mtb-Forum

Das Mountainbike Forum

 

Mountainbike Forum

Mountainbike Touren

;-)

Soviel Carbon 2012 aber wirklich gut?!

Mir ist aufgefallen das es mehr Carbon Bikes für die kommende Saison gibt. Spezialiced bietet sogar das Demo, der Downhiller schlechthin, mit Carbonrahmen an.

1 marcusen

Nabend!

Neben der Superzahl 29 auf der Eurobike zwinker lach ist mir aufgefallen das es mehr Carbon Bikes für die kommende Saison gibt.
Spezialiced bietet sogar das Demo, der Downhiller schlechthin, mit Carbonrahmen an.
Klar ist, Leichtbau ist in den letzten Jahren sehr wichtig für die Fahrradindustrie geworden aber irgendwie werd ich nicht so grün damit Carbon an einem AM MTB zu verbauen.
Man bleibt doch öfters mal an einen Stein hängen, Steinchen fliegen beim Trailsurfen gegen den Rahmen, man rutscht auch mal aus oder fliegt ganz einfach auch mal aufs Maul.
Ist Carbon mittlerweile so robust geworden oder kauft man sich halt ale 2 Jahre einen neuen Rahmen (Ironie)?

An ein Race HT, an einen Rennrad oder an einen Crosser ist es ja nicht schlecht weil man das Gewicht bestimmt spürt aber im Hardcorebereich für mich nicht nach voll ziehbar.

Wie sieht ihr das? Los raus damit, ich will was hören lach

Gruß
Herr Marcusen


Radfahren ist nichts besonderes es macht einfach nur Spaß!!

Soviel Carbon 2012 aber wirklich gut?!  •  07.09.2011 19:20


2 folienmaster

Servus Herr Marcusen ( a weng übertrieben oder? bäh )

Na ja sagen wir halt mal Herr Marcusen lach !

Ich habe kein Carbon an meinen Räder:

1. Ich fahre Dot Bremsen -> etwas undicht und schon is mein Carbon-Lenker in Auflösung begriffen

2. Is mir etwas zu teuer

3. Schon einen Rahmen mit Tretlagerschaden gehabt und auch
schon gesehen.

4. Geh das ganze eh gemütlicher an, daher brauch ich keine Rennfeile.

So jetzt brauchen wir noch einen Carbonbefürworter. lächel




gruss ws ws home

Soviel Carbon 2012 aber wirklich gut?!  •  07.09.2011 20:07


3 x-raven (Ex-Mitglied)

Wenn man einmal Carbon fährt verändert das einem das Leben...Carbon ist geiler. zwinker

Bleibt also lieber beim Alu, denn wenn man es einmal fährt steigt man nicht mehr ab.

Soviel Carbon 2012 aber wirklich gut?!  •  07.09.2011 20:15


4 marcusen

@Alufolie lach
Das wäre dann wohl der Karsti lächel

Also momentan würd ich auch eher zu Alu tendieren, allein wegen meiner Gesundheit zwinker
Alu verformt sich erst plastisch bevor er bricht, Carbon bricht plötzlich und die Vorzeichen nimmt man während einer berauschenden Abfahrt bestimmt nicht waren.

@x-raven
Bitte um Aufklärung

Was ist geiler bei Cabon? Die Steifigkeit die höher ist?

Radfahren ist nichts besonderes es macht einfach nur Spaß!!

Soviel Carbon 2012 aber wirklich gut?!  •  07.09.2011 20:18


5 Nova

Hey Herr Marcusen,

einfache Antwort: Ja Carbon ist - nicht unbedingt mittlerweile - so robust. War es und ist es schon immer. Nein man kauft (sollte) sich nicht alles zwei Jahre nen neuen Rahmen kaufen - braucht man auch wirklich nicht!

Die Hersteller (vor allem die Großen) haben die Verarbeitung in der letzten Zeit einfach perfektioniert, so dass Carbon im AM-Bereich und darüber hinaus ohne "Probleme" einsetzbar ist. Carbon muss/ist nicht unbedingt leicht.
Ein Beispiel die Wippe von meinem Simplon Dozer wiegt gefühlt ne Tonne, das Dingen hätte ich mir deutlich schwerer vorgestellt. Ich glaube die könnten die Rahmen noch ne ganze Ecke leichter machen - rechnen aber Reserven etc. mit ein.

