mtb-Forum

Das Mountainbike Forum

 

Mountainbike Forum

Mountainbike Touren

;-)

Radl aufrüsten

1 Dr.Kralle (Gast)

Hallo!

Ich habe mir vor ca. 2 Jahren ein Trek 4500 um ca. 800€ gekauft - ein Bike, um mit dem ich leichtes mountainbiken anfangen kann, da mich das schon immer gereizt hat, und mit diesem rad wollte ich das mal probiern. leider kam dann eine lange, schwere krankheit, probleme mit dem herzen, usw - und ich nahm leider c.a 20kg zu - und konnt ein gutes jahr lang nicht radln.

jetzt bin ich 1,95m groß und wiege 115kg - somit um 20kg zuviel - udn die möchte ich mim MTB runterradeln.

momentan fahre ich täglich 25km auf zeit - mein schnitt liegt bei 19-20km/h - für eine so lange pause nicht wirklich schlecht.
desweiteren schwimme ich täglich eine gute stunde, und möchte so mein gewicht runter, und vorallem meine ausdauer raufkriegen.
(hab grad ferien - bis zum 10.september)
ab nächster woche möchte ich mit meinem persönlichen fitnesstrainer (fährt selber viel MTB - hat ein radl, welches ich mit einem finger hochheben kann... echt geil...) MTB fahren anfangen - er unterstützt das voll.

jedoch möchte ich mir bis dahin mich mit bissl neuem zeugs für mein radl belohnen. darum dieser thread:

Fotos vom Rad uppe ich heute Abend! Hier derweil der Hersteller Link:
http://trek.bikeshops.de/Trek_4500_14013.html






ich brauche MTB schuhe - größe 50. hab schon welche gefunden beim rose - sidi schuhe um 125€ Klick
jedoch werde ich dazu pedale brauchen, die ich mit den schuhen verwenden kann.

dazu brauch ich einen helm zwecks sicherheit - einziges problem: mein kopfumfang beträgt 62-63cm. sprich ich brauch einen sehr großen helm.. wo krieg ich sowas?

ich möchte mir einen etwas weicheren MTB sattel kaufen, da mein jetziger (standardsattel, war schon oben montiert) so extrem hart ist, dass man nach 30min schmerzen kriegt. der ist aus plastik, mit ein bissl leder drauf - das wars. schaumstoff fast ned vorhanden.

weiters brauche ich eine lange sattelstütze - also die stange, wo der sattel montiert ist, da ich schon am maximum vom auszug bin, jedoch sitze ich noch nicht optimal oben - also brauch ich eine (nach möglichkeit leichte ), lange stange, die mein gewicht auch aushält.

momentan habe ich schwalbe city reifen oben - sprich welche mit einem glatten profil für die stadt - das möchte ich wechseln auf gscheite MTB reifen - was könnt ihr mir empfehlen? welchen schlauch dazu?

Wie stelle ich meine Federgabel richtig ein? Sie spricht einfach überhaupt nicht an - sie bleibt immer hart - sie gibt erst nach, wenn ich mich mit meinem vollen gewicht auf den lenker abstütze - aber da geht sie nichtmal 5cm rein... wie kann ich sie weicher einstellen, dass sie schneller und öfter anspricht? ich merke momentan keinen unterschied zwischen einem rad ohne gabel und meinem... ich kann auf der gabel oben was verdrehen, was angeblich die härte verändert - aber das bringt sich irgendwie garnix... voll komisch...

Meine bremsen funzen nicht wirklich gscheit, obwohl ich grad mein radl vom service zurück habe - also sie bremsen mir zu schwach - kann ich da mit neuen bremsbacken die bremsstärke verändern? ich will dass sie nicht früher ziehen, sondern WENN ich sie komplett anzieh, dass ich dann steh - sprich wirklich gscheite bremsen..

würde mir einen vorbau sowie lenker aus carbon wünschen (gibts einen carbon-vorbau?) - jedoch so einen geschwungenen lenker, wie ich ihn jetzt schon habe. der lenker hat eine 25,4mm klemmung. wenn der vorbau etwas mehr steigung hätte, wärs ganz nett.


