mtb-Forum

Das Mountainbike Forum

 

Mountainbike Forum

Mountainbike Touren

;-)

Rohloff Speedhub

Mich interessiert mal ob vieleicht von euch jemand schonmal erfahrungen mit Rohloff Speedhub-Naben gemacht hat?

1 kleinundmies

Mich interessiert mal ob vieleicht von euch jemand schonmal erfahrungen mit Rohloff-Naben (Rohloff Speedhub) gemacht hat?

Hört sich ja auf jeden Fall sorglos an, aber der Preis schockt ganzschön, finde ich.

--- Umwege erhöhen die Ortskenntnis! ---

Rohloff Speedhub  •  07.02.2008 18:49


2 Lionel

Hallo!
Interessantes Thema, mich selber interessiert die Rohloff Speedhub auch. Denn ein paar Vorteile sind wirklich klasse:

- Absolut sauberes Schalten, auch bei Stillstand.
- absolut gekapseltes System - dadurch ist die Rohloff Speedhub äusserst unempfindlich gegenüber Schmutz
- Kein Kettenspanner nötig, die Kette kann direkt mit hoher Spannung fixiert werden - dadurch klappert nichts, auch wenn es ruppig wird.
- Da man keine Kassette braucht, liegen bei der Rohloff Speedhub die Flänsche, an denen die Speichen angebracht werden, weiter auseinander. So bekommt das hintere Laufrad wesentlich mehr Steifigkeit
- gleichmäßige Gangabstufung

Nur leider gibt es (noch) ein paar Aspekte, die die Rohloff Speedhub für mich ausscheiden lassen:
- Extrem Teuer
- Die Speedhub ist extrem schwer. Selbst inkl. Kassette, Schaltwerk, dreifach-Kurbelsatz etc ist ne Kettenschaltung noch leichter.
- und auch von der ÜbersetzungsBandbreite kann die Rohloff Speedhub nicht mit einer konventionellen Kettenschaltung mithalten, hierzu kannst Du auch mal einen Blick auf den Thread Shimano Nexus am Mountainbike werfen.

Deshalb hoffe ich sehr, dass bei der Speedhub die Entwicklung noch ein bsichen weitergetrieben wird, sodass es bei Gewicht, Preis und Übersetzungsbandbreite noch ein paar "Optimierungen" gibt lächel

Edit: weiterer Thread zum Thema: Rohloff Speedhub: Welche Kurbel

Rohloff Speedhub  •  07.02.2008 19:06


3 Raggi

Sieht die Rohloff Speedhub nicht ein bisschen aus, wie nen Kardanantrieb vom Motorrad oder verwechsel ich da gerade was?
Ich hatte son teil nämlich mal in nem Bike Laden in der nähe von Dresden gesehen und konnte da gar nichts mit anfangen. hmmm

Rohloff Speedhub  •  07.02.2008 19:17


4 Lionel

Hi Raggi!
Naja, ist schon ein ziemlich dicker Klumpen. Bei einer Suche nach Rohloff Speedhub fand ich das Bild hier:



Ich hatte mal ein mtb-Hardtail mit Speedhub im Radladen ausgestellt gesehen. Ich hebte das Rad mal an und ließ es aus ca. einem halben Meter Höhe auf den Boden fallen (natürlich mit den Reifen nach unten zwinker) - und da hatte einfach nichts geklappert, das fand ich schon cool. Bei einer konventionellen Kettenschaltung hätte bestimmt die Kette gegen den Rahmen geschlagen.

Rohloff Speedhub  •  07.02.2008 22:18


5 Raggi

Was das alles gibt lächel

Man lernt nie aus...

Rohloff Speedhub  •  07.02.2008 22:26


6 Brain

So schlecht ist die Übersetzung mit 530% doch auch nicht.

