mtb-Forum

Das Mountainbike Forum

 

Mountainbike Forum

Mountainbike Touren

;-)

Scheibenbremsen richtig einfahren

ich fahre eine forumla Rx scheibenbremse. diese hat immer irgendwie gequitscht, auch nach 200 km noch.

1 Marcel83

Servus Jungs und Mädels,

ich weis, einige werden schon mit den Augen rollen, wenn sie den Titel sehen aber ich muss jetzt einfach nochmal nachfragen da man überall was anderes hört:

ich fahre eine forumla Rx scheibenbremse.
diese hat immer irgendwie gequitscht, auch nach 200 km noch.
nun war ich gestern bei der ersten inspektion des bikes und die gutsten der werkstatt mussten mir die belege wechseln, da sie "verglast" waren.

nun meine frage:

wie fahr ich die teile richtig ein?

mal lese ich " langsam und behutsam die ersten 200 km (sozusagen wie beim auto)

mal lese ich "fullspeed und dann 30 vollbremsungen (schleifend bis zum stand)

was denn nun?

ich danke euch für eure hilfe!

Scheibenbremsen richtig einfahren  •  29.05.2011 18:45


2 marcusen

Da kannste einfahren wie du willst. Eine Formula RX quietscht zu jeder Tageszeit, zu jeder Jahreszeit und zu jeder Uhrzeit.
Am besten gewöhn dich dran oder frag mal Google, da kommt jedemenge zu quietschenden Formulas zwinker

Radfahren ist nichts besonderes es macht einfach nur Spaß!!

Scheibenbremsen richtig einfahren  •  29.05.2011 19:04


3 Kerry

Ich hab die Formula RX jetzt runde 2.000 Km in Gebrauch und die quitschen immer noch. Aber ich habs die letzten 150 Km gern gehört, da wusste ich dann, es geht den Berg runter zwinker

Also, entwerder hörnse von alleine auf oder nicht zwinker Mann und Frau gewöhnt sich an alles hmmm zwinker

LTD Race 2010 Ziel: 1500, Stand: 978

Scheibenbremsen richtig einfahren  •  29.05.2011 19:10


4 cubetreter (Ex-Mitglied)

Ich fahre die Formula RX ohne quietschen.Auch nach einem Belagwechsel quietscht nichts.Außer bei Nässe und Regen.Versuch mal die organischen Beläge.Und dann ganz normal fahren.Extremees Bremsen und heiß werden solltest du etwas vermeiden lächel

Wären wir anders,würden wir nicht Mountainbiken

Scheibenbremsen richtig einfahren  •  30.05.2011 08:41


5 Stützrad

Richtig, denn zu große Hitze = Änderung der molekularen
Struktur = Verglasung der Beläge.

Henni

Scheibenbremsen richtig einfahren  •  30.05.2011 09:01


6 Alpa

Ich hab' auch die Formula RX. Es quietschte bei den ersten 30 km, seitdem ist (jetzt ca. 1.000 km) Ruhe... zumindest im Trockenen, an Regen kann ich mich nicht mehr erinnern, ist schon sooo lange her zwinker - im Ernst, wenn es nass ist quietscht sie, ansonsten alles ganz ruhig.

Gruß
Alpa

Scheibenbremsen richtig einfahren  •  30.05.2011 09:47


7 Marcel83

Zitat von Alpa

Ich hab' auch die Formula RX. Es quietschte bei den ersten 30 km, seitdem ist (jetzt ca. 1.000 km) Ruhe... zumindest im Trockenen, an Regen kann ich mich nicht mehr erinnern, ist schon sooo lange her zwinker - im Ernst, wenn es nass ist quietscht sie, ansonsten alles ganz ruhig.



Danke für die Info. Das Problem ist jedoch eben das sie bei mir nach 200 km immernoch quietschte und die Beläge verglast waren (lt. Werkstatt)
Deshalb ist ja meine Frage, wie man die Dinger richtig einfährt.

Scheibenbremsen richtig einfahren  •  30.05.2011 12:20


8 Stützrad

Da gehen die Meinungen weit auseinander.
Ich bremse einfach ganz normal und versuche am Anfang auf
Vollbremsungen zu verzichten.
Man merkt dann schnell wie die Bremskraft zu nimmt.