was könnte ich sonst noch brauchen, um in die MTB-szene einzusteigen? ich brauch fürn anfang kein profi-zeugs - hauptsache ich kann gut fahren, und es macht mir mehr spaß als jetzt - die gute ausrüstung kommt mit der zeit dann von selber...

hoffentlich hab ich mich halbwegs deutlich ausgedrückt - wie ihr wahrscheinlich gemerkt habt, kenn ich mich was radln betrifft noch nicht so gut aus - aber das kommt noch....

liebe grüße,
Sebastian

Radl aufrüsten  •  24.07.2007 15:00


2 Hal9000 (Gast)

Hi Sebastian!
Donnerwetter, gleich so viel auf einmal zwinker.
Also ich pick mir mal ein paar Sachen raus:

Zu Deiner Federgabel: Auf dem Bild sehe ich , dass Du die Rock Shox Judy (anderer Thread) an Deinem Rad hast. Die taugt halt nicht so viel. Ein Problem bei der Gabel ist, dass die ne Elastomer-Dämpfung hat - Du hast also keine Feder oder ein pneumatisches Dämpferelement in Deiner Gabel, sondern nur einen Gummistift, der beim Einfedern zusammengedrückt wird. Der hat ne begrenzte Haltberkeit, da er mit der Zeit aushärtet. Kann also sein, dass Du dieses Dämpferelement durch ein neues ersetzen musst.

Zur Sattelstütze: Sollte eigentlich kein Problem sein. Viele Sattelstützen gehen bis zu ner Schaftlänge von 350mm, einige gehen sogar bis 400mm. Kannst Dich ja mal bei www.bike-components.de umgucken - die haben da ne ziemlich große Auswahl.

Von Carbon am Mountainbike halte ich nicht so viel. Ich hätte da nicht so viel Vertrauen in die Stabilität. Gewichtsmäßig ist der Vorteil gering und außerdem ists schweineteuer.

Zum Sattel: Vielleicht wäre ja ein Brooks Fahrradsattel was für Dich. Wenn Du Dich mit dem Retro-Design und dem etwas höheren Gewicht anfreunden kannst.

Zu den Reifen: Ja hast recht, ein Satz neuer Mountainbike Reifen bringt echt viel (hab gerade die entsprechende Forenrubrik verlinkt zwinker ). Unheimlich beliebt ist die Kombination aus Schwalbe Racing Ralph am Hinterrad und Schwalbe Nobby Nic am Vorderrad. Eine Kombination, die etwas robuster, aber auch schwerer ist, dafür aber etwas preisgünstiger ist, wäre Schwalbe Smart Sam am Hinterrad und Schwalbe Fat Albert am Vorderrad (fänd ich aber nicht so toll wg. hohem Gewicht). Nur von Continental würde ich an Deiner Stelle die Finger lassen. Die haben fast alle einen ziemlich schlechten Seitenhalt. Bezüglich des Fahrradschlauchs musst Du eigentlich nicht viel beachten. Ich hab mir gestern den Schwalbe XX-Light gekauft. Bin mal gespannt, wie ich damit zurechtkomme. Ich denke mal, das ich damit des öfteren mal einen Platten haben werde, aber das wäre für mich nicht so das Problem (hab schon so oft nen Platten gehabt, dass ich im MTB-Reifen Flicken schon Übung habe).

Zu Deiner Bremse: Glaubst Du, dass die generell schlecht bremst oder scheinen eher die Bremsbeläge irgendwie versifft sind? Kann ja sein, dass irgendwann mal Öl oder Putzmittel draufgekommen ist und die Bremskraft daher nicht mehr so gut ist.

Radl aufrüsten  •  24.07.2007 15:51


3 Dr.Kralle (Gast)

@ Bremse:
frisch geputzt - alles hergerichtet - da müsste alles passen. ich denke, das sind die bremsen ansich..

