mtb-Forum

Das Mountainbike Forum

 

Mountainbike Forum

Mountainbike Touren

;-)

Spurverbreiterung für's Auto

Ich habe gesehen, dass so eine Spurverbreiterung recht easy mit entsprechenden Spurverbreiterungs-Distanzscheiben gemacht werden kann, die wie eine Art große Unterlegscheibe zwischen Radaufnahme und Rad gelegt werden

1 Lionel

Hallo zusammen!
hat jemand von Euch Ahnung zum Thema Spurverbreiterung für's Auto? Ich habe gesehen, dass das recht easy mit entsprechenden Spurverbreiterungs-Distanzscheiben gemacht werden kann, die wie eine Art große Unterlegscheibe zwischen Radaufnahme und Rad gelegt werden. Wisst ihr, was man da beachten muss? Ich vermute mal, dass
a) die Spurverbreiterung-Scheiben eine ABE haben müssen und
b) die Räder durch die Spurverbreiterung nicht aus dem Radkasten herausragen dürfen.

Wisst Ihr da genaueres?
Ich fand das nur recht interessant, da so eine Spurverbreitung ja garnichtmal so viel kostet...

Spurverbreiterung für's Auto  •  10.05.2010 14:39


2 Herr Grendel

Ich denke, Du wirst trotzdem zum Tüv oder in die Werkstatt müssen, auch wenn auf den Teilen eine ABE ist, weil die dann schauen, ob die Reifen in keiner Situation irgendwie an den Radkästen schleifen.

Also beim Einlenken, unter Volllast usw...

Vielleicht reicht es auch, wenn Du die Teile drauf machst, und ein Kumpel es für gut befindet, und Du die Teile vor der nächsten HU runter machst. zwinker

Spurverbreiterung für's Auto  •  10.05.2010 14:51


3 MadMeX (Ex-Mitglied)

Radkästen müssten vielleicht etwas herausgedrückt werden, kommt eben drauf an, wie viel mm dick die Spurverbreiterungen sind. Längere Radschrauben würdest du auch noch benötigen.

Eingetragen sollten die Dinger auch werden, denn sowas kann eine Versicherung vielleicht als Argument gegen dich heranziehen.

Wer den Dreck nicht liebt, soll sich doch bitte ein Rennrad kaufen gehen. Danke.

Spurverbreiterung für's Auto  •  10.05.2010 14:58


4 Herr Grendel

Zitat von MadMeX


Eingetragen sollten die Dinger auch werden, denn sowas kann eine Versicherung vielleicht als Argument gegen dich heranziehen.


...aber ABE ist doch eigentlich ausreichend, oder nicht?

Spurverbreiterung für's Auto  •  10.05.2010 15:10


5 Lionel

Ah, ok - alles klar. Jetzt kommt etwas Licht ins Dunkel. Habe mich auf Eure Tipps hin nochmal in Netz umgesehen und habe ein paar Hilfreiche Infos gefunden. Falls es jemanden von Euch interessiert, hier mal die wichtigsten Infos über die Spurverbreiterung:

Durch die Spurverbreiterung werden die Räder etwas weiter nach aussen gesetzt, was sich positiv auf die Fahrstabilität auswirkt, da eine eventuelle Seitenneigung in Kurven vermindert wird. Die Reifen schließen nach einer Spurverbreiterung mit dem Radkasten bzw. den Kanten des Kotflügens ab oder ragen sogar noch etwas weiter heraus, sodass der Wagen insgesamt etwas breiter erscheint. Die verwendeten Distanzscheiben sind in der Regel aus Aluminium oder Stahl gefertigt, wober Aluminium den Vorteil hat, dass es leichter und weniger Anfällig gegen Korrosion. Um die richtige Dicke der Scheiben für sein Fahrzeug zu ermitteln, hilft eine einfache Faustregel: Den Abstand vom äußersten Profilpunkt des Reifens bist zur inneren Kotflügelkante messen. Wenn man nur von diesem Abstand nochmal 5mm abzieht, erhält man in etwa den richtigen Wert für die passende Scheibenstärke. Allerdings muss die Spurverbreiterung in fast allen Fällen vom TÜV kontrolliert und eingetragen werden.

Spurverbreiterung für's Auto  •  10.05.2010 15:51


6 Herr Grendel

...mist, jetzt denke ich doch wirklich darüber nach, wie das an meinem kleinen Schwarzen ausschaut. Setzt mir doch nicht immer solche Flausen in den Kopf. lächel

Wobei ich denke, dass ich da mit 2t Gesamtgewicht des Fahrzeuges eh nichts finde...