Weiterhin geben die Hersteller bis zum Beispiel 6 Jahre Garantie + Crash Replacement. Das würden die sicher nicht tun, wenn die andauernd Reklamationen, Ärger etc. hätten und somit nicht wirklich davon überzeugt sind.

Das Ganze ist sowieso relativ ... stürzt Du mit deinem Alu-AM im Gebirge ungünstig ist der Rahmen auch hin. Ganz genauso wie das der Carbon-Rahmen auch wäre.

Mein Simplon Dozer (Baujahr 2010) hat schon viele Tausend Trail-km hinter sich und? Gar nix und! Mein gepulverter Alu-Rahmen sah nach den Steinschlägen deutlich beschissener aus, als das Dozer. An den "gefährdeten" Stellen sind zusätzliche Gewebeeinlagen angebracht und eine sehr Dicke Schicht Klarlack + Schutzfolie. Ganz ehrlich bei mir ist noch gar nichts durchgedrungen. Nicht mal bis auf die Zusatz-Gewebeeinlagen.

Da ich sehr leicht bin, kann ich mit dem Dozer und seinen 140 mm ganz locker bis in den (für mich) Enduro-Light Bereich fahren. Damit möchte ich sagen, dass ich da Dingen sehr ordentlich ran nehme und somit schon ne gewissen Aussage treffen kann.

Carbon: sehr gute Qualität und Verabeitung + richtiger Einsatzbereich mit entsprechender Nutzung = No Problem!

Hoffe das hilft weiter ... zwinker lächel

Soviel Carbon 2012 aber wirklich gut?!  •  07.09.2011 20:23


6 x-raven (Ex-Mitglied)

Jepp und vorallem ist es nicht so knallhart wie Alu , es "federt" so bisschen mit, merkt man minimal.

Carbon ist viel stabiler als viele glauben, ich wollte es auch nicht wahr haben.

Soviel Carbon 2012 aber wirklich gut?!  •  07.09.2011 20:25


7 marcusen

Hoffe das hilft weiter ... zwinker lächel
Oh ja, sehr lächel
Das Carbon nicht wirklich leichter ist ist mir auch schon aufgefallen.

Klar fliegt ein Alurahmen auf einen Stein ist er auch hin aber was ist denn noch so viel besser bei Carbon das es den AM Einsatz besser machen soll.

Radfahren ist nichts besonderes es macht einfach nur Spaß!!

Soviel Carbon 2012 aber wirklich gut?!  •  07.09.2011 20:30


8 marcusen

@ x-raven

Stimmt du bist ja auch auf der Suche nach einem Carbon MTB nech?!


Radfahren ist nichts besonderes es macht einfach nur Spaß!!

Soviel Carbon 2012 aber wirklich gut?!  •  07.09.2011 20:31


9 Karsti

Mir geht es dabei nicht ums Gewicht.

Der Rahmen meines Cannondale (Alu), wiegt genauso viel, wie der Carbonrahmen. Beide 1300g.

Bei mir ist es vorwiegend wegen der Optik und die Gewissheit, das diesen Rahmen nicht jeder fährt, da mein Händler ihn ganze 4x verkauft hat.

Das Problem mit den Steinchen hab ich auch, aber der Rahmen trägt keinen Schaden davon weil:

1. ich eine Schutzfolie an den wichtigen Stellen dran hab.

und:
2. Der Original Klarlack selbst schon ziemlich robust ist.

Anbauteile wie Lenker, Vorbau und Sattelstütze werden bei mir auch immer aus Alu sein.


Aber:

Wenn ich irgendwann dann doch mal ein Fully hab, dann eines aus Alu.
Das muß dann keine Rennrakete werden, das soll stabil sein.
Denn bei meiner fahrweise Bergab mit dem Carbon schütteln andere schon mit dem Kopf.
Und mit nem Fully wird das noch schlimmer.(Da war mein uralt Crommoly super)

Klar, die Entwicklung geht ständig voran.
Aber da bin ich dann doch vorsichtig.



Gruß Karsti


"Wer später bremst, fährt länger schnell!!!" zwinker

Soviel Carbon 2012 aber wirklich gut?!  •  07.09.2011 20:32


10 marcusen

Die Parts wären auch noch ein Punkt gewesen.
Man sagt ja Carbon Lenker sollte man alle 2 Jahre tauschen (auch ein teurer Spaß) und mein Händler meinte mal zu mir das seine Mitstreiter staunen wenn sie sehen wie sich seine Sattelstütze hin und her bewegt hmmm

Also das du Karsti beim Fully auf Alu setzen würdest hät ich nich gedacht zwinker


Radfahren ist nichts besonderes es macht einfach nur Spaß!!

