mtb-Forum

Das Mountainbike Forum

 

Mountainbike Forum

Mountainbike Touren

;-)

Scott "Scale 60 2012" vs. "Aspect 29 STD 2012"

1 baveagle

Hallo,

bin neu hier und steige nach ein paar Jahren wieder ins Mountainbiking ein. Dazu such ich die Hilfe von erfahrenen Bikern und schon jetzt Dankeschön für jeden guten Rat...

Ehemaliges MTB war ein Scott-Hardtail, ein Scale (soweit ich noch weiß, wurde leider gestohlen) und war immer begeistert, allerdings handelte es sich um ein hochpreisigeres Scott. Zum jetzigen Wiedereinstieg möchte ich zunächst nur wenig investieren, späteres Aufrüsten aber nicht ausgeschlossen^^ Auch daher fällt meine Wahl aufgrund guter Rahmen wieder auf Scott, Hauptvorteil ist aber, ich habe einen Scott-Fachhändler direkt vor meiner Haustür. Deshalb bitte ich um Rat betreffs Auswahl zwischen 2 Scott-Angeboten, auch wenn mir andere Hersteller durchaus bekannt sind^^ Was mir aber nicht bekannt ist, sind derzeitige Komponenten und die aufgekommene Frage zwischen 26 und 29. Praktisch bevorzuge ich ein sehr agiles Bike, theoretisch wecken die Vorteile eines Twenty-Niners aber durchaus Interesse. Probefahren ist zwar die beste Entscheidungshilfe, doch fehlt mir dazu gerade die Zeit und das 29er-Angebot ist zeitlich begrenzt, einmal um den Block hat leider wenig gehilft zwinker Langer Rede, kurzer Sinn, vielleicht könnt Ihr zu meiner Kaufentscheidung den entscheidenden Tipp geben...

Persönliches "Fahrprofil": 40% Asphalt, 40% Cross, 20% Mountain
Körpergröße 185cm, Gewicht 81kg fallend^^ auch daher wieder MTB lach
Aufgrund "Umgebungsprofil" sollte das Bike auch für starkes Gefälle/Steigungen geeignet sein und agiles Handling aufweisen.
Ich habe vom Fachhändler folgende 2 Angebote erhalten...

Scott "Scale 60 2012"
Rahmen: Scale Alloy 6061 (superlight Custom-Butted Rohre, PM160 Disc-Ausfallende)
Gabel: Rock Shox Recon Silver TK Solo Air (Aluminium-Gabelschaft, 100mm Federweg, Remote-Lockout)
Komponenten: Shimano XT/Deore, Shimano FC-M552-Kurbelsatz, Shimano BR-M446-Scheibenbremsen
Laufräder: Scott Comp / Shimano FH-RM66-Naben, Alex XC-44-Felgen, Schwalbe "Rocket Ron"-Reifen
Gewicht: 12kg
weitere Infos:
http://www.scott-sports.com/de/de/products/221716006/bike-scale-60-black-red-s/
(http://www.bergzeit.de/scott-scale-60-bike-2012-black-red.html)
Scott "Aspect 29 STD 2012"
Rahmen: Aspect 29 Alloy 6061 (hydroformed Double-Butted-Rohre)
Gabel: Rock Shox Recon Silver TK 29 Solo Air (Pop-Loc-Lockout, 100 mm Federweg)
Komponenten: Shimano XT/Deore, Shimano-Kurbelsatz, Shimano BR-M44-Scheibenbremsen
Laufräder: Scott Team / Shimano FH-RM66-Naben, Alex XC-49-Felgen, Kenda K1047-Reifen
Gewicht: 12,7kg
weitere Infos:
http://www.bergzeit.de/scott-aspect-29-bike-2012.html
(http://www.zweirad-stadler.com/shop/scott/scott-aspect-29-std-.html,a22420)

