mtb-Forum

Das Mountainbike Forum

 

Mountainbike Forum

Mountainbike Touren

;-)

Rat von Euch wegen Federgabel

1 dave70

Hallo habe mir folgendes Rad bestellt.
http://hawk-blackline.com/index.php/products/mountain-series/blackline-77-am-fs2013-08-09-12-04-58-detail

Jetzt werde ich aber nicht ganz schlau aus der
Federgabel.Ist die nun ne Air oder Stahlfeder oder gar beides? lächel

Rat von Euch wegen Federgabel  •  28.08.2014 07:11


2 OldenBiker

Es ist entweder Stahlfeder oder Dual Air. Welche verbaut ist, musst Du anfragen, geht aus den technischen Daten ja nicht hervor.

Rat von Euch wegen Federgabel  •  28.08.2014 07:49


3 raphrav

Das zweite Bild von rechts in der Beschreibung zeigt die Gabel etwas näher. Da ist auch zu erkennen, dass sie auf dem linken Gabelholm ein Luftventil hat.

Aber klärt man so was nicht VOR dem Kauf? staun

Rat von Euch wegen Federgabel  •  28.08.2014 07:56


4 dave70

Zitat von raphrav

Das zweite Bild von rechts in der Beschreibung zeigt die Gabel etwas näher. Da ist auch zu erkennen, dass sie auf dem linken Gabelholm ein Luftventil hat.

Aber klärt man so was nicht VOR dem Kauf? staun


Ja erwischt....
das war alles ein wenig kompiziert,habe 0 daran gedacht.

Aber danke für die info

Welche Pflege ist dafür am besten?
Bei meiner jetzigen Stahlfeder habe ich immer nur ein wenig WD40 genommen.

Rat von Euch wegen Federgabel  •  28.08.2014 08:42


5 raphrav

Nein, WD40 und all der dünnflüssige Krempel hat an einer Gabel nichts verloren! Am ganzen Fahrrad eigentlich nicht!

Das Zeug wäscht die eigentliche (zähere) Schmierung raus, verdunstet und dann läuft das eigentlich "Geschmierte" trocken. staun

Abgesehen davon ist nicht klar, was die in WD40 oder Brunox oder whatever enthaltenen Lösungsmittel mit den Dichtungen etc. in deiner Gabel anstellen.

Also, Gabelpflege:
Im Prinzip das hier nach jeder Tour oder mindestens einmal die Woche und dazu jährlich den Lower Leg Service.

Der wichtige Unterschied ist eben, dass man Gabelöl nimmt, und zwar zumindest nach den Spezifikationen (Viskosität) des Gabelherstellers. Warum Gabelöl? Es hat Additive, dass es nicht schäumt. Warum die Viskosität? Eben wegen dem "Auswaschen".

So, und dann noch ein Budgettip: Nimm nicht das teure RockShox-Öl, sondern eins ausm Motorrad-Bereich. Castrol beispielsweise bietet dir tolle Gabelöle, einen nicht aufbrauchbaren 500ml-Vorrat für nen Zehner.

Grüße,
Raph

Rat von Euch wegen Federgabel  •  28.08.2014 10:35


6 dave70

Danke

Rat von Euch wegen Federgabel  •  28.08.2014 12:13


7 Xaver

Zitat von raphrav

Nein, WD40 und all der dünnflüssige Krempel hat an einer Gabel nichts verloren!... ...Das Zeug wäscht die eigentliche (zähere) Schmierung raus, verdunstet und dann läuft das eigentlich "Geschmierte" trocken.
Dieses Gerücht ist nicht tot zu kriegen!