Soviel Carbon 2012 aber wirklich gut?!  •  07.09.2011 20:40


11 Karsti

Bei mir gäb es nur ein Fully welches ich auch aus Carbon nehmen würde.

Das Focus First.

Aber dann hört es auch schon auf.

Gruß Karsti


"Wer später bremst, fährt länger schnell!!!" zwinker

Soviel Carbon 2012 aber wirklich gut?!  •  07.09.2011 20:46


12 Kerry

Carbon hmmm Ich hab noch nie was daraus besessen...

Und doch fühle ich mich unwohl, sowas an meinem Cube zu verbauen oder einen Carbon Renner zu kaufen...

Ist wie beim Auto, da wird immer mehr "Plastik" eingesetzt, und wenn man der Wissenschaft glauben kann, ist das manchmal fester als so mancher Stahl.

Ich bin halt in einer Generation staun hmmm lach aufgewachsen, da gabs halt nur Stahl, nix war härter... und sowas bleibt halt hängen, ob es nun noch so ist oder nicht. Die DM war ja auch besser als der € hmmm lach

LTD Race 2010 Ziel: 1500, Stand: 1718

Soviel Carbon 2012 aber wirklich gut?!  •  07.09.2011 20:58


13 Nova

Grundsätzlich finde ich die Aussage, dass das eine besser ist als das andere vollkommen blödsinnig. Das ist wie so vieles relativ und hängt immer von Sichtweisen, Meinungen etc. ab. Carbon ist einfach ein anderer Werkstoff, so wie Alu ein anderer Werkstoff ist, als Stahl. Mit den Vor- und Nachteilen des jeweiligen Werkstoffs.

Carbon bietet einfach andere Möglichkeiten. Vor allem geometriemäßig. Es entstehen viele geschwungene, organische Formen. Daraus ergeben sich andere Möglichkeiten in Punkto Federung und Federweg, bei bestimmten Rahmengrößen. Bei vielen Carbonrahmen sind zum Beispiel Ober-/Unterrohr nicht nur "hohl" sondern bestehen aus zwei Kammern, was die Dinger deutlich verwindungssteifer macht und das merkt man selber in Punkto: Lenkverhalten und Spurführung deutlich. So was mit nem Alu-Rahmen zu machen ist fertigungstechnisch sehr aufwändig.

Ob es beispielsweise ein AM-Carbon oder AM-Alu sein soll ... wird keiner so wirklich allgemein beantworten können. So wie der Karsti Focus-Fan ist, würde für mich als AM-Fully wahrscheinlich kein Focus-Rahmen in betracht kommen.

In Punkto Anbauteile sehe ich (nach meiner Erfahrung) auch keine Probleme. Vielleicht im DH-Bereich. Meinen Carbon-Lenker hatte ich mal nach 5 Jahren und einigen Stürzen unterschiedlicher Art zur "Inspektion" ... nada nada nade, keine Haarrisse ... kein gar nix.

Auch hier ... erfahrene Hersteller, sehr hohe Qualität und Verarbeitung = generell - No Problem!

Eine sich hin- und her bewegende Sattelstütze? Was ist das fürn Hersteller???

Soviel Carbon 2012 aber wirklich gut?!  •  07.09.2011 21:03


14 pancho (Ex-Mitglied)

Hab mich mal auf die Suche gemacht um Gewichte von Carbon Rahmen zu finden.

Karsti hat ja schon geschrieben, seiner wiegt 1300 g. Den leichtesten den ich gefunden habe hatte gerade mal 1030g. Der kostete aber gleich mal 2400.-€.

Derzeit baue ich mir ein Classic Bike aus 1992 wieder auf. Der Rahmen aus Stahl, wie es damals so üblich war. Das Gewicht - 1150g.

Warum also wird Carbon als "Leichtbau-Material" #1 dargestellt, wenn es aus Stahl sogar noch leichter geht?

Zitat von Nova

Hey Herr Marcusen,

einfache Antwort: Ja Carbon ist - nicht unbedingt mittlerweile - so robust. War es und ist es schon immer. Nein man kauft (sollte) sich nicht alles zwei Jahre nen neuen Rahmen kaufen - braucht man auch wirklich nicht!

