mtb-Forum

Das Mountainbike Forum

 

Mountainbike Forum

Mountainbike Touren

;-)

preiswerte Federgabel fürs Mittelgebirge gesucht

Ich habe ein kleines Problem. Ich Suche eine preiswerte aber trotzdem "noch" gute Federgabel.

1 Freizeitbiker

Hallo,

erst einmal frohe Ostern an alle.

Ich habe ein kleines Problem. Ich Suche eine preiswerte aber trotzdem "noch" gute Federgabel.

Ich will damit mein älteres Strassenbike noch einmal aufrüsten.
Mein Händler hat z.B. eine Suntour XCP 75 Gabel im Angebot. Jetzt habe ich mich mal über diese Gabel informiert und in den Foren wird eigentlich nur schlechtes über diese Gabel berichtet. Dabei ist mir aber aufgefallen, dass diese Bewertung bei hohen und weiten Sprüngen getroffen wurde.

Diese Anforderung habe ich aber gar nicht.

Ich benötige die Federgabel in erster Linie für schlechte Wegstrecken und fürs Mittelgebirge.
Bergauf sind es meistens Forstwege und auch mal steilere, steinige Wanderwege. Bergab sind es häufig auch Forstwege, mal mit Schlaglöchern und mal mit größeren Wellen.

Sprünge gibt es eigentlich überhaupt nicht.

Letztens habe ich mir eine Tour rausgesucht, wo ich von einem Forstweg ausgegangen bin. Leider stellte sich der Forstweg später als 15 Km langes Kopsteinpflaster heraus. Umfahren konnte ich dieses Stück nicht und so hatte ich am Ende mit meiner Starrgabel richtige Kopfschmerzen.

Wobei meine Anforderungen gar nicht so hoch sind.
Die Gabel sollte für einen Biker 90-100 Kg ausgelegt sein.
Sie sollte relativ feinfülig ansprechen, kann ruhig etwas weicher sein, sollte aber bei Schlaglöchern nicht durchschlagen. Auch sollte sie auf langen, schnellgefahrenen Bodenwellen nicht durchschlagen (z.B. schnelle mittelgebirgs Abfahrt).

Sie kann ruhig preiswert sein, da es sich um ein altes Fahrrad handelt. Trotzdem sollte sie kein "Schrott" sein. Bei der Suntour XCP 75 haben die Nutzer z.B. davon berichtet, dass sie bald nicht oder nur wenig gefedert hat oder es wurde sogar von Defekten berichtet. Andere waren wieder zufrieden mit dieser Gabel.

Viele Grüße

preiswerte Federgabel fürs Mittelgebirge gesucht  •  04.04.2010 15:35


2 mondgesicht93

Wenn du eine Vernünftige, Günstige Gabel haben willst, die für deine Ansprüche reicht, würde ich dir eine Rock Shox Dart3 empfehlen, das ist keine Super Gabel aber für Feld und Waldwege locker ausreichen lächel

http://www.bike-discount.de/shop/k277/a29406/dart-3-schwarz-100-mm-mit-remote-option.html

Die Gabel kannst du über die Lockout Funktion blockieren, machst also für den Straßengebrauch eine Starrgabel daraus

Das ist kein Fahrrad, das ist ein Mountainbike, du Fußgänger

preiswerte Federgabel fürs Mittelgebirge gesucht  •  04.04.2010 15:40


3 Freizeitbiker

Vielen Dank erst einmal für die schnelle Antwort.

Bei dem Link steht etwas von Canti Sockel. Sind damit V-Brake Bremsen gemeint ? Ich würde nur ungern die zusätzlichen Kosten für Schreibenbremsen haben.

Ich entnehme aus Deiner Aussage, daß Du die Suntour für keine vernünftige Gabel hälst.

Die Rock Shox Gabel hört sich auf jedenfall schon einmal nicht schlecht an. Mal sehen, ob mein Händler sie hat.

Viele Grüße

preiswerte Federgabel fürs Mittelgebirge gesucht  •  04.04.2010 16:09


4 mondgesicht93

Ja, Canti Sockel sind die Sockel für V-Brakes (Canti kommt von den Vorgängern der V-Brakes, den Cantilever Bremsen [an manchen Bikes sind auch die noch verbaut])

Das ist kein Fahrrad, das ist ein Mountainbike, du Fußgänger

preiswerte Federgabel fürs Mittelgebirge gesucht  •  04.04.2010 16:11


5 Freizeitbiker

Alle klar. Vielen Dank.

P.S.: Nochmal eine Nachfrage.

Hier im Forum wurde die Dart 3 ziemlich zerrissen. Gerade meine Anforderungen wurden doch ziemlich negativ beurteilt (schlechte Federung und Dämpfung)

Hat sich an der Dart 3 jetzt etwas geändert ?

Über das etwas höhere Gewicht bin ich mir im Klaren. Aber bei dem Preis kann man nicht alles haben.

http://www.mtb-forum.eu/welche-federgabel-t-71-1.html

Vielen Dank

preiswerte Federgabel fürs Mittelgebirge gesucht  •  04.04.2010 16:17


6 bikerx

Hi,
also es kommt natürlich darauf an wie viel du ausgeben möchtes. Aus den oben genannten Beiträgen gehe ich einmal davon aus, das deine Preisvorstellung so zwischen 100-150 Euro liegt. Willst du die Gabel unbedingt im Laden kaufen?
Würde eventuell was gebrauchtes in Frage kommen? Gibt es sonst irgendwelche Anforderungen ( Logout, sonstige Verstellungen).
Also im Laden würde ich dir die Dart deutlich vor der Suntour empfehlen. Habe diese auch schon getestet. Positiv ist für den Preis die solide Qualität ( sichelrich ist die Dämpfung nicht die beste und die Gabel wird auch sehr progressiv aber man darf den Preis nicht auser acht lassen). Negativ ist die sehr mangelhafte Steifigkeit ( geht bei 80mm aber noch).
Bei diversen Internetanbietern bekommt man für das Geld jedoch schon eine Rock Shox Recon. Eine absolute top Gabel für das Geld und nich Ansatzweise mit den voherigen beiden Gabeln zu vergleichen. Bin auch diese Gabel schon gefahren ( die Stahlfedeversion) und war sehr sehr zufrieden.

