mtb-Forum

Das Mountainbike Forum

 

Mountainbike Forum

Mountainbike Touren

;-)

Schnellspanner leicht verbogen

1 marcusen

Ich hab so nebenbei mein Hinterrad rausgebaut um Schaltwerk und Streben mal schöne sauber zu machen. Da die Kette nicht drin ist bietet sich das ja an zwinker
Dabei ist mir aufgefallen das der Schnellspanner auf der Seite wo die Schraube ist leicht verbogen ist. Wie das kommen konnte ist mir ein Rätzel, die Verbiegung ist am Anfang des Gewindes.
Ist das so oder darf das nicht sein?
Sind die originalen die an den M525er Naben verbaut sind.



Radfahren ist nichts besonderes es macht einfach nur Spaß!!

Schnellspanner leicht verbogen  •  13.03.2011 21:29


2 phil-vampir

Ich hatte auch solche einfachen Scheißerchen.
Die waren ebenfalls an gleicher Stelle verbogen.
Da hilft nur Tonne auf, Schnellspanner rein, Tonne zu!!

Hetz mich nicht !!

Schnellspanner leicht verbogen  •  13.03.2011 21:33


3 marcusen

Hat da was geeiert? Bin der Meinung das mein Ritzel ein bissel eiert. Deshalb hab ich den Schnellspanner begutachtet.

Eigentlich spannt der doch nur, oder?!

Radfahren ist nichts besonderes es macht einfach nur Spaß!!

Schnellspanner leicht verbogen  •  13.03.2011 21:38


4 ghostbiker (Ex-Mitglied)

XT sind gut!
Wie fest macht ihr die dinger eigentlich?
Ich lese sehr oft " ich brauch welche mit viel Kraft weil meine nicht halten usw"
Aber ich habe mal gelernt die Spanner nicht fest zu bomben bis das Wasser kommt weil sonst evtl. die Nabenlager in Arsch gehen bzw. das völlig übertrieben ist.
Ich mach die nur so zu das die anfangen zu spannen wenn der Spannhebel in verlängerung der Achse (waagerecht)ist,also beim spannen ca 90° spanndruck hat.

i do it with Ghost zwinker

Schnellspanner leicht verbogen  •  13.03.2011 21:39


5 marcusen

Da fällt mir doch noch was ein.
Als ich heut zur Tour startete hörte ich bei jeder Unhebenheit ein klack klack. Irgendwann hielt ich an und guckte was da los sein kann.
Dabei drückte ich auf den Sattel und siehe da, es klackte.
Um Stütze und Sattel auszugrenzen drückte ich auf den Rahmen was das klacken wieder hervor rief.
Dann öffnete ich den Schnellspanner am HR und das klacken war weg. Das Ding wieder angezogen und wieder weiter gefahren. Dann ginngs wieder los. Diesmal spannte ich den Spanner stärker und das klacken war für den Resrt der Tour weg.

Was kann den das gewesen sein?



Radfahren ist nichts besonderes es macht einfach nur Spaß!!

Schnellspanner leicht verbogen  •  13.03.2011 21:47


6 phil-vampir

Böse Geister? hmmm
Im Ernst... das kenn ich so auch noch nicht.

Hetz mich nicht !!

Schnellspanner leicht verbogen  •  13.03.2011 21:49


7 blackCube (Ex-Mitglied)

Zitat von phil-vampir

Da hilft nur Tonne auf, Schnellspanner rein, Tonne zu!!

JEPP!! zwinker

Vola LAZIO Vola

Schnellspanner leicht verbogen  •  13.03.2011 21:50


8 marcusen

Heute war echt wieder der Wurm drin traurig traurig

Vibrationen gabs auch beim bremsen.

Schöne Tour aber das Ende ist zum heulen traurig traurig traurig

Radfahren ist nichts besonderes es macht einfach nur Spaß!!

Schnellspanner leicht verbogen  •  13.03.2011 21:52


9 blackCube (Ex-Mitglied)

Ach macht nix...,bei mir auch!!
Muss neue Bremsbelege holen...,habe momentan ein Fading,wie bei RR Bremsen!! wütend

Vola LAZIO Vola

Schnellspanner leicht verbogen  •  13.03.2011 21:55


10 marcusen

Das ist schei55e!!! erst das klacken, dann das vibrieren und dann die Kette. 3 Sachen auf einmal die nicht sein müssen wütend traurig

Radfahren ist nichts besonderes es macht einfach nur Spaß!!