Grüße, Lars

Rohloff Speedhub  •  07.02.2008 22:27


7 Lionel

Zitat von Brain

So schlecht ist die Übersetzung mit 530% doch auch nicht.
Ja ok, hast recht. 530% ist schon ziemlich dicht dran an den 580% der Kettenschaltungs-Standardkonfiguration. Allerdings würde ich gerne etwas mehr haben.
Ich habe gerade mal nachgerechnet, bei meinem Rad habe ich zur Zeit eine Übersetzungs-Bandbreite von 773%

Rohloff Speedhub  •  07.02.2008 22:37


8 Brain

Ja gut, dein Rad ist ja auch außerhalb jeder Norm zwinker

ALso ich habe mal bei Rohloff geschaut und das Ding wiegt zwischen 1700 und 1825 Gramm.

Und hier die Übersetzung der einzelnen Gänge:
Gang ÜGetr.
1 | 0,279
2 | 0,316
3 | 0,360
4 | 0,409
5 | 0,464
6 | 0,528
7 | 0,600
8 | 0,682
9 | 0,774
10 | 0,881
11 | 1,000
12 | 1,135
13 | 1,292
14 | 1,467


Grüße, Lars

Rohloff Speedhub  •  07.02.2008 22:46


9 Lionel

Hi Lars! Danke für Die Info. Da man zu der Übersetzung der Rohloff-Speedhub Nabe ja noch die Übersetzung des Kettenantriebs hinzurechnen muss, hat man immerhin noch die Option, durch variieren der Ritzelgrößen dieses Bandbreitenfenster nach oben oder unten hin anzupassen.

Allerdings sind mir noch ein paar Sachen aufgefallen, die man bei der Rohloff Speedhub beachten sollte:

- Bei Verwendung einer Scheibenbremse braucht man eine spezielle Speedhub-kompatible Bremsscheibe. Diese hat im Unterschied zu den konventionellen Bremsscheiben eine Vier- statt Sechslochaufnahmen und außerdem ist die Innenbohrung auch größer.


- Die Rohloff Speedhub muss sehr lange eingefahren werden, bis sie wirklich gut läuft. Und zwar so ca. 10.000 (!) km.

- Die Speedhub ist nicht mit den bekannten Schalthebeln von Shimano oder SRAM kompatibel. Es gibt sie nur mit einer GripShift-Schaltung und GripShift mag ich nicht so sehr. Vor allem auch deshalb, weil man dadurch nicht mehr die Wahl hat, andere Griffe zu verwenden.

- Durch das Getriebe hat man einen Kraftverlust von ca. einem Prozent. Allerdings glaube ich nicht, dass das tatsächlich bemerkbar ist. Durch das schnellere Schalten dürfte man das sicherlich gut wieder wettmachen.



Ach ja, zur Info: Die Rohloff SpeedHub CC wie auch die Rohloff SpeedHub TS kosten bei Bike-Comonents 785,- Euro

Rohloff Speedhub  •  08.02.2008 01:08


10 kleinundmies

hab über dieses Thema mal mit meinem freundlichen Debatiert...

wir mussten beide feststellen, dass man das Geld für die Rohloff-SpeedHub ja eigentlich auch immerwieder in neue Ketten, Kassetten, und Schaltarme stecken kann...
aber für einen solchen schritt muss man halt ein wenig mutig sein... ist ja schließlich doch ne stange geld.

solche kleinigkeiten wie die Bremsscheiben, würden mich da weniger stören, da der verschleiß doch sehr gering ist, oder?

--- Umwege erhöhen die Ortskenntnis! ---

Rohloff Speedhub  •  08.02.2008 17:34


11 Lionel

Zitat von kleinundmies

solche kleinigkeiten wie die Bremsscheiben, würden mich da weniger stören, da der verschleiß doch sehr gering ist, oder?

Ja natürlich. Allerdings hat man da keine so große Auswahl. Ich glaube auch, dass es nur 160er und 180er Scheiben für die gibt. Von einer 203er Scheibe für Rohloff Speedhub habe ich jedenfalls noch nichts gehört.

Rohloff Speedhub  •  08.02.2008 17:52


12 Brain

Aber normalerweise sollten 180mm am Hinterrad auch genügen zwinker Aber die Scheiben sind nicht ganz billig. Bei Bike-Components kosten die Magura Scheiben irgendwas um die 50-55€.