Spurverbreiterung für's Auto  •  10.05.2010 16:00


7 marcusen

Hi Lionel!
Wähle die breite der Distanzscheiben so das du die Radkästen nicht ziehen mußt.
Wenn du´s aber gern noch breiter haben willst laß die Falz in den Radkästen bördeln. Da muß nicht neu gelackt bzw. gespachtelt werden und kostet nicht mal die Hälfte.
Und ja es muß vom TÜV abgenommen werden. Da wird halt dann geprüft ob die Reifen am Radkasten schleifen und die Stoßdämpfer genug eintauchen können.

@Grendel
Fährst du nicht einen Multivan von VW?
Wenn ja bekommst da defenitiv solche Teile.
VW ist der Grundstein des Tunings lächel zwinker
Radfahren ist nichts besonderes es macht einfach nur Spaß!!

Spurverbreiterung für's Auto  •  10.05.2010 16:25


8 mondgesicht93

Also, ich kenne das so, dass die Gesetzeslage bestimmt, dass die Räder komplett abgedeckt sein müssen, also muss eventuell etwas am Radkasten verändert werden.
Auf jedenfall brauchst du längere Radschrauben denn die Scheiben werden einfach draufgesetzt.
Habe das mal beim Praktikum in einer KFZ Werkstatt gemacht, ghet super einfach aber musst halt gucken dass nichts schleift (auch unter hoher Last)

Und wenn du zu doof zum Atmen bist, gibt es eine APP dafür... wie mich dieser ganze APP Mist nervt!

Spurverbreiterung für's Auto  •  10.05.2010 17:43


9 MadMeX (Ex-Mitglied)

Also wenn´s ganz genau wissen möchte, könnte ich am Mittwoch mal den TÜV-Prüfer, welcher sich jeden Mittwoch in unserer Werkstat befindet, fragen.

Wer den Dreck nicht liebt, soll sich doch bitte ein Rennrad kaufen gehen. Danke.

Spurverbreiterung für's Auto  •  10.05.2010 17:50


10 Lionel

Ja wenn das so ist: Mach doch mal, würde mich glatt mal interessieren.

Spurverbreiterung für's Auto  •  10.05.2010 17:52


11 Furai

Zitat von mondgesicht93

Also, ich kenne das so, dass die Gesetzeslage bestimmt, dass die Räder komplett abgedeckt sein müssen...

Die Lauffläche der Räder muss abgedeckt sein. Die Rundung kann herausragen.

Für'n T4 gibt es doch sowas. Ist halt alles eine Geldfrage.
Die Busse mit Porschemotor fahren ja auch nicht auf Serienalus. zwinker
Wie wär's denn mit Stahlfelgen auf darauf dann Moondiscs für Grendels T4?

Spurverbreiterung für's Auto  •  10.05.2010 17:52


12 Herr Grendel

...wenn ich Kohle hätte, würden ersmal mattschwarze Felgen draufkommen. 225er Pellen sind mir bisher vollkommen ausreichend. Zu prollig darf es auch nicht wirken. zwinker

Eine Espresso-Maschiene würde ich dann eher nachrüsten, und einen M&M-Spender. lächel

Spurverbreiterung für's Auto  •  10.05.2010 20:03


13 Markus13

Eintragen muss man die Spurplatten immer. Es ist keine ABE sondern ein Teilegutachten dabei.

Es gibt verschidene Arten von Spurplatten. Entweder welche die nur untergelegt werden und mit längeren Radbolzen angeschraubt werden. Oder Welche die direkt an die Radnabe geschraubt werden und die Felgen dann an die Spurplatten (diese gibt es aber natürlich erst ab einer gewissen stärke, denke mal ca. 15mm)

Ich würde auch empfehlen welche mit Zentrierung zu kaufen,
sonst kann es sein das die Reifen unrund laufen.

Die Stärke welche du maximal verbauen darfst hängt auch von der ET deiner Felgen ab. Die Lauffläche der Reifen muss abgedeckt bleiben.

Falls du nicht vor hast dein Auto tiefer zu legen, wirst du auch mit höchster Wahrscheinlichkeit nichts am Radkasten bearbeiten müssen.

Spurverbreiterung für's Auto  •  10.05.2010 21:26


14 kleinundmies

Ich beschäftige mich auch schon eine ganze weile mit dem Thema, ich würde auf jedenfall nur die Platten nehmen, die mit eigenen Schrauben verschraubt werden, sodass man die orginalen nur in die Scheibe schraubt.
Das macht das montieren von Rädern erheblich leichter.

