mtb-Forum

Das Mountainbike Forum

 

Mountainbike Forum

Mountainbike Touren

;-)

probleme mit schaltwerk (MTB)

1 Mtbler

Hallo,ich habe mir vor kurzem auf meinem MTB eine neue kette montiert,aber war wohl schon zu spät da sie durchrutschte und nicht mehr gegriffen hat.
ich habe mir darauf noch eine neue kassette geholt und montiert.
die kette greift zwar jetzt wieder ,ich hab aber das problem das schon bei leichtem druck in die pedale,sich der arm von meinem schaltwerk immer etwas nach vorne mitzieht und wieder zurück springt.bei grösserem druck geht der arm sogar bis ganz nach vorne mit und blockiert dann auch.das geschieht immer wenn ich druck raufgebe,ein steifes kettenglied kann ich da wohl ausschliessen.
muss ich auch die kurbelgarnitur wechseln ,oder ist das vlt nur eine einstellungssache !?

Teile:
kassette: sram x9 / schaltwerk sram9.0 / kette sram x9 / kurbel : shimano XT

die alte kette war eine shimano HG kette , die laufleistung gesamt ordne ich zwischen 700-1000km ein

mfg und danke

probleme mit schaltwerk (MTB)  •  14.05.2013 16:49


2 folienmaster

Servus

Kettenblätter mal prüfen.

gruss ws ws home

probleme mit schaltwerk (MTB)  •  14.05.2013 18:40


3 Mtbler

habs mir mal angeschaut und die sehen zwar etwas abgenutzt aus ,aber die kette scheint noch recht sauber reinzulaufen.werde aber wohl mal zum radladen fahren müssen damit die das mal genau ansehn.
was mir aber aufgefallen ist,das die umlenkrolle am schaltwerk die immer hängen bleibt (die untere)ziehmlich runter ist ,würde sagen so um die hälfte also schon etwas spitz ist.könnte es auch daran liegen !?

mfg

probleme mit schaltwerk (MTB)  •  14.05.2013 19:06


4 B.C.

Eigentlich nicht, da die Schaltwerksröllchen ja nur reine Führungsrollen sind und nur passiv und nicht wie die Kassette aktiv eingreifen...,
aber zur Sicherheit und wenn sie wirklich so extrem abgenutzt sind, sollte man sie austauschen!
Vielleicht liegt da wirklich der "Hase im Pfeffer"! zwinker

Ick bin nich' jestört ! Ick bin 'ne Limited Edition!!

probleme mit schaltwerk (MTB)  •  14.05.2013 19:23


5 Mtbler

also hab noch ein röllchen gehabt ,ausgewechselt aber wie du schon vermutet hast keinen effect.dann wirds wohl doch an der kurbel liegen.denke ja nicht das ich ne schlechte kette erwischt hab oder so staun,vorher halt ne hg von shimano und nun eine von sram...
mal sehn ob ich zuerst in den laden fahre ,oder mir direkt was bestelle.

danke euch für die schnellen antworten

mfg

probleme mit schaltwerk (MTB)  •  14.05.2013 19:29


6 autosport

Passiert der Effekt denn vorne auf allen Blättern oder nur auf einem? Dann kann man die Fehlersuche weiter eingrenzen.

probleme mit schaltwerk (MTB)  •  14.05.2013 20:22


7 Mtbler

hallo,also es läuft auf allen ritzeln unsauber.schon bei leichtem tritt habe ich so ein rattern am unteren schaltröllchen und dann halt bis zur blockade ,wenn ich nur etwas fester reintrete.

probleme mit schaltwerk (MTB)  •  15.05.2013 02:08


8 bieker

Ist das schaltwerk vllt. verdreht/verbogen ?
Kann sein, dass sich dann die Kette "eingehängt"

Schweiß ist Schwäche die den Körper verläßt

probleme mit schaltwerk (MTB)  •  15.05.2013 07:42


9 Stützrad

Hast Du eventuell die Kette falsch durch das Schaltwerk
geführt?
Das wäre so ohne Bilder mein erster Verdacht.