Grüße, Lars

Rohloff Speedhub  •  08.02.2008 17:59


13 kleinundmies

bei Rohloff selbst ist die komplette Liste mit Zubehör drin...
da gibts keine 180er Scheiben nur 160, 190, und 203mm... (letztere für ca. 73€)

sicherlich gibts da auch noch 1000 andere Varianten und hersteller von Rohloff-SpeedHub Bremsscheiben.

fakt ist eins: bei locker 1000€ die man für das komplette System hinblättert, sollten die paar Euro für die Rohloff-Scheiben auch noch drin sein.

--- Umwege erhöhen die Ortskenntnis! ---

Rohloff Speedhub  •  08.02.2008 18:06


14 kleinundmies

gibts soetwas schönes auch für twentyniner??? auf der Seite von denen sind nur 28" drin und viele kleine...

◄◄◄ Umwege erhöhen die Ortskenntnis! ►►►

Rohloff Speedhub  •  19.04.2008 16:36


15 Lionel

Du meinst die Rohloff Speedhub? Bei der ist es doch absolut egal, ob Du die am MTB, am Twentyniner oder am BMX verwendest...

Rohloff Speedhub  •  19.04.2008 19:37


16 kleinundmies

naja eigentlich schon... die haben denn halt keine Laufräder bei sich... muss halt nur 32 Loch haben, oder?

◄◄◄ Umwege erhöhen die Ortskenntnis! ►►►

Rohloff Speedhub  •  19.04.2008 19:40


17 Lionel

Also aus so einer Radnabe kannst Du so ziemlich jede Art von Laufrad basteln, die man gerne hätte. Wenn Du eine 32-Loch-Speedhub hast, musst Du natürlich nur zusehen, dass die dazugehörige Felge auch 32 Löcher hat, aber 32 Löcher ist bei Felgen der am weitesten verbreitete Standard. Was Du dann aber tatsächlich für eine Felge nimmst, spielt keine Rolle. D.h. sowohl einen Twentyniner, als auch das MTB oder ein kleines Klapprad kannst Du problemlos mit ner Rohloff Speedhub ausstatten. Und sonderlich teuer sollte so eine Extrawurst, die nicht fertig vorkonfiguriert von der Stange kommt, auch nicht sein. Ein Bekannter von mir, der einen kleinen Radladen hat, nimmt z.B. 15 Euro fürs Einspeichen eines Laufrades. Kommen dann noch die Materialkosten (Speichen + Felge + Nippel + Felgenband) hinzu, ist das ganze preislich ganz gut berechenbar lächel

Rohloff Speedhub  •  19.04.2008 19:50


18 kleinundmies

bleibt aber immernoch die teure Nabe...

◄◄◄ Umwege erhöhen die Ortskenntnis! ►►►

Rohloff Speedhub  •  19.04.2008 19:58


19 Biker (Gast)

Hi,
ich fahre die Rohloff seit 3 Jahren an meinem Reiserad.
Ein nicht zu unterschätzender Vorteil ist Wartungsarmut, will sagen: In Kombination mit dem Rohloffrahmen (Velotraum), Chaingliderkettenkasten, und Excenter- Kettenspannung ist die Nabe für meine Zecke unschlagbar.
Ich benutze mein Rad jeden Tag bei jedem Wetter und Jahreszeit.
Kein nerviges säubern, fetten der Kette.
Kaum Verschleiß.
Immer definierte Schaltvorgänge.
Einfach super!

