mtb-Forum

Das Mountainbike Forum

 

Mountainbike Forum

Mountainbike Touren

;-)

MTB Reifen

kann mir eine von euch einen unkaputtbar Reifen bis maximal 50€ empfehlen in 2,25?

1 maeff88

Moin Moin,

kann mir eine von euch einen unkaputtbaren MTB-Reifen bis maximal 50€ empfehlen in 2,25?

Ich hatte schon den http://www.bike-mailorder.de/shop/MTB/Reifen-Schlaeuche/Schwalbe/Reifen-26-Schwalbe-Marathon-Extreme-Double-Defense::13625.html ins Auge gefasst, doch irgendwie kann ich mich nicht recht mit diesem Reifen anfreunden.
Ich brauche einen extrem robusten Reifen primär fürs Gelände, er sollte aber auch mal auf einer Straße auf der ein paar Scherben liegen nicht gleich ableben was mein Nobby Nic von Schwalbe heute getan hat wütend

Von mir aus kann es auch ein 2,3 oder 2,35 Reifen sein ich weiß nur nicht ob dieser dann noch mit meinem Bike kompatibel ist, breiter ist ja meistens besser lächel

Danke für eure Hilfe

Mit freundlichen Grüßen

maeff88

MTB Reifen  •  23.08.2010 21:23


2 heifisch (Ex-Mitglied)

Hm, als den Reifen den du dir angeguckt hast ist sicher kein MTB-Reifen. Zudem ist robust auf der Straße was anderes als im Gelände. Auf der Straße will man sich möglichst keine Scherben einfahren, oder sonst was. Im Gelände das ebenfalls nicht, aber zusätzlich soll er noch einen gewissen Durchschlagsschutz bieten. Was willst ud denn mit dem Reifen machen? Sonst würd ich dir nen DH-Reifen empfehlen, den kriegst du schwer platt. zwinker

Erst wenn du im Sarg liegst, kannst du sicher sein, dass man dich zum letzten Mal reingelegt hat.

MTB Reifen  •  23.08.2010 21:26


3 maeff88

Zitat von heifisch

Hm, als den Reifen den du dir angeguckt hast ist sicher kein MTB-Reifen. Zudem ist robust auf der Straße was anderes als im Gelände. Auf der Straße will man sich möglichst keine Scherben einfahren, oder sonst was. Im Gelände das ebenfalls nicht, aber zusätzlich soll er noch einen gewissen Durchschlagsschutz bieten. Was willst ud denn mit dem Reifen machen? Sonst würd ich dir nen DH-Reifen empfehlen, den kriegst du schwer platt. zwinker

Wie gesagt priär Gelände aber halt auch mal Straße!
Der Weg zu meiner Arbeit besteht zu 75% aus Waldwegen und zu 25% aus Asphalt, auf diesen 25% habe ich mir heute den Nobby Nic kaputt gemacht wütend und mir noch ne schöne Scherbe beim Flickversuch in den Finger gejagt.

Ich will so ein Mix gut im Gelände robust auf der Straße, gibt es sowas?

MTB Reifen  •  23.08.2010 21:31


4 heifisch (Ex-Mitglied)

Schwierig. Aber ich würde dir nichmehr als den NobbyNic empfehlen. Aber diesmal mit Doppelkarkasse. Da kommt dann nicht so einfach was durch. zwinker

Erst wenn du im Sarg liegst, kannst du sicher sein, dass man dich zum letzten Mal reingelegt hat.

MTB Reifen  •  23.08.2010 21:37


5 cubetreter (Ex-Mitglied)

Maeff
Ich habe vor ein paar Wochen meinen Raicing Ralph und NobyNick im fast neuen Zustand runtergeworfen hmmmSeit dem fahre ich FatAlbert vorne und hinten.Und wo ich fahre. hmmm staunNur Wald und Schotter.Durch Dornen und alles was im Weg liegt.Null Probleme.Kumpel hatte glaube ich NN vund h drauf.Der hat schon mehrmals nen Platten.Greif in die Tasche,fahr FA und sei glücklich und zufrieden. lächelAber Vorsicht.Die Reifen sind nicht tauschbar. staunSteht drauf.Vorne und Hinten in DD

