mtb-Forum

Das Mountainbike Forum

 

Mountainbike Forum

Mountainbike Touren

;-)

Riemenantrieb fürs Fahrrad

Vor-und Nachteile vom Fahrrad-Riemenantrieb gegenüber dem Kettenantrieb

1 Lionel

Hallo zusammen! Ich bin am überlegen, ob wir einen Fahrrad-Riemenantrieb in Zukunft öfter sehen werden. In Kombination mit einer Rohloff-Speedhub-Nabe stelle ich mir das gegenüber dem klassischen Kettenantrieb sehr interessant vor. Denn immerhin hat man beim Riemenantrieb nicht das hohe Gewicht der Kette, da kein Öl verwendet werden muss ist es nicht so dreckempfindlich, man braucht keinen Kettenstrebenschutz und dass der Verschleiß niedriger ist, könnte ich mir auch gut vorstellen. Absolut kritischer Nachteil beim Riemenantrieb ist aber der Umstand, dass man beim dem Rad immer das hintere Strebendreieck öffnen können muss - man kann ja schließlich nicht einfach mal mit dem Nietwerkzeug ein Kettenglied öffnen. Bei einem Viergelenker-Fully ist aber aufgrund des vorhandenen "Horst-Links", also dem Gelenk nahe dem Ausfall-Ende, ohnehin die Möglichkeit gegeben, das Strebendreieck zu öffnen. In diesem Fall wäre ein Riemenantrieb + Getriebenabe ja problemlos möglich.

Hat von Euch vielleicht mal z.B. irgendeinen Fachzeitschriften-Artikel gelesen, in dem die Vor- und Nachteile vom Riemenantrieb beschrieben wurden?


(Riemenantrieb fürs Fahrrad)


(Riemenantrieb fürs Fahrrad)


(Riemenantrieb fürs Fahrrad)

Riemenantrieb fürs Fahrrad  •  06.03.2009 16:54


2 derMalte

Ich denke, Riemenantriebe sind gegenüber Ketten unterlegen. Schau dir mal den Antrieb eines Motorrades an. Welche Bikes haben da Riemen? Genau! Die Rennmaschinen, die sich nur auf Asphalt bewegen. Die Geländemaschinen dagegen fahren alle mit der altbewährten Kette.
Ich denke der Grund dafür ist nicht der mangelde Einfallsreichtum der Ingenieure, sondern einfach die schlechten Eigenschaften, gerade wenn Matsch und Dreck im Spiel sind!
Ich denke, wenn sich Matsch an den Riemen setzt, dann rutschtder einfach über das Riemenrad drüber...

Zum Thema Langlebigkeit kann ich nicht viel sagen, aber auch bei einem Riemen wird der Verschleiß nicht ausbleiben.

Bleibt noch das Problem des Einbaus. Du hast es ja schon angesprochen. Wilst du wirklich immer dein halbes Bike auseinander nehmen, um die Kette zu wechseln?
Wobei das natürlich das gerinste Problem wäre!

Also meine Meinug sit, dass das System dem Kettenantrieb "noch" unterlegen ist!

www.mtb-hamburg.com

Riemenantrieb fürs Fahrrad  •  06.03.2009 17:16


3 Cobradave

also cool ist das schon,

sagt mal ist das denn nicht möglich alle kettenbelastenden Teile wie kette Zahnkranz usw, aus Titan zu bauen,damit ist es doch leichter

wer kämpft kann verlieren...wer nicht kämpft hat schon verloren!!!!!

Riemenantrieb fürs Fahrrad  •  06.03.2009 17:40


4 Lionel

Zitat von Cobradave

ist das denn nicht möglich alle kettenbelastenden Teile wie kette Zahnkranz usw, aus Titan zu bauen,damit ist es doch leichter
Klar, gibts ja auch - nur kostet das dann auch entsprechend viel. Bei einer XTR-Kassette sind z.B. die größeren Ritzel aus Titan. Nur die kleineren sind aus Stahl, da diese einem höheren Verschleiß ausgesetzt sind.