Die Anschaffung hat sich gelohnt.
mfg
A.Becher

Rohloff Speedhub  •  01.05.2008 22:10


20 Lionel

Danke, dass Du von Deinen Erfahrungen zur Rohloff Speedhub geschrieben habe. Ich bin ja auch der Meinung, dass die Speedhub den Kettenschaltungen in vielerlei Hinsicht überlegen ist. Besonders die Zuverlässigkeit und die Wartungsarmut sind unerreicht.
Jetzt muss sie nur noch etwas leichter werden, eine größere Übersetzungsbandbreite bieten und ich denke über eine Anschaffung nach =)

Rohloff Speedhub  •  01.05.2008 22:51


21 kleinundmies

Bei den meissten Bikes muss die Nabe ja eh mit Kettenspanner installiert werden, warum denn nicht vorn auf Dualspeed umbauen? Würde das gehen, und würde das die Übersetzungsbandbreite erhöhen?

◄◄◄ Umwege erhöhen die Ortskenntnis! ►►►

Rohloff Speedhub  •  04.05.2008 20:49


22 kleinundmies

Habe heute mal bei meinem Händler eine Probefahrt mit einer Rohloff-Nabe machen dürfen...

...irgendwie unsympathisch! Kein Kettenklappern, kein Verspringen, kein Rasseln... einfach nur Vortrieb!

Ist schon was ganz feines, auch wenn der Griff sich sehr "nett" greift.
Wir haben uns denn geeinigt, dass wenn ich mal nen 1000er über hab, das ich denn vorbei komme... :-\

◄◄◄ Umwege erhöhen die Ortskenntnis! ►►►

Rohloff Speedhub  •  18.06.2008 20:23


23 derMalte

Am Sanktnimmerleinstag hab ich bei meinem Händler auch ein Termin zwecks einiger Kleinigkeiten....

www.mtb-hamburg.com

Rohloff Speedhub  •  18.06.2008 20:46


24 kleinundmies

aha...



Rohloff soll ja an einer leichteren Nabe arbeiten, sagte mein freundlicher, allerdings wird bei Rohloff ja reichlich getestet, bevor etwas auf den Markt kommt, ich glaube nicht, dass in nächster etwas raus kommt, und wenn denn wird die Liste der Einschränkungen bestimmt lang.

◄◄◄ Umwege erhöhen die Ortskenntnis! ►►►

Rohloff Speedhub  •  21.06.2008 09:44


25 raistlin

hallo erstmal,
ich bin über dieses forum "gestolpert" und habe diesen beitrag hier gelesen.
ich fahre nun seit drei monaten ein rad mit der rohloff nabe und möchte sie nicht mehr abgeben.
ja sie ist etwas schwerer als eine vergleichbare xt ausstattung. aber bei meinem eigengewicht, das sich zur zeit knapp um den dreistelligen bereich bewegt, brauch ich mir keine gedanken um 200 gr. oder 300 gr. machen.
ich fahre das rad, das auf der ersten seite auf dem bild zu sehen ist. ein endorfin speed-r.
ich habe vorher ein stevens x8 mit xt kettenschaltung gefahren .
mittlerweile fahre ich aber überwiegend mit dem speed-r, weil es einfach soviel unkomplizierter ist, was wartung und pflege angeht. auch nach eingen dreckigen kilometern ist die reinigung mit einem wasserschlauch erledigt.
kein kompliziertes reinigen der kassette oder des schaltwerks usw.
dazu kommt wie vorher schon mal erwähnt absolut genaues schalten auch im stand.
also mit vollgas im die pampe fahren ,stecken bleiben, im stand 5 gänge runterschalten und ohne angst sich die schienbeine an der pedale aufzureissen, weil die kette über die zähne rutscht sich aus dem matsch arbeiten.
der grundtenor von den fahrern, die ich kenne, ist, dass das rad gewechselt wird und die schaltung vom alten an das neue gebaut wird.
meine meinung zu dem teil:
ein echt feines stück deutscher ingenieurskunst, das für meine bedürfnisse eine echte bereicherung ist.

gruss
raist

Rohloff Speedhub  •  26.06.2008 22:11


26 Lionel

Hallo Raist!
Danke für Deine Einschätzung, sehr interessant mal Erfahrungsberichte aus erster Hand zu hören lächel.
Naja, ich warte aber lieber noch ab: Noch etwas weniger Gewicht und eine höhere Übersetzungsbandbreite und ich könnte glatt schwach werden...