mfg bikerx

preiswerte Federgabel fürs Mittelgebirge gesucht  •  07.04.2010 23:09


7 Salocin

Die Dart 3 ist recht solide (für cc), spricht aber nicht all zu gut an.
Nun wiegt mein Bruder (er hat sie an seinem Bike) nur 60kg und ich gute 80.

Ich kann dir sehr die RS Tora 302 U-Turn empfehlen.

Sehr weich, spricht gut an, und schlägt bei deiner Benutzung garantiert nicht durch.

Die Zugstufe kann man bis zum Lockout verstellen, was echt gut klappt und man kann sie auch auf 85mm absenken.

Auch wenn die 45mm Absenkung nicht viel klingen machen sie einen riesen Unterschied.
Bergauf ist es viel leichter und man sitzt sportlicher, antriebsfreudiger.

Ich habe 2009 das aktuelle Modell für 154€ bekommen, jetzt sollte es billiger sein.
Hier mal das 2010er Modell, bei dem Händler hab ich auch meine gekauft.

preiswerte Federgabel fürs Mittelgebirge gesucht  •  07.04.2010 23:26


8 Freizeitbiker

@bikerx

Die Preisvorstellung hängt etwas von meinem Bike. Irgendwann steht ein neues an und so kann ich schon mal testen, was ich brauche und was nicht (z.B. voll gefedert, oder nur Federgabel). So kann ich mir auch in Ruhe ein Bike aussuchen. Zumal ich (dann) mein altes Bike weiterhin für die Stadt verwenden möchte, zumindest wenn ich es irgendwo anschließen muss. Man stellt ein 2000 € Bike ja nicht an die U-Bahn.

Ich würde zwar auch bis 150€ gehen aber sinnvoll wäre das nur bedingt. Dafür ist das Bike zu alt.

Die Anforderungen sind nicht hoch. Es sollte weich federn und trotzdem nicht bei jedem Schlagloch durchschlagen. Lockout kann, muß aber nicht sein.

Ein Händler in meiner Nähe war von den Rock Shox nur bedingt begeistert. So nach dem Motto." Teure Gabel gut und bei den preiswerten Gabeln bezahlt man nur den Namen."

Bei den Suntour Gabeln habe ich wieder gelesen, dass sie inzwischen durchaus passable Qualität liefern und damit kaum schlechter als die billigen Rock Shox sind.

Die Rock Shox Recon habe ich erst einmal nirgends für um die 150€ gefunden.

Viele Dank und viele Grüße

@Salocin

Bei den Ebay Händlern bin ich häufig misstrauisch. Ich habe nur einen Online Händler gefunden, der eine 2009er 302er für ca. 155€ anbietet. Und der Ebay Händler bietet eine 2010er für 150€ an. Da mache ich mir natürlich Sorgen, ob es evtl. ein China Nachbau ist oder sonst was.

Man hat mir jetzt eine Suntour XCR empfohlen (Stahlfeder, Öldämpfung, LO). Die würde mein Profil wohl genau treffen.
Vielleicht kennt die ja jemand.

Die Rock Shox 302 wurde ich nur vorziehen, wenn sie deutlich besser ist. Zumal es einige Komponenten an meinem Bike gibt, die noch Jahre halten können aber auch schon etwas verdächtig aussehen.

Eigentlich brauchte ich auch eine Bohrung für ein Schutzblech in der Gabelbrücke. Aber das sieht ja auch nicht so gut aus.

Auf jedenfall vielen Dank Euch Beiden.

preiswerte Federgabel fürs Mittelgebirge gesucht  •  08.04.2010 00:35


9 Salocin

Ich bin den Vorgänger der XCR gefahren und habe die Gabel schon getestet.

Sie ist deutlich schlechter als die Tora.
Wenn dich der Preis abschreckt, kannst du auch 2, 3 cm Spacer reinlegen, dann kansst du die Gabel in dein neues Bike bauen.
Das macht nur dann keinen Sinn wenn es eh ein 2000€ Bike wird.

Dieser Händler ist wie gesagt wirklich gut, bei dem habe ich auch meine Gabel bestellt:
http://cgi.ebay.de/NEU-Federgabel-Rock-Shox-Tora-302-U-Turn-Mod-2010_W0QQitemZ230458416660QQcmdZViewItemQQptZSport_Radsport_Fahrradteile?hash=item35a8645e14

10858 Bewertungen und 100% positiv sprechen für sich.

Die Schutzbleche werden mit einem Plastikpfropf unter der Brücke im Gabelschaft montiert.
allerdings hängen die recht weit weg von der Gabel.

Nochmal kurtz zur XCR: Das teil federt grundsätzlich schon, nur halt weniger weit als angegeben.
Außerdem ist das Ansprechverhalten recht schlecht und die Möglichkeit die Gabel absenken zu können ist echt Gold wert.

preiswerte Federgabel fürs Mittelgebirge gesucht  •  08.04.2010 10:24


10 Freizeitbiker

@Salocin

Es freut mich, das Du die XCR (bzw. den Vorgänger) selbst getestet hast. Es wundert mich nur, dass über die XCR so unterschiedlich berichtet wird (nur für meine Anforderungen, keine großen Sprünge). Ich kann mir das nur so erklären, dass Suntour früher (so weit ich ich gelesen habe) wirklich nur mäßige Qualität abgeliefert hat.
Vielleicht ist der Vorgänger mit der XCR ja nicht mehr zu vergleichen. Aber das ist nur Spekulation. Schließlich muß der Preis ja irgendwo herkommen.