@sattel:
gefällt mir nicht - ich ömchte einen gscheiten MTB sattel, der bisschen weicher ist - ich mag sehr gerne harte sättel, aber das ist mir zuviel... also einen bisschen weichen sattel. reifen habe ich in einem anderen forum gelesen, dass die nobby nic das non-plus-ultra sein sollte - werde mir die zulegen, kosten ca 50€

@carbon:
carbon ist einer der härtesten und zähesten werkstoffe - metall bricht/verziehts 30x leichter als carbon - ich spreche aus erfahrung. also da hats nix, was die stabilität betrifft. preis ist jetzt nicht so wichtig - ich möchte mir ein leichtes radl basteln, da hilft carbon vieeel zwinker

@federgabel:
welche gabel sollte ich mir kaufen? möchte da eine gscheite, die schneller anspricht.


danke für deine antwort!!!

lg,
sebastian

Radl aufrüsten  •  24.07.2007 16:37


4 Dr.Kralle (Gast)

hier die versprochenen fotos:
http://www.mayrhofers.com/fileadmin/sebastian/webordner/

Radl aufrüsten  •  24.07.2007 18:26


5 Hal9000 (Gast)

Hi Sebastian!
Zur Bremse: Wenn Du Dir nicht eine Komplett neue Bremse kaufen willst, kannst Du ja einfach ne größere Scheibe draufmachen, das bringt schonmal ne Menge - einfach mal im Online-Auktionshaus Deiner Wahl gucken. Dazu bräuchtest Du dann noch einen neuen Bremssattel-Adapter, der so ca. 10 Euro kosten dürfte.

Zum Sattel: Das ist echt schwierig, da man eigentlich nie probesitzen kann. Ich konnte bei meinem Radhändler mal einen mitnehmen und ausprobieren unter der Voraussetzung, dass ich etwas Klebeband um die Klemmschiene mache, dass die Oberfläche nicht verkratzt. Der Sattel war an sich wirklich sehr hochwertig, aber drauf zu fahren war furchtbar. Vielleicht findest Du ja was gescheits von SQ-Lab für Dich. Sonderlich leicht sind die zwar nicht, aber was bringt einem schon der ultea-Leichtgewichtsattel, wenn nach kürzester Zeit der Hintern weh tut.

Zu Carbon:
Ich sehe das etwas anders. Klar hast Du recht, dass carbon superleicht ist. Aber mal ne Sattelstütze von Ritchey zum Vergleich: die WCS Mountain 350mm x 31,6mm wiegt 238g, die Carbon-Variante wiegt 194,5g. Ok, ist schonmal ein Unterschied. Der preisliche Unterschied ist aber ein gutes Stück krasser - laut bike-Components kostet erstere 58 Euro, die Carbon-Variante 145. Bei der Sattelstütze bringt Carbon in diesem Fall also 80g Gewichtsersparnis zu einem Preis von 80 Euro. Da hielte ich es erstmal für sinnvoller, 300 bis 600g durch einen Satz neuer, gescheiter Reifen zu sparen, was dann vielleicht 50 Euro kostet. Bei ner Lenkerstange wird der Gewichtsvorteil noch kleiner und beläuft sich dann auf ca. 15 bis 20g.

Zur Federgabel: generell haben Stahlfederbasierte Federgabeln ein gutes Ansprechverhalten (theoretisch). dafür Sind sie auch ein gutes Stück schwerer. Dafür kannst Du eine pneumatische Dämpfung wesentlich besser auf Dein Gewicht und Deine Anforderungen einstellen.
Ansonsten kann ich Dir nicht viele Tipps aus eigener Erfahrung geben. Ich kenne meine alte Gabel, die war scheiße. Ich kenne meine neue Gabel, die ist spitze. Macht zusammen zwei, = nicht repräsentativ *gg*
Aber guck doch mal bei den MTBR-Federgabel-Reviews, das dürfte ein ganz guter Anhaltspunkt sein =)

Radl aufrüsten  •  24.07.2007 18:54


6 Dr.Kralle (Gast)

Hallo Hal9000!

Zwecks Bremse: ich habe keine Scheibenbremse - ich hab eine alte mit bremsbacken - siehe fotos traurig

@Carbon: Naja - du hast wahrscheinlich recht - carbon ist zukunftsmusik, zuerst brauch ich eine gscheite kondi - und spaß am radln hab ich so oder so... und die gewichtseinsparung sollte ich vll erstmal bei mir vornehmen *gg*

@federgabel: ich hab jetzt nochmal bissl auf dem komischen rad gedreht auf der gabel - aber das teil ist einfach ein dreck - ich möcht da umbedingt eine neue.... danke fürn link - schau ich mir gleichmal an!