Rohloff Speedhub  •  26.06.2008 22:39


27 kleinundmies

...aber eine solche Bandbreite wird es glaube ich nicht geben.

Immerhin ist der erste und der vierzehnte Gang genauso übersetzt wie bei einer 27er Kettenschaltung... oder?

◄◄◄ Umwege erhöhen die Ortskenntnis! ►►►

Rohloff Speedhub  •  27.06.2008 14:56


28 raistlin

zu der bandbreite der übersetzung, kann ich nur sagen, dass der erste gang so einfach zu treten ist, dass ich nie weiter als bis zum 4 runtergeschaltet habe und selten über den 12 hinausschalte.
dazu muss ich aber evtl. auch sagen, dass ich ein reiner freizeit- und hobbyfahrer bin, der das radfahren als ausgleich zu der sesselpuperei auf der arbeit sieht.
um den 13. und 14. gang dauerhaft zu treten, fehlen mir entweder die muckis bzw. das training oder ich bin beim bergab fahren zu feige...

Rohloff Speedhub  •  27.06.2008 16:08


29 DFM (Gast)

Moin,

auch mein Senf mal dazu...

Die unteren 4 Gänge habe ich bisher auch noch nie im Gelände benutzen müssen, allerdings bin ich bergab mit Nr. 14 immer am Limit, könnte also mehr sein. Abhilfe: Nach Verschleiß der aktuellen Teile kommt hinten ein kleineres Ritzel und eventl. vorn noch ein größeres KB drauf (übrigens auch eine Minimierung des Kostenfaktors, das Ritzel kann nach Verschleiß der einen Seite umgedreht und weitergefahren werden!).

Habe die Speedhub so einen anderthalb Monate und bin soweit zufrieden. Alles was bisher bzgl. Wartungsarmut geschrieben wurde kann ich voll und ganz bestätigen. Hinsichtlich Schaltkomfort (gegenüber einer optimal eingestellten Kettenschaltung) sehe ich die Sache allerdings kritischer. Der Drehgriff von Rohloff ist ziemlich bescheiden, schlechte Rastung der einzelnen Gänge und die "Anzeige" des aktuellen Ganges ist ziemlich schlecht - Kontrollblick auf die Kassette hinten mal so nebenher, in welchem Gang man gerade ist, geht ja nicht mehr.
Sehr negativ macht sich die (bekannte) Schaltproblematik unter Belastung bemerkbar, wenn man in den 7. bzw. 8. Gang will. Es kann dazu kommen, daß sich anstelle des selbigen der 14. meldet. Ziemlich blöde gerade auf technischen Trails. Lt. Rohloff soll sich das aber nach dem Einfahren (1.000km) geben. Bin ja Optimist ....

Ansonsten ist die Speedhub absolut empfehlenswert. Meine Wünsche an Rohloff: Einen ausgereifteren Drehgriff und ne 190er Magura-Scheibe im Wavedesign!! lächel

Ride on, DFM.

Rohloff Speedhub  •  21.07.2008 12:43


30 DFM (Gast)

Achso, zum Gewicht:

Weil schon gerechnet wurde, wieviel die Rohloff gegenüber einer Schaltung mit 3/9-Übersetzung mehr wiegt. Sie wiegt nicht nur mehr, das komplette Gewicht verlagert sich aufs Hinterrad. Vor allem werdens Fahrer merken, die auch gern mal bißchen springen.

Rohloff Speedhub  •  21.07.2008 12:47


31 kleinundmies

Bremsscheiben ist auch so ein Leid-Thema bei Rohloff... aber die Magura-Scheiben sollte es geben... google doch mal, ich hab erst welche gefunden.

◄◄◄ Umwege erhöhen die Ortskenntnis! ►►►

Rohloff Speedhub  •  21.07.2008 18:52


32 DFM

Ja, aber wohl keine 190er oder? Wenn doch, kannst Du mir ja mal nen Tip geben.
Neben nen vernünftigen Drehgriff und Nokonschaltzüge wäre das auf jeden Fall noch eine Investition, die ich tätigen würde....