Mein Stahlrahmen wurde 1992, vor 19 Jahren zusammen gebrutzelt. Mal sehen, in welchem Zustand die Carbon-Rahmen in 19 Jahren sind zwinker

Ausserdem, auch wenn ich nicht gerne andere Sachen durch den Kakao ziehe, wenn ich mir die Bilder von Busted Carbon ansehe, wird es mir auch ohne Hörsturz ganz schwindelig.

Was ich aber ganz gerne aus Carbon haben würde - siehe hier zwinker

Soviel Carbon 2012 aber wirklich gut?!  •  07.09.2011 21:11


15 marcusen

Oh jee das Thema ist doch sehr komplex.
Ob schlechter oder besser kann man wirklich nicht so sagen. Ich komm aus der Metallindustrie und auch da sieht man das der Werkstoff die Vorteile hat, ein anderer halt andere Vorteile hat.
Das die Fahrradindustrie immer mehr auf Carbon setzt zeigt das man auch immer mehr Erfahrung gesammelt hat und die auch anwenden kann.
Wenn ich mir ein Fully kaufen sollte, dann wäre es aus Alu. Nicht zuletzt wegen den Aufpreis den man für einen Carbonrahmen zahlt. Das Geld könnte man auch in bessere Laufräder stecken um Gewicht zu reduzieren oder die Steifigkeit zu erhöhen.



Radfahren ist nichts besonderes es macht einfach nur Spaß!!

Soviel Carbon 2012 aber wirklich gut?!  •  07.09.2011 21:16


16 x-raven (Ex-Mitglied)

Zitat von marcusen

@ x-raven

Stimmt du bist ja auch auf der Suche nach einem Carbon MTB nech?!

Jepp, das Ghost AMR lector 8700 lacht mich an und will mich arm machen !! Das Focus FSL 4.0 2011 aber auch ! lächel

Soviel Carbon 2012 aber wirklich gut?!  •  07.09.2011 21:57


17 marcusen

Ghost AMR lach Der Trendseter schlecht hin lach

Hast schonmal die 2012er Modelle gesehen? Ein Traum vom Design her lächel

Radfahren ist nichts besonderes es macht einfach nur Spaß!!

Soviel Carbon 2012 aber wirklich gut?!  •  07.09.2011 22:02


18 jot.es.

Ich glaub auch das die Carbonbauweise schon weit entwickelt ist. Mit Carbon kann man sehr viel mehr machen, probieren, variieren. Wie schon gesagt die Formen, kammern, Stärken,...,Außerdem auch die Fasern und deren Verwebung. Dies führt zu unterschiedlichen Eigenschaften z.b. die Flex betreffend,....Und leicht ist es bei sehr hoher Steifigkeit, im Gegensatz zu Stahl oder Alu auch.
Das sind ein paar Vorteile.
Nachteile sind auf jeden Fall immer noch Empfindlichkeit bei Schlägen oder zu hohem punktuellem Druck.
Die Sattelstütze von panchos Link wurde wahrscheinlich, wie glaub ich auch beschrieben zu fest eingestellt und wurde dann auch beschädigt.
Natürlich haben die Hersteller schon viel für Stabilität in solchen Fällen gemacht, aber Metall ist da sicherer. Wenn sichs verbiegt weiß man das was nicht stimmt, das einzige sind Ermüdungsbrüche, die bei neuen normalen MTB´s nur sehr selten vorkommen.
Bei Renn Hardtails find ich Carbon das einzig wahre, bei Racefullies auch, aber je mehr das Einsatzgebiet in Richtung Downhill geht, desto mehr brauch man Alu, finde ich. Denn da stürtzt man öfter und das Rahmenrohr ist ja vor allem auf die Längsbelastung ausgelegt. Trifft das Rohr jetzt ein Schlag von der Seite gibt das Metall nach und eine Delle entsteht, Carbon, wegen seiner Steifigkeit, gibt nicht nach und bricht. Das muss natürlich nicht sein, aber je öfter und schwerer das Rad aufschlägt desto größer die Wahrscheinlichkeit auf einen Haarriss oder Bruch.
AM´s find ich schon eine Kategorie zu hoch für Carbon.
Und Enduro sowieso.

Soviel Carbon 2012 aber wirklich gut?!  •  07.09.2011 22:07


19 jot.es.