Schnellspanner leicht verbogen  •  13.03.2011 21:58


11 blackCube (Ex-Mitglied)

So ville Probleme und Schaden auf einmal,so wie jetzt du,hatte ick noch nie...

Normal ist das nicht!! wütend

Vola LAZIO Vola

Schnellspanner leicht verbogen  •  13.03.2011 22:06


12 montagestaender (Ex-Mitglied)

Zitat von ghostbiker

XT sind gut!
Wie fest macht ihr die dinger eigentlich?
Ich lese sehr oft " ich brauch welche mit viel Kraft weil meine nicht halten usw"
Aber ich habe mal gelernt die Spanner nicht fest zu bomben bis das Wasser kommt weil sonst evtl. die Nabenlager in Arsch gehen bzw. das völlig übertrieben ist.
Ich mach die nur so zu das die anfangen zu spannen wenn der Spannhebel in verlängerung der Achse (waagerecht)ist,also beim spannen ca 90° spanndruck hat.

also das mit dem zufest anziehen beim spannen ist so ne sache. bei konuslagern ala shimano wäre und ist das sogar so, aber darum muss man die beim einstellen des lagers auch so einstellen das die lager leichtes spiel haben. wenn man dann das laufrad einbaut und den schnellspanner richtig anzieht dann verschwindet das spiel und man merkt das das lager richtig fein läuft (okay da braucht man auch ein bisschen fingerspitzengefühl und übung für um das richtig hinzubekommen).

bei industrielagern ist das im von der konstruktion her auch nicht schlimm, eher ist es schlecht wenn man die zu locker einspannt, weil dann auch die verwindungssteifigkeit nachläßt.
bei industrielager bilden ja der innere ring des lagers in verbindung mit hülsen eine durchgehende verbindung zwischen schnellspannern, ausfallenden, inneren lagerring und den stützhülsen. diese verbindung ist so stabil das man da nichts mit nem schnellspanner verstaucht bekommt. selbst wenn dann ist das dabei egal...

auch wenn jetzt gleich wieder ein spruch vom sleepy kommt, aber in welchen zusammenhang hast du das denn gelernt?
soweit wie ich das weis und unter berücksichtigung des eben geschriebenen ist das meines wissens nach nicht richtig.
oder sehe ich da was falsch und liege daneben???
(ohne wie ein oberlehrer klingen zu wollen lach)

ach ja, solange sich die verbiegung in grenzen hält denke ich das du ihn noch benutzen kannst. habe selber diverse verzogene schnellspanner gerichtet und auch wieder verbaut ohne probleme.

das eiern der kassette kommt davon jedenfalls nicht. kassetten laufen recht selten 100% rund. je günstiger der freilauf/laufrad, umso schlimmer wird es meistens

so und jetzt darf sleepy wieder lach

Schnellspanner leicht verbogen  •  13.03.2011 23:31


13 scary.master

Zitat von marcusen

Das ist schei55e!!! erst das klacken, dann das vibrieren und dann die Kette. 3 Sachen auf einmal die nicht sein müssen wütend traurig

klacken und das vibrieren sind auf die schnellspanner zurrückzuführen

ich bin echt dankbar vorne eine 20mm schraub und hinten eine 12mm massiv schraubachse zu haben, kein schleifen der bremsen in kurven weil die räder spielfrei sitzen, nichts verbiegt usw lächel

Schnellspanner leicht verbogen  •  13.03.2011 23:47


14 marcusen

Zitat von scary.master

Zitat von marcusen

Das ist schei55e!!! erst das klacken, dann das vibrieren und dann die Kette. 3 Sachen auf einmal die nicht sein müssen wütend traurig

klacken und das vibrieren sind auf die schnellspanner zurrückzuführen

ich bin echt dankbar vorne eine 20mm schraub und hinten eine 12mm massiv schraubachse zu haben, kein schleifen der bremsen in kurven weil die räder spielfrei sitzen, nichts verbiegt usw lächel

Hast du schonmal Erfahrungen mit einen verbogenen Schnellspanner gehabt?
Muß morgen nochmal zum örtlichen und den mal fragen ob er mal einen hat


Radfahren ist nichts besonderes es macht einfach nur Spaß!!

