mtb-Forum

Das Mountainbike Forum

 

Mountainbike Forum

Mountainbike Touren

;-)

Rock Shox "XC" ?!

1 Mondgesicht

Olla,
Nach 3 Jahren die ich aus dem Thema raus bin wundere ich mich über einige Neuerungen.
Zu meiner Zeit hatte Rock shox noch Namen wie Dart, Tora, Reba etc. Jetzt stolpere ich über XC28, 30, 32...

Da ich mir ein neues Bike aufbauen will mal meine Frage an euch:
Was steckt hinter diesen Gabeln? Sind alle im niedrigeren Preissegment deshalb erwarte ich erstmal nicht viel lach

Rock Shox "XC" ?!  •  20.11.2014 06:31


2 Lefty

Ich denke diese (Einsteiger)-Federgabeln sind mit der Rock Shox Dart 1,2 und 3 zu vergleichen und somit brauchbar zwinker

"Wenn du weißt wo du bist, kannst du sein, wo du willst - Wenn du nicht weißt wo du bist, mußt du gucken wo du bleibst"

Rock Shox "XC" ?!  •  20.11.2014 08:56


3 AlexMC

Es sind halt die Stahlfedergabeln der "preiswerten Klasse".
Der Modellname steht für den Durchmesser der Standrohre.

Hier ist die Übersicht über die RS-Gabeln.
https://www.sram.com/de/rockshox/component/forks

Hol Dir besser eine Reba oder zumindest die 30 Gold TK.

wir brauchen Probleme ...und keine Lösungen...

Rock Shox "XC" ?!  •  20.11.2014 09:02


4 Spires

Die XC32 gibts auch als Solo Air und ist ganz io, aber leider viel zu schwer zwinker Die 30 Gold TK ist da definitiv die bessere Wahl, wenn ich mich nicht irre ist das der Nachfolger der Recon, und die war eigentlich ganz gut.
Ganz klarer Nachteil aller XC / 30 ist die TK Dämpfung, da gabs bei der Recon ua. noch die Motion Control, die funktionierte einiges besser.
Von daher geht auch meine Empfehlung zur Reba lächel

Rock Shox "XC" ?!  •  20.11.2014 12:12


5 T.D

Also ich fahre jetzt seit 4 Monaten die XC32 Solo Air und bin merh als aus Zufrieden lächel

Rock Shox "XC" ?!  •  20.11.2014 12:13


6 ukhh

Am Merida Big Nine meiner Frau ist ne XC30, Medium, 100mm.

Naja.....günstig halt. Da ist nur ne Feder drin.....nix Luft. (Vorteil: Man kann einfach radfahren) lach

Ich find die Gabel eher......na.....besser als nix.
Immerhin kann man die Zugstufe einstellen. Aber das ist echt unteres Preissegment von der Machart.
Eigentlich stört mich nur der Vergleich, den ich nicht hab.

Ob die nun in der Praxis beim XC schlecht ist, kann ich nicht beurteilen.


Ich persönlich liebäugle mit ner 120er Gabel, die in mein Cube Reaction passen sollte......aber das ist wohl auch nur Langeweile. bäh

Rock Shox "XC" ?!  •  23.11.2014 22:37


7 raphrav

Salü,

auch noch ein paar Worte von mir:
Die Reba ist natürlich erste Sahne. Gescheite Luftfeder, toller Dämpfer (Motion Control), Rebound verstellbar und dazu noch nen Lockout, und bei der RLT noch einen Threshold für den Lockout.
Schade ist nur, dass sie mit irgendeinem der letzten Modellwechsel das (leichtere) Casting der SID bekam. Davor war die richtig robust, ich kenne selbst Dirtfahrer, die damit Spaß hatten!
Tipp: Wenn Reba, dann mal gucken, ob irgendwo günstig ne NOS der Modelljahre 2010 bis 2012 auftaucht. Die hat Dual Air (komplizierter Einzustellen, aber dann perfekt!) und noch das ältere, robuste Casting.

Dann zur 30 Gold: Wer mit der TK-Dämpfung leben kann, macht nichts falsch. Die 30 ist schwerer, hat dünnere Standrohre (30mm statt 32mm) und damit etwas weniger Stabilität, und nicht so perfekt gedämpft. Alles kein Beinbruch.