Zum Thema Ebay Händler. Die vielen guten Bewertungen sind natürlich schon einmal vertrauensbildend. Allerdings werden die meisten Bewertungen sicher in eher kurzer Zeit nach dem Kauf abgegeben. Wenn sich also erst nach 3-4 Monaten herausstellt, dass die Gabel doch nur 2. Wahl oder eine Nachbau ist, dann ist es zu spät für eine Bewertung.
Dann sollten sich aber vielleicht noch Beschwerden im Netz finden lassen. Na ja, nur Spekulation.

Auf jedenfall bin ich schon mal zufrieden, dass dort jemand schon einmal gute Erfahrungen gemacht hat (abgesehen von den anonymen Bewertungen).

Auch werde ich mir die 302er noch einmal genauer ansehen.

Viele Dank und viele Grüße

preiswerte Federgabel fürs Mittelgebirge gesucht  •  08.04.2010 12:47


11 bikerx

Also bei actionsports gibs die recon grade für 129 im Sonderangebot, allerdings nur im Laden.
Aber die Tora bekommt man schon für 150 bei mehreren Anbietern. Ist im Grunde genommen das selbe wie ne Recon bloß mit ner anderen Beschichtung der Standrohre und es wird Mehr Stahl verbaut, deswegen auch etwas schwerer als die Recon. Von der Funktion aber ebenfalls Top.
Lass dich nicht von zu vielen Meinungen verunsichern.
ich fahre seit einigen Jahren Bundesliga und bin schon in meinen 50000 Trainingskilometern so ziemlich alles gefahren. Es stimmt das die Suntourgabeln an Qualität zugelegt haben aber noch lange nicht an renomierte Hersteller herankommen. Von der Funktion her eigentlich ganz gut aber es ärgert einen wenn dann nach einem halben Jahr die Standrohre in den Tauchrohren rumklappern.

mfg bikerx

preiswerte Federgabel fürs Mittelgebirge gesucht  •  08.04.2010 13:07


12 Freizeitbiker

@bikerx

Schön, dass Du Erfahrung mit mehreren Gabeln hast. Dann kannst Du mir vielleicht auch noch eine andere Frage beantworten. Im Sinne von:" sich nicht von verschiedenen Meinungen verunsichern lassen".

Ich habe es oben schon einmal geschrieben. Mein Händler hält von den preiwerten Rock Shox wenig, da sie von der Qualität nicht mit dem Namen mithalten. Er hätte bei den preiwerten Rock Shox wohl einige Defekte gehabt und dann auch noch Probleme mit der Ersatzteilversorgung.

Ist das für Dich plausibel ? Wobei ich auch nicht weiß, ob von den preiwerten Rock Shox eine Leistung erwartet wurde, die sie gar nicht erbringen konnten. 5 m Sprünge dürften auch mit Diesen nicht möglich sein.

Viele Grüße

P.S.: Ich frage mich gerade, in welcher Einstellung die 302er ausgeliefert wird. Ich möchte sie nach Lieferung nicht als erstes auseinander nehmen müssen, nur um den Federweg anzupassen. Und wenn ich das meinen Händler machen lasse, dann verlangt der dafür sicher auch einiges.

preiswerte Federgabel fürs Mittelgebirge gesucht  •  08.04.2010 21:03


13 Salocin

Die Tora 302 ist garantiert stabil genug (springe häufiger gut 2m weit und droppe auch 2,2m runter)

Die Feder ist relativ weich, Lässt sich aber gut über den Lockout hebel regulieren.
Wenn du da etwas dran drehst findest du sicher was passendes.

preiswerte Federgabel fürs Mittelgebirge gesucht  •  08.04.2010 21:50


14 Freizeitbiker

@salocin

Alles klar. Vielen Dank.

Und mit welchem Federweg wird sie geliefert ? 85, 100 oder 130 mm ?

Wenn ich es richtig gelesen habe, müßte man die Gabel auseinander nehmen, um sie einzustellen.

Viele Grüße

preiswerte Federgabel fürs Mittelgebirge gesucht  •  08.04.2010 22:05


15 Salocin

Die Tora 302 U-Turn hat einen verstellbaren Federweg, d.h. du kannst über ein Rädchen an der Krone den Federweg versellen.

Von 85mm auf 130mm, auf 85mm spricht sie auch deutlich härter an als auf 130mm, bei dem sie auch butterweich sein kann.

Bergauf bzw. auf langen Straßenpassagen ist es einfach super hilfreich die Gabel ab zu senken.

45mm klingt nicht viel, aber du merkst sie ganz entscheident.

preiswerte Federgabel fürs Mittelgebirge gesucht  •  08.04.2010 23:02


16 mondgesicht93

Zitat von Salocin

45mm klingt nicht viel, aber du merkst sie ganz entscheident.

Das stimmt, zwischen einem All Mountain Bike und einem Freeride Bike liegen auch "nur" 40mm, diese machen aber einen riesigen Unterschied

>>>>>MFG Jan<<<<<

preiswerte Federgabel fürs Mittelgebirge gesucht  •  08.04.2010 23:22


17 Freizeitbiker

@Salocin

Ich bin davon ausgegangen, dass man für die Einstellung des Federweges ein Distanzstück braucht. So habe ich es zumindest bei den anderen Rock Shox Gabeln gesehen. Na ja, umso besser.