Schnellspanner leicht verbogen  •  18.03.2011 19:37


15 Holy Rider

Zitat von montagestaender

Zitat von ghostbiker

XT sind gut!
Wie fest macht ihr die dinger eigentlich?
Ich lese sehr oft " ich brauch welche mit viel Kraft weil meine nicht halten usw"
Aber ich habe mal gelernt die Spanner nicht fest zu bomben bis das Wasser kommt weil sonst evtl. die Nabenlager in Arsch gehen bzw. das völlig übertrieben ist.
Ich mach die nur so zu das die anfangen zu spannen wenn der Spannhebel in verlängerung der Achse (waagerecht)ist,also beim spannen ca 90° spanndruck hat.

...
auch wenn jetzt gleich wieder ein spruch vom sleepy kommt, aber in welchen zusammenhang hast du das denn gelernt?
soweit wie ich das weis und unter berücksichtigung des eben geschriebenen ist das meines wissens nach nicht richtig.
oder sehe ich da was falsch und liege daneben???
(ohne wie ein oberlehrer klingen zu wollen lach)

...

Ich kannte das bisher genauso, und eben hat es mich gefuchst lach und ich habe mal gestöbert. Das findet sich tasächlich so in den Shimano-Anleitungen zu ihren Schnellspannern:
http://techdocs.shimano.com/media/techdocs/content/cycle/SI/Notes/SI_3000H/SI-3000H-Ge_v1_m56577569830606262.pdf
Ich meine aber das gleiche woanders auch schon mal gelesen zu haben...

Schnellspanner leicht verbogen  •  18.03.2011 20:15


16 montagestaender (Ex-Mitglied)

Zitat von montagestaender



also das mit dem zufest anziehen beim spannen ist so ne sache. bei konuslagern ala shimano wäre und ist das sogar so, aber darum muss man die beim einstellen des lagers auch so einstellen das die lager leichtes spiel haben. wenn man dann das laufrad einbaut und den schnellspanner richtig anzieht dann verschwindet das spiel und man merkt das das lager richtig fein läuft (okay da braucht man auch ein bisschen fingerspitzengefühl und übung für um das richtig hinzubekommen).

bei industrielagern ist das im von der konstruktion her auch nicht schlimm, eher ist es schlecht wenn man die zu locker einspannt, weil dann auch die verwindungssteifigkeit nachläßt.
bei industrielager bilden ja der innere ring des lagers in verbindung mit hülsen eine durchgehende verbindung zwischen schnellspannern, ausfallenden, inneren lagerring und den stützhülsen. diese verbindung ist so stabil das man da nichts mit nem schnellspanner verstaucht bekommt. selbst wenn dann ist das dabei egal...

auch wenn jetzt gleich wieder ein spruch vom sleepy kommt, aber in welchen zusammenhang hast du das denn gelernt?
soweit wie ich das weis und unter berücksichtigung des eben geschriebenen ist das meines wissens nach nicht richtig.
oder sehe ich da was falsch und liege daneben???
(ohne wie ein oberlehrer klingen zu wollen lach)

naja also herr anwalt bäh lach
ich habe grade mal die entscheidenden stellen dick markiert.

Zitat von ghostbiker

XT sind gut!
Wie fest macht ihr die dinger eigentlich?
Ich lese sehr oft " ich brauch welche mit viel Kraft weil meine nicht halten usw"
Aber ich habe mal gelernt die Spanner nicht fest zu bomben bis das Wasser kommt weil sonst evtl. die Nabenlager in Arsch gehen bzw. das völlig übertrieben ist.
Ich mach die nur so zu das die anfangen zu spannen wenn der Spannhebel in verlängerung der Achse (waagerecht)ist,also beim spannen ca 90° spanndruck hat.

aber mal so gesagt...okay da habe ich etwas dick aufgetragen bzw war nicht 100%ig genau genug.

diese aussage das davon die lager kaput gehen ist allgemein gesprochen nicht richtig. klar ab einer abnormalen hebelkraft geht da was kaputt. bei industrielagern wird das aber eher der schnellspanner sein.

zu shimano lagern habe ich aber gesagt das diese aussage stimmt...in relation wie das lager eingestellt ist. je mehr spiel am lager eingestellt ist umso mehr muss man den schnellspanner anziehen/anknallen um das spiel wegzubekommen. irgendwann ist dabei natürlich auch die materialgrenze erreicht.
wenn das lager exakt eingestellt ist dann kommt das mit der beschreibung auch hin und die aussage, das wenn man dann den schnellspanner mehr anzieht, das dann die lager auf dauer (oder je nach kraftaufwand auch direkt lach) nen schlag bekommen.