Rohloff Speedhub  •  24.07.2008 22:23


33 Lionel

Hallo DFM!
Von Formula gibts jedenfalls Bremsscheiben für die Rohloff Speedhub mit bis zu 200mm.
Alternativ gibts die auch von Rohloff selber:

Rohloff-Bremsscheiben
Formula-Bremsscheiben für Rohloff-Speedhub

Leider sind die nur extrem teuer. Vielleicth gibts bei Ebay ja was brauchbares...

Rohloff Speedhub  •  24.07.2008 22:30


34 DFM

Habe die 190er von Rohloff bereits dran, aber sieht beknackt aus, wenn man vorne Wavedesign und hinten die glatte Scheibe hat.
Ein Wechsel komplett auf Formula macht da finanz. keinen Sinn, falls die überhaupt kompatibel (Scheibendicke) sind und es gibt von Formula keine 190er.

Rohloff Speedhub  •  25.07.2008 14:21


35 Bennit R.

moin

also ich kann zur rohloff auch nur sagen das es die hammer schaltung ist. wir haben bei uns 3 kunden die das ding fahren und alle 3 sind so begeistert von dem ding das glaubt ihr garnich. der eine hat mit seiner jetzt schon knapp 72000km drauf und das einzige was kaputt ging war 1drehgriff. das normale: öl, ritzel, züge jetzt ma außen vorgelassen. und zum ölwechsel is nur zu sagen super easy. wir legen uns die 3 räder immer zeitlich so das wir allle 3 auf einma iner werkstatt haben. dann übernacht das öl ablassen. morgens neues rein und tschüss. also wer die hürde überwindet die 1000€ca aufn tisch zulegen wird begeistert sein.

MFG BennitR

Rohloff Speedhub  •  29.07.2008 13:28


36 Micha (Gast)

Hallo Zusammen,
habe so ein feines Teil seit nun 9 Monaten. Bin zwar nur Freizeitfahrer, habe nun aber ca. 1000 km weg. Ergebnis: Das beste was ich mir je zugelegt habe. Habe ewig wegen des Geldes überlegt, aber die Nabe ist jeden Cent wert. Die vielen Vorteile und Nachteile wurden hier ausgiebig beschrieben, die Vorteile überwiegen auf jeden Fall. Würde nie wieder was anderes haben wollen. Wenn man sich an die etwas hackelige Übergänge von 7 auf 8 bzw. 8 auf 7 gewöhnt hat ist alles in Ordnung. Na klar ist die Beschriftung der Gänge auf dem Schaltungsgummi schlecht ablesbar, das braucht man aber beim Fahren nicht, man dreht halt in den Gang wo das fahren wieder leicht fällt und Spaß macht.
Wem die Übersetzung nicht ausreicht, in der Bedienungsanleitung sind unterschiedlichste Ritzelkombinationen aufgeführt. Werde das bei mir auch ändern, die Gänge 1-3 brauche ich im leicht welligen Flachland nicht, mehr Speed nach oben hinaus ist dann kein Thema mehr.
Fazit: Wenn das Geld kein Thema ist, dann kaufen.

Rohloff Speedhub  •  19.08.2008 19:52


37 scary.master

wenn es die speedhub mit triggern gibt und eine normale scheibenbremsaufnahme drann ist mit 6 loch oder von mir as auch centerlock, werd ichs mir überlegen

Rohloff Speedhub  •  19.08.2008 20:27


38 Headshok

HI

Eines finde ich noh nicht ganz geklärt.
Kann man mit der Speedhub unter Druck schalten oder nicht?

Die Schaltung ist im Stand schaltbar. Anders als traditionelle Nabenschaltungen ist die Speedhub 500/14 auch unter Volllast selbst im Wiegetritt schaltbar (mit Ausnahme der Gangwechsel 7-8 und 8-7). QUELLE:WIKIPEDIA

Andere sagen man kan nicht unter Belastung schalten; was stimmt jetzt??