Daraus ergeben sich leider noch andere Fragen.

Ich habe mir mal Dein Rad angesehen. Übrigens ein schönes Stück. Wenn ich mir Deinen Rahmen so ansehe, dann kann ich max. 90-100 mm Federweg fahren. Da Du ja den Vorgänger der XCR kennst. Wird die Federung der 302 mit 90 mm Federweg straffer als die XCR sein oder bleibt die 302er komfortabler ?

Dann hatte ich die Hoffnung unter die Gabelbrücke noch mein Schutzblech klemmen zu können. So wie das bei Dir aussieht, kann ich das aber vergessen.
Ich sehe ja, wie sehr die Reifen bei Regen den Schmutz und das Wasser herumspritzen. Wenn ich mir jetzt ein rel. kurzes Steckblech vorstelle und dann auch noch mit einem ordentlichen Abstand zum Reifen, dann brauche ich bei Regen oder feuchtem Waldboden sicher jedesmal frische Hosen und unempfindliche Schuhe.

Bisher haben die Schuhe zwar mal was abbekommen aber prinzipiell blieb alles sauber.

Es bleibt ja nun mal eine Touren-Stadt Bike.

Ich fürchte, wenn ich das Problem mit dem Schutzblech nicht lösen kann, dann setze ich eher auf eine schlechtere Gabel. Leider. traurig

Viele Grüße

@mondgesicht93
Aus der Absenkung werde ich kaum Nutzen ziehen können (s.o.). Wenn ich es richtig verstanden habe, dann hat man nach der Absenkung mehr Kontrolle am Lenker durch die straffere Federung. Brauche ich zwar nicht aber wenn ich die Gabel ne Weile hätte, dann würde ich sicher auch so etwas zu Schätzen lernen.

Viele Grüße

preiswerte Federgabel fürs Mittelgebirge gesucht  •  08.04.2010 23:42


18 Salocin

Wieviel Federweg in deinen Rahmen passt kann ich dir nicht sagen, ich würde aber behaupten, dass 100mm durchaus drin sein müssten.

Wie die Gabel bei 85-100mm anspricht muss ich mir aml genau ansehen, ich fahre so nur in der Stadt bzw. steil bergauf.

Besser als die XCT ist sie garantiert, ob sie auch weicher ist weiß ich nicht, kann dir morgen nur sagen wie gut sie anspricht (bei 82kg).

Deine Mäntel werden wahrscheinlich nicht so eng sitzten, denn:

-meine Felge ist recht breit
-Mein Mantel breit
-habe hohes Profil
-die MM fallen immer etwas größer aus

Allerdings kannst du das Schutzblech noch auf der Brücke befestigen (wenn du das da befestigt bekommst).
Dann sollte es nicht so schlimm sein mit dem Spritzen.
Normalerweise werden Schutzbleche ja unter der Krone befestigt, was recht wenig bringt.

Mir ist der Schmutz ja hertzlich egal, da kann mir die Brühe auch aus den Schuhen laufen (bei 3°C recht kühl).
Dass das bei einem Alltagsrad nicht geht ist klar.

Morgen gibts dann eine Einschätzung zur Gabel mit 100mm.

preiswerte Federgabel fürs Mittelgebirge gesucht  •  09.04.2010 00:00


19 mondgesicht93

Zitat von Freizeitbiker

Ich bin davon ausgegangen, dass man für die Einstellung des Federweges ein Distanzstück braucht. So habe ich es zumindest bei den anderen Rock Shox Gabeln gesehen. Na ja, umso besser.

Das geht auch nur bei den bestimmten U-Turn Gabeln, die anderen werden aufgeschraubt und ein Spacer (Distanzstück) wird eingesetzt

>>>>>MFG Jan<<<<<

preiswerte Federgabel fürs Mittelgebirge gesucht  •  09.04.2010 00:06


20 Freizeitbiker

@mondgesicht93

Jetzt wird einiges klarer. Die RS Service Manuals sind manchmal etwas unübersichtlich.

@Salocin

Vielen Dank. Das wäre wirklich nett.

Ich weiß gar nicht, ob ich mein Bike hier zeigen sollte. Es hat nämlich nicht mehr viel mit einem Bike gemeinsam.
Ich denke es wird klar, dass es eigentlich nicht für eine Federgabel ausgelegt ist.



Viele Grüße

preiswerte Federgabel fürs Mittelgebirge gesucht  •  09.04.2010 00:18


21 mondgesicht93

Daran solltest du eine Trekkinggabel bauen aber keine MTB Gabel zwinker
Sowas hier, wäre wahrscheinlich das beste dafür:

http://www.roseversand.de/output/controller.aspx?cid=155&detail=10&detail2=29500

>>>>>MFG Jan<<<<<

preiswerte Federgabel fürs Mittelgebirge gesucht  •  09.04.2010 00:22


22 Salocin

Mach doch mal bitte ein Foto von den Schweißnähten am Steuersatz, dann kann man eher einschätzen ob das Radel die Gabel noch aushält.

Eine Tora ist aber klar überproportioniert, sowohl vom Preis als auch von der Leistung.

Wenn du dir in näherer Zukunft ein neues Radel kauffen willst,
dann würde ich mir die Anschaffung der Gabel nochmal überlegen.

Wenn du allerdings damit weiterhin fahren willst, dann würde ich eher zu einer Dart 3 greifen.

Die Federt bei mienem Bruder schon nicht schlecht und der wiegt nur 60kg.
Bei der kannst du auch die Härte einstellen, sollte also nicht zu weich sein.
Die Gabel ist zwar nicht so gut und sensibel wie eine Tora bei 130mm, wie das bei 100mm aussieht weiß ich aber nicht.