MTB Reifen  •  23.08.2010 22:23


6 maeff88

Zitat von cubetreter

Maeff
Ich habe vor ein paar Wochen meinen Raicing Ralph und NobyNick im fast neuen Zustand runtergeworfen hmmmSeit dem fahre ich FatAlbert vorne und hinten.Und wo ich fahre. hmmm staunNur Wald und Schotter.Durch Dornen und alles was im Weg liegt.Null Probleme.Kumpel hatte glaube ich NN vund h drauf.Der hat schon mehrmals nen Platten.Greif in die Tasche,fahr FA und sei glücklich und zufrieden. lächelAber Vorsicht.Die Reifen sind nicht tauschbar. staunSteht drauf.Vorne und Hinten in DD

Wie kann ein Reifen nicht tauschbar sein?? Und was bedeutet DD? staun

MTB Reifen  •  23.08.2010 22:36


7 IREDB0ARISCH (Ex-Mitglied)

Der FA ist nicht tauschbar, da es eine Version für das Vorderrad und eine für das Hinterrad gibt (Richtungsgebunden). Das bedeutet, dass man, sollte man den HR schon etwas mehr runtergefahren haben, die Reifen nicht von hinten nach vorne und umgekehrt montieren kann.

DD = Double Defense und bedeutet soviel wie erhöhter Pannenschutz.
Letztes Jahr fuhr ich Schwalbe NN und FA als DD und hatte keine einzige Panne.

Lernen, ohne zu denken, ist eitel. Denken, ohne zu lernen, ist gefährlich.

MTB Reifen  •  23.08.2010 22:44


8 cubetreter (Ex-Mitglied)

Zitat von IREDB0ARISCH

Der FA ist nicht tauschbar, da es eine Version für das Vorderrad und eine für das Hinterrad gibt (Richtungsgebunden). Das bedeutet, dass man, sollte man den HR schon etwas mehr runtergefahren haben, die Reifen nicht von hinten nach vorne und umgekehrt montieren kann.

DD = Double Defense und bedeutet soviel wie erhöhter Pannenschutz.
Letztes Jahr fuhr ich Schwalbe NN und FA als DD und hatte keine einzige Panne.

Das liest man doch gerne lächel

MTB Reifen  •  24.08.2010 09:58


9 eggen

Wenn ich das richtig gelesen habe geht es nur um den Weg zur Arbeit?

Und da über Straßen und Waldwege- da würde der Marathon schon gehen.

Der Marathon extreme ist für Globetrotter gemacht die hohe Laufleistung und extreme Pannansicherheit haben wollen/ müssen und gleichzeitig auch abseits der befestigten Wege fahren wollen.

Von der Pannensicherheit her ist der Reifen wahrscheinlich nicht schlagbar- ich habe einen Marathon plus ~8000 Km ohne Panne gefahren!

Da kommen die NN und FA nicht mit, dafür hat der Marathon im richtigen Gelände das Nachsehen wobei das Profil schon einigen Grip bieten sollte.

Hier könnte Ihre Werbung stehen! zwinker

MTB Reifen  •  24.08.2010 10:10


10 cubetreter (Ex-Mitglied)

Zitat von eggen

Wenn ich das richtig gelesen habe geht es nur um den Weg zur Arbeit?

Und da über Straßen und Waldwege- da würde der Marathon schon gehen.

Der Marathon extreme ist für Globetrotter gemacht die hohe Laufleistung und extreme Pannansicherheit haben wollen/ müssen und gleichzeitig auch abseits der befestigten Wege fahren wollen.

Von der Pannensicherheit her ist der Reifen wahrscheinlich nicht schlagbar- ich habe einen Marathon plus ~8000 Km ohne Panne gefahren!

Da kommen die NN und FA nicht mit, dafür hat der Marathon im richtigen Gelände das Nachsehen wobei das Profil schon einigen Grip bieten sollte.
Er schreibt doch daß er im Gelände fährt und sich mit dem Marathon nicht richtig anfreunden kann staun

MTB Reifen  •  24.08.2010 10:25


11 Patty5497

wie wärs den mit dem smart sam?
der ist perfekt dafür zwinker
mfg PAtty

MTB Reifen  •  24.08.2010 12:12


12 Frodo

genau, mit dem hab ich weniger platten als mit meinem NobbyNic^^

MTB Reifen  •  24.08.2010 16:27


13 montagestaender (Ex-Mitglied)

ähm vieleicht was anderes als schwalbe. michelin wird momentan sehr hochgelobt und ich mag die schon seit jahren. sind bei weitem auch nicht so teuer wie schwalbe...

ich persönlich fahre zz den maxxis monorail und bin ziemlich begeistert. für das bisschen profil hat der sehr guten grip. nur halt nicht wenn es matschig wird.

meines wissens nach ist der nobby nic nicht grade der haltbarste und auch nicht der pannensicherste.