Henni

Volcano Lobbyist www.mtb-stuetzrad.de.vu

probleme mit schaltwerk (MTB)  •  15.05.2013 08:05


10 Mtbler

ja,das hatte ich auch schon vermutet aber bei der verpackung steht 9fach dabei.ich denke ich werde die kette mal mit nem messchieber an der breite messen,das müsste doch dann nen kleinen unterschied haben !?

probleme mit schaltwerk (MTB)  •  15.05.2013 12:50


11 OldenBiker

Eins versteh' ich noch nicht ganz. Du schreibst, wenn Du Druck auf's Pedal gibst, zieht sich das Schaltwerk nach vorne.

Die Kette läuft beim Schaltwerk erst um die untere Rolle in das Schaltwerk rein. Das Schaltwerk müsste sich also entgegen der Kette nach vorne bewegen.


probleme mit schaltwerk (MTB)  •  15.05.2013 12:56


12 Mtbler

Zitat von OldenBiker

Eins versteh' ich noch nicht ganz. Du schreibst, wenn Du Druck auf's Pedal gibst, zieht sich das Schaltwerk nach vorne.

Die Kette läuft beim Schaltwerk erst um die untere Rolle in das Schaltwerk rein. Das Schaltwerk müsste sich also entgegen der Kette nach vorne bewegen.


jap ganz genau das hab ich mir gestern auch gedacht ,aber es ist genau so wie ich es schreibe.ganz leicht kurbeln läuft mit etwas geratter sobald ich reintrete ,geht der arm nach vorn und blockiert dann

probleme mit schaltwerk (MTB)  •  15.05.2013 12:59


13 Mtbler

Zitat von Mtbler

Zitat von OldenBiker

Eins versteh' ich noch nicht ganz. Du schreibst, wenn Du Druck auf's Pedal gibst, zieht sich das Schaltwerk nach vorne.

Die Kette läuft beim Schaltwerk erst um die untere Rolle in das Schaltwerk rein. Das Schaltwerk müsste sich also entgegen der Kette nach vorne bewegen.


jap ganz genau das hab ich mir gestern auch gedacht ,aber es ist genau so wie ich es schreibe.ganz leicht kurbeln läuft mit etwas geratter sobald ich reintrete ,geht der arm nach vorn und blockiert dann


beim nachmessen der kettenbreite ist so ziehmlich das gleiche rausgekommen ,die neue kette is vlt paar hundertstel breiter.die markierung bis 1 zehntel wird nicht voll.
habe die kette auch mal um 1 glied verlängert ,aber auch nix gebracht .
sry für doppelpost falscher button wütend

probleme mit schaltwerk (MTB)  •  15.05.2013 13:01


14 Stützrad

Dann müßte die Kette rein theoretisch am Eingang des
Schaltwerks irgendwo klemmen und so den ganzen Arm nach
vorne drücken. hmmm

Henni

Volcano Lobbyist www.mtb-stuetzrad.de.vu

probleme mit schaltwerk (MTB)  •  15.05.2013 13:06


15 Mtbler

Zitat von Stützrad

Dann müßte die Kette rein theoretisch am Eingang des
Schaltwerks irgendwo klemmen und so den ganzen Arm nach
vorne drücken. hmmm

Henni
muss ich mal ganu schauen ,aber wenn ich zb das rad auf den kopf stelle und den leerlauf drehe dann läuft der ganz sauber ,also keine schleifgeräusche.
sieht so aus als würde der arm die kette regelrecht hochlaufen.

probleme mit schaltwerk (MTB)  •  15.05.2013 13:07


16 Stützrad

Mach mal Fotos.
So bringt das nix!

Henni

Volcano Lobbyist www.mtb-stuetzrad.de.vu

probleme mit schaltwerk (MTB)  •  15.05.2013 13:09


17 Mtbler

Zitat von Stützrad

Mach mal Fotos.
So bringt das nix!