Außerdem ist sie billiger und passt eher zum Rad.

preiswerte Federgabel fürs Mittelgebirge gesucht  •  09.04.2010 00:37


23 Freizeitbiker

@mondgesicht93

Den Tipp für eine Trekkinggabel habe ich auch schon bekommen.
Z.B. die hier:
http://radsport-zentrale.de/de/SR-Suntour-Federgabel-CR-8V-1-Zoll-Gewinde-210-mm.htm

Eigentlich ist mir 50mm Federweg zu wenig und vor allem konnte ich noch nichts über die Qualität herausfinden.

Zumal ich ja auch 26" brauche und mindestens 26 x 1,95 MTB Reifen. Die Gabel darf also nicht nur Treckkingreifen vertragen.

@salocin

Für die Stadt würde mir fast jede Gabel reichen. Aber manchmal geht es eben auch ins "Gelände" und ins Mittelgebirge.
Das beste Foto, dass ich im Augenblick vom Steuersatz Bereich habe ist folgendes :


Viele Grüße

preiswerte Federgabel fürs Mittelgebirge gesucht  •  09.04.2010 00:56


24 bikerx

Oh jetzt wo ich dein Radl sehe muss ich noch etwas sagen.
Hast du ein 1 1/8 Zoll Steuerrohr? Könnte bei diesen Rad durchaus auch 1 Zoll sein. Dann gibt es dafür auch kaum Gabeln. Weiterhin müsstest du mal die Einbaulänge deiner Starrgabel Messen! Ich glaube mal das die neue Gabel das Fahrverhalten stark beeinflusst. Weiterhin bräuchtest du einen anderen Steuersatz und damit verbunden auch Lenker und Vorbau. Das sind einige Kosten, die sich für das Rad nicht mehr lohnen und wahrscheinlich auch nicht zweckmäßig sind.
fahr lieber mit dem neuen Rad ins Gelände.

mfg bikerx

preiswerte Federgabel fürs Mittelgebirge gesucht  •  09.04.2010 01:21


25 cdk84

Hi

ich hab ein änliches problem und ich hab mir für mich überlegt
wie bikerx schon geschrieben hat das mit der Ferdergabel sein zu lassen.
Du könntest mal über breitere Reifen nachdenken (Reifenferderung) z.B. Big Appel für die Stadt oder Smart Sam für leichtes Gelände.Musst halt messen/ausprobieren welchen Reifen du max. einbauen kannst.

MfG

preiswerte Federgabel fürs Mittelgebirge gesucht  •  09.04.2010 06:16


26 Salocin

Wenn du einen Gabelschaft von 1" hast kannst du es eig. gleich vergessen.
Neuer Vorbau und Lenker muss auch sein, kostet so 25-30€.
Ich weiß wirklich nicht, ob es eine gute Idee ist in den Rahmen noch eine neue Gable zu stecken.
Wenn der Rahmen nicht mehr lange hält, dann haste unnötige Ausgaben und wenn er hält ist es fraglich wie er sich fährt.

preiswerte Federgabel fürs Mittelgebirge gesucht  •  09.04.2010 11:12


27 Freizeitbiker

Also ich muß sagen, hier kommen wirklich eine Menge guter Ideen. So ziemlich alles, was nur annähern realistisch ist. lächel

@bikerx

Du stellst eine interessante Frage. Ich habe das Bike sicherheitshalber meinem Händler gezeigt. Der hat seinen Mechaniker gerufen und der hat gesagt, dass das mit einer 1 1/8 Zoll Gabel schon geht. Als ich dann einen anderen Händler wegen einer Gabel angerufen habe und ihm von meinem Bike erzählt habe, da hat er gesagt, dass er sich kaum vorstellen kann, dass das mit 1 1/8 Zoll funktioniert. Für eine genau Einschätzung müßte er das Rad dann aber sehen.

Die Neuteile sind schon berücksichtigt. Es wird ein neuer Steuersatz, ein Vorbau, die Canti-Bremse und evtl. ein Bremshebel benötigt und der Einbau. Das kostet ca. 80-100 €.

Die Sache mit dem neuen Rad ist nicht so einfach.
Eigentlich brauche ich und will auch kein neues Rad.
Ich bin überall gut hingekommen und auch das Mittelgebirge (Brocken) hat ziemlichen Spaß gemacht. Abgesehen vond den 5-10 Kg Übergewicht, dass ich überall hochschleppen mußte.

So fing alles mit der Gabel an. Mir war aber klar, dass es sich nicht lohnt, viel zu investieren. Allein der Rahmen dürfte, trotz Alu, einiges an Übergewicht haben und die Rahmengeometrie ist auch nicht die Beste. So wollte ich das Rad etwas konfortabler machen, bis ich mich wegen des neuen Rades entschieden habe.

Damit sind wir beim neuen Rad. Ich brauche sich ein gutes Jahr, bis ich das Rad so habe, wie ich es mir wünsche. Wenn ich jetzt aber schon die Probleme für eine neue Gabel sehe, dann habe ich auf ein neues Rad schon gar keine Lust mehr.
Einige Mängel an meinem alten Rad, würde ich z.B. bei meinem neuen Rad nicht akzeptieren. So würde ich also ein voll gefedertes Rad haben wollen. Zudem mit einer Rahmengeometrie, die nicht die ganze Kraft in der hinteren Feder verschwinden läßt.
Es müßte ein Touren Bike mit Schutzblech, Licht, Gepäckständer und voll gefedert sein. Da hat mein Händler gesagt, dass das kaum möglich ist.
Außerdem würde ich mein altes Bike weiterhin brauchen. Es gibt noch genügend Strecken und Plätze, an denen ich mein neues Bike nicht anschließen möchte (gerade in der Stadt).