Leider existiert zum "Aspect 29 STD" keine Hersteller-Info, Tests zu beiden Bikes habe ich auch nicht gefunden und ich sehe keinen entscheidenden Unterschied zwischen den beiden MTBs. Persönlich glaube ich meinem Fachhändler, daß Twenty-Niners die Zukunft gehört, und auch allen positiven 29ers-Referenzen und Tests im Inet. Leider kann ich für mich nun nicht entscheiden, mit welchem Bike ich besser fahren werde, wie gesagt, praktisch bevorzuge ich sehr agiles Handling, theoretisch bin ich aber einem Twenty-Niners nicht abgeneigt und einmal um den Block fühlte sich sehr ungewohnt aber nicht schlecht an zwinker vielleicht kann mir irgendwer einen Rat geben, welches der beiden (auch unabhängig von 26vs29-Diskussion) das hochwertigere MTB darstellt ?
Vielen Dank schonmal & Grüße aus Oberbayern

P.S. Derzeit preisliche Schmerzgrenze und ich möchte beim Händler meines Vertrauens kaufen, daher nur diese Auswahl und Umstieg auf Twenty-Niner geht auch später zwinker

Scott "Scale 60 2012" vs. "Aspect 29 STD 2012"  •  24.05.2012 14:07


2 eyelove

Servus und willkommen im Forum! lächel

Also Scott liegt mir persönlich ja auch und noch viel mehr die 29er. Dennoch würde ich an Deiner Stelle das Scale 60 nehmen.

1. Weil wendiger und sportlicher als das Aspect, was von Haus eher für die gemächliche Tour konzipiert wurde. Und Deine Vorstellungen sprechen für das Scale, weil der Wunsch nach Agilität, wird Dir das Aspect nicht liefern. 29er in dieser Preisregion sind schwer und behäbig, dafür sorgt schon allein der günstige Laufradsatz.

2. Das Scale lässt sich viel einfacher tunen. Zwar sind auch hier die günstigen Shimano Bremsen recht schwach, was sich aber leicht ändern lässt, sei es durch XT Scheiben, oder gleich der Griff zur besseren Deore oder SLX Bremse. Hier könnte man direkt mit dem Händler sprechen, ob ein Austausch durch Aufschlag möglich ist. Im Netz kostet ein kompletter SLX Bremsensatz, mit Scheiben und Adaptern, round about 170 Euro (so als Info)

Schon allein der Austausch auf faltbare und leichtere Reifen, wird das Scale viel agiler machen.
Ich hätte da ein Haufen Tipps das Bike nach und nach in ein sportliches "besseres" Bike umzutunen. lächel

Also trotz der eigenen Vorliebe für 29er, würde ich das 26" Scott Scale 60 wählen.

Viele Grüße auch aus Oberbayern lächel


Scott "Scale 60 2012" vs. "Aspect 29 STD 2012"  •  24.05.2012 19:31


3 baveagle

Servus eyelove
und vielen lieben Dank für Deinen kompetenten guten Rat lächel

Vermutet hatte ich es schon (Scott-Info Aspect-Serie = "Wochenendtour"), aber ich hab derzeit leider zuwenig Ahnung von MTB-Komponenten. Danke Dir deshalb vielmals, "fehlende Agilität" oder gar "schwer und behäbig" geht für mich wirklich gar nicht lach
Eigentlich dachte ich aber auch, das "Scale 60" ist bereits recht ordentlich ausgestattet, nur die Bremse macht mir auch 'nen schweren Kopf^^ Leider gibt's Avid-Bremsen erst ab "Scale 40" und damit zu deutlich über meinem Budget, da würd ich vielleicht gleich zum "Scale 29 Elite" greifen. Also Danke für den Tipp "SLX-Satz" lächel weil ich aber noch Wert auf hochwertige Accessoires wie Helm, Schuhe etc. legen möchte und Kleinvieh auch Mist macht^^, wie schwach ist denn die "Shimano BR-M446" ? "Muß" ich die direkt tauschen oder könnte sie erstmal doch noch ausreichen ? An extreme Downhills werd ich mich zunächst noch nicht wieder wagen, aber möcht mich auch nicht auf die Nase legen zwinker

Auf Tuning-Tipps greif ich bei Bedarf dann gern zurück und denke, Du meinst vielleicht sowas hier...
www.mtb-forum.eu/verkaufe-scott-scale-60-2010-top-zustand-650-€-verkauft-t-12311-1.html
...soweit ich das beurteilen kann, technisch Sahnestück, optisch natürlich einfach nur Sahne lächel
BTW... Optik ist relativ, aber aktuelles "black/red" wirkt auf mich etwas kindlich, vielleicht doch in "limegreen" (http://www.biker-boarder.de/shopware/images/articles/56ba8af58ba4b93463458c1446fdf091_5.jpg) ? Live noch nicht gesehn, aber ich hab nix gegen knallige Farben und selber pinseln liegt mir nicht. Nettes Design gibt's leider aktuell bei Scott auch nur bei den hochpreisigen Modellen, aber vielleicht wird's ja irgendwann noch ein "Scale 29 RC" zwinker

