MTB s' bäh

MTB Referat  •  31.05.2010 15:52


Nur Mitglieder können in diesem Forum Antworten schreiben.

Login | Registrieren

nach oben



 
       
    Regeln Impressum Datenschutz MTB-Forum-Sitemap Mountainbike-Forum Jörgs_Forum ©F.Aschoff