Rein theoretisch würde man bei Vollbremsungen mit neuen
Bremsen diese damit beschädigen, eben wie beim Auto.
Der Unterschied zum Auto sind einfach nur die viel
geringeren Kräfte die verzögert werden müßen.
Daher glaube ich nicht das Du Bikebremsen mit ein paar
Vollbremsungen zerstören kannst, aber mit normalem
Einfahren kannst Du definitiv nichts falsch machen. lächel

Henni


Scheibenbremsen richtig einfahren  •  30.05.2011 12:40


9 Marcel83

Die Frage ist nur die Definition des "normalen" einfahrens.
Ein Beispiel:

10% Gefälle und direkte, knackige Bremsungen oder langsam, schleifend.

Wenn die mal richtig eingefahren sind, stellt das bestimmt kein Hindernis mehr dar jedoch würde mich halt wirklich interessieren, wie der optimale Start mit den neuen Scheiben ist.

Scheibenbremsen richtig einfahren  •  30.05.2011 12:46


10 dukestah

avid empfiehlt ja beim einbremsen nicht zum stehen zu kommen sondern so in intervallen von 30-10 km/h runter zu bremsen. bei geschwindigkeiten unter 10 (inkl stillstand) ist die punktuelle belastung der scheibe zu groß und da bei nicht eingefahrenen bremsen die kontaktfläche sowieso noch sehr gering ist kann es zum verziehen der scheibe und zum teilweise verglasen der beläge kommen. naja, grau ist alle theorie, ich versteh den ganzen voodoo um einbremsen sowieso nicht, letztlich kann doch bei normaler fahrweise nicht wirklich was schief gehen, es bremst halt anfangs nicht so dolle und selbst eingebremst sollte man nie nach x höhenmeter abfahrt mit angezogenen bremsen rumstehen.
@Marcel83
wenn die bremsen nach 200 km schon verglast sind, liegt das aus meiner sicht nicht am einbremsen, sondern, entweder hast du die bremse überfordert oder du bremst falsch. (ich schließe einfach mal aus dass die bremse nix taugt)

Scheibenbremsen richtig einfahren  •  30.05.2011 13:02


11 Stützrad

Ja einfach normal, eben keine Voll- oder Notbremsung.
1 Kilometer weit schleifen lassen überhitzt die Bremse auch
nur unnötig.

Wie soll ich Dir denn normales Bremsen definieren?

Vielleicht so: Du fährst jetzt 4 Wochen lang, jeden Sonntag
mit deiner Oma zusammen zur Glockendisco. Dann sollte die
Bremse auf jeden Fall voll belastbar sein. lächel

Henni


Scheibenbremsen richtig einfahren  •  30.05.2011 13:06


12 cubetreter (Ex-Mitglied)

@Marcel83 Wie bremst du denn? nur vorne,nur hinten oder 50/50?oder wie hmmm

Wären wir anders,würden wir nicht Mountainbiken

Scheibenbremsen richtig einfahren  •  30.05.2011 13:08


13 cubetreter (Ex-Mitglied)

Zitat von Stützrad

Ja einfach normal, eben keine Voll- oder Notbremsung.
1 Kilometer weit schleifen lassen überhitzt die Bremse auch
nur unnötig.

Wie soll ich Dir denn normales Bremsen definieren?

Vielleicht so: Du fährst jetzt 4 Wochen lang, jeden Sonntag
mit deiner Oma zusammen zur Glockendisco. Dann sollte die
Bremse auf jeden Fall voll belastbar sein. lächel

Henni
Sehr gut lach lach lach lach lach lach

Wären wir anders,würden wir nicht Mountainbiken

Scheibenbremsen richtig einfahren  •  30.05.2011 13:09


14 Marcel83

Zitat von Stützrad


Vielleicht so: Du fährst jetzt 4 Wochen lang, jeden Sonntag
mit deiner Oma zusammen zur Glockendisco. Dann sollte die
Bremse auf jeden Fall voll belastbar sein. lächel


lach

Super Erklärung. Also tendenziell leicht bremsen ohne Vollbremsungen. Gemächlich also.