Radl aufrüsten  •  24.07.2007 19:02


7 Hal9000 (Gast)

Witzig, wir scheinen irgendwie gerade zeitgleich online zu sein, als ich mein letztes Posting anfing zu schreiben, war Dein Beitrag mit dem Lin zu den Bildern jedenfalls noch nicht da =).

Hab mir gerade die Bilder angesehen und da war mir auch aufgefallen, dass Du im Unterschied zu dem Bild auf dem ersten Link ja tatsächlich keine Scheibenbremse hast.
Aber schwierig mit dem Tuning - eigentlich gibts da so viele Ecken, an denen man was ausbessern könnte, dass man auch gleich ein neues Rad kaufen bzw sich eins komplett neu aufbauen könnte. Will Dir jetzt aber keinesfalls Dein Rad schlechtreden.

Aber ne Scheibenbremse ist schon was feines. Und kosten tuts auch nicht die Welt. Leider habe ich auch gerade gesehen, das Deine Naben keine Scheibenbremsen-Aufnahme haben. D.h. Du bräuchtest gleich nen komplett neuen Laufradsatz. Wenn Du mit dem Gedanken spielen würdest, Dir irgendwann ein komplett neues Rad anzuschaffen, wär das vielleicht ne Überlegung wert. Aber wenn nicht wär das echt nen ziemlich teurer Schritt hmmm. Und die WTB Dual Duty- Felgen, die Du drauf hast, sind eigentlich ganz ordentlich.
Aber ich glaube das beste, was man mit Deinem Rad machen könnte, wäre wirklich erstmal ne neue Gabel und ein paar gescheite Reifen.

Radl aufrüsten  •  24.07.2007 19:18


8 Dr.Kralle (Gast)

hmm...

das mit den bremsen ist mir nicht so wichtig wie reifen und gabel sowie der rest....
ich mein, gehn tun sie eh - aber ich denk mir halt dass da noch mehr gehn könnte...

würden es sonst die backenbremsen von der XTR tun? die kosten 90€... oder generell, irgendein backensystem - dann kann ich mir vieeel geld für die scheibenbremsenaufnahme sparen - bei der gabel und bei den felgen...

ein freund von mir, der auch mtb rennen fährt, hat mir mal gesagt, dass die felgen die ich oben hab, ziemlich gut sind - somit deckt sich das...

neues rad kommt nicht in frage - meins ist schon 800€ "schwer" - da möcht ich nicht nochmehr geld ausgeben müssen.. nochdazu weil ich sicher fast nix mehr für mein bike bekomm traurig

____________

Sprich neue Bremsen (KEINE scheiben), neue Gabel sowie neue Reifen. Reifen kann ich bald kaufen - Gabel ist zu überlegen, welche ich nehmen soll... die seite die du mir geschickt hast hat eigentlich nur gabeln >400€ - das ist mir zuviel, ewil das steht sichs nicht dafür...

Was würdest du mir empfehlen, zu erneuern?
lg,
sebastian

Radl aufrüsten  •  24.07.2007 19:40


9 Flaky

Hi Sebastian! Ich glaube, das beste, was du da in Richtung Nicht-Scheibenbremse unternehmen kannst ist die hydraulische Scheibenbremse von Magura, die HS-33. Die ist auch vom Gewicht her ziemlich moderat. Etwas billiger wäre die HS-11 von Magura, aber die hat nicht so eine hohe Bremsleistung.

Radl aufrüsten  •  26.07.2007 18:31


10 Flaky

Sorry, ich habe mich vertan. Ich meinte hydraulische Felgenbremse...

Radl aufrüsten  •  26.07.2007 18:32


Nur Mitglieder können in diesem Forum Antworten schreiben.

Login | Registrieren

nach oben



 
       
    Regeln Impressum Datenschutz MTB-Forum-Sitemap Mountainbike-Forum Jörgs_Forum ©F.Aschoff