mtb-Forum

Das Mountainbike Forum

 

Mountainbike Forum

Mountainbike Touren

;-)

Problem beim Schaltungeinstellen

1 Smaug

Ich habe gerade eben meine schaltung eingestellt. Doch jetzt hab ich ein kleines problem. Ich hab keine ahnung was ich falsch gemacht habe, auf jeden fall ist mein schalthebel jetzt um ein ritzel verrutscht. Das heist wenn ich in gang neun bin, die kette erst bei acht ist. Und genauso wenn der shifter in gang zwei ist, ist die kette in gang eins.
Weis jemand wie ich das wieder normal bekomme?

Danke im vorraus!

Problem beim Schaltungeinstellen  •  11.10.2013 16:52


2 Tourenbiker

Führe nochmal eine neue Grundeinstellung der Schaltung durch. Wahrscheinlich stimmt die Zugspannung nicht oder die Anschlagschrauben für den Schwenkbereich des Schaltwerkes stehen nicht richtig. Im Workshop bekommst Du eine entsprechende Anleitung auch als Video: http://www.fahrrad-workshop-sprockhoevel.de/Schaltung-Umwerfer-Workshop.htm

Problem beim Schaltungeinstellen  •  11.10.2013 17:47


3 Kharne

Schaltzug am Schaltwerk lösen, Shifter aufs kleinste Ritzel schalten,
einmal kräftig am Schaltzug ziehen, dabei den Zug wieder festklemmen
und die Schaltung sollte wieder laufen wie bisher.
Wenns nicht 100%ig richtig läuft noch mit der Schraube am Shifter
nachjustieren.

Problem beim Schaltungeinstellen  •  11.10.2013 17:48


4 Smaug

Vielen Dank. Hat geklapppt lächel

Problem beim Schaltungeinstellen  •  11.10.2013 18:04


5 Zodiak

Möchte mich mal ans Thema dran hängen:


Ich fahre an zwei Rädern Inverse Schaltwerke in Verbindung mit Dual Control Hebeln. Die umgekehrte Vorgehensweise bei der Grundeinstellung habe ich Dank http://www.fahrrad-workshop-sprockhoevel.de/Schaltung_invers.htm begriffen und praktiziert.
Was ich nicht 100% hin bekomme sind saubere Übergänge beim Schalten. Schalte ich hoch/runter muß ich bei verschiedenen, meist den mittleren Gängen, nochmals leicht auf den Schaltheben drücken damit die Kette umspringt. Habe schon versucht nach mißglücktem Schalten während der Fahrt den Schaltzug am Hebel so weit zu verstellen bis die Kette umspringt. Beim nächsten Vorgang ergibt sich die selbe Ausgangsposition, also unsauberer Übergang.

"Ein Leben ohne Bike ist zwar möglich, aber völlig sinnlos."

Problem beim Schaltungeinstellen  •  12.10.2013 19:38


6 Kharne

Klingt nach verdreckten Schaltzügen. Ausbauen, weißes Fettspray
durch die Hüllen jagen, Züge säubern und gefettet wieder einsetzen.
Oder direkt komplett neue Züge+ Hüllen, je nachdem wie alt die
sind. Wenn die Hüllen so alt wie die Schaltwerke sind wirds Zeit zwinker

Problem beim Schaltungeinstellen  •  12.10.2013 19:47


7 Zodiak

Nene nix alt, alles nagelneu, also daran kann es kaum liegen. Trotzdem Danke für Deine Vermutung.

"Ein Leben ohne Bike ist zwar möglich, aber völlig sinnlos."

Problem beim Schaltungeinstellen  •  13.10.2013 10:01


8 Mr.Mountainbike (Ex-Mitglied)

Wie alt sind Kette und Kassette?Was hast du denn gemacht? bäh

Wären wir anders,würden wir nicht Mountainbiken

Problem beim Schaltungeinstellen  •  13.10.2013 10:39


9 michael017

Hallo Zodiak,

hast du mal geprüft, ob der Schaltwerkskäfig in den Endanschlagstellungen (größtes/kleinstes Ritzel) genau in der Flucht unter den Ritzeln steht? Ein etwas versetzt eingestellter Käfig war bei mir mal die Ursache für unsauberes Schaltverhalten.

lg micha

Problem beim Schaltungeinstellen  •  13.10.2013 11:00


10 Zodiak

Den Verdacht mit der Kettenflucht hatte ich auch schon, allerdings aus einem anderen Grund. Ich habe das Tretlager gewechselt und dabei das HT Oktalink gegen ein HT2 getauscht. Das alte hatte keine Distanzringe, das neue aber diese 1links/2rechts Variante. Könnte es sein dass dadurch die Kette jetzt leicht schräg läuft?

"Ein Leben ohne Bike ist zwar möglich, aber völlig sinnlos."

Problem beim Schaltungeinstellen  •  13.10.2013 11:40


11 folienmaster

Servus

mess halt einfach mal mittig Sattelrohr und mittl. Kettenblatt. Da sollten dann so ne 50er Kettenlinie rauskommen, wobei von 47,5 - 50mm ist denk ich ok.