Der einzige Punkt der mir noch Sorgen bereitet, ist ob die Platten die Fahreigenschaften beeinflussen, bzw. sich vlt. nagativ auf Radlagerverschleiß oder ähnliches auswirken. (...auf die Radaufhängung wirkt ja ein längerer Hebel.)

Haben wir hier einen KFZ-Mechaniker, der sich mit solchen Sachen mal beschäftigt hat???

Spurverbreiterung für's Auto  •  10.05.2010 22:20


15 marcusen

Also ich hab mich mit Tuning seit dem ich 16 Jahre alt war beschäfftigt. Mein Schwager hat mir viel beigebracht und sein 2er Golf war mehrfacher Pokalsieger und in vielen Katallogen abegebildet. Meine Schwester (32) hatte noch nie ein Auto ohne Fahrwerk und schönen Felgen besessen.
Leider hat mir das Geld gefehlt um mich mit meinen damaligen 2er Golf in der Weise zu beschäftigen.
Also das Spurplatten sich negativ auswirken kann ich überhaubt nicht glauben. Eher wirkt sich das positiv auf das Fahrverhalten aus. Durch den breiteren Radstand hat man viel besseres Kurvenverhalten. Außerdem macht man da höchstens 1,5cm Platten dran und das macht den Lager oder der Aufhängung nichts aus.
Zu den rausstehenden Laufflächen bzw. Reifenflanken:
Wer seine Felgen jetzt so eintragen lassen will hat schlechte Karten. Die die sie dran haben haben Glück.
Ein Kumpel mit dem ich Radfahre hat sich sein Traum erfüllot und sich einen 1er Golf Cabrio aufgebaut.
Er mußte sich sich statt den 10x 14" Felgen, 9x 14" besorgen weil er sie neu eintragen lassen mußte. Hat schön gekotzt weil die 255er Schlappen einfach mal zu geil auf dem Auto aussahen.

Radfahren ist nichts besonderes es macht einfach nur Spaß!!

Spurverbreiterung für's Auto  •  10.05.2010 22:57


16 Xaver

Die "weichen" Alufelgen brauchen immer eine Mittenzentrierung, bei Stahlfelgen langt die Zentrierung durch die "längeren" Bolzen. Verbreiterungen für Alu's brauchen also immer eine Verdickung/Erhebung in der Mitte zum Zentrieren. Bei Stahlfelgen langt eine platte Scheibe. Es gibt Verbreiterungen bis 10 Zentimeter pro Achse. Die Fahreigenschaften verbessern sich zwar mehr oder weniger, aber die Belastungen für Lager und Antriebswelle werden auch etwas größer. Bei einem Mustergutachten wird nur der Einbau (richtige Länge der Schrauben z.B.), die Freigängigkeit und die Reifenprofilabdeckung überprüft. Darf der "normale" Untersuchungsangestellte. Bei Eigenbau oder ohne Gutachten, kommt noch ein Materialfestigkeitsnachweis und eine Überprüfung der Verkehrssicherheit mit Probefahrt dazu. Dazu braucht man aber einen Prüfingenieur. So einen gibt es aber nicht bei jeder Hauptuntersuchungs-Abnahmestelle und kostet etwa das drei- bis 4-fache. Vorher mündlich klären, was alles geprüft werden muß. Geht auch nicht immer, oft ist eine Ablastung Bedingung. Dann reduziert sich aber auch die Anhängerlast.

Spurverbreiterung für's Auto  •  11.05.2010 10:49


17 Lionel

Super, das sind mal eine menge Wertvolle Tipps. Jetzt weiss ich viel besser, worauf ich achten muss, wenn ich mir ne Spurverbreiterung kaufen will. Hätte nie gedacht, dass hier so viele Leute Ahnung dazu haben lächel

Spurverbreiterung für's Auto  •  11.05.2010 19:05


Nur Mitglieder können in diesem Forum Antworten schreiben.

Login | Registrieren

nach oben

 
       
    Regeln Impressum Datenschutz MTB-Forum-Sitemap Mountainbike-Forum Jörgs_Forum ©F.Aschoff    

Ich habe gesehen, dass so eine Spurverbreiterung recht easy mit entsprechenden Spurverbreiterungs-Distanzscheiben gemacht werden kann, die wie eine Art große Unterlegscheibe zwischen Radaufnahme und Rad gelegt werden (Spurverbreiterung)