mtb-Forum

Das Mountainbike Forum

 

Mountainbike Forum

Mountainbike Touren

;-)

Plattfuß - Was tun?

1 phank61

Guten Morgen,

Meine Konfiguration:
Trek Remedy 9 / 29
Reifen: Continental Race King, Race Sport 29x2.2
Druck: 3 - 3,5 bar

Ich fahre damit eher Schotter im Wald, mal ein kurzes Stück Trail und dann auch viel Asphalt. Auch heute Morgen. Im Wald auf Schotter: Plattfuß. Kein Problem. Ersatzschlauch hab ich ja dabei. Reingemacht und die "gute" Lezyne Pumpe aufgeschraubt.

Beim Abziehen ist der ist der "Pinöpel" vom Sclaverandventil abgerissen. Das ist mir schon zum zweiten Mal passiert! Also gut, Schlauch flicken. Beim Pumpen hat mir die Lezyne Pumpe, die aufs Ventil geschraubt wurde das Ventilinnenleben mit rausgedreht. Ich hab die Luft zwar einbekommen aber die Pumpe nicht mehr ab. Zu guter letzt habe ich einen Adapter auf Autoventil aufgeschraubt und damit aufgepumpt. Der ganze Mist hat am Ende noch einen Kilometer gehalten, dann war der Reifen wieder platt. Statt der 50km Frührunde nur 10 km und meine Frau musste mich mit dem Auto einsammeln.

Ich habe immer wieder kleine Löcher. Wahrscheinlich ein Dorn oder ähnliches. Der Reifen ist ja auch dünn (aber auch eben schnell).

Hat jemand vielleicht eine ähnliche Konfiguration und Lösung für das Problem? Zum Beispiel "Pannenflüssigkeit" im Schlauch? Hilft das?

Kennt jemand auch das Problem mit dem sich lösenden Innenleben im Ventil bei aufgeschraubten Pumpen?

Ich wäre für ein paar Anregungen dankbar?

Gruß von Peter







Plattfuß - Was tun?  •  12.07.2016 10:44


2 B.C.

Contis Protection - Serie?! zwinker

Currywurst für alle !!

Plattfuß - Was tun?  •  12.07.2016 11:01


3 Terminator

Sind die Felgen tubeless ready? Wenn ja: Umrüsten auf Tubeless und gut. Dabei Reifen mit vernünftigem Pannenschutz verwenden.

Wenn nein: Vernünftige, stabile Reifen draufmachen. Tubeless-Flüssigkeit in den Schlauch tun soll auch helfen, aber selbst habe ich keine Erfahrung damit.

Abgesehen davon ist der Luftdruck viel zu hoch. Das hat zwar mit den Pannen nix zu tun, aber 2-2,5 Bar sind eigentlich sinnvoller.

Ich fahre selbst 2 Bar auf der Stadtschlampe (2,25" Nobby Nic Evo in 26" mit Schlauch) und 1,4-1,8 Bar auf dem Geländeradl (2,35" /650B Hans Dampf Evo tubeless) und habe keine übermäßigen Probleme mit Plattfüßen. Und auch der Rollwiderstand ist unauffällig.

Plattfuß - Was tun?  •  12.07.2016 11:04


4 phank61

Eigentlich würde ich die Reifen gerne drauf lassen und auch den Druck. Zur Zeit fahre ich etwa 50% Asphalt, 45% Schotterwege im Wald und 5% Trails. Eher lange Strecken mit 50-100 km. Mit dem hohen Druck rennt die Kiste einfach sau schnell.

Protection Reifen sind recht schwer und das 29er wiegt eh schon viel.

Tubeless hilf wahrscheinlich auch nicht, wenn ich Race-Reifen drauf habe, die dünn sind und hohen Druck fahre - oder?

Plattfuß - Was tun?  •  12.07.2016 11:28


5 B.C.

Contis 29" Race King Protection 2.2, mit 645 gr. pro Reifen, geht doch noch...

