mtb-Forum

Das Mountainbike Forum

 

Mountainbike Forum

Mountainbike Touren

;-)

Neulingsfrage zum Ändern der Übersetzung

1 Clay2F

Hallo Forum,

Ich bin hier absolut neu und bräuchte mal ein klein wenig hilfe.

Ich bin seid kurzem Besitzer eines 2012er Specialized Rockhopper Comp 26".

Verbaut ist:

Umwerfer:
Shimano Acera, 9-speed, 34.9mm clamp, top-swing, dual-pull
(FD-M390)

SCHALTWERK:
Shimano Deore Shadow, 9-speed, SGS cage
(RD-M592)

SCHALTHEBEL:
Shimano Acera, 9-speed Rapidfire plus, SL type w/ optical display
(SL-M390)

KASSETTE:
Shimano 9-speed, 11-34t
(CS-HG20-9)

KETTE:
KMC X-9, 9-speed, reusable Missing Link
(116 Glieder glaube ich)

KURBELGARNITUR:
Shimano Acera, 3pc, 9-speed, Octalink spline
(FC-M391)

KETTENBLÄTTER:
44/32/22, replaceable
(FC-M391)


Meine Überlegung ist jetzt vorne das 44er (FC-M391) Kettenblatt gegen das 48er(FC-M391-8) zutauschen, wobei die beiden kleinen (22 und 32) bleiben sollen.

Mir geht es im Endeffekt nur darum, auf der Straße ein bisschen weniger pedalumdrehung machen zu müssen und fixer voran zukommen.

Ist das ganze überhaupt möglich oder scheitert es an den anderen Komponenten?

LG

Clay

Neulingsfrage zum Ändern der Übersetzung  •  21.06.2015 13:07


2 OldenBiker

Kannst Du knicken. Zum einen schafft der Umwerfer das nicht, zum anderen musst Du auch das kleine größer wählen.
Die Kette muss auch neu, da sie sonst zu kurz ist.

Fahre selber als großes 'n 46er und musste zumindest das kleine Blatt von 22 auf 26 vergrößern. Ist bei 'ner 11/32 Kassette erstmal im Anstieg ungewohnt.

Und viel schneller wirst Du mit dem 48er Blatt auch nicht sein, außer, Du hast die Kraft, dass auch zu treten. Bei 44/11 kommt man bis knapp 60 km/h. Dazu ist aber schon mächtig Power nötig. Und wenn man's schafft, dann nur sehr kurz.


Neulingsfrage zum Ändern der Übersetzung  •  21.06.2015 14:59


3 Mr.Mountainbike (Ex-Mitglied)

Wie schnell möchtest du den fahren,in Km/h ausgedrückt?Ich behaupte mal,dass wir recht gut bei der Sache sind.Einer von uns hat in seiner Ak 3 Villingen gewonnen.Heute beim BlackForest 6 im gesamt.Voriges Jahr haben wir mit zwei vierer Teams in Duisburg gewonnen.Mixed und Master.Reicht das?Und glaube mir,wir alle fahren und brauchen keine riesen Blätter.Wo für?Mit 38X11 fahren wir auch 48 Km/h.Und das auf längeren Strecken.Mit der Übersetzung trainieren wir mit Trialethen zusammen.Und die fahren uns nicht weg.Bis auf Ausnahmen.
Wie lange kannst du denn unter Vollast die 44X11 bis Anschlag treten?Und wie schnell bist du dann?

Mountainbiken und Snowboarden ist einfach nur geil. Und wer billig kauft kauft meistens zwei mal

Neulingsfrage zum Ändern der Übersetzung  •  21.06.2015 17:58


4 Clay2F

Im Gelände bin ich mit der Übersetzung top zufrieden.

Mein Problem ist nur das ich auf Radtouren mit meiner Dame, relativ gemütlich, das gefühl habe, das sie mit ihrem 28" Treckingrad und 8 Gang Nabenschaltung gemütlich vor mir her fährt während ich mit dem höchstengang schon fast am Limit fahre.