Aber hier mal ein link:

http://wikipedalia.com/index.php?title=Kettenlinienstandards_%28Tabelle%29


gruss ws ws home

Problem beim Schaltungeinstellen  •  13.10.2013 11:50


12 Zodiak

Zitat von folienmaster

mess halt einfach mal mittig Sattelrohr und mittl. [[Ketten]]blatt......

Ups da stehe ich jetzt etwas auf der Kette?? hmmm


"Ein Leben ohne Bike ist zwar möglich, aber völlig sinnlos."

Problem beim Schaltungeinstellen  •  13.10.2013 11:57


13 Zodiak

Sorry, gefunden: http://wikipedalia.com/index.php?title=Kettenlinie werde mal nachmessen.

"Ein Leben ohne Bike ist zwar möglich, aber völlig sinnlos."

Problem beim Schaltungeinstellen  •  13.10.2013 11:59


14 Tourenbiker

Zum Thema richtige Kettenlinie je nach Kurbelart schaue mal hier:
http://www.fahrrad-workshop-sprockhoevel.de/Kettenlinie.htm

Problem beim Schaltungeinstellen  •  13.10.2013 14:04


15 Zodiak

So, nun ist es passiert. Nachdem das mit der Kettenlinie ok war (49mm) hat heute morgen plötzlich die Kurbel blockiert. Stellung: mittleres Kettenblatt, hinten eines der mittleren Ritzel. Rücktritt im Freilauf ging und nach ein wenig leichtem wippen konnte ich auch weiter fahren. Nach einigen Metern bein nächsten hochschalten das selbe,- Vollblockade hmmm
Um überhaupt weiter zu kommen (war ja noch dunkel) habe ich auf das große Kettenblatt geschaltet und konnte damit fahren.
Ergebnis der ersten Durchsicht am Ziel: Das mittlere Kettenblatt hat einen heftigen Schlag, bei einer Felge würde ich sagen eine Acht. Das erklärt natürlich auch die unsauberen Schaltvorgänge der letzten Tage.
Nur wie kommt man an sowas?? Kein Sturz oder Schlag bekommen, nix auffälliges bemerkt???

"Ein Leben ohne Bike ist zwar möglich, aber völlig sinnlos."

Problem beim Schaltungeinstellen  •  15.10.2013 20:20


16 Zodiak

Na, keiner eine Idee ???

"Ein Leben ohne Bike ist zwar möglich, aber völlig sinnlos."

Problem beim Schaltungeinstellen  •  16.10.2013 19:42


17 Zodiak

Habe die Sache heute mal genau unter die Lupe genommen. Fazit: Alle Schrauben des mittleren Kettenblattes waren bis fast auf den letzten Gewindegang heraus gedreht. Wie kann sowas passieren?
Nachdem ich sie alle wieder festgezogen habe, waren auch die Schaltprobleme behoben. Logisch, denn von einer Kettenlinie konnte man wohl nicht mehr sprechen.

Macht ihr eigenlich Schraubensicherung (Logtite o.ä.) an die geinde??

"Ein Leben ohne Bike ist zwar möglich, aber völlig sinnlos."

Problem beim Schaltungeinstellen  •  19.10.2013 20:02


18 Kharne

Ich fette sämtliche Gewinde, hatte bis dato noch keine Probleme mit sich lösenden Schrauben zwinker

Problem beim Schaltungeinstellen  •  19.10.2013 20:43


19 folienmaster

Zitat von Zodiak

Habe die Sache heute mal genau unter die Lupe genommen. Fazit: Alle Schrauben des mittleren [[Ketten]]blattes waren bis fast auf den letzten Gewindegang heraus gedreht. Wie kann sowas passieren?
Nachdem ich sie alle wieder festgezogen habe, waren auch die Schaltprobleme behoben. Logisch, denn von einer Kettenlinie konnte man wohl nicht mehr sprechen.

Macht ihr eigenlich Schraubensicherung (Logtite o.ä.) an die geinde??

Das wichtigste Mittel neben Kettenöl für den Mtb-Fahrer! zwinker

Habe auch schon mal 2 verloren, das waren aber die ohne Schraubensicherung! lach


gruss ws ws home

Problem beim Schaltungeinstellen  •  19.10.2013 21:21


20 Zodiak

Zitat von folienmaster

Das wichtigste Mittel neben Kettenöl für den Mtb-Fahrer! zwinker

Jepp, habe gleichzeitig mit dem Universal-Schaltauge noch den passenden Schlüssel für das Kettenblatt bestellt:
http://www.roseversand.de/artikel/xtreme-kettenblattschraubenschluessel-screw-arm-t-1/aid:228744

Alles wird gut!! zwinker


"Ein Leben ohne Bike ist zwar möglich, aber völlig sinnlos."

Problem beim Schaltungeinstellen  •  20.10.2013 10:30


Nur Mitglieder können in diesem Forum Antworten schreiben.

Login | Registrieren

nach oben



 
       
    Regeln Impressum Datenschutz MTB-Forum-Sitemap Mountainbike-Forum Jörgs_Forum ©F.Aschoff