Henni
werde ich versuchen hab leider nur ne handycam ohne blitz ^^
aber ich habe gerade noch 2 beiträge in anderen foren gesehn die das problem ähnlich beschreiben.die gehn da alle von den kettenblättern aus.


http://www.xing.com/net/mountainbike/technik-3764/neue-kette-lauft-nicht-sauber-unter-last-15243602/p10
http://www.mtb-news.de/forum/showthread.php?t=595857

muss jetzt erst mal los,danke euch allen schon mal für die antworten.schaue heut abend nochmal bei euch rein...gruß mtbler

probleme mit schaltwerk (MTB)  •  15.05.2013 13:22


18 Stützrad

Ich wüßte jetzt nicht was die Kettenblätter damit zu tun haben
könnten... staun
Laß mich aber gerne belehren! lächel

Henni

Volcano Lobbyist www.mtb-stuetzrad.de.vu

probleme mit schaltwerk (MTB)  •  15.05.2013 13:27


19 Francesco2310

Könnte es nicht sein, dass die obere Schaltwerkrolle zu wenig Abstand zu den jeweiligen Ritzeln der Kassette hat?

probleme mit schaltwerk (MTB)  •  15.05.2013 13:46


20 Stützrad

Normalerweise sollte es dann ordentlich krachen und sich nicht
mehr weiter schalten lassen...
Könnte aber sein, hat doch eine neue Kassette montiert...
vielleicht eine falsche (zu groß) für die alte Einstellung.

Henni

Volcano Lobbyist www.mtb-stuetzrad.de.vu

probleme mit schaltwerk (MTB)  •  15.05.2013 13:53


21 Francesco2310

Ich würde mal versuchen, mit der Stellschraube am Schaltwerk den Abstand der Schaltwerkrolle zum Ritzel zu modifizieren; vielleicht hilft's ja zwinker

probleme mit schaltwerk (MTB)  •  15.05.2013 14:19


22 Mtbler

Es sind die Kettenblätter.
ich war gerade nochmal nachschaun weil ich ein bild machen wollte und als der arm dann festhing,ist mir aufgefallen das die kette nicht mehr richtig aus dem vorderen ritzel rausgelaufen ist und dann ist sie garnicht mehr abgelaufen und hat sich wieder hochgezogen,dabei zieht sie dann jedesmal den schaltarm mit nach vorne.
da ich wald und strasse mit dem mtb fahre,sind die kettenblätter wohl auch ziehmlich gleich abgenutzt.das iritiert mich zwar sehr,weil ich nach jeder tour die kette+schaltrölchen mit nem trockenen lappen abreibe und gegebenen falls auch wieder öle aber scheint wohl doch so zu sein.
ich kann mich nähmlich erinnern das ich mit xt kurbeln älterer generationen mehrere tausend km gefahren bin

ich danke allen hier für die hilfe und ganz besonders Stützrad,der mir geraten hat ein bild zu machen was mich dazu gebracht hat mal genau hinn zu schauen.ich hatte immer nur nach hinten auf den arm geschaut bäh

probleme mit schaltwerk (MTB)  •  15.05.2013 15:54


23 Stützrad

Kein Problem, macht 5 Euro zwinker lach

Ach, jetzt verstehe ich glaube ich, Die Kette hing vorne/oben
fest und hat dann natürlich beim Weiterkurbeln die Kette
eingekürtzt...

Aber warum, weil die Kettenblätter abgenutzt sind? staun
Hmm, merkwürdig hmmm

Henni

Volcano Lobbyist www.mtb-stuetzrad.de.vu

probleme mit schaltwerk (MTB)  •  15.05.2013 15:59


24 Mtbler

also das ich vermutlilch so ...die kette ist durch die vertiefungen an den ritzeln nicht mehr abgelaufen sonderen regelrecht abgesprungen(runtergehüpft) dadurch entstehen seitliche wellenbewegungen die durch die kette gehn und sich besonders auf dem unteren schaltröllchen bemerkbar machen.die rattern dann richtig deshalb war auch mein fixpunkt die ganze zeit dahinten.
und je mehr kraft auf die kette kommt umso schwerer läuft sie wieder ab,bis sie dann gar nicht mehr abläuft und sich wier mit hochzieht.
das schaltröllchen war also lediglich eine auswirkung dessen was weiter vorne passiert ist staun

alles so kompliziert ,dabei ist alles so einfach -man muss nur richtig hinnschauen neneee lach
i hate this ^^

Stützrad Meister Yoda,du hast mich ins licht geführt ty lach
gruß


EDIT:es ist nicht die tiefe sondern die breite(länge) mit der die alte kette die ritzel ausgefräst hat.
legt man die ketten nebeneinander,dann ist die alte um ca ein halbes glied länger.

probleme mit schaltwerk (MTB)  •  15.05.2013 16:06


25 OldenBiker

KAnn auch sein, das ein Grat an den Kettenblätten ist und sich die Kette daran aufhängt.