Mir sind die AMR´s ja eindeutig zu-hm. Farbe ist ja schön, aber sowas? Das schwarz weiße ist schon edel, mit dem neuen Design kann ich mich aber nicht so anfreunden, eigentlich bei fast allen Marken.
Aber ich glaub das ist hier der falsche Thread für diese Geschmackssache lach bäh

Soviel Carbon 2012 aber wirklich gut?!  •  07.09.2011 22:11


20 ilovenyc

Mein nächstes Bike ist aus Carbon. Ganz gleich ob Scott oder Cube oder oder oder.
Warum? Weil ich finde es ist ein faszinierendes Material.

@Nova: Ich bin Dein Fan! lächel

Nachtrag: Eine Hommage an ein Stahlbike schreibe ich aber noch zwinker


Soviel Carbon 2012 aber wirklich gut?!  •  07.09.2011 23:56


21 phil-vampir

Wenn ich die möglichkeit hätte, wäre mein Rahmen sofort weg und ein Carbon würde mein sein.
Glaubensfrage für Carbon. lach

Hetz mich nicht !!

Soviel Carbon 2012 aber wirklich gut?!  •  08.09.2011 00:04


22 x-raven (Ex-Mitglied)

Zitat von phil-vampir

Wenn ich die möglichkeit hätte, wäre mein Rahmen sofort weg und ein Carbon würde mein sein.

Die hast Du, kauf meinen Raven ! lach

Soviel Carbon 2012 aber wirklich gut?!  •  08.09.2011 00:34


23 phil-vampir

Gib Geld. zwinker Oder auf pump!! lach

Hetz mich nicht !!

Soviel Carbon 2012 aber wirklich gut?!  •  08.09.2011 00:35


24 x-raven (Ex-Mitglied)

LOL. lach

Soviel Carbon 2012 aber wirklich gut?!  •  08.09.2011 00:37


25 pit (Ex-Mitglied)

Ich persönlich halte überhaupt nichts von Carbon Rahmen !! Da würde ich lieber ein Rahmen aus Titan bevorzugen!! Oder Chrom Moly !! Die halten ein Leben lang !! lächel

Soviel Carbon 2012 aber wirklich gut?!  •  08.09.2011 04:57


26 cosheen

JUHU ich habe mein Intense M9 gegen ein Santa Cruz V10 Carbon eingetauscht - Berichte folgen in den nächsten Wochen zwinker

Intense - Fanboy mit Giant Affäre

Soviel Carbon 2012 aber wirklich gut?!  •  08.09.2011 08:13


27 Lefty

Ich hab ja den direkten Vergleich (Alu zu Carbon), Carbon is schon was feines, keine Frage....so ein Carbon Rad läßt sich ganz einfach anders meist auch besser/steifer und schneller fahren. ABER ständig zu schauen wie das Rad abgestellt/angelehnt ist bzw. Angst haben muß das es umfällt und so unglücklich landet das der Rahmen beschädigt wird und schon teilweise nervig. Aber was solls, kann einem beim Alurahmen auch passieren, nur das der halt nicht bricht/reißt oder sonst was ABER mit einer Delle im Alurahmen fahren is auch blöd. zwinker Panchos Bilder schrecken schon ab, aber weiß jemand was tatsächlich mit den Rahmen passiert ist? Kann mir nicht vorstellen das im normalem Gebrauch ein Rahmen komplett durchbricht, da muß vorher schon was gewesen sein. Und großartig Gewichtsersparnis hast zumindest im MTB Hardtail Bereich von Alu zu Carbon nicht, mein Alu Canyon wiegt ca. ca. 10,7 KG und das Simplon Gravity Carbon meiner Frau wiegt 9,8 KG. Ist zwar fast ein KG, aber dafür kostet das Rad NEU auch mal gleich (fast) dreimal zuviel wie mein Canyon.

Muß jeder selbst wissen, man sollte aber keine Vorurteile gegenüber Carbon haben wenn man noch selber keins hat(te) oder selbst mal gefahren ist. Der Unterschied ist deutlich spürbar und im "normalem" Gebrauch hat man mit einem Carbonradl mit Sicherheit genausolange Spaß wie mit einem Alurahmen oder o.ä. zwinker

"Wenn du weißt wo du bist, kannst du sein, wo du willst - Wenn du nicht weißt wo du bist, mußt du gucken wo du bleibst"