Zitat von raphrav


Warum Gabelöl? Es hat Additive, dass es nicht schäumt. Warum die Viskosität? Eben wegen dem "Auswaschen".
Die Viskosität hat nichts mit dem Schäumen oder dem Auswaschen zu tun. Es bezeichnet, grob gesagt, nur die Dicke der Flüssigkeit. Je dicker das Öl, desto härter die Dämpfung und umgekehrt. Ist aber bei einer Schmierung der Standrohre völlig egal. Schäumen tut ein Öl, wenn es, zum Beispiel, durch die engen Spalten und/oder Löcher in der Dämpferpatrone gepresst wird. Dann werden dafür sogenannte Antischaum-Additive hinzugefügt, aber unabhängig von der Viskosität. Dies passiert aber nicht auf dem Standrohr.
Das man dazu Gabelöl nimmt, ist nur der Faulheit oder dem Geiz geschuldet, weil man meist Gabelöl übrig hat und damit macht man halt nix verkehrt.

Zitat von raphrav

Nimm nicht das teure Rock Shox-Öl, sondern eines aus'm Motorrad-Bereich.
So isses im Prinzip! Aber Castrol ist nicht viskositätsstabil genug für einen Ganzjahresbetrieb. Die Gabel wird damit im Winter spürbar härter.
Es sei denn, du nimmst die Synthetik-Variante, aber dann sparst du auch nichts mehr, gegenüber von Fahrradgabelölen.

Rat von Euch wegen Federgabel  •  28.08.2014 15:26


8 Kharne

Zitat von Xaver

Zitat von raphrav

Nein, WD40 und all der dünnflüssige Krempel hat an einer Gabel nichts verloren!... ...Das Zeug wäscht die eigentliche (zähere) Schmierung raus, verdunstet und dann läuft das eigentlich "Geschmierte" trocken.
Dieses Gerücht ist nicht tot zu kriegen!

Das Gerücht hat blöderweise nen wahren Kern. WD40 killt dir die
Abstreifer und wäscht das Öl aus. Wenn in der Gabel eh kaum Öl
ist (wie bei Fox Gabeln mit Fit Kartuschen), ist das Öl ruckzuck
raus und dann läuft die Gabel trocken. Resultat ist eine nach nem
halben Jahr intern vollkommen zerstörte Gabel.

Mal davon abgesehen ist Gabeldeo der falsche Ansatz, es bekämpft
die Symptome, nicht die Ursache, wenn die Gabel schlecht funktioniert
muss man sie halt mal aufmachen und alles schön fetten und frisches
Öl einfüllen.

Rat von Euch wegen Federgabel  •  28.08.2014 18:04


9 dave70

Bitte beratet mich weiter...

so jetzt folgendes:
Ich habe auf der Website von RockShox geschaut.
DIe gesamten Anleitungen sind auf Englisch (so ein Sch***) wütend
Wie stelle ich die Air genau ein?
Ich wiege 110Kg.
Was muss ich noch beachten.

Das gleiche gilt für den Dämpfer.... lach

Rat von Euch wegen Federgabel  •  28.08.2014 20:10


10 T.D

Dafür brauchst du eine Spezielle Dämpfer/Federgabel Pumpe um die Härte einzustellen.

https://www.bike-components.de/products/info/p17251%7B1%7D1140001_Federgabelpumpe-Blow-Up-II.html

Und zum Einstellen das ist so ne Sache für sich, ist es zuweich mehr Luft reinpumpen wenn es zu Hart ist wieder was ablassen, die Angabe auf der Federgabel sind nur Grob einfach mal Ausprobieren und Testen lächel

Hier mal ein Clip dazu:

https://www.youtube.com/watch?v=S2q8M4Cgxh0

Rat von Euch wegen Federgabel  •  28.08.2014 22:40


11 dave70

der Clip ist gut gemacht

Rat von Euch wegen Federgabel  •  29.08.2014 07:22


12 Lefty

Zitat von Xaver

[quote=raphrav]Nein, WD40 und all der dünnflüssige Krempel hat an einer Gabel nichts verloren!... ...Das Zeug wäscht die eigentliche (zähere) Schmierung raus, verdunstet und dann läuft das eigentlich "Geschmierte" trocken.
Dieses Gerücht ist nicht tot zu kriegen!