Zum Riemenantrieb und der Schmutzanfälligkeit: Das ist auch mal ein interessanter aspekt. Bei der vorderen Riemenscheibe sind ja Unterbrechungen zwischen den zähnen, sodass der Dreck einfach zwischendurchfallen kann. Nur bei dem Riemen selber ist so eine UNterbrechung nicht möglich.


(Riemenantrieb fürs Fahrrad)


(Riemenantrieb fürs Fahrrad)

Riemenantrieb fürs Fahrrad  •  06.03.2009 17:49


5 derMalte

@ Cobradave
Das wäre ziemlich teurer!
Man muss bloß die Preise für Titanschräubchen und andere Titanteile am Rad betrachten um sagen zu können, dass ein Antrieb aus Titan ganz schön ins Geld gehen würde...
Siehe hier:
Titan-Ritzel Dura Ace:

http://preiswerte-fahrradteile.de/product_info.php/products_id/439/cPath/31_453/shimano-kassetten/kassette-dura-ace-10-fach-shimano.html

Ist zwar eine Dura Ace Kasette, zeigt aber ganz gut, wo so die Preise dafür liegen!

www.mtb-hamburg.com

Riemenantrieb fürs Fahrrad  •  06.03.2009 17:51


6 -+-Chris-+-

... mal zurück zum Riemenantrieb: ich hab da noch n paar Nachteile:
1. Riemen kann sich beim treten unter Belastung ausdehnen/Reisen.
2. Bei Längeren Standzeiten oder schlechter Pflege wird er porös.
3.Kann bei nässe leichter über die Ritzel rutschen als Ketten, außer die Zähne sind hoch genug.

Hab da noch was wegen an/abbau: hab das glaube ich schonmal wo gesehen (wa aber ne Andere Riemenart), da war der Riemen an einer Stelle auseinander geschniten, mit Metall verstärkt, und diese Verstärkungen liesen sich durch Stifte an Brücken (Ähnlich Ausenglieder) verbiden.

♦♦♦Funktion ► über ◄ Optik♦♦♦

Riemenantrieb fürs Fahrrad  •  06.03.2009 18:15


7 derMalte

@ Chris
Ausdehnen, Reißen und porös Werden sind alles Fragen des Materials. Gummi bzw. Elastomere sind nicht gleich Elastomere. Soll heißen, dass die Technik durchaus Vortschritte gemacht hat auf dem Gebiet der Kunststoffe und Kunstfasern... zwinker

www.mtb-hamburg.com

Riemenantrieb fürs Fahrrad  •  06.03.2009 18:19


8 kleinundmies

Es gibts sogar Zahnriemenantrieb mit Schaltung!!!

= = = > H I E R < = = =

Riemenantrieb fürs Fahrrad  •  06.03.2009 20:46


9 -+-Chris-+-

gibts ja auch i Ner KEttenvariante, das is mal höchst interessant.

♦♦♦Funktion ► über ◄ Optik♦♦♦

Riemenantrieb fürs Fahrrad  •  06.03.2009 22:12


10 kleinundmies

Die Frage, die ich mir stelle ist:

Wie wechsele ich denn den Riemen???

Entweder ich hab einen Rahmen bei dem die Schwinge oberhalb der "Kettenlinie" verläuft, oder der Riemen braucht einen Verschluß, was ich mir technisch schwierig vorstelle.

So zum Beispiel müsste ein Hinterbau dann aussehen:


Riemenantrieb fürs Fahrrad  •  06.03.2009 22:41


11 Speedfreak

Soetwas gab es vor Jahren mal in den Mercedesautohäusern zu kaufen war,hatte nach 8 Gang Nabe und war hoffnungslos überteuert und lies sich außerdem sauschwer treten und das wird wohl auch der Grund sein weshalb sich soetwas nicht durchgesetzt hat.Wenn es etwas taugen würde hatte es schon längst viele Nachahmer gefunden und man würde es öfters sehen.Außerdem haben diese Dinger furchtbar gequitscht.