MTB Reifen  •  24.08.2010 16:32


14 IREDB0ARISCH (Ex-Mitglied)

Zitat von montagestaender


......meines wissens nach ist der nobby nic nicht grade der haltbarste und auch nicht der pannensicherste.

Wenn man als Gewichtsfetischist die leichten EVO Reifen nimmt, mag das zutreffen.
Die DD dagegen (egal ob NN oder FA), halten einiges aus und fahren sich nicht so schnell ab.

Wie es mit der Pannensicherheit bei den Michelins ist, schwer zu sagen. Erst die 2.4'er Versionen werden in der sichereren "reinforced" Version angeboten.





Lernen, ohne zu denken, ist eitel. Denken, ohne zu lernen, ist gefährlich.

MTB Reifen  •  24.08.2010 18:18


15 montagestaender (Ex-Mitglied)

naja das mit den reifen ist halt ein endloses thema und bruht wohl auch viel auf meinungen und sowas. diese diskussionen hatte ich aber schon so oft im stumpjumperforum das ich da eigentlich gar nicht mehr viel neues zu sagen kann und mag. da hat halt jeder seine erfahrungen gemacht...
ich kopiere einfach grade mal meinen beitrag aus dem forum hier rein zwinker
Zitat von: montageständer am 09. Januar 2010, 23:29:59
also ich habe inzwischen ja auch einige verschiedene reifen durch, liegt daran das ich das nehme was ich grad günstig bei uns im laden abgreifen kann flöten , und muss sagen das mich von den bisherigen modellen einmal michelin (war allerdings auch ein tubeless) und bisher dder maxxis monorail überzeugt hat.
ich muss allerdings sagen das der monorail doch auch seine grenzen hat. vor allem wenn es matschig ist. allerdings ist der angesichts seines profils für sowas auch nicht gedacht...aber in anbetracht dieses "minimal" profils bietet der reifen überaschend sehr viel grip. ausserdem scheint er auch sehr lange zu halten, aber da kann ich noch nicht soviel zu sagen weil ich nicht viel gefahren bin dieses jahr. aber so um die 300 km hat er schon und das profil ist eigentlich noch nicht wirklich angegriffen. die pannensicherheit ist allerdings nicht besonders erwähnens wert und liegt bei diesem exemplar nur im durchschnitt.
so rein im geistig geschätzten vergleich muss ich auch sagen das die maxxis ein besser "durchschnittsbild" abgeben.
von den leuten die ich kenne und weiß das sie maxxis und schwalbe im direkten vergleich gefahren sind, sind drei von vier bei maxxis geblieben.

an dieser stelle will ich aber auch mal sagen das sich, meiner meinung nach, die reifen nicht wirklich viel geben wenn man die gleiche klassen direkt miteinander vergleicht. also zumindest bei exemplaren die ich kenne und gefahren bin. aber ich schliesse mal daraus das es bei anderen reifen nicht wirklich anders ist.
im großen und ganzen denke ich mal das ein reifen ein bestimmten %-satz an fähigkeiten hat und diese % kann man dann individuel bei jeder reifenkonstruktion verteilen. also auf gripp, gewicht, rollwiderstand, pannensicherheit usw. . wenn also ein reifen irgendwo besonders gut ist, finde ich es nur wahrscheinlich das er in nem anderen gebiet eben leichte schwächen haben wird.

fazit:
ich denke man kann also einen reifen sehr spezifisch auf eine sache züchten, zb downhill, wo er richtig gut ist. allerdings wird er dann auf anderen gebieten ziemlich lausig sein.
ein guter allrounder wird einem immer einen annehmbare performance liefern aber auch nie wirklich ein ass in einem speziellen gebiet sein.
jeder reifen hat einen bestimmten "charakter" sowie jeder fahrer ein bestimmten "fahrstil" hat.
nun gilt es halt das man den charakter findet der am besten zu seinem stil passt.
also kann man eigentlich nicht sagen es gibt schlechte oder gute reifen, viel mehr ist es so das es fast nur unpassende reifen gibt. je weiter der richtige charakter von dem eigenen stil entfernt ist, dest höher ist die wahrscheinlichkeit das man:"was für ein mist reifen!".