Das wiederum wäre also widersprüchlich zum Händler denn der sagte : "Bergab, 30 stärkere Bremsungen vom schleifen in den Stand.

Scheibenbremsen richtig einfahren  •  30.05.2011 13:12


15 Marcel83

Wobei ich natürlich eure Meinung nicht anzweifel!! (Will ich nur dazu sagen)

Ich glaub da sogar eher euch, als meinem Großhändler. zwinker

Scheibenbremsen richtig einfahren  •  30.05.2011 13:14


16 Stützrad

Im Prinzip ja, aber ich hatte ja schon weiter oben erwähnt
das die zu verzögernden Lasten doch eher gering sind
und Du daher wahrscheinlich ohne Probleme so Bremsen kannst
wie dein Händler es sagte.
Das geht dann etwas schneller.

Willst Du sicher sein einfach nur leicht Bremsen.
Dauert eben ein wenig länger. lächel

Henni

Scheibenbremsen richtig einfahren  •  30.05.2011 13:16


17 Stützrad

Zitat von Marcel83

Wobei ich natürlich eure Meinung nicht anzweifel!! (Will ich nur dazu sagen)

Ich glaub da sogar eher euch, als meinem Großhändler. zwinker

Es gibt Solche und Solche.
Die meißten sind nach meiner Erfahrung auch nur Verkäufer.
Schlechte noch dazu, da die teilweise wirklich nur durch
Ahnungslosigkeit glänzen.

Bei der Suche nach einem extra stabilen Schlauch wurde mir
z.B. bei XXL in Gelsenkirchen erklärt das MTB's schon seit
Jahren nur noch schlauchlos gefahren werden. staun lach lach

Henni

Scheibenbremsen richtig einfahren  •  30.05.2011 13:24


18 folienmaster

Zitat von Henni



Bei der Suche nach einem extra stabilen Schlauch wurde mir
z.B. bei XXL in Gelsenkirchen erklärt das MTB's schon seit
Jahren nur noch schlauchlos gefahren werden. staun lach lach

Henni

Jetzt weiss ich warum meine LRS so schwer sind! zwinker

Ich muss den Schlauch entfernen! lach bäh


gruss ws ws home

Scheibenbremsen richtig einfahren  •  30.05.2011 13:34


19 Marcel83

Ja, deswegen sag ich, ich trau da eher euch als denen.
So wirklich 100 % Wissen kann ich von denen auch nicht verlangen. Bei der Anzahl von Bikes / Part`s und verschiedensten "Zweiradlösungen" sieht keiner mehr wirklich 100 % durch.
Ich danke euch auf jeden Fall erstmal für die Info`s. Ich werd`s gemächlich angehen mit den 2. Belägen und euch bescheid geben, ob auch die dadurch verglasten oder nicht.

Scheibenbremsen richtig einfahren  •  30.05.2011 13:35


20 Marcel83

Zitat von folienmaster

Zitat von Henni



Bei der Suche nach einem extra stabilen Schlauch wurde mir
z.B. bei XXL in Gelsenkirchen erklärt das MTB's schon seit
Jahren nur noch schlauchlos gefahren werden. staun lach lach

Henni

Jetzt weiss ich warum meine LRS so schwer sind! zwinker

Ich muss den Schlauch entfernen! lach bäh

lach lach lach lach lach lach lach lach

Scheibenbremsen richtig einfahren  •  30.05.2011 13:36


21 folienmaster

Wobei die Tubeless auch so ihre Vorteile haben.