Rohloff Speedhub  •  19.08.2008 20:52


39 Brain

Hier der Auszug aus der Anleitung:

Schalten der Rohloff Speedhub unter Pedallast ist bei richtiger Bedienung nicht
notwendig. Dennoch ist das Schalten unter hoher Pedallastmöglich und für das Getriebe auf-
grund seiner solidenKonstruktion unschädlich.Das Schalten unter hoher Pedallast ist jedoch
mit einer starken stoßartigen Belastung der Kupplungselemente im Getriebe verbunden. In
diesem Fall kann ein durch Zurückschnappen der Kupplungselemente verursachtes kurz-
zeitiges Leertreten der Kubeln nicht ausgeschlossen werden. Der Fahrer kann das Gleichge-
wicht verlieren und stürzen. Schalten unter hoher Pedallast erfolgt daher auf eigeneGefahr.

Grüße, Lars

Rohloff Speedhub  •  19.08.2008 21:49


40 speedmax

Was die Anzahl der Gänge betrifft: Wenn man im bergigen Gelände unterwegs ist, ist man um jeden Gang den man mehr hat dankbar. Ich habe das besonders gemerkt beim Kauf meines MTB, welches 3 mal 9 Gänge hat. Mein altes Crossrad hat nur 3 mal 7. Da ist man wenn es bergig wird schon froh, dass man viel feiner abstufen kann. Mit meinem Crossrad war es oft so, dass wenn ich einen Berg hochgefahren bin z.B. der 3. Gang zu schwer war und der 2. zu leicht. So war ich gezwungen im 2. (und somit langsamer) zu fahren als ich es eigendlich gekonnt hätte. Mit den 3 mal 9 Gängen kann man da viel besser fahren. Aber auch ich finde Rohloff super, wenn es doch nur nicht so teuer wäre.

Gruß, speedmax

Rohloff Speedhub  •  20.08.2008 03:33


41 Bennit R.

naja aber bei ner 27gang schaltung hast du auch nur 14"echte" gänge weil die restlichen sich überschneiden und bei der rohloff hast du auch ne gleichmäßige abstufung von 13,6%. bei ca der gleichen gesamtübersetzung rohloff 526% 27gang 529 soweit ich weiß.

MFG BennitR

Rohloff Speedhub  •  20.08.2008 10:15


42 speedmax

Ich möchte nicht besserwisserisch klingen, aber bei richtiger Auslegung des Getriebes überschneiden sich die Gänge eigendlich nicht. Sie liegen in der Übersetzung teilweise sehr nah beieinander aber zwei Gänge mit der gleichen Übersetzung gibt es nicht. Wenn man zum Beispiel vorne das kleinste Blatt und hinten das 3. Zahnrad fährt, hat man eine andere Übersetzung als wenn man vorne das größte Blatt und hinten das 1. Zahnrad fährt. Man darf um zu sagen in welchem Gang man gerade fährt nicht einfach die Zahl vorne mit der Zahl hinten multiplizieren sondern muss sich nach folgender Tabelle richten:
1. Gang: Vorne kleinstes Blatt, hinten 1. Zahnrad
2. Gang: Vorne kleinstes Blatt, hinten 2. Zahnrad
...
10. Gang: Vorne mittleres Blatt, hinten 1. Zahnrad
11. Gang: Vorne mittleres Blatt, hinten 2. Zahnrad
...
21. Gang: Vorne größtes Blatt, hinten 1. Zahnrad
22. Gang: Vorne größtes Blatt, hinten 2. Zahnrad
...

Man hat also 27 "richtige" Gänge.
Ich gehe bei den Informationen in diesem Beitrag von einem Getriebe aus, dass vorne 3 Blätter und hinten 9 Zahnräder hat.

Gruß, speedmax

Rohloff Speedhub  •  24.08.2008 15:05


43 Brain

Deine Erklärung ist so nicht richtig. Die Übersetzung von einigen Gängen ist nahezu identisch, daher hast du bei einer 27er Schaltung nur 14 "echte" Gänge.