allerdings rede ich hier jetzt auch von generell guten reifen. aber bisher haben sich die leute die reifen aus dem globus oder hela gefahren sind auch nicht wirklich über die dinger beschwert dingens .

achja, mal ein beispiel das ich kenne:
conti mountainking 2.4...
anfänglich sehr begeistert weil das ding sau leicht ist und sehr wenig rollwiderstand hat. im trockenen hat der, bis auf die pannensicherheit, nicht wirklich was zu wünschen übrig gelassen. als es allerdings nass wurde hätte ich auch mit nem slick fahren können so schlimm war der.
also ging das geringe gewicht auf kosten der pannensicherheit,
der gripp ist wohl durch die sehr weiche mischung gekommen die sich allerding abartig schnell abgefahren hat.
das ist zum beispiel für mich ein sehr spezifizierter reifen gewesen und nicht grade ein allrounder. wenn man weiß wo und was man fährt dann ist so ein reifen einem allrounder im vorteil, aber mal ehrlich, ich für meinen teil (wenn ich kann flöten ) fahre mit meinem rad eigentlich alles und auch bei jedem wetter. was also soll ich mit so nem spezialisierten reifen?!

achso,...das ist ja jetzt schon fast ein allgemeines off-topic zu dem thema Grinsend
egal ich sende es jetzt trotzdem Grinsend Prost
wenn man aber jetzt kdueck nimmt
Zitat von: kdueck am 08. Februar 2010, 16:57:27
Das Thema Reifen wird immer dann nutzlos, wenn man Einsatzort, Jahreszeit, Fahrergewicht und Fahrstil nicht berücksichtigt. Z.B. habe ich gute Erfahrungen mit den Mountain King 2.4 UST gemacht. Er ist gerade bei Nässe deutlich sicherer als der Nobby Nic. Ich fahre ihn deshalb schon die zweite Saison von Herbst bis Frühling im Mittelgebirge. Wenn man überwiegend Touren fährt, die mit so manchem technischen Trail und auch mal den einen oder anderen ruppigen Downhill angereichert sind, habe ich nur gutes zu berichten. Allerdings wiege ich nur 70kg und gehe mit den Bremsen nicht willkürlich um. Natürlich ist der Verschleiß bei diesem recht weichen Reifen spürbar höher als beim Fat Albert. Für den Sommer finde ich die NN besser - gerade in Kurven. Fazit: Für's Mittelgebirge sind mir leichte und zuverlässige Reifen wichtig. Diese Voraussetzungen haben sich bei mir mit NN UST im Sommer und MK UST im Winter erfüllt. Lediglich 1 Panne in 2 Jahren. Und die auch nur, weil ich den schon recht abgefahrenen MK im heißen Sommer gefahren bin.

, der sagt über den mountainking was ganz anderes. da sieht man mal wie subjektiv die ganze sache auch ist... Prost
ähm sind ein paar zitate im zitat aber ich denke man weis was gemeint ist. reifen ist halt ne individuelle sache lächel

MTB Reifen  •  24.08.2010 18:49


16 IREDB0ARISCH (Ex-Mitglied)



Lernen, ohne zu denken, ist eitel. Denken, ohne zu lernen, ist gefährlich.

MTB Reifen  •  24.08.2010 20:32


17 montagestaender (Ex-Mitglied)

kaffe rüberschieb bäh

MTB Reifen  •  24.08.2010 20:43


18 Basher (Ex-Mitglied)

Auch einen trinkt ...


...der sich nach hübschen Bike´s umdreht

MTB Reifen  •  24.08.2010 20:49


19 montagestaender (Ex-Mitglied)

kaffe für alle lächel und wer kümmert sich um kekse und kuchen lächel

MTB Reifen  •  24.08.2010 20:51


20 maeff88

Zitat von IREDB0ARISCH

Zitat von montagestaender


......meines wissens nach ist der nobby nic nicht grade der haltbarste und auch nicht der pannensicherste.

Wenn man als Gewichtsfetischist die leichten EVO Reifen nimmt, mag das zutreffen.
Die DD dagegen (egal ob NN oder FA), halten einiges aus und fahren sich nicht so schnell ab.