Riemenantrieb fürs Fahrrad  •  07.03.2009 19:31


12 kleinundmies

So schlimm kann es nicht mehr sein... und so exotisch ist der Gedanke auch nicht mehr. Es arbeiten eine Menge Leute an alternativen Antrieben, wie zum Beispiel Riemen oder Kardanantrieb.

Auf jeden Fall stoßen meiner Meinung nach Ketten und Ritzel langsam an ihre Leistungsgrenzen... gerade was die Leistungsverluste bei verschlissener Kette oder verschlissenem Ritzel angeht.

Riemenantrieb fürs Fahrrad  •  07.03.2009 21:05


13 speedmax

Sieht sehr interessant aus! Ob sich sowas durchsetzen wird?

Gruß, speedmax

Riemenantrieb fürs Fahrrad  •  16.03.2009 13:57


14 berno12

.........schaue grade neidisch auf den Riemenantrieb, weil meine Kette vom letzten Jahr den Geist aufgegeben hat und ich den Kassettenzahnkranz und die Kette wechseln musste.

Riemenantrieb fürs Fahrrad  •  18.03.2009 17:57


15 Speedfreak

Naja das tritt sich in etwa so leicht wie ne verrostete Kette und quitscht dazu permanent wobei dieses Quitschen bei Feuchtigkeit außérdem noch unerträglich wird.

Riemenantrieb fürs Fahrrad  •  19.03.2009 15:17


16 berno12

......mit dem Quitschen muss ich Dir recht geben und bei Feuchtigkeit hörts sich´s mit Sicherheit wie Katzengejaule an.

Riemenantrieb fürs Fahrrad  •  19.03.2009 21:56


17 eggen

Also das mit dem Quitschen wird man mit dem richtigen Material wohl verhindern können, auch mit Dreck und Wasser- außerdem, ne dreckige, angerostete Kette is ja auch nich grade das Schweigen im Walde!

Ich bin zwiegespalten:
Einerseits denke ich sollte man schon über Alternativen zur Kette nachdenken- auch wenn sich der Riemen evtl. wegen der vielen Lastwechsel wirklich nich für's MTB eignet.
Andererseits fällt mir aber kein Fahrradtyp ein der von nem Riemen jetzt unheimlich profitieren würde ^g^.

Gruß, Andre

Riemenantrieb fürs Fahrrad  •  19.03.2009 22:10


18 kleinundmies

Zitat von Speedfreak

Naja das tritt sich in etwa so leicht wie ne verrostete Kette und quitscht dazu permanent wobei dieses Quitschen bei Feuchtigkeit außérdem noch unerträglich wird.

Ein Kunde bei uns fährt ein Corratec Trekkingrad mit Nexus Nabe und Riemenantrieb... da quitscht nichts! Bei einer Probefahrt musste ich feststellen, man hat im Gegensatz zur Kette ein sanftes Ruckfreies anfahren... die einzige große Sorge bei dem Rad ist aber das Innenlager, was sich ständig löst... irgendeine Corratec Erfindung dieses blöde Innenlager...

Riemenantrieb fürs Fahrrad  •  19.03.2009 22:38


19 Bernie (Ex-Mitglied)

Hab noch nie ein Bike mit Riemenantrieb live gesehen, daher nur eine Vermutung:
Bei Motorrädern gibt es schon seit Jahren diverse Riemenantriebe, und die funktonieren äusserst Problemlos.
Da quitscht nix, die halten mind. so lange wie ne Kette und sind quasi wartungsfrei.
Daher kann ich mir gut vorstellen, insbesondere wenns richtig in den geliebten Winterschlamm geht, dass so ein System schon einige Vorteile mit sich bringt.