Ist leider KEIN Gerücht und wird dir auch jede ordentliche Werkstatt bestätigen das WD40 eben am Rad für Schmierungen und änhlichem nix zu suchen hat, da das Zeug u.a. ein hohen Alkoholgehalt hat und wenn dieser Teil verdunstet ist eben auch viel Wasser übrig bleibt. Und was dann passiert hat raphrav ja oben schon geschrieben zwinker

"Wenn du weißt wo du bist, kannst du sein, wo du willst - Wenn du nicht weißt wo du bist, mußt du gucken wo du bleibst"

Rat von Euch wegen Federgabel  •  29.08.2014 07:33


13 T.D

Einfach mir der Grundschmierung von Rock Shox fahre und nichts anderes dran Mache. Man kann mal ab zu mit einem Trockenen und Sauberen Tuch die Flächen Reinigen von Dreck und Schmutz lächel

Rat von Euch wegen Federgabel  •  29.08.2014 10:30


14 Xaver

Zitat von raphrav

Nein, WD40 und all der dünnflüssige Krempel hat an einer Gabel nichts verloren!...

Zitat von Xaver

[Dieses Gerücht ist nicht tot zu kriegen!

Zitat von Lefty

da das Zeug u.a. ein hohen Alkoholgehalt hat und wenn dieser Teil verdunstet ist, eben auch viel Wasser übrig bleibt.
Kein Alkohol, da ist Petroleum drin und das schmiert.
Es ist, wie bei Medikamenten, immer eine Frage der Dosierung.
Entferne ich mit einem Fön einen Aufkleber von meinem Auto bleibt da oft noch etwas Kleber zurück. Das entferne ich mit etwas Nitroverdünnung. Das soll aber den Lack angreifen. Aber dazu braucht es deutlich länger, als die paar Sekunden, die ich brauche, um den Kleberest zu entfernen. Nehme ich aber jetzt einen mit Verdünnung getränkten Lappen und lege den auf die Motorhaube und lasse den ein Stunde oder länger liegen, wird aus einem roten Lack, ruckzuck ein rosafarbener.
Genauso ist es mit WD40. Beim Aufsprühen auf die Standrohre kommen da doch maximal 2 bis 3 Tropfen zusammen und die werden ja gleich wieder abgewischt. Wie soll sich da, bei dieser geringen Menge und der kurzen Zeit irgendwelche Fette auflösen können?
Und wieso wird heute noch von Moto Crossern und Endurofahrern dieses Zeug auf die Standrohre gesprüht?? Das stand sogar bei KTM, Honda, Suzuki und Yamaha in den Manuals drin. Die haben alle keine Ahnung?
Die haben die gleichen Gabelöle drin und auch die gleiche Materialien bei den Dichtungen.
Nicht nur das, es wurde sogar von Rennsporthändlern geraten, die oberste Dichtlippe der Gabeldichtringe mit einem Fingernagel etwas weg zu biegen und das Rostlöserspray direkt in diesen Hohlraumn zu sprühen.
Ihr seid irgendwie nicht ganz konsequent. Entweder sind die Gabeldichtungen dicht, dann kann kein Wasser rein und kein Gabelöl raus. Aber wie soll dann, eurer Meinung nach, das WD40 ins Gabelinnere gelangen, um dort das Fett verdünnen zu können??
Gar nicht. Es bleibt draussen und reinigt die Standrohre und sorgt vorm Losfahren für eine Minimalschmierung.
Nicht mehr und nicht weniger.

Rat von Euch wegen Federgabel  •  29.08.2014 11:18


15 marcusen

Das Brunox Turbospray findet bei mir überall sein Einsatz.
Die Gelenke am Umwerfer, Schaltwerk bekommen ein Spritzer oder mal aufs Gewinde der Steckachen usw.

Wie Xaver schon sagt, es kommt auf die Einwirkzeit an. Angenommen auf die Abstreifer, einfedern, dann abwischen wird nix auflösen oder spröde machen. Löst aber wie ich find sehr gut den Schmutz.

Genau der Mist mit dem Coffeinshampoos. Was sollen die bringen wenn man das Zeug in die Haare macht und gleich wieder abspühlt? Garnichts
Zum Glück bin ich mit vollen Haarwuchs gesegnet lach

Radfahren ist nichts besonderes es macht einfach nur Spaß!!