Ein halbes Kettenglied länger? Das ist doch keine Längung lach.
Zieht man die Kette bei mir vom Kettenblatt, kann ich die Zähne sehen, mit etwa 3mm Luft zur Kette. Das nenn ich verschlissen. lächel

probleme mit schaltwerk (MTB)  •  15.05.2013 18:59


26 folienmaster

Mann/Frau beachte Punkt 2. zwinker

gruss ws ws home

probleme mit schaltwerk (MTB)  •  15.05.2013 20:27


27 Francesco2310

staun In der Tat!
Folienmaster gebührt der Ehrenkranz! lach

probleme mit schaltwerk (MTB)  •  15.05.2013 22:19


28 folienmaster

Auch ein blinder Frosch findet mal nen Teich! bäh

gruss ws ws home

probleme mit schaltwerk (MTB)  •  15.05.2013 22:25


29 Mtbler

Zitat von folienmaster

Mann/[[Frau]] beachte Punkt 2. zwinker

Yes du hast gleich richtig gelegen,hätte ich mit der sucherrei gleich wieder aufhören können.hatte zwar auch dazu tendiert aber wollte es wohl nicht wahr haben,habe mich zu sehr vom schaltwerk iritieren lassen.demnächst mal wieder früher die kette wechseln.
Auf jeden fall den ExtraKranz lach

gruß

probleme mit schaltwerk (MTB)  •  16.05.2013 00:09


30 Mtbler

Zitat von OldenBiker

KAnn auch sein, das ein Grat an den [[Ketten]]blätten ist und sich die Kette daran aufhängt.

Ein halbes Kettenglied länger? Das ist doch keine Längung lach.
Zieht man die Kette bei mir vom Kettenblatt, kann ich die Zähne sehen, mit etwa 3mm Luft zur Kette. Das nenn ich verschlissen. lächel

mit dem grad glaube ich jetzt nicht ,sonst würden doch bestimmt beide ketten hängen bleiben.
deine verschleissbeschreibung ist ähnlich wie meine,wirst du wohl wenn du auch mal ne neue kette brauchst auch den kopletten antrieb wechseln müssen.
vlt ist es sogar egal,ob man jetzt alle 2-3monate ne neue kette raufmacht oder 1 montage komplett runterfährt,aber ich hab gern ne kette drauf die nich so ausgelutscht ist lach

probleme mit schaltwerk (MTB)  •  16.05.2013 00:13


31 OldenBiker

War so 'ne Idee mit dem Grat. Hatte ich selber auch schon. Nur wollte bei mir der Umwerfer die Kette nicht auf's andere Blatt werfen.
Bei mir fahre ich den Antrieb solange, bis die Kette durchrutscht. Ist 'ne Angewohnheit aus den 90ern. Da war der Antrieb in 2-3 Monaten so fertig. Im Moment reicht einmal alle 2 Jahre. Aber dann geht auch gar nix mehr.

probleme mit schaltwerk (MTB)  •  16.05.2013 06:36


32 Mtbler

ja genau so in dem zeitraum hatte ich früher immer die kette gewechselt,dann kann man die garnitur einge tausend km fahren.
finanziell kommt es wohl ca aufs gleiche raus,ob ich mir jetzt alle paar monate ne kette hole oder so wie du sagst alle 2 jahre alles neu mache.
ich bin auch in den 90er gefahren ,habe noch schalthebel von shogun die daumenhebel und ein kurzes und langes xt schaltwerk,das schaltet heute noch ganz gut .da sind wir noch ohne federgabel die berge runter lach lach

probleme mit schaltwerk (MTB)  •  16.05.2013 07:33


33 OldenBiker

Das waren noch Zeiten lächel.

probleme mit schaltwerk (MTB)  •  16.05.2013 15:24


Nur Mitglieder können in diesem Forum Antworten schreiben.

Login | Registrieren

nach oben



 
       
    Regeln Impressum Datenschutz MTB-Forum-Sitemap Mountainbike-Forum Jörgs_Forum ©F.Aschoff