-Spaß solls machen-

Riemenantrieb fürs Fahrrad  •  20.03.2009 09:44


20 Speedfreak

Tja wo giebts die den bei Motorädern ? Hauptsächlich bei Choppern wie Suzuki LS 650 , Harley Davidson und das erste Motorad mit Riemenantrieb Kawasaki Z 440 LDT auch ein Chopper . Und was haben Chopper kaum ? Richtig Federweg. Und was machen die Fahrer von solchen Dingern nicht ? Na durch den Schlamm hacken . Oder schon mal jemand ne KTM mit Riemen gesehen . Gut giebt ja auch noch diverse Rennsemmeln mit Riemen aber die peitschen ja auch nicht durch den Schlamm. Und Fakt ist auch die Dinger haben ja alle genug PS und wenn da 10 Watt im Antrieb verpuffen ist das nicht weiter tragisch aber wenn Maschiene Mensch die bloß einige hundert Watt zuleisten vermag rann muss dann sind 10 Watt jede Menge.
Fakt ist so ein Zahnriemen ist nicht Schlecht da wo er hingehört und so ein Ding braucht saubere "Arbeitsbedingungen" und die sind beim Fahrrad insbesondere beim Mountainbike schlecht gegeben.
Bin ein alter Landmaschienenmechaniker und mit ALT meine ich Wahrscheinlich doppelt so alt wie die meisten hier , ich werde nächstes Jahr 40! Und Landmaschienmechaniker heißt auch ich hab auch wenn es lang her ist monatelang Antriebstechnik (Kettten Riemen Zahnräder Lagerungen Schmierstoffe ezt.) büffeln müssen.
Und will das mal so ausdrücken Bei Landmaschienen die ebenfalls nur im Dreck arbeiten werden Ketten verwendet und die Bedingungen sind denen einer Fahradkette nicht unähnlich.Und ich habe noch nie einen Zahnriemenantrieb da gesehen wo es schlammig hergeht.
Nächster Aspekt Zahnriemen werden in der Technik sehr viel verwendet aber immer nur dort wo es sauber hergeht.Am besten immer noch voll gekapselt.
Nun zu der Sache mit dem Corratec und dem sich immer lösenden Lager.
So ein Zahnriemen braucht auch eine gewisse Spannung um vernunftig zu Arbeiten und die ist technisch bedingt nun einmal höher als bei einer Kette ist übrigens bei allen Arten von Riemenantrieben so und da hat man immer mit erhöhtem Lagerverschleiß zu kämpfen , ist Tatsache basta!
Meines Erachtens sind die filigranen Lager die in Naben u Tretlagern sind garnicht für die Dauerbelastung bedingt durch die Riemenspannung ausgelegt.
Und eben jene notwendige Spannung wird über kurz oder lang die Ursache für das sich immer wieder herausschälende Tretlager sein.
So wollte das alles nur mal klarstellen und ich hab nichts gegen Zahnriemen aber am Radl ist die gute alte Kette immer noch die beste Lösung und da wird sich in Zukunft auch so schnell nichts drann ändern.


PS. Noch so ne Sache aus der Automobiltechnik , Mercedes-Benz u BMW haben sich nie richtig von der Steuerkette losgesagt . Ford baut wieder Motern mit Steuerketten nachdem sie jahrelang auf Steueriemen gesetzt haben . Warum wohl ?

Riemenantrieb fürs Fahrrad  •  20.03.2009 11:02


21 eggen

Hmmm... willst du uns damit etwa durch die Blume sagen das Riemen nix für's MTB sind? zwinker

Gruß, Andre

Riemenantrieb fürs Fahrrad  •  20.03.2009 11:28


22 Bernie (Ex-Mitglied)

lustig, das könnte so ne ähnliche Diskussion werden, wie zum Thema "Carbon am MTB"........ lächel
Hab so nen Antrieb noch nie live gesehen oder selber getreten, fände ich aber schon spannend, das mal auszuprobieren (auch im richtigen Schlamm).
Irgendwer hier, der mir so ein Rad mal ne Woche zum Testen zur Verfügung stellt????

-Spaß solls machen-


PS: @Speedfreak
Du weisst doch : Alter schützt vor Thorheit nicht...... lach
werde auch nächstes Jahr 40...... zwinker

Riemenantrieb fürs Fahrrad  •  20.03.2009 11:52


23 Kettenfett

Mahlzeit kann mich nur dem Speedfreak anschließen, so ein Keilriemen muß schon ordentlich gespannt werden bzw. es lasten extreme Kräfte auf den Lagern.
Wer schon mal den Steuerriemen beim Auto gewechselt hat weis wovon Speedfreak redet.