Soviel Carbon 2012 aber wirklich gut?!  •  08.09.2011 09:09


28 mariburg

Bei einem HT würde ich auch nur noch auf Carbon zurückgreifen, da habe ich mit meinen Stumpjumper auch nur gute Erfahrungen gemacht. Das Bike behandle ich auch nicht gerade sanft. Im Prinzip nicht anders wie meine bisherigen HT's aus Alu. Beim Kauf bin ich auch beide Varianten gefahren und hatte bis dato Carbon auch eher ablehnend betrachtet, aber die Steifigkeit und Spurtreue gerade im Antritt war spürbar besser wie bei der Aluvariante.
Was mich am Anfang am Carbonrahmen noch nervte, waren die verstärkt auftretenden Knackgeräusche die durch den volumienösen Carbonrahmen noch verstärkt wurden. Die habe ich aber mittels Carbonpaste gut in den Griff bekommen. Große Sorgen mach ich mir auf Grund des Rahmenmaterials also nicht, obwohl ich auch Gewichtsmäßig schon an die Grenze des Zulässigen komme bzw. in den nächsten Wochen überschreiten werde. Bis jetzt habe ich durch meine erzwungene Bikeabstinenz schon gut 13kg zugelegt. hmmm

Wie ich Carbon bei einem AM oder Enduro sehen soll, kann ich noch schwer einschätzen, da hatte ich noch nicht das Vergnùgen mal eins ausgiebig zu testen. Aber ich denke mal ein CC/Marathon Fully würde ich als Carbonvariante auch ohne Bedenken kaufen.

Ich denke mal viele Vorurteile gegenüber Carbon beruhen auf Unwissenheit, Falschaussagen und mangelnde Erfahrung. Das selbe erleben wir ja gerade bei der 29er Debatte.

Soviel Carbon 2012 aber wirklich gut?!  •  08.09.2011 10:00


29 phil-vampir

Richtig mariburg.

Vorallem sind es die "alten" Erfahrungswerte die immer noch in den Köpfen sind.
Die Verarbeitung von Carbon hat einen riesen Sprung gemacht.
Genau so gut bekommt man aus den Leuten nicht raus, daß Bulls Rahmen ständig brechen. zwinker

Nur zur Info... ALU ist auch keine Wunderwaffe.



Hetz mich nicht !!

Soviel Carbon 2012 aber wirklich gut?!  •  08.09.2011 10:20


30 pancho (Ex-Mitglied)

Hi Phil,

das ist kein Rahmenschaden, das ist die Canyon Sonderedition "Kurzer Radstand" zwinker

Soviel Carbon 2012 aber wirklich gut?!  •  08.09.2011 10:25


31 Nachtmahr

Haha, das sieht ja gut aus. Wie schafft man das? lach

Ich habe mich bewusst für Alu entschieden beim neuen Hardtail. Mit hochwertigen Komponenten komme ich da auch auf 10,5 kg. Das reicht für den Amateurbereich völlig finde ich. Ich fahre ja auch keinen DTM Tourenwagen auf der Autobahn... Klar wäre das nett, aber die Kosten stehen da für mich in keinem Vergleich zum nutzen. Da fahre ich lieber 911er. lach

Soviel Carbon 2012 aber wirklich gut?!  •  08.09.2011 10:36


32 phil-vampir

Zitat von pancho

Hi Phil,

das ist kein Rahmenschaden, das ist die Canyon Sonderedition "Kurzer Radstand" zwinker


lach Ahhh... OK. Ich Dummerchen. lach

Hetz mich nicht !!

Soviel Carbon 2012 aber wirklich gut?!  •  08.09.2011 10:36


33 mariburg

Zitat von phil-vampir






Sieht nach einem klassischen Auffahrunfall aus. Hatte Canyon nicht eh mal Probleme mit gebrochenden Rahmen? Das ist glaube ich ein gutes Beispiel für eine gute Knautschzone.


Ne, mal Spass bei Seite, war bestimmt nicht lustig für den Fahrer. Was mich aber immer so ärgert, ist, das Carbon immer gleich automatisch nur mit Leichtbau gleichgesetzt wird und alle anderen Aspekte aussen vorgelassen werden.

Soviel Carbon 2012 aber wirklich gut?!  •  08.09.2011 10:53


34 phil-vampir

Siehe das Beispiel von Karsti.
Sein Rahmen wiegt 1300Gramm. Das ist nicht gerade Leichtbau. zwinker

Hetz mich nicht !!

Soviel Carbon 2012 aber wirklich gut?!  •  08.09.2011 10:55


35 Lefty

Zitat von phil-vampir

Richtig mariburg.

