mtb-Forum

Das Mountainbike Forum

 

Mountainbike Forum

Mountainbike Touren

;-)

Neue Kette rutscht durch

1 DiscoStue

Hallo alle miteinander!

Für alle die es interessiert möchte ich mich hier kurz vorstellen. Mein eigentliches Anliegen findet ihr weiter unten.

Ich heiße Julian, bin 21 Jahre alt und treibe hier unter dem Synonym Disco Stu(e) (ein Charakter aus "den Simpsons") mein Unwesen zwinker. Ich bin Anfänger bzw. Einsteiger im Mountainbiking und fahre jetzt seid knapp zwei Jahren gelegentlich durch die Wälder im Ahrtal. In der Regel nutze ich die Waldautobahn um Kilometer zu machen und die Kondition aufzubauen und lasse bei der Abfahrt keinen "Trail" aus. Alles was ich fahrtechnisch noch nicht bewältigen kann gehe ich langsam an und versuche zunächst durch Gleichgewicht und Kontrolle sicher z.B. durch Spitzkehren zu kommen. Klappt’s mal nicht wird das Rad geschultert und die Passage wiederholt. Mittlerweile habe ich richtig Laune auf das Hobby bekommen und ich habe das Gefühl ich wachse langsam aus meinem MTB (Cube Aim SL, 21" Rahmen, 29" Laufräder (2014)) raus. Das Rad habe ich mir gekauft um "reinzukommen" und mir die Möglichkeit offen zu lassen es nur für den Alltag zu nutzen falls das Hobby doch nichts für mich ist. Nach einer 820km Tour in 8 Tagen von Seefeld in Tirol nach Bad Neuenahr im August 2015 habe ich mich dann noch mehr mit dem Virus infiziert gefühlt. Im Oktober habe ich dann einen Fahrtechnikkurs gemacht bei dem mein Rad auf ganzer Linie den Dienst quittierte. Ich hatte 3 Snake-Bites durch die Empfehlung den Luftdruck zu senken (davor bin ich immer mit 3,5 Bar gefahren - Newbie eben lach) und die Kette ist gerissen. Zur Vorbereitung auf den Seefeld Trip habe ich das Rad zu einem örtlichen Fahrradhändler gebracht, der mir für 70 öcken die Laufräder zentriert, Bremsblöcke erneuert und die Kette geschmiert hat. Als wäre das nicht schon teuer genug hat er mich telefonisch auch auf eine verschlissene Kette aufmerksam und bot mir einen Austausch von Kette, Kassette, Innenlager und Kurbel für weitere 160€ an. Ich bin angesichts dieser Summe fast aus allen Wolken gefallen und habe mich über Qualität, schnellen Verschleiß und Preis aufgeregt. Nun gut, mittlerweile ist auch bei mir angekommen das ein Rad bei täglichem gebrauch incl. einiger Wheelieversuche im Hacketreter Style auch verschleißen darf. Und bei meiner mangelnden Pflege im Sinne von jede Woche Kette ölen oder auf die Schaltkombinationen achten auch seine Gebrauchsspuren davonträgt.
Ich mache zurzeit eine Ausbildung zum Hotelfachmann und bin dadurch finanziell limitiert. Auch finde ich es erstaunlich mit wie wenig Servicegedanken, Freundlichkeit und Kompetenz viele der örtlichen Fahrradläden ihren Kunden begegnen. Etwas beleidigt über diese Tatsache habe ich mich entschieden Werkzeug anzuschaffen und selbst zu lernen wie ich Reparaturen durchführen kann. Mein altes Stadtrad habe ich schon zerlegt und gewartet und es ist mir erstaunlich gut gelungen. Nun soll das Aim mein Testobjekt werden.


So nach diesem Roman nun aber zu meinem Eigentlichen Anliegen lächel

Nach dem Fahrtechnikkurs habe ich auch die Entscheidung gefällt mir ein neues Rad anzuschaffen. Nachdem ich in Seefeld leihweise ein Conway mit XT-Ausstattung und Fox Gabel gefahren bin, bin ich regelrecht geil auf dieses Ausstattungslevel. In Zukunft wird kein Weg an einem Fully vorbei führen doch für den Moment soll es ein Hardtail auf XT Niveau werden da ich so ca. 1000€ günstiger dabei bin und immer noch einen super Einstieg in das Hobby habe. Budget habe ich von 1000€ auf 1500€ Aufgestockt. Ich spare noch fleißig um mir Anfang April ein Grand Canyon AL SLX 7.9 zu leisten. Bestellt ist es noch nicht, aber soweit entspricht es dem Plan. Vor allem die 10,9 KG Gewicht sprechen mich sehr an und das hohe Ausstattungsniveau. Eine Überlegung zur Zeit ist noch auf das 8.9 zu gehen, wobei ich nicht sicher bin ob ich den Mehrwert von XT Bremsen und Fox Gabel brauche. (Habe insgesamt leider kaum Ahnung von Federgabeln) Dachte da eher an eine Teleskopsattelstütze. Was haltet ihr von dieser Wahl?