Rat von Euch wegen Federgabel  •  29.08.2014 12:40


16 Tuck

was die Dichtungen auf jeden Fall zerstört ist die UV-Strahlung. Wenn man sich einfach mal die Mühe macht und die Anwendungsgebiete für WD40 liest, kann sich selbst einen Reim darauf machen. Ich selbst benutze für meine Gabel ein Siliconspray, welches der Schwiegervadder für seine Mopeds nimmt. Und er ist Motocross gefahren. Ferner hat mir mal der Marcus Klausmann gesagt, dass er keine großartigen Services macht. Ich halte meine Gabel sauber und versuche, es nicht Ewigkeiten in der Sonne stehen zu lassen lächel

P.S. für die Kette nehme ich simples Fett, was man auch bei Panzern benutzt zwinker

Zitat von AlexMC

Richtige MTBs putzt man übrigens nicht, man klopft nur den gröbsten Dreck ab lach

Rat von Euch wegen Federgabel  •  30.08.2014 00:29


17 Kharne

Zitat von Xaver

Aber wie soll dann, eurer Meinung nach, das WD40 ins Gabelinnere gelangen, um dort das Fett verdünnen zu können??
Gar nicht. Es bleibt draussen und reinigt die Standrohre und sorgt vorm Losfahren für eine Minimalschmierung.
Nicht mehr und nicht weniger.

Du weißt, warum das Zeug als "Kriechöl" kategorisiert wird? Ruf
mal bei Toxo an und frag die, was Gabeldeo mit ner Fox macht zwinker


Rat von Euch wegen Federgabel  •  30.08.2014 00:46


18 Mr.Mountainbike (Ex-Mitglied)

Ich bin auch der Meinung,dass diese dünnen Mittel an einer Gabel nicht zu suchen haben.Mit dem Finger etwas Balistol oder ähnliches auf die sauberen Tauchrohre und alle zwei bis drei Tage Das Bike für ein paar Minuten auf den Kopf stellen.Da mit bin ich bis jetzt sehr gut gefahren.Die Fox Gabel von meinem damaligem Cube habe ich auch durch WD 40 &Co ruiniert.Das wurde mir bei einem Serice mitgeteilt,dass da nur dünne Suppe drin war hmmm
Aber jeder so wie er mag und meint

Mountainbiken und Snowboarden ist einfach nur geil

Rat von Euch wegen Federgabel  •  30.08.2014 08:20


19 dave70

Hi es ist eine Air aber eine Single Air...
mmmhhhhh nicht prickelnd aber sollte für mich
ausreichen,jetzt warte ich auf die Post meine Dämpferpumpe kommt heute.
Die Dämpfer sind zu schwach
zwinker

Rat von Euch wegen Federgabel  •  30.08.2014 11:32


20 Xaver

Zitat von Mr.Mountainbike

Die Fox Gabel von meinem damaligem Cube habe ich auch durch WD 40 &Co ruiniert.Das wurde mir bei einem Serice mitgeteilt,dass da nur dünne Suppe drin war.
Erstens sind FOX-Gabel ja so ein Yin-Yan-Produkt. Meine damit, es gibt sehr gute, aber auch viele Defekte schon ab Werk.
Da wurden die Gabeln schon beim Händler ausgetauscht. Wie oft wurde denn das Dichtringmaterial geändert? Aber von dünnen Einsprühen mit WD40 soll sich nur noch dünne Suppe in der Gabel befunden haben?? Ja,ja. Wo soll denn das herkommen und wo ist denn die Original-Ölfüllung geblieben?
Das gehört in den Bereich der Mythen und Sagen.
Wenn es ein Kriechöl schafft, in das Gabelinnere zu gelangen, dann ist es ein Beweis dafür, das die Dichtringe undicht sind. Solche Problem gibt es scheinbar nur bei FOX. Schau mal ins IBC-Forum, da gibt es sogar extra ein Unterforum, nur für FOX-Gabel. Warum wohl?
Meine Gabeln werden schon seit Jahrzehnten mit WD40 und Konsorten geschmiert und da ging noch nie eine davon kaputt.
Aber machte es oder lasst es, ist mir ab jetzt egal!