Also herzlichen Dank nochmals für den entscheidenden Tipp und freu mich schon auf's neue Scott lächel

Viele Grüße zurück & schönes Wochenende, demnächst auch wieder von Rotwand & Co lach

Scott "Scale 60 2012" vs. "Aspect 29 STD 2012"  •  25.05.2012 10:57


4 eyelove

Oiso... lächel

Die Bremse darf Dir zu recht Sorgen bereiten. Sie bremst einfach schlecht. Das Scott Scale was Du gepostet hattest, ist meines gewesen. Optisch ein bißchen was daran getan, sowie gegen Ritchey WCS Teile ausgteauscht, was das Gewicht ein bißchen drücken konnte.
Wichtiges Tuning war aber die SLX Kurbel. Nicht das die verbaute Kurbel am Scale 60 schlecht wäre, was Dir vorschwebt, aber das Innenlager ist einfach Müll und kann gegen ein Hollowtech 2 Lager nicht mithalten. Das merkt man bereits bei den ersten Kurbelbewegungen. Ich hatte versucht gezielt zu tunen. Ich hab die günstigen Bremsen behalten, aber die Scheiben gegen XT Bremsscheiben getauscht. Der Effekt, bzw. die Verbesserung ist sehr empfehlenswert. Allerdings bekommt man gute komplette Bremsen so günstig, dass ich jetzt davon abraten würde nur die Scheiben zu tauschen.
Der Händler knöpft Dir dafür pro Scheibe 50 Euro ab. Du siehst also, die Slx 2012er Bremsanlage für komplette 170 Euro, ist wahrlich ein Schnäppchen.

Mein Tuningtipp lautet:

Bessere Bremsen
Einen breiteren Lenker 680mm, da der verbaute originale 640 hat, die keinen Spass machen.
CrankBros. Pedale. Günstig, haltbar und schick.
Guter leichter Reifensatz (Drückt das Gewicht enorm)
Und raus mit den hässlichen 2 Tonnen schweren Schnellspannern. Da gibts bessere, die kein Vermögen kosten müssen und optisch auch noch was hermachen.
Und wenn man Kohle über ist, eine schöne leichte Rock Shox Reba zum Schnäppchenpreis - oder eine Manitou


Zur Farbe - Ich hab die Bikes auf der Eurobike gesehen, und das Grüne willst Du nicht wirklich. Es sieht schauderhaft und billig aus.
Das anthrazit farbige Bike lehnt sich an die höheren Modelle
an und wird bei Wiederverkauf wesentlich mehr Geld bringen als das Neon-Teil.
(Ein schwarzer Golf bringt immer mehr, wie ein Roter - hier ist das nicht anders)
Außerdem bist Du was Tuning angeht, sehr beschnitten bei der Farbwahl der Parts, wenn Dein Rahmen so eine grelle Farbe hat.

Hier ein paar Vorschläge als Links:

Gute Parts müssen nicht immer teuer sein

http://www.hibike.de/shop/product/p9ca9c008288f4597081975b1462b1526/s/Truvativ-Hussefelt-Riserbar-Lenker-31-8x680mm-rise-9x5-Mod-2011.html

Der CrankBros. ist mit 700mm recht breit für ein CrossCountry Bike, jedoch vermittelt er Dir viel Kontrolle bergab:

http://www.hibike.de/shop/product/p8b776604222e74424980bc3175f453f7/s/Crank-Brothers-Cobalt-2-Riser-Lenker-31-8x700mm-black-Mod-2012.html

Der Preis ist heiß! 2 MountainKing von Continental in Supersonic Ausführung Made in Germany:

http://www.hibike.de/shop/product/p7e42f0aac1a5478b82b01432fae45084/s/Continental-Mountain-King-Supersonic-Faltreifen-2er-Set-55-559-26x2-20.html

http://www.hibike.de/shop/product/p3158ca3f587bc71efa3fb8a88cddb21e/s/Crank-Brothers-5050-3-Pedale-schwarz-rot-Mod-2012.html

Oder günstiger und auch fein:

http://www.hibike.de/shop/product/p0aab2360f42b97177b9cbd61d9c94d9d/s/Sixpack-Menace-Pedale-Mod-2012.html

Pedale gibts an Haufen, die Auswahl ist riesig.