Und nein sie hat kein E-bike

Ich bin nicht der Profi oder hobby offroad fahrer.
Ich will nur gelegentlich mal bei uns durch den Wald fahren.

Neulingsfrage zum Ändern der Übersetzung  •  21.06.2015 22:57


5 InSanity

wenn du vorne auf dem 44er blatt fährst und hinten auf dem 11er ritzel, dann fährt man doch schon mind 35 km/h ohne sich tot zu strampeln. das ist doch schon schnell genug oder?

oder was habt ihr auf eueren touren für eine durchschnittsgeschwindigkeit?

Neulingsfrage zum Ändern der Übersetzung  •  21.06.2015 23:02


6 Diddo

Wenn es ne 8 Gang Alfine ist und die Primärübersetzung 48 auf 20 ist, entspricht die größte mögliche Entfaltung der einer Übersetzung von 44 zu 11 an einem 26" MTB. Damit wäre sie schlichtweg fitter als du zwinker

ritzelrechner.de ist sehr hilfreich, wenn man ein wenig die Möglichkeiten erkunden möchte.

"Standover is over rated. You will NEVER fall off and end up stood over the toptube." - Brant Richards

Neulingsfrage zum Ändern der Übersetzung  •  21.06.2015 23:11


7 SvenFeuer

Ha, das kenne ich! Auf asphaltierten Radwegen hab ich auch Probleme, meiner Dame zu folgen! Ich denke aber, es liegt an ihren schmalen 28'' Reifen, die wesentlich besser rollen als meine grobstolligen Gummis's. Musst nur fest genug trampeln, dann rollst du ganz doll leicht... bäh. Also leicht bergab trete ich mit 42 ( glaub ich) /36 bis ca. 45 kmh locker mit. Also bei meine Frau reicht es, um dran zu bleiben... zwinker

Gruß Sven

Neulingsfrage zum Ändern der Übersetzung  •  24.06.2015 00:30


8 raphrav

Ergänzend zu Diddos Post:

Alle Gänge bis 44/11 brauchen und "gemütlich" passt irgendwie nicht zusammen... Mit einer 90er-Kadenz ist das für 45 Klamotten dauerhaft gut. zwinker
Bin mit 42/11 schon mit meinem Dad Touren gefahren, er hatte ein Rennrad. Problematisch, was "Treten können" angeht, waren eigentlich nur die langen, flachen Abfahrten, der Rest geht auf das Konto der dicken Reifen, der aufrechten Position und der zu kleinen Lunge... zwinker

Zum Technischen: Einfach ein Kettenblatt so aus der Reihe tanzen lassen geht nicht, wie erläutert. Eine komplette Trekkingkurbel drauf versaut sämtliche Geländeeigenschaften und passt normalerweise gar nicht auf einen modernen MTB-Rahmen, da die aktuell kurzen, schrägen Kettenstreben dann dem kleinen Kettenblatt im Weg sind...

Grüße,
Raph

Neulingsfrage zum Ändern der Übersetzung  •  24.06.2015 08:32


9 Mr.Mountainbike (Ex-Mitglied)

Ich war heute trainieren.Mit 38X11 fahren wir gut 48 KMH.Und das noch recht entspannt.Ich behaupte einfach mal,dass du nicht einmal 44X11 konstant voll treten kannst.Da für brauchst du schon richtig Qualm in den Beinen.
Aber egal.Macht was ihr wollt

Mountainbiken und Snowboarden ist einfach nur geil. Und wer billig kauft kauft meistens zwei mal

Neulingsfrage zum Ändern der Übersetzung  •  24.06.2015 13:39


Nur Mitglieder können in diesem Forum Antworten schreiben.

Login | Registrieren

nach oben

 
       
    Regeln Impressum Datenschutz MTB-Forum-Sitemap Mountainbike-Forum Jörgs_Forum ©F.Aschoff