Aber jedesmal wenn ich mit nem Kumpel fahren will:

" Wart mal muss erst aufpumpen! " lach

Einer der Nachteile, ähnliches mit Latexschlaeuchen.

gruss ws ws home

Scheibenbremsen richtig einfahren  •  30.05.2011 13:38


22 Stützrad

Ne ne, dann lieber etwas schwerer und dafür sorglos durchs
Gestrüpp. lach

Henni

Scheibenbremsen richtig einfahren  •  30.05.2011 13:48


23 cubetreter (Ex-Mitglied)

Zitat von Stützrad

Ne ne, dann lieber etwas schwerer und dafür sorglos durchs
Gestrüpp. lach

Henni
So wie so lächel lächel lächel lächel

Wären wir anders,würden wir nicht Mountainbiken

Scheibenbremsen richtig einfahren  •  30.05.2011 13:56


24 dukestah

ich hab meine saint gar nicht 'eingebremst', bin einfach eine tour mit 'familie und hund' gefahren, da waren ein paar miniabfahrten dabei wo die saint sich arg veräppelt gefühlt haben muss, und dann bin ich gleich auf nen trail und hab die bremse so benutzt wie ich sie halt jetzt auch immer benutze, so mimosenhaftes getue kann ich nich ab, wir fahren hier ja schließlich mountainbike und kein kinderroller. die händler erzählen da immer ne menge, letztlich ist das ihre garantie am ende sagen zu können 'na da hammse bestimmt falsch eingebremst', bei den widersprüchlichen behauptungen kann man's ja gar nicht richtig machen.

Scheibenbremsen richtig einfahren  •  30.05.2011 14:24


25 cubetreter (Ex-Mitglied)

Selbst ist der Mann und die Frau bäh bäh bäh

Wären wir anders,würden wir nicht Mountainbiken

Scheibenbremsen richtig einfahren  •  30.05.2011 15:18


26 Cartman

Zitat von dukestah

ich hab meine saint gar nicht 'eingebremst', bin einfach eine tour mit 'familie und hund' gefahren, da waren ein paar miniabfahrten dabei wo die saint sich arg veräppelt gefühlt haben muss, und dann bin ich gleich auf nen trail und hab die bremse so benutzt wie ich sie halt jetzt auch immer benutze, so mimosenhaftes getue kann ich nich ab, wir fahren hier ja schließlich mountainbike und kein kinderroller. die händler erzählen da immer ne menge, letztlich ist das ihre garantie am ende sagen zu können 'na da hammse bestimmt falsch eingebremst', bei den widersprüchlichen behauptungen kann man's ja gar nicht richtig machen.

So seh ich das auch!
Zieh die verdammten Bremshebel und fertig. so teuer wie der Mist heutzutage ist, hat er gefälligst zu halten! wütend

Scheibenbremsen richtig einfahren  •  30.05.2011 18:19


27 Marcel83

Zitat von Cartman

[quote=dukestah]

So seh ich das auch!
Zieh die verdammten Bremshebel und fertig. so teuer wie der Mist heutzutage ist, hat er gefälligst zu halten!


Absolut!!!

Ich bin jetzt ,glaub ich, auch darauf gekommen, warum die bremsen verglast sind:

Das übliche Problem, hat man keine Ahnung von etwas, wird man besch.....
Die Vorderbremse schleifte bei mir schon immer etwas doller. Dies wurde also schon bei der Montage falsch gemacht. Naja, seis drumm. Ich hab also im Web etwas geschaut und oft gelesen, dass das schleifen normal wäre, war es aber natürlich nicht. Einer Anleitung bei Youtube nach (http://www.youtube.com/watch?v=pX-u24l2uFc), hab ichs dann richtig eingestellt, nur war es dann wohl schon zu spät.

Jetzt war mein Bike ja, wie bekannt, zur Inspektion. Da tat ich einen schweren Fehler: Ich sagte Ihnen, dass die Schaltung etwas schleift..........naja.....anstatt es besser zu machen, sprang mir heute die Kette runter. Die Stadler-Werkstatt kannst man echt in der Pfeiffe rauchen. Hier mal eine Anleitung für das einstellen dieser: http://www.youtube.com/watch?v=6wej_rssqCg&feature=related

Scheibenbremsen richtig einfahren  •  30.05.2011 18:40


Nur Mitglieder können in diesem Forum Antworten schreiben.

Login | Registrieren

nach oben



 
       
    Regeln Impressum Datenschutz MTB-Forum-Sitemap Mountainbike-Forum Jörgs_Forum ©F.Aschoff    

ich fahre eine forumla Rx scheibenbremse. diese hat immer irgendwie gequitscht, auch nach 200 km noch. (forumla Rx)