Der Antrieb vom Cube Aim SL 29" (2014) ist komplett verschlissen. Ich habe bereits Kette (CN-HG71 6-/7-/8- fach) und Kassette (CS-HG51-8, 11-32) getauscht, allerdings rutscht die Kette auf dem mittleren Kettenblatt (Kurbel) beim Antreten durch. Ich vermute es liegt am Verschleiß des Kettenblatts und nicht an der Kettenlänge, denn auf allen anderen Schaltkombinationen ohne das mittlere Kettenblatt tritt dieses Problem nicht auf. Also ist die Überlegung Kurbel und Innenlager zu tauschen, oder kann man auch nur das Kettenblatt ersetzen? Das Rad soll bis April noch die ein oder andere Tour überstehen, danach werde ich es ausschließlich für den Weg zur Arbeit oder zu Schule nutzen. Passen diese Komponenten und gibt es noch etwas zu beachten?
Innenlager BB-UN55
Kurbel FC-M361


Bei der Grundreinigung sind mir gelbe flecken auf den Reifen aufgefallen. Ich vermute das ist ein Verschleißanzeiger von Schwalbe, sodass ich diese auch direkt tauschen möchte.
Am besten soll etwas robusteres drauf, damit ich auch mal mit 1,8 bis 2 Bar durch den Wald fahren kann ohne ständig Platten einzufahren. Jetzt bin ich allerdings über das tolle Internet darauf gestoßen, dass Schwalbe eine spezielle Serie der Smart Sams für Cube angefertigt hat. Diese hat eine Breite von 2,1" und nicht wie im Datenblatt unten angegeben 2,25". Da ich einmal einen leichten Schlag drin hatte und dieser schon dazu führte, dass der Reifen am Umwerfer schleift gehe ich davon aus, dass ich keinen dickeren Reifen einbauen kann. Oder gibt es da Tricks und Möglichkeiten?
Wollte eigentlich einen Rocket Ron Evo oder Nobby Nic Evo in 29" x 2,25" montieren.





Datenblatt zum Cube

Rahmen Aluminium Lite, AMF, 29 RFR-Geometry
Rahmenmaterial Aluminium
Steuersatz FSA No.10 semi-integrated, 1 1/8
Gabel SR Suntour XCT MLO 29, 100mm
Federweg vorn 100mm
Laufradgröße 29
Felgen CUBE ZX24 Disc 29
Felgenmaterial Aluminium
Nabe vorn Shimano HB-RM35
Nabe hinten Shimano FH-RM35
Reifen vorn Schwalbe Smart Sam 2.25
Reifen hinten Schwalbe Smart Sam 2.25
Bremse vorn Shimano BR-M395, hydr. Discbrake (160mm)
Scheibe vorn Umbau auf Shimano SLX DISC Scheibe SM-RT68 Ice-Tech Ø 180 mm
Adapter vorn Shimano VR BR-Adapter PM/PM 180 mm
Bremse hinten Shimano BR-M395, hydr. Discbrake (160mm)
Bremshebel Shimano BR-M395, hydr. Discbrake
Kurbelsatz Shimano Acera FC-M361, 42x32x22T, Shimano BB-UN26
Pedale Shimano PD-MX80 Saint
Antrieb 3 x 8
Umwerfer Shimano Altus FD-M310, Top Swing, 34.9mm
Schaltwerk Shimano Alivio RD-M410, 8-Speed
Schalthebel Shimano Altus SL-M310 Rapidfire-Plus
Vorbau CUBE Performance, 31.8mm
Lenker CUBE Rise Trail Bar, 700mm
Griffe Cube Fritzz Griffe
Sattel Scape Active 8
Sattelstütze CUBE Performance Post, 30.9mm
Sattelklemme RFR Varioclose 34.9mm
Gewicht 13,5kg
Marke Cube
Modelljahr 2014
Farbbezeichnung lime blue
Geschlecht Men
Größe 21“




Auf jeden Fall schon mal vielen Dank allein fürs Lesen meines ersten Posts. Hoffe es ist noch in erträglicher Länge.
Euch noch einen schönen Sonntag!
LG Julian


Neue Kette rutscht durch  •  10.01.2016 16:00


2 B.C.

KB's lassen sich auch einzeln erwerben!

KLICK!

... und HIER auch ein paar robustere Reifen! zwinker

Currywurst with Soul !!

Neue Kette rutscht durch  •  10.01.2016 16:31


Nur Mitglieder können in diesem Forum Antworten schreiben.

Login | Registrieren

nach oben



 
       
    Regeln Impressum Datenschutz MTB-Forum-Sitemap Mountainbike-Forum Jörgs_Forum ©F.Aschoff