so genau sind shimanonaben aber nicht von werkaus eingestellt. zumindest je nach preisklasse und von daher kann die richtige spannkraft etwas variieren.

ob man "gut oder schlecht gespannt" hat merkt man am besten wenn man das entsprechende rad anhebt, wenn es eingebaut ist natürlich, und dann mal dreht. da merkt man eigentlich ganz gut ob das lager zufest eingespannt/zusammengebaut ist. wenn es zu fest ist dann wird das laufrad irgendwie gebremst..
wenn die lagerung zu locker ist dann hat es seitenspiel.
daher die dichtungen aber auch widerstand beim drehen verursachen, also bremsen, ist das eben wieder so ne frage vom erfahrung bzw fingerspitzengefühl.

so ich hoffe das zumindest ist jetzt eindeutiger geschrieben. noch mal in kurz...

die aussage von ghostbiker ist bei shimano naben die richtig eingestellt sind richtig. sie trifft auch zu falls so ein hulk mit monsterkräften den schnellspanner zuknallt.

prinzipiel sollte ein schnellspanner aber lieber etwas fester als zu locker angezogen sein und bei industrielagern trifft das so auch nicht ganz zu.
siehe erklärung oben.

jedenfalls hatte ich aber die shimano naben von meiner aussage schon aussgenommen unter den beschriebenen umständen.

ich hoffe das paßt jetzt soweit zwinker

Schnellspanner leicht verbogen  •  18.03.2011 22:13


17 marcusen

Mein Lagerspiel ist vollkommen okay. Das Hinterrad pendelt richtig schön aus, so wie es sein sollte. Mir ist aufgefallen das mein Schnellspanner verbogen ist und wollt wissen was das für Auswirkungen das haben kann.
Schön das du mir das mit dem zu fest ziehen erklärt hast aber mit meien Anliegen hat das nix zu tun.

Radfahren ist nichts besonderes es macht einfach nur Spaß!!

Schnellspanner leicht verbogen  •  18.03.2011 23:07


18 montagestaender (Ex-Mitglied)

Zitat von montagestaender


ach ja, solange sich die verbiegung in grenzen hält denke ich das du ihn noch benutzen kannst. habe selber diverse verzogene schnellspanner gerichtet und auch wieder verbaut ohne probleme.

das eiern der kassette kommt davon jedenfalls nicht. kassetten laufen recht selten 100% rund. je günstiger der freilauf/laufrad, umso schlimmer wird es meistens
war ja auch mehr für den holy rider gedacht und zur rechtferigung...

aber dazu hatte ich vorher schon mal was gesagt und habe es dir grade nochmal zitiert...oder was ist jetzt aktuell die frage??? du hast doch eh gesagt das du zu deinem händler deswegen gehen willst. ansonsten habe ich, wie gesagt und nochmal zitiert, meins dazu ja schon gesagt zwinker

Schnellspanner leicht verbogen  •  18.03.2011 23:45


19 Holy Rider

Zitat von montagestaender


so ich hoffe das zumindest ist jetzt eindeutiger geschrieben. noch mal in kurz...


Jepp, danke für die Klarstellung. lächel
Ich dachte zuerst, Du unterscheidest zwischen der Art und Weise des Einspannens und der dabei aufgewendeten Kraft, die ja mit dieser Positionsangabe -Widerstand bei einer Flucht mit der Achse- doch recht begrenzt ist.
Das mit dem Restlagerspiel vor dem Einspannen finde ich immer erst prima, wenn ich es fertig habe, davor ist das ja schon ne rechte Fummelei.... zwinker


"Unser Training war so geheim, dass wir manchmal selbst nicht zuschauen durften."

Schnellspanner leicht verbogen  •  21.03.2011 20:48


20 Speedy Gonzales

Haudi Marcus,

Google hat auf meine Anfrage "Schnellspanner verbogen" hin deinen Thread als Ersten angezeigt lächel. Deswegen hole ich ihn mal aus der Versenkung. Hintergrund ist, dass ich am Cube grad die Laufräder umgesteckt habe, da es morgen zu warm für Glätte werden soll.