____/\_/\_Schraubst du noch oder fährst du schon?_/\_/\_______

Riemenantrieb fürs Fahrrad  •  20.03.2009 11:57


24 Speedfreak

Genau EGGEN aber nicht nur durch die Blume sondern ganz offen und ehrlich.Und ich denke auch das die ganze MTB- Technik schon eine Revolution im ganzen Fahradbereich ausgelöst hat und Tag für Tag sitzen in den Bikeschmieden und bei den Zubehörherstellern jedemenge schlaue Leute und machen sich einen Kopf wie man dieses und jenes verbessern kann und das mit Erfolg wie man sehen kann wenn man die Entwicklung der letzen Jahre verfolgt. Und Zahnriemen gibt es nicht erst seit gestern sondern auch schon ein paar Jahrzehnte und da kann getrost davon ausgegangen werden das alle rennomierten Hersteller ihre Versuche gemacht haben,und wenn von denen einer was gebaut hätte was besser ist als die gute alte Kette dann wäre es auch auf dem Markt.Und was da an Bildern in dem Thread zu sehen war waren ein paar geschickte Tuner die zwar Handwerklich perfekt gearbeitet haben aber wo es doch mehr um die Show als um den funktionalen Aspekt geht.Und wie ich schon vorher geschrieben hab gab es mal vor Jahren bei Mercedes ein Trekkingrad mit 8 Gang-Nabe und Riemenantrieb und der Werkstattmeister von unserer Hauswerkstatt hatte so eines und der sagte sonderlich leicht rollt es nicht,daselbe hat mir auch mal irgendein Typ bestätigt den ich mal auf ner Zugreise kennengelernt hab und der so ein Ding mithatte.Als Biker kommt man eben ins Gespräch.Auf jeden Fall ist man damit aber überall der Hingucker das steht fest.

Riemenantrieb fürs Fahrrad  •  20.03.2009 13:22


25 Kurt (Ex-Mitglied)

@Lionel. Mir ist heute dazu ein Artikel in die Hände gefallen: FOCUS 22/2009 S. 78/79. Mit Nabenschaltung (Rohloff) wäre das auch für MTB geeignet. Diese neuen Carbonriemen des US Herstellers GATES sollen 20.000 km halten.
Modelle gibt es u.a. bei: www.simpel.ch, www.trekbikes.com, falk-bikes.com. Liste bei carbondrivesystems.com (Kontakte).
Die Rahmen haben spezielle Achsaufnahmen hinten, um die Spannung exakt einstellen zu können.
Gruß, Kurt



Flat roads are for sissies!

Riemenantrieb fürs Fahrrad  •  22.09.2009 22:11


26 Mike

Cool! Das klingt gut!
lächel

Riemenantrieb fürs Fahrrad  •  13.11.2009 17:56


27 Mike

Zur Info lächel :

http://www.nicolai.net/products/e-frames/e-argon-tr.html

Riemenantrieb fürs Fahrrad  •  13.11.2009 17:58


28 Stützrad

Spezielle Achsaufnahmen? Ich behaupte einfach mal,
"Nur unnötig kompliziert."
Gabs schon immer und müßte es eigendlich auch jedem
Kinderrad noch heute geben. Zwei Schräubchen zum
Kette spannen.
Man muß dem Kind nur einen anderen Namen geben und
schon haben wir spezielle Achsaufnahmen an einem
Kinderfahrad.
Meine Meinung zu Riemenantrieb am Fahrrad sollte
damit wohl geklärt sein.
Wir reden hier über Mechanik: Reibung, ungefederte
Massen, Krafteinwirkungen und nicht zu vergessen
die menschliche Kraft.
Wer auffallen will, bitte schön.
Wer schnell sein will nimmt eine Kette. zwinker