Vorallem sind es die "alten" Erfahrungswerte die immer noch in den Köpfen sind.
Die Verarbeitung von Carbon hat einen riesen Sprung gemacht.
Genau so gut bekommt man aus den Leuten nicht raus, daß Bulls Rahmen ständig brechen. zwinker

Nur zur Info... ALU ist auch keine Wunderwaffe.




Ups......zu spät gebremst würd ich sagen hmmm

@Mariburg
Ja Canyon hatte mal Rahmenprobleme, aber nur die älteren Bikes. Das Bild zeigt ein 2008er oder 2009er AM oder Nerve und die sind (soweit ich jetzt mitgekommen habe) ohne Probleme.
Aber nach so einem Crash hat jedes bike schlechte Karten zwinker

"Wenn du weißt wo du bist, kannst du sein, wo du willst - Wenn du nicht weißt wo du bist, mußt du gucken wo du bleibst"

Soviel Carbon 2012 aber wirklich gut?!  •  08.09.2011 10:56


36 x-raven (Ex-Mitglied)

Zitat von pit

Die halten ein Leben lang !! lächel

Wenn Du im Leben nur ein Bike fahren willst ist das völlig ok.

Soviel Carbon 2012 aber wirklich gut?!  •  08.09.2011 11:33


37 lastcall84

Zitat von cosheen

JUHU ich habe mein Intense M9 gegen ein Santa Cruz V10 Carbon eingetauscht - Berichte folgen in den nächsten Wochen zwinker



gute Entscheidung ......

http://www.youtube.com/watch?v=xreZdUBqpJs

Soviel Carbon 2012 aber wirklich gut?!  •  01.06.2012 15:13


38 Kkangpae (Ex-Mitglied)

mein HT-Rahmen dürfte zarte 1600gramm auf die Waage bringen. und ist damit wahrscheinlich einer der schwersten hier im Forum.

learn the facts and the origins behind the facts and make up your own damn mind! that's why you have one!

Soviel Carbon 2012 aber wirklich gut?!  •  01.06.2012 23:52


39 PaleRider

Jetzt bei RTL Explosiv: Magersucht bei Fahrrad-Rahmen...erschreckende Bilder!

2400 Gramm und ich liebe jedes Speckröllchen bäh

Aber was denkt ihr über Carbon Anbauteile? Habe hier ja bei einigen gesehen dass sie in Sachen Vorbau/Lenker/Sattelstütze Carbon eher nicht so toll finden? Ich spiele seit einigen Wochen nämlich mit dem Gedanken bei diesen Teilen auf Ritchey WCS Carbon umzusteigen (von "normalem" Ritchey WCS), kann mich aber nicht so recht entscheiden da ich befürchte dass gerade bei Lenker/Vorbau eine höhere Anfälligkeit fürs Knacksen besteht (und sowas treibt mich übelst auf die Palme).

Soviel Carbon 2012 aber wirklich gut?!  •  02.06.2012 01:20


40 Kkangpae (Ex-Mitglied)

ich entscheide micb immer wieder bewusst gegen Carbon:

- Carbon altert. Wie jeder Kunststoff härtet auch Carbon aus und wird spröde. Vor allem Anbauteile muss man laut Herstellern alle 5 Jahre tauschen. Metalle altern bei weitem nicht in diesem Maße.
- Carbon ist nur für eine gewisse Belastung ausgelegt. Tritt eine andere Belastung auf sind Schäden meist recht schnell vorhanden. Metalle sind hier gutmütiger.
- ein Hochwertiges Metallteil ist einfach schöner. Ich als Metallfetischist fasse Metall viel lieber an. Ob es nun eine schön gefräste Bremszange oder eine Uhr ist. Metall finde ich wertiger.

learn the facts and the origins behind the facts and make up your own damn mind! that's why you have one!

Soviel Carbon 2012 aber wirklich gut?!  •  02.06.2012 08:15


Nur Mitglieder können in diesem Forum Antworten schreiben.

Login | Registrieren

nach oben



 
       
    Regeln Impressum Datenschutz MTB-Forum-Sitemap Mountainbike-Forum Jörgs_Forum ©F.Aschoff    

Mir ist aufgefallen das es mehr Carbon Bikes für die kommende Saison gibt. Spezialiced bietet sogar das Demo, der Downhiller schlechthin, mit Carbonrahmen an. (Carbon, Downhill)