Als ich die XT-Schnellspannachse aus der hinteren Nabe rausziehen wollte, hab ich erst mal dumm aus der Wäsche gekuckt, weil es nicht vollständig ging staun. Bei näherem Hinsehen hab ich dann entdeckt, dass die Achse am Gewinde verbogen ist.

Wie kann so etwas passieren?

Ist es sinnvoll, diese nach dem Begradigen weiter zu verwenden oder sollte sie ersetzt werden?

lg speedy

Schnellspanner leicht verbogen  •  31.01.2016 15:39


21 phil-vampir

Ich würde die nach einer "Biegeaktion" nicht weiter verwenden.
Das schreit schon nach einer Sollbruchstelle. hmmm

Schnellspanner leicht verbogen  •  31.01.2016 16:24


22 Speedy Gonzales

Jepp, Phil,

bestimmt am vernünftigsten, dat Dingens zu entsorgen hmmm.
Hatte noch so 'n DT RWS Teil rumliegen, das hat jetzt den Platz des Schnellspanners eingenommen.

lg speedy

Schnellspanner leicht verbogen  •  31.01.2016 18:24


23 phil-vampir

Besser ist das.
Ansonsten hätte ein neuer auch nicht gerade die Welt gekostet.

Schnellspanner leicht verbogen  •  31.01.2016 20:24


24 Kharne

Hab die Dinger damals auch reihenweise verbogen, passiert lach

Schnellspanner leicht verbogen  •  31.01.2016 22:37


26 Bass-Rübe

Kann mir keiner weiterhelfen?!

Schnellspanner leicht verbogen  •  01.05.2016 13:00


27 Kharne

DT RWS, oder auf Steckachse umsteigen.

Schnellspanner leicht verbogen  •  01.05.2016 13:25


28 Bass-Rübe

Zitat von Kharne

DT RWS, oder auf Steckachse umsteigen.

Was ist an den DT RWS so gut?
Hatte welche von Sixpack Racing im Auge. Da kostet das Set die Hälfte von von dem DT RWS Schnellspanner.

Wie ermittel ich aber die Länge und den Durchmesser von dem Schnellspanner? Oder reicht es wenn ich einen nehme der für MTB geeignet ist?

Schnellspanner leicht verbogen  •  01.05.2016 13:43


29 Speedy Gonzales

Hallo Bass-Rübe,

die DT RWS gelten als stabiler. Hab sie bei mir wieder rausgeschmissen und mir einen neuen XT-Schnellspanner besorgt. Taugen mir einfach besser.

Maße sind bei Schnellspannern:

VR: 9 x 100mm
HR: 10 x 135mm

lg speedy

Schnellspanner leicht verbogen  •  01.05.2016 16:18


30 Diddo

Muss wirklich der Schnellspanner anschlagen, damit er verbogen ist? Könnte auch durch Krafteinwirkung vom Laufrad sein oder denke ich gerade falsch?

Wenn Schnellspanner, dann XT oder Hope. Die Steckachsen-Idee hatte ich auch nicht erst einmal aber da sich mein Hinterrad einfach nicht im Hinterbau verschiebt oder sonstwas bleibt es beim Schnellspanner.

Zudem sind nicht alle Naben umrüstbar zwischen den verschiedenen Standards.

"Standover is over rated. You will NEVER fall off and end up stood over the toptube." - Brant Richards

Schnellspanner leicht verbogen  •  02.05.2016 09:10


31 Speedy Gonzales

Zitat von Diddo

Muss wirklich der Schnellspanner anschlagen, damit er verbogen ist? Könnte auch durch Krafteinwirkung vom Laufrad sein oder denke ich gerade falsch?

Meiner war definitiv nirgends angeschlagen. Zumindest wüsste ich nicht, wo das passiert sein sollte.
Denke, dass sich der auch verbiegen kann, wenn er nicht 100%-tig exakt im Ausfallende sitzt und dann festgespannt wird. Vermute, dass das bei mir beim morgendlichen Umstecken der Winterlaufräder passiert ist.


Schnellspanner leicht verbogen  •  02.05.2016 16:46


Nur Mitglieder können in diesem Forum Antworten schreiben.

Login | Registrieren

nach oben



 
       
    Regeln Impressum Datenschutz MTB-Forum-Sitemap Mountainbike-Forum Jörgs_Forum ©F.Aschoff