Warum ich so wenig Zeit zum Biken habe... www.wohnhoehle.de.vu

Riemenantrieb fürs Fahrrad  •  14.11.2009 23:36


29 Visos

hey leute,

ich muss das thema mal wieder aufleben lassen. ich suche immernoch nach einem bike womit ich durch die flachland asphalt wüste hier düsen kann.

jetzt ist mir folgendes bike vor die augen gekommen:

http://www.focus-bikes.com/de/de/bikes/bikes-2011/category/rennrad-1/model/planet-8-belt-drive.html

wie ist es denn nun mit dem riemen??? gibts schon welche die damit unterwegs sind???

leider hat hier kein händler das bike zu stehen damit ich damit mal ne proberunde drehen kann. "Wir können es ihnen aber gern bestellen" war die meist getätigte aussage.
"Dann müssen sie es aber auch nehmen" kam dann meistens hinterher hmmm

Was braucht ein mensch um glücklich zu sein?? Ein Berg, ein Bike, und jemanden der das Essen macht^^

Riemenantrieb fürs Fahrrad  •  22.08.2011 07:40


30 kleinundmies

http://www.schindelhauerbikes.com/

Leider sind die Räder vom Jörg immer schnell ausverkauft... das Unternehmen ist relativ jung und kommt aus Magdeburg. Die Erfahrungen mit dem Riemenantrieb sind bisher fast ausschließlich positiv. Selbst beim Glühweinrennen in Dresden (30cm Schnee) gab es mit dem Riemen keine Probleme. Scheint also wirklich zu funktionieren.

Aufs MTB wurde ich die ganzen Erfahrungen aber nicht spiegeln.

Riemenantrieb fürs Fahrrad  •  22.08.2011 08:20


31 Stützrad

Wen mal Jemand den Riemenantrieb ausprobieren möchte...

Bei Rose in Bocholt stehen immer Bikes zum Probefahren
bereit. Allerdings nicht MTB's sondern an Tourenbikes.

Henni

Riemenantrieb fürs Fahrrad  •  22.08.2011 09:11


32 Visos

leute,
bitte nicht falsch verstehen aber ich fahre nicht mal eben 500km von schwerin (Meck-Pomm) nach Bochold nur um ein bike auszuprobieren zwinker

wer einen händler in Meck pomm so in richtung rostock wismar oder ludwigslust kennt der sowas hat wäre es ja noch realistisch^^

außerdem war ja eher die frage ob jmd. schon selbst erfahrungen damit sammeln konnte^^

Was braucht ein mensch um glücklich zu sein?? Ein Berg, ein Bike, und jemanden der das Essen macht^^

Riemenantrieb fürs Fahrrad  •  22.08.2011 10:14


33 Friggelbubi

Moin,
also ich bin wirklich noch ein Bike-Neuling und möchte mir nächstes Jahr im Frühjahr ein Trekking- und ein MTB zulegen und mache mich gerade so damit schlau...

Ich bin auch am überlegen, ob ich mir ein Bike mit Riemenantrieb kaufen soll.

Sorry, aber die Bedenken, die hier zum Teil geäußert wurden sind wirklich Unsinn - auch wenn ich zum Thema "Bikes" noch nicht viel mitreden kann.

Was ich aber weiß ist, dass ein Riemenantrieb mega-wartungsfreundlich und zuverlässig ist.

Ich hatte mal ein Motorrad, eine Wildstar XV1600. Die hatte einen Riemen, der nur ca. doppelt so breit war, wie die auf den Bildern. Die Maschine wog 360kg, hatte über 140NM Drehmoment auf nur 2 Zylindern (also ein echter BigTwin) und 63PS. Mit der Kiste hab ich jeden BMW an der Ampel stehen lassen, obwohl sie so schwer war. Ihr könnt mir doch nicht erzählen, dass Ihr mit den Beinen mehr Druck auf so einen Riemen kriegt, als mein o. a. Moped???!!!!

Der Riemen ist nie gerutscht, ist nie gerissen, musste nie irgendwie gewartet werden und war nach 65000km immer noch der erste. Und die Maschine war auch manchmal ganz schön eingedreckt. Einmal musste ich damit über einen Acker fahren, weil eine Straße gesperrt war.