Grüße, Lars

Rohloff Speedhub  •  24.08.2008 18:32


44 Bennit R.

da ich keine ahnung habe wie ich n bild hochlade^^ scrollt beim link n bissl runter da kommt ne nette tabelle
http://www.rohloff.de/de/produkte/speedhub/uebersetzungen/index.html

MFG BennitR

Rohloff Speedhub  •  24.08.2008 19:51


45 Brain

Hier das Bild:


Copyright Rohloff

Grüße, Lars

Rohloff Speedhub  •  24.08.2008 19:54


46 speedmax

In der Praksis ist das schon richtig, die Übersetzungen sind teilweise nahezu identisch aber eben nicht ganz identisch. 2 Gänge mit identischer Übersetzung gibt es nicht. Nun kann es sein, dass du bei zwei Gängen (fast) keinen Unterschied spürst aber die Übersetzungen sind dennoch verschieden. und außerdem kann man das nicht allgemein sagen, es hängt von der Auslegung des Getriebes ab.

Gruß, speedmax

Rohloff Speedhub  •  25.08.2008 02:32


47 Brain

In der Theorie mögen sich die Gänge ja vielleicht um 1 oder 2% unterscheiden, in der Praxis merkst du das aber nicht.
Und das ist bei jeder Kettenschaltung so.

Edit:
Dazu kommen dann noch die Gänge, die sich wirklich 100% überschneiden und die Gänge, die man auf Grund des schrägen Kettenverlaufs nicht fahren sollte und schon hast du weit weniger als die ursprünglichen 27 Gänge zur Verfügung.

Grüße, Lars

Rohloff Speedhub  •  25.08.2008 07:21


48 speedmax

Ich gebe dir ja recht dass man nicht von allen 27 Gängen etwas hat da viele Gänge keinen spürbaren unterschied haben und da man einige Gänge nicht fahren sollte da die Kette sehr schief läuft. Aber rechnerisch gibt es 27 verschiedene. Was ich geschrieben hatte: Je nach Auslegung der Schaltung unterscheiden sich die "gleichen" Gänge mehr oder weniger voneinander (z.B. 1 oder 2%, was aber beides nicht spürbar ist). Man kann also nicht allgemein sagen um wieviel % sich die gleichen Gänge unterscheiden. Aber egal um wieviel %, sie unterscheiden sich nicht sehr viel, daher hat man nix davon.

Gruß, speedmax

Rohloff Speedhub  •  25.08.2008 12:46


49 Brain

Ergo folgt daraus, dass man eben nicht 27 verschiedene, "echte" Gänge hat.
Übrigens gibt es Gänge mit der gleichen Übersetzung. Bei folgenden Kettenblättern (22-32-44) und nem Ritzelpaket mit (11-12-14-16-18-21-24-28-32) sind es folgende Gänge:

6 und 19 (22/16 und 44/32)
7 und 20 (22/14 und 44/28)
8 und 21 (22/12 und 44/24)
9 und 15 (22/11 und 32/16)



Grüße, Lars

Rohloff Speedhub  •  25.08.2008 13:03


50 speedmax

Was aber wiederum je nach Schaltung unterschiedlich ist, wie gesagt. Was man nun unter "echte" Gänge versteht ist die Frage. Wenn man als "echten" Gng nur einen zählt den es nicht nochmal gibt, dann hat man mehr echte Gänge. Wenn man sehr ähnliche Gänge schon als gleich sieht hat man weniger.

Gruß, speedmax

Rohloff Speedhub  •  25.08.2008 14:15


nach oben     weiter



 
       
    Regeln Impressum Datenschutz MTB-Forum-Sitemap Mountainbike-Forum Jörgs_Forum ©F.Aschoff    

Mich interessiert mal ob vieleicht von euch jemand schonmal erfahrungen mit Rohloff Speedhub-Naben gemacht hat? (Rohloff, Speedhub, Nabe, Gangschaltung, erfahrung)