Wie es mit der Pannensicherheit bei den Michelins ist, schwer zu sagen. Erst die 2.4'er Versionen werden in der sichereren "reinforced" Version angeboten.


Muss ich erst mal gucken ob bei mir 2,4er Reifen drauf passen.

Aber danke für deine Hilfe

MTB Reifen  •  24.08.2010 22:31


21 edding500

HALLO HILFE !!!


SUCHE EINEN NEUEN REIFEN: DERZEIT FAHRE ICH EINEN NOBBY NIC
26 X 2,25 DER ERNEUERT WERDEN MUSS:

SUCHE EINEN REIFEN DER ART BLOß OHNE DIESE RIESEN WEISSEN SCHRIFTZÜGE: KENNT JEMAND EINEN REIFEN DER KOMPLÄTT SCHWARZ IST ? ODER SO ?

VIELEN DANK VORAB

MTB Reifen  •  06.09.2010 17:18


22 cubetreter (Ex-Mitglied)

Zitat von maeff88

Zitat von IREDB0ARISCH

Zitat von montagestaender


......meines wissens nach ist der nobby nic nicht grade der haltbarste und auch nicht der pannensicherste.

Wenn man als Gewichtsfetischist die leichten EVO Reifen nimmt, mag das zutreffen.
Die DD dagegen (egal ob NN oder FA), halten einiges aus und fahren sich nicht so schnell ab.

Wie es mit der Pannensicherheit bei den Michelins ist, schwer zu sagen. Erst die 2.4'er Versionen werden in der sichereren "reinforced" Version angeboten.

Ich habe div.Michelinfahrer mit Platten gesehen wütend.Daum fahre ich F-A bäh lächel
Muss ich erst mal gucken ob bei mir 2,4er Reifen drauf passen.

Aber danke für deine Hilfe



Wären wir anders,würden wir nicht Mountainbiken

MTB Reifen  •  07.09.2010 08:58


23 cubetreter (Ex-Mitglied)

Zitat von edding500

HALLO HILFE !!!


SUCHE EINEN NEUEN REIFEN: DERZEIT FAHRE ICH EINEN NOBBY NIC
26 X 2,25 DER ERNEUERT WERDEN MUSS:

SUCHE EINEN REIFEN DER ART BLOß OHNE DIESE RIESEN WEISSEN SCHRIFTZÜGE: KENNT JEMAND EINEN REIFEN DER KOMPLÄTT SCHWARZ IST ? ODER SO ?

VIELEN DANK VORAB
Es gibt sie auch ohne weiße Aufschrift bäh

Wären wir anders,würden wir nicht Mountainbiken

MTB Reifen  •  07.09.2010 09:00


24 nils

Zitat von edding500

HALLO HILFE !!!


SUCHE EINEN NEUEN REIFEN: DERZEIT FAHRE ICH EINEN NOBBY NIC
26 X 2,25 DER ERNEUERT WERDEN MUSS:

SUCHE EINEN REIFEN DER ART BLOß OHNE DIESE RIESEN WEISSEN SCHRIFTZÜGE: KENNT JEMAND EINEN REIFEN DER KOMPLÄTT SCHWARZ IST ? ODER SO ?

VIELEN DANK VORAB


Gibt genug Reifen, die annähernd schwarz sind. Einfach mal Artikelbilder in den einschlägigen Onlineshops checken.
Aber warum SCHREIST du?
Gruß

MTB Reifen  •  07.09.2010 09:21


25 FlatAlbert

GUTE FRAGE!!!
das kommt voll komisch, wenn du so schreibst zwinker

MTB Reifen  •  07.09.2010 09:41


26 folienmaster

Ein Edding 500 ist scho recht dick! zwinker

Kann dir edding 800 in schwarz empfehlen der is nuch a weng dicker! lach

Schau dir halt mal Conti, Maxxis, Michelin usw. an und such dir einen raus, der zu dir passt.





gruss ws ws home

MTB Reifen  •  07.09.2010 09:52


Nur Mitglieder können in diesem Forum Antworten schreiben.

Login | Registrieren

nach oben



 
       
    Regeln Impressum Datenschutz MTB-Forum-Sitemap Mountainbike-Forum Jörgs_Forum ©F.Aschoff    

kann mir eine von euch einen unkaputtbar Reifen bis maximal 50€ empfehlen in 2,25? (MTB Reifen)