Currywurst für alle !!

Plattfuß - Was tun?  •  12.07.2016 11:37


6 AlexMC

Ich wäre auch für Raceking Protection, zumindest am Hinterrad. Die RaceSport sind dünn wie Papier.
Kannst ja auch noch Doc Blue in die Schläuche reintun.

wir brauchen Probleme ...und keine Lösungen...

Plattfuß - Was tun?  •  12.07.2016 12:46


7 Naglfar

Ich finde schon, dass der Druck etwas damit zu tun haben könnte, das der reifen schnell nen Platten bekommt. Ich fahre den raceking auch, ohne Probleme , allerdings nur mit 2 Bar.
Mit weniger Druck, können spitzen Gegenstände weniger gut in den Reifen eindringen, da der Reifen sich eher eindrücken lässt und andere Bereiche den bodenkontakt halten.

So viel druck ist wie Terminator schrieb was krass. Du verschenktst dadurch auch das Potential, dass der Reifen sich dem Untergrund anpassen/anschmiegen kann.

Plattfuß - Was tun?  •  14.07.2016 17:52


8 phank61

Hallo Naglfar.
Danke für Deinen Beitrag. Der Druck ist nur so hoch, weil ich im Moment fast nur Strecke fahre. Asphalt, Waldwege mit Schotter. Das 3 oder 3 1/2bar für technische Abschnitte zu viel sind, dass der Reifen dort an Haftung verliert ist mir auch völlig klar. Es ist nur so, dass die Kiste mit den prallen Reifen einfach sau gut auf Teer läuft und schnell ist.

Nach einigen Rückmeldungen lasse ich das Thema "Tubelessflüssigkeit" im Schlauch weg und rüste einfach auf den Fast Fred mit double Protection um. Mit dem leichten Reifen hatte ich halt die Freude günstig Gewicht zu sparen. Dazu kommt vielleicht auch, dass der Reifen jetzt gut 2000 km gelaufen ist.

Plattfuß - Was tun?  •  15.07.2016 10:04


9 Blueboa

Ich fahre auf meinem HT auch X-King vorne und RaceKing hinten beide in der Sportvariante also den leichten. Allerdings wie schon ein paar vorm mir erwähnt mit max 2,2 bar Druck. Fahr jetzt in dieser Kombi seit 2 Jahren OHNE Plattfuss. Mein Streckenprofil schaut ziemlich gleich zu deinem aus.
Ich würd mal behaupten den Schlauch zu wechseln dauert bestimmt um einiges länger als etwas weniger Druck im Schlauch.

Wenn das alles nichts hilft würd auch auch wechseln auf die Protection Variante. Lieber etwas schwerere Reifen als ständig einen Plattfuss.

Plattfuß - Was tun?  •  18.07.2016 14:21


10 raphrav

Des weiteren kann es in deinem Fall nicht schaden, dich in die Technik der Ventile einzulesen, dir vielleicht einen Ventilschlüssel sowie ein Ersatzventil zuzulegen. Hätte dir ne Menge Ärger erspart zwinker

Und nach 2000km am Hinterrad auf viel Asphalt darf der Reifen auch mal durch sein und das Pannenrisiko steigen... zwinker

Plattfuß - Was tun?  •  18.07.2016 14:51


11 phank61

Ventilschlüssel hab ich ab jetzt im Gepäck! Dummerweise hatte ich auch einen Schlauch von Bontrager und einen von Schwalbe und die Ventile waren unterschiedlich ;-(

Und, Du hast wahrscheinlich auch recht, dass der Reifen etwas durch war. Profil war nicht weg aber doch deutlich weniger.

Plattfuß - Was tun?  •  18.07.2016 17:21


Nur Mitglieder können in diesem Forum Antworten schreiben.

Login | Registrieren

nach oben



 
       
    Regeln Impressum Datenschutz MTB-Forum-Sitemap Mountainbike-Forum Jörgs_Forum ©F.Aschoff