Schnellspanner:

http://www.hibike.de/shop/product/p20700f3e610d95f3dee01494f292593a/s/Sixpack-Chopstix-Schnellspannerset-Mod-2012.html

Auch hier kann man gerne auf Sixpack greifen, da günstig und doch qualitativ echt fein.

Nette günstige Lock-On Griffe:

http://www.hibike.de/shop/product/p3399ba526c16178635a96f148141f48c/s/Sixpack-Fingertrix-Griffe-LockOn-Mod-2012.html

Oder doch das knallig Grüne, dann aber konsequent wie Sam Pilgram...



Quelle: www.pinkbike.com




Scott "Scale 60 2012" vs. "Aspect 29 STD 2012"  •  25.05.2012 12:19


5 MTB Frischling

Hallo Leute,
bin noch sehr neu auf dem Gebiet und suche einen Rat.
Ich habe mir ein Scott scale 640 rahmen bestellt und bin gerade auf der suche nach einer passenden Schalt und Bremsgruppe, habe mich auch schon für eine Komplettgruppe von Shimano SLX entschieden, aber bin jetzt verunsichert was die Bremsen Aufnahme des Rahmens betrifft. in den Datenblatt des Rahmens und Bildern ist leider nicht ersichtlich welche Art der Aufnahme für die Bremse ich benötige Postmount oder is2000 da ich den Rahmen vor dem 20.10 nicht geliefert bekomme und das gerne vorher wissen würde suche ich hier euren rat.
Hat jemand Erfahrung mit dem Rahmen bzw weiß jemand welche Aufnahme der rahmen hat?
Andere Scott Rahmen werden bestimmt die gleiche Aufnahme haben.
Danke im Voraus

Scott "Scale 60 2012" vs. "Aspect 29 STD 2012"  •  07.10.2012 10:20


6 MTB Frischling

Zitat von eyelove

Servus und willkommen im Forum! lächel

Also Scott liegt mir persönlich ja auch und noch viel mehr die 29er. Dennoch würde ich an Deiner Stelle das Scale 60 nehmen.

1. Weil wendiger und sportlicher als das Aspect, was von Haus eher für die gemächliche Tour konzipiert wurde. Und Deine Vorstellungen sprechen für das Scale, weil der Wunsch nach Agilität, wird Dir das Aspect nicht liefern. 29er in dieser Preisregion sind schwer und behäbig, dafür sorgt schon allein der günstige Laufradsatz.

2. Das Scale lässt sich viel einfacher tunen. Zwar sind auch hier die günstigen Shimano Bremsen recht schwach, was sich aber leicht ändern lässt, sei es durch XT Scheiben, oder gleich der Griff zur besseren Deore oder SLX Bremse. Hier könnte man direkt mit dem Händler sprechen, ob ein Austausch durch Aufschlag möglich ist. Im Netz kostet ein kompletter SLX Bremsensatz, mit Scheiben und Adaptern, round about 170 Euro (so als Info)

Schon allein der Austausch auf faltbare und leichtere Reifen, wird das Scale viel agiler machen.
Ich hätte da ein Haufen Tipps das Bike nach und nach in ein sportliches "besseres" Bike umzutunen. lächel

Also trotz der eigenen Vorliebe für 29er, würde ich das 26" Scott Scale 60 wählen.

Viele Grüße auch aus Oberbayern lächel

Hast du den Link zu dem Bremssatz würde mich sehr interresieren? bin derzeit nicht unter 200€ gekommen und als Komplett set finde ich sie garnicht.

Scott "Scale 60 2012" vs. "Aspect 29 STD 2012"  •  07.10.2012 10:40


Nur Mitglieder können in diesem Forum Antworten schreiben.

Login | Registrieren

nach oben



 
       
    Regeln Impressum Datenschutz MTB-Forum-Sitemap Mountainbike-Forum Jörgs_Forum ©F.Aschoff