Ich hoffe jetzt wird klar, warum ich noch einmal meinem alten Rad eine Gabel spendieren möchte. So kann ich mich in Ruhe entscheiden. Wenn ich im oder am Mittelgebirge wohnen würde, dann sähe die Sache anders aus aber es sind jedesmal Touren dahin und dementsprechend selten.

Wenn gar nichts hilft, dann entscheide ich mich evtl. für die Suntour CR8V mit nur 50 mm Federweg. Es sei denn, es gibt noch eine andere Tourengabel mit mehr Federweg.

@cdk84
Schöne Idee. An weniger Luft im Reifen habe ich auch schon gedacht. Leider wird der Laufwiderstand doch ziemlich hoch. Bei Touren von 30-40 Km macht das ne Menge aus. So fahre ich lieber mit 3 bar Druck. Zumal ich durch den Korb auch noch ne Menge Windwiderstand habe.

Viele Grüße

preiswerte Federgabel fürs Mittelgebirge gesucht  •  09.04.2010 11:24


28 Freizeitbiker

@Salocin

Vielen Dank für Deine ehrliche Einschätzung. Ich weiß, dass die Idee nicht optimal ist aber die Optionen sind auch nicht viel besser.

Der Rahmen ist wahrscheinlich das einzige Teil, über das mir keine Sorgen mache (ich bin ja auch nie gesprungen) und das Kettler hatte für damalige Verhältnisse eine "sehr" gute Qualität. Abgesehen vom Übergewicht. Obwohl es ein Alu Rad ist, wiegt es wohl ohne Korb und Gepäck ca. 16-17 Kg.

Wenn es Probleme mit Komponenten gibt, dann mit den Zahnkränzen, Naben, Speichen und Felgen.

Was den Gabelschaft angeht. Ich habe beim Umrechnen Probleme.
Der gesteckte Vorbau (kein A-head) hat einen Durchmesser von 22 mm.

Der innen Durchmesser des Rahmens (dort wo der Steuersatz sitzt) ist ungefähr 35 mm.

Was das Fahren mit der neuen Gabel angeht. Von Achse bis unterer Steuersatz habe ich ca. 40 cm. Laut Techdoc sind es bei den 80 mm Federgabeln ca. 45 cm.
Wenn die Federgabel bei Belastung (Negativfederung ?) ca. 2 cm eintaucht, dann würde mein Rad vorne ca. 3 cm höher stehen. Das wäre vielleicht noch zu verkraften.

Viele Grüße

preiswerte Federgabel fürs Mittelgebirge gesucht  •  09.04.2010 11:40


29 Salocin

Ein Zoll = 2,54cm

2,2cm = 0,866"

3,5cm = 1,377"

1 1/8" = 2,85cm...

Deinen Schaftdurchmesser kann ich dir also auch nicht sagen.

Die 3cm machen einen recht großen Unterschied. Du sitzt weiter nach hinten gelehnt und weniger sportlich.
Das sollte man aber mit einem entsprechenden Vorbau regeln können.

Die Belastung für den Steuersatz wird natürlich größer.

Zu den Gabeln:

Tora 302 U-Turn:
Auf 85-100mm runtergeschraubt spricht sie noch gut an, hat aber, wegen des kürtzeren Federweges einen kleineren weichen Bereich.
Der Negativfederweg ist relativ gering.

Im Vergleich zur Dart 3 mit 100mm spricht sie besser an, sie federt gleichmäßiger ein.


Ich denke nur, dass eine Tora doch etwas übertrieben ist im Verhältnis zu dem restlichen Bike.

Ein neues Bike zu kaufen ist denke ich nicht schwerer, weil man sich genauso um den Sinn des Ganzen Gedanken machen muss.
Das würde ich hier allerdings nicht ausdiskutieren.

ICh stehe dem ganzen ja recht skeptisch gegenüber, wenn du allerdings unbedingt eine neue Gabel willst,
dann rate ich dir zur Tora 302 u turn, die kannst du auch noch in anderen Bikes fahren.


preiswerte Federgabel fürs Mittelgebirge gesucht  •  09.04.2010 11:55


30 Freizeitbiker

@Salocin

Vielen Dank für die Umrechnung. Ich dachte schon, dass ich nicht mehr rechnen kann.

Ich muß leider feststellen, dass Du nicht ganz unrecht hast.
Ich will zwar nicht unbedingt eine neue Gabel aber etwas mehr Komfort wäre schon nicht schlecht. Zumal das gewünschte Tourenbike sicher nicht nicht so schnell und nur schwer zu bekommen sein wird.

Eine Gabel schon passend für das neue Bike begeistert mich auch nur bedingt (obwohl die 302 schon nicht schlecht wäre).

Ich tendiere im Augenblick eher dazu, die Idee mit der Trekking Gabel aufzugreifen, auch wenn die Qualität der Gabeln zweifelhaft ist. Dafür würde ich die Kosten auf ein Minimum reduzieren und sehen, wie lange es hält. Notfalls kommt eben wieder die alte Gabel rein.