Rat von Euch wegen Federgabel  •  30.08.2014 17:54


21 dave70

Hallo,

heute habe ich meine 1.Tour gemacht, nachdem ich meine Dämpfer und Gabel mit der Dämpferpumpe aufpumpen konnte.
Nun da ich recht viel wiege, musste ich beim Dämpfer hinten auf 260PSI von max.275PSI gehen....Könnte aber mehr Luft noch drauf, da heißt es wohl genug radeln um Kilometerweise Kilogramm(e) los zuwerden.

Mir ist aber heute etwas aufgefallen,was ich bisher nicht kannte, da mein letztes Fully schon mind.1Jahrzehnt zurückliegt...
Ist nur 2x vorgekommen heute und ich möchte wissen was es sein kann,
also:
wenn ich mich auf die Pedale stelle und schnell und heftig reintrete um schnell zu beschleunigen hat die Kette einen Sprung gemacht oder der Gang hat kurzausgesetzt.Ich weiß nicht wie ich es genauer beschreiben soll.Ich hoffe ihr versteht was ich meine.
Was war bzw. ist das?
Und wie beseitige ich das?

Liebe Grüße

Rat von Euch wegen Federgabel  •  30.08.2014 20:43


22 dave70

so mal ne andere Frage.
Wenn ich einen "härteren"
Dämpfer kaufen wollen würde
auf was müsste ich genau achten

Rat von Euch wegen Federgabel  •  31.08.2014 11:24


23 Xaver

Was ist denn ein härterer Dämpfer? Wenn dir die Gabel zu weich ist, musst du halt noch mehr aufpumpen. Hast ja noch Reserven. Eine härteren Dämpfer gibt es da nicht. Du könntest aber dickeres Öl in die Dämpferkartusche füllen, mehr geht nicht. Aber das ist nicht bei jeder Gabel möglich.
Irgendwie habe ich aber nicht mitbekommen, welche Gabel du überhaupt hast. Vielleicht geht da ja noch mehr, aber dazu müsste ich genau wissen, welche Gabel du hast.
Manche kann man auch ohne Austausch irgendwelcher Teile etwas progressiver machen, auch wenn es viele nicht glauben.

Rat von Euch wegen Federgabel  •  31.08.2014 11:31


24 dave70

weil ich ja Schon fast am Limit bin mit aufpumpen

Rat von Euch wegen Federgabel  •  31.08.2014 11:32


25 Xaver

Fast!

Rat von Euch wegen Federgabel  •  31.08.2014 11:36


26 B.C.

"Arbeite" neben dem Auf- und Abpumpen deiner Gabel-/Dämpfer (Federbein), auch mal mit den Luftdrücken in deinen Reifen!

Damit kannst du den "Fahrkomfort" auch stark mit beeinflussen! zwinker

Ran an de Buletten!!

Rat von Euch wegen Federgabel  •  31.08.2014 12:29


27 dave70

Mir ist aber heute etwas aufgefallen,was ich bisher nicht kannte, da mein letztes Fully schon mind.1Jahrzehnt zurückliegt...
Ist nur 2x vorgekommen heute und ich möchte wissen was es sein kann,
also:
wenn ich mich auf die Pedale stelle und schnell und heftig reintrete um schnell zu beschleunigen hat die Kette einen Sprung gemacht oder der Gang hat kurzausgesetzt.Ich weiß nicht wie ich es genauer beschreiben soll.Ich hoffe ihr versteht was ich meine.
Was war bzw. ist das?
Und wie beseitige ich das?

Liebe Grüße

Rat von Euch wegen Federgabel  •  31.08.2014 12:34


28 dave70



Rat von Euch wegen Federgabel  •  31.08.2014 12:37


Nur Mitglieder können in diesem Forum Antworten schreiben.

Login | Registrieren

nach oben



 
       
    Regeln Impressum Datenschutz MTB-Forum-Sitemap Mountainbike-Forum Jörgs_Forum ©F.Aschoff