Also alle negativen Argumente sind damit ausgehebelt. Im übrigen ist es egal, ob man das halbe Bike auseinander nehmen muss, um in zu wechseln - braucht man eh nie!

Ich bleibe weiterhin bei der Idee mir ein Riemenbike zu kaufen - ich vermute einfach, dass nur ein gewisser Respekt gegenüber dieser Neuerung besteht, nicht aber Fakten, die dagegen sprechen...

Gruß,
Friggelbubi

Riemenantrieb fürs Fahrrad  •  08.01.2012 10:39


34 Stützrad

Du solltest dir erstmal so einen Fahrradriemen ansehen.
Das kannst Du nicht im geringsten vergleichen.
Es geht hier auch nicht um die Zugfestigkeit eines solchen
Riemens, sondern viel mehr um den Sinn und Zweck, um
Eigenschaften wie Reibung, Abnutzung unter anderem auch der
Riemenräder und um Ersatzteilversorgung.

Henni

Riemenantrieb fürs Fahrrad  •  08.01.2012 10:48


35 Friggelbubi

Ich hab mir bei TRENGA DE so einen Riemen schon angesehen, deshalb bin ich ja überhaupt erst darauf gekommen...

Ich konnte im Vergleich zu meinem Motorrad keinen Unterschied feststellen, lediglich, dass der Riemen natürlich schmaler war.

Vielleicht erzeugt so'n Ding aber tatsächlich mehr Reibung als eine Kette und man muss daher vielleicht mehr Kraft aufwenden als mit einer Kette. Das ist aber wirklich das einzige Argument, was ich mir vorstellen könnte.

Ich werde so'n Ding mal bei TRENGA testen...

Gruß,
FB

Riemenantrieb fürs Fahrrad  •  08.01.2012 10:59


36 Stützrad

Hm, also der Riemen bei Rose hatte definitiv nichtmal vom
Material her eine Ähnlichkeit mit einem Motorradriemen.
Einzig die Form war natürlich Systembedingt vergleichbar.

Vielleicht gibt es ja Verschiedene?

Henni


Riemenantrieb fürs Fahrrad  •  08.01.2012 11:08


37 eggen

Also ich finde Riemen ja auch sehr interessant, der einzige Grund den ich sehe warum sich das nicht durchsetzt ist die Schaltung.

Im MTB-Bereich kann man ja praktisch nur die Rohloff hernehmen- aber die Kosten sind einfach irre hoch.

Ansonsten sehe ich auch nur Vorteile beim Riemen, die sind so hoch entweickelt das ich da keine Probleme erwarten würde.
Selbst die Reibung würde ich mal hinten anstellen, wenn die Kette nicht richtig geölt oder verdreckt ist lassen sich die Kettenkleider ja auch etwas schwerer bewegen.

Riemenantrieb fürs Fahrrad  •  08.01.2012 11:48


38 Cider

Hallo zusammmen lach

hab da was ganz nettes gefunden.....Riemenantrieb wie er sein soll


http://www.porsche-bike.com/de/porsche-bike-s/ staun

Cider

Riemenantrieb fürs Fahrrad  •  02.02.2012 20:19


39 Lausbub

Sieht recht gut aus lächel nur der preis ist mal wieder porsch hmmm

Bergziege "THE BEST" What do you do is a schmarn deutsch is au net gescheider redn ma einfach bayrisch weider lach

Riemenantrieb fürs Fahrrad  •  02.02.2012 20:23


40 raphrav

Riemenantrieb fürs Fahrrad  •  03.02.2012 10:37


Nur Mitglieder können in diesem Forum Antworten schreiben.

Login | Registrieren

nach oben



 
       
    Regeln Impressum Datenschutz MTB-Forum-Sitemap Mountainbike-Forum Jörgs_Forum ©F.Aschoff    

Vor-und Nachteile vom Fahrrad-Riemenantrieb gegenüber dem Kettenantrieb (riemenantrieb, riemen, fahrrad)