Ich habe scheinbar einen Shimano 600 Steuersatz drin. Der sieht aus wie hier:

http://cgi.ebay.de/SHIMANO-600-ARABESQUE-STEUERSATZ-LENKKOPFLAGER-VINTAGE_W0QQitemZ330421842405QQcmdZViewItemQQptZTransportwesen?hash=item4ceead31e5
oder
http://www.mtb-news.de/forum/showthread.php?p=4016982

Wenn das stimmen würde, bräuchte ich eine 1" Gabel.
Dann könnte hoffentlich der Steuersatz und Vorbau bleiben und ich würde nur neue Canti-Bremsen brauchen. Dann käme ich mit Gabel und Einbau auf ca. 100-120 €. Wenn der Einbau nicht schwierig ist 90-100 €

Damit würde ich sicher über den Sommer kommen.
http://radsport-zentrale.de/de/SR-Suntour-Federgabel-CR-8V-1-Zoll-Gewinde-210-mm.html

Viele Grüße

P.S.: Es stehen 3 1" Gabeln zur Auswahl. Mit 150, 180 und 210 mm Gewinde. Mit dieser Angabe kann ich irgendwie nichts anfangen.

Und hier noch eine Gabel:
http://www.amazon.de/Suntour-SR-Suntour-Federgabel-XCT/dp/B000NWBQMQ

preiswerte Federgabel fürs Mittelgebirge gesucht  •  09.04.2010 19:33


31 cdk84

Zitat von Freizeitbiker


P.S.: Es stehen 3 1" Gabeln zur Auswahl. Mit 150, 180 und 210 mm Gewinde. Mit dieser Angabe kann ich irgendwie nichts anfangen.

die 3 maße sind die Schaftlängen zwinker

frag auf jeden fall nach ob die gabel für dein Gewicht+Bike ausgelegt ist!!

das was ich zu den Reifen geschrieben hatte bezog sich auf breitere als die jetzt verbauten z.B. so was die 60mm breiten Reifen laufen mit weniger Druck deutlich leichter

MfG

preiswerte Federgabel fürs Mittelgebirge gesucht  •  09.04.2010 19:51


32 cdk84

Gabel 1 2 kg
Gabel 2 2,2 kg

wen du dir das Bike immer schwerer machst machts Biken weniger spaß

MfG

preiswerte Federgabel fürs Mittelgebirge gesucht  •  09.04.2010 19:55


33 Freizeitbiker

@cdk84

Im Augenblick ist ohnehin die Suntour XCT von Amazon mein Favorit. Hat gute Bewertungen aber bei Fahrrad.de steht natürlich genau das, was ich etwas befürchtet habe. Schotter und unebene Strecke ist Super aber wenn ich mal in der Abfahrt auf größere Schlaglöcher treffe oder die Abfahrt wirklich über Stock und Stein geht, dann könnte es die Gabel doch "beschädigen". Meine Starrgabel hat das bisher ausgehalten. "Steile" Abfahrten fahre ich zwar eher langsam aber die Belastung durch Steine und felsigen Untergrund bleibt.

Das Gewicht sehe ich nicht als so kritisch an. Alle bisher berücksichtigten Gabeln lagen im Bereich von 1,9 - 2,4 Kg.
Übergewicht mit sich herum zu schleppen macht auf Dauer allerdings wirklich keinen Spaß. Dann müßte ich aber nicht bei den 500g der Gabel anfangen sondern bei den restlichen 5-10 Kg. zwinker

Die 60 mm Reifen werden bei mir nicht passen. 26 x 1,9 ist schon an der Grenze. Mehr als 2 - 2,1 sind nicht drin.

Was meinst Du mit Schaftlängen. Die Länge des Gabelschaftes oder die Länge des Gewindes ?

Wenn es der Gabelschaft ist, welches Maß zählt denn da ? Vom unteren Steuerlager bis zum oberen ?

Viele Grüße

preiswerte Federgabel fürs Mittelgebirge gesucht  •  09.04.2010 20:15


34 cdk84

Schade das keine breiteren passen (wär billiger und meiner meinung nach auch sinnvoller)

die Schaftlänge ist die länge von dem Rohr das im steuerrohr direkt an der Gabel dran ist also etwas weiniger als wie du vermutet hast vom unteren Steuerlager bis zum oberen
wenn du das den unbedingt machen willst solltest du den Gabelschaft wählen der maximal 5mm kürtzer als vom unteren Steuerlager bis zum oberen ist oder den nachst Längeren.Das kann jeder Fahrradladen kürtzen.
Aber wie schon geschrieben frag UNBEDINGT beim Hersteller an ob die Gabel dich und dein Bike aushält.Mich würdes nicht wundern wenn die Gabeln nur bis 70-80kg zugelassen sind bzw funktioniren (mit Fahrspaß zwinker )

MfG

preiswerte Federgabel fürs Mittelgebirge gesucht  •  09.04.2010 20:31


35 Freizeitbiker

@cdk84

Also ich habe schon gesehen, dass es harte Federn für die XCT gibt. Ob die Tauch- und Standrohre das mit machen, muss ich noch erfragen.

Eigentlich schmeckt mir die XCT gar nicht. Auch wenn ich damit rechne, dass ich die 100€ abschreiben kann, so möchte ich doch nicht bei jeder Tour prüfen müssen, ob die Rohre schon klappern.

Na ja, es gibt ja nur 2 Möglichkeiten. Die 100€ abschreiben oder es lassen. traurig

Viele Grüße

preiswerte Federgabel fürs Mittelgebirge gesucht  •  09.04.2010 20:58


36 cdk84

Hi nochmal

mein Tipp lass es spar dir 500-700€ zusammen und hol dir ein HT und bau eine GUTE Federsttelsütze ein da hast du mehr von

MfG

preiswerte Federgabel fürs Mittelgebirge gesucht  •  09.04.2010 21:14


37 Freizeitbiker

@cdk84

Da beginnt das nächste Problem.

Ich habe mich zwar noch nicht eingehender damit beschäftigt aber 700-800 € hatte ich bisher als absolute Untergrenze angesehen, wenn man ordentliche Komponenten haben möchte.

Ich bin bisher davon ausgegangen, dass man schon 1.100-1.500 € investieren muss (so die Preise, die ich bisher gesehen habe).