Bei der XC-Serie wäre ich etwas vorsichtiger:
Bei den Versionen mit dünnen Standrohren hätte ich Steifigkeitsbedenken. 28mm ist dann endgültig Spielzeug, sorry.
Außerdem haben die Stahlfederversionen keine verstellbare Druckstufe und dann ist das ganze natürlich Quatsch, weil du die Gabel dann gar nicht auf die Einfederkräfte feintunen kannst (machst bei Luftfedern ja per Druck) - ganz unabhängig vom deutlich höheren Gewicht der Gabel.
Aber ne XC32 TK Solo Air oder eine XC30 TK Solo Air wäre in dem Fall in Ordnung und mit der 30 Gold vergleichbar.

Dabei will ich Stahlgabeln nicht verdammen! Wie das super funktioniert, zeigt z.B. die Domain RC, wo du einfach die Compression per Drehknopf verstellen kannst, von ungedämpft bis Quasi-Lockout. Dazu noch einen Rebound - perfekt! Der Haken in deinem Fall: Die geht bei 160mm FW los... zwinker

Grüße,
Raph

Rock Shox "XC" ?!  •  24.11.2014 08:32


8 Kharne

Hi Raph,

du darfst nicht Federung und Dämpfung durcheinanderschmeissen zwinker

Bei ner Forke mit Stahlfeder kann man idR die Feder austauschen.
Stimmt die Federhärte nicht, dann braucht man garnicht erst an
der Dämpfung rumdrehen!

Die Feder (egal ob Luft oder Stahl) bestimmt wie weit die Gabel
bei statischer Belastung eintaucht, da spielt die Dämpfung absolut
keine Geige. Ist sie zu weich neigt die Gabel dazu durchzuschlagen
und hängt zu tief im Federweg, ist sie zu hart gibt sie nicht
genug Federweg frei und ist unsensibel.

Die Dämpfung wird erst interessant, wenn man irgendwo drüber
rumpelt. Die Druckstufe stemmt sich gegen das Einfedern und verringert
damit die tatsächliche Eintauchtiefe, die die Feder ungedämpft
hergeben würde.

Die Zugstufe verhindert, dass die Feder mit aller Kraft wieder
ausfedert, sonst würde die Gabel zum Flummi werden.

Btw: Die effe MoCo verdient mMn den Namen Dämpfung nicht, grade
in der Domain ist die nur am Spiken (plötzliches Verhärten) wenn
man anfängt sie zu fordern.

Ich würde garnicht unter ner XC32 oder Reba anfangen zwinker

Rock Shox "XC" ?!  •  24.11.2014 17:13


9 Diddo

Naja, MoCo ist massiv besser als TK aber macht erst als RCT3 richtig Spaß zwinker

"Standover is over rated. You will NEVER fall off and end up stood over the toptube." - Brant Richards

Rock Shox "XC" ?!  •  24.11.2014 19:43


10 raphrav

Salü,

schon klar, kenne den Unterschied durchaus.
Deswegen redete ich auch von Feineinstellung. lächel
Dass die prinzipielle Federhärte davor natürlich stimmen sollte, darüber brauchen wir ja nicht zu diskutieren.

Nur kann ich bei einer Stahlfeder mit einstellbarer Druckstufe über die Druckstufe durchaus die maximale Einfederweite anpeilen, schlicht über statische Einfederung plus das, was passiert, wenn du wo drüber rumpelst.

Kurz: Bei einer Luftfeder kann ich auf eine einstellbare Druckstufe durchaus eher verzichten als bei einer Luftfeder.

Verwechselst du bei der Dämpfung nicht MoCo und TK?
Die (auch von dir) hochgelobte Reba hat nämlich auch MoCo und ich grinse nach fünfstellig km noch immer, wenn ich drauf fahre... lächel

Grüße,
Raph

Rock Shox "XC" ?!  •  24.11.2014 19:47


11 Kharne

Ne, grade ne Luftfeder braucht eher die einstellbare Druckstufe.
Eine richtige Feder sackt nicht weg, die Luftfeder sehr wohl. Ist
zwar bei ner CC Gabel nicht wirklich relevant, aber dass ne Coilgabel
unbedingt ne verstellbare Druckstufe braucht ist falsch. zwinker

Rock Shox "XC" ?!  •  24.11.2014 20:06


Nur Mitglieder können in diesem Forum Antworten schreiben.

Login | Registrieren

nach oben



 
       
    Regeln Impressum Datenschutz MTB-Forum-Sitemap Mountainbike-Forum Jörgs_Forum ©F.Aschoff