Bei 600-700 € würde die Rechnung schon anders aussehen. Abzügl. der 200 €, die ich für meine Gabel investieren wollte, müßte ich nur noch ca. 400 € drauflegen. staun

Ich werde mich wohl erst einmal umschauen, was man für 600-700 € bekommt.

Viele Grüße und Danke für den Tip

preiswerte Federgabel fürs Mittelgebirge gesucht  •  09.04.2010 21:33


38 cdk84

bei Fully´s brauchst du unter ca.1200€ nicht anfangen aber ein vernünftiges HT für ~700€ ist aufjeden Fall möglich kein Highend aber schon was brauchbares

MfG

preiswerte Federgabel fürs Mittelgebirge gesucht  •  09.04.2010 21:37


39 Freizeitbiker

Ich nehme mal an, HTs sind nackt, ohne Schutzblech, Licht und Gepäckträger ?

Ich brauche aber auf Jedenfall ein Touren-Fully. Jetzt einmal unabhängig von der hinteren Federung.
Ich werde mir aber trotzdem erst einmal die Fullys ansehen.

Highend muss es ja nicht sein. Ich kaufe mir ja auch kein Geländewagen, nur weil ich mal einen Waldweg fahre. lächel

Die Komponenten sollten aber zumindest gut bis sehr gut sein.

Viele Grüße

preiswerte Federgabel fürs Mittelgebirge gesucht  •  09.04.2010 21:58


40 cdk84

wie du meinst aber ich bin der meinung an ein Fully darf kein Gepäckträger sieht halt einfach Sche... aus lach
es gibt aber möglichkeiten einen dran zukriegen ist aber glaub ich nicht billig.Abgesehen von den Sattelstützendingern die halten aber nix (meist nur 8kg da biste schnell drüber)
und Kunststoffschutzbleche und Stecklichter passen eigendlich an jeden Rahmen.

MfG

preiswerte Federgabel fürs Mittelgebirge gesucht  •  09.04.2010 22:05


41 Freizeitbiker

Über Aussehen sollten wir wohl lieber nicht Diskutieren. Ich betrachte mein Fahrrad auch weniger als Bike, sondern viel mehr als Transportmittel.

Wenn es nach Aussehen ginge, dann hätte ich auch lieber eines der Bikes, die auf dem Weg zum Brocken an mir vorbei fahren. Ich habe da eher einen Lastesel. lach

Das liegt auch daran, ich weiß gar nicht, ob ich das schreiben sollte, weil ich auf meinen Touren einen kleinen Begleiter habe. Einen kleinen Hund. Bergauf kann er laufen, bergab eher nicht.

Was Dein Bike angeht. Es ist wohl nur halb so lustig wie meins. Aber was solls. Ich will ja ohnehin keinen Schönheitspreis gewinnen. lächel

Was die Kunststoffschutzbleche angeht, da hat Salocin ja schon bestätigt, dass sie nur den gröbsten Schmutz abhalten.

Die Sattelstütz-Gepäckträger halten übrigens mehr als Du denkst. Mein Vater hat an seinem Trekking Rad einen dran. Dort hatte ich das gleiche Gepäck drauf, wie jetzt auf meinem, also ca. 15 Kg. Die hintere Feder kam dementsprechend an die Grenze, bzw. ich mußte sie härter stellen.


Viele Grüße

preiswerte Federgabel fürs Mittelgebirge gesucht  •  09.04.2010 22:41


42 cdk84

Hi

mit dem Gewicht aufm Gepäckträger meinte ich das zugelassne auf nem G.Trä. mit 25kg zulassung kann mann ja auch mal nen Menschen draufsetzen lach

ich hab noch was anderes gefunden ob´s was taugt weiß ich nicht ebay Artikelnr. : 250608043479

MfG

preiswerte Federgabel fürs Mittelgebirge gesucht  •  10.04.2010 14:08


43 Freizeitbiker

Vielen Dank. Die Idee ist gar nicht schlecht.
Das war auch meine erst Überlegung, bevor ich an eine Federgabel gedacht habe.

Ich habe mich etwas über diese gefederten Vorbauten informiert. Auch wenn es nichts zu sagen hat, so war die einhellige Meinung, dass man mit diesen Vorbauten ein instabiles Fahrverhalten hat, da die Gelenke in diesem Vorbau nicht gerade verwindungssteif sind. Außerdem hat man sich über die Dämpfung beschwert. Die Dämpfung selbst war wohl nicht schlecht aber es ist eben ein Unterschied, ob man mit dem ganzen Rad nach vorne einfedert (Gabel) oder nur der Oberkörper wegsinkt.

Irgendwie glaube ich diesen Bewertungen, da ich kaum oder keine neuen Lenker Vorbauten gefunden habe. Nur gebrauchte. Wenn so ein Vorbau etwas taugen würde, dann würde es ihn für ein paar € auch neu geben und würde zumindest genügend Abnehmer finden.

Viele Grüße

preiswerte Federgabel fürs Mittelgebirge gesucht  •  10.04.2010 21:45


44 cdk84

Hi

da werden die einhelligen Meinungen wohl recht haben ich bin son ding noch nie gefahren

MfG

preiswerte Federgabel fürs Mittelgebirge gesucht  •  10.04.2010 22:08


Nur Mitglieder können in diesem Forum Antworten schreiben.

Login | Registrieren

nach oben



 
       
    Regeln Impressum Datenschutz MTB-Forum-Sitemap Mountainbike-Forum Jörgs_Forum ©F.Aschoff    

Ich habe ein kleines Problem. Ich Suche eine preiswerte aber trotzdem "noch" gute Federgabel. (Federgabel, preiswert)