mtb-Forum

Das Mountainbike Forum

 

Mountainbike Forum

Mountainbike Touren

;-)

Suche Mäntel für Raceeinsatz

Ich suche geeignete Mäntel für denn Renneinsatz. Der Grip sollte vorne relativ hoch sein, da ich im Zweikampf im Race nicht darüber nachdenken möchte, ob ich vorne wegschmier oder nicht. Dazu hohe Pannensicherheit, ich werde mir aber auch noch die Antipla

1 AllMounatinEifel

Moin Forum,
ich bin auf der Suche nach Mänteln für den Renneinsatz. Kriterien:
Mantel vorne:
- viel Grip
- Rollwiederstand mittel bis wenig
- hohe Pannensicherheit
- mittlere Lebensdauer

Mantel hinten:
- mittlerer Grip (Infos dazu unten)
- Rollwiederstand möglichst gering
- hohe Pannensicherheit
- hohe Lebensdauer (Infos dazu unten)

Ich werde dieses Jahr ca. 15-20 Rennen von je 25-30 KM fahren. Macht ca. 375 bis 600 Kilometer. Dazu ca. 10 Marathons je 42,xx Kilometer. Macht noch mal 420,xx KM. Dazu kommen einige Trainingseinheiten von bis zu 1000 Kilometer. Macht für die Mäntel dieses Jahr bis zu 2020 Kilometer. Für eigene Touren und verschiedene Trainingseinheiten habe ich schon Mäntel, diese werden dieses Jahr ca. 10000 Kilometer sehen. Die Racemäntel werden also im vergleich nicht sooo viel gefahren lach

Der Grip sollte vorne relativ hoch sein, da ich im Zweikampf im Race nicht darüber nachdenken möchte, ob ich vorne wegschmier oder nicht. Dazu hohe Pannensicherheit, ich werde mir aber auch noch die Antiplatt einlagen kaufen (bitte keine Diskussion starten ob die was bringen oder nicht, sie werden gekauft). Rollwiederstand vorne sollte nicht der höchste sein, aber da kann schon ein bisschen sein.
Hinten sollte der Grip schon ganz gut sein. Ich werde hiermit keine tiefen Schlammlöcher durchfahren, (für solche Rennen habe ich die Onza Ibex) aber ein wenig nassen Boden sollten sie doch aushalten. Pannensicherheit auch wieder relativ, da ich wie gesagt die Antiplatt einlagen kaufen werde (bitte keine Diskussion starten ob die was bringen oder nicht, sie werden gekauft). Rollwiederstand sollte relativ niedrig sein, denn im Rennen will ich 45 Minuten volle Power leisten können. Da kann ich nicht viel Rollwiederstand brauchen bäh

Preislich möchte ich nicht viel mehr als 45€ für beide Mäntel ausgeben, denn sie werden letzten Endes nur ein Jahr gefahren.

Ein paar habe ich schon in Augenschein genommen. Vielleicht kann da ja jemand was zu sagen:

http://www.amazon.de/Schwalbe-Rapid-Reifen-57-559-Lite/dp/B00B103RXU/ref=sr_1_2?ie=UTF8&qid=1395479175&sr=8-2&keywords=schwalbe+racing+ralph+26x2.35


http://www.amazon.de/Schwalbe-Performance-26x2-25-faltbar-7706600525/dp/B00FC007PG/ref=sr_1_3?ie=UTF8&qid=1395479186&sr=8-3&keywords=schwalbe+racing+ralph+26x2.25

http://www.amazon.de/Schwalbe-Reifen-26x2-25-falbbar-Performance/dp/B007TQOX6U/ref=sr_1_16?ie=UTF8&qid=1395479516&sr=8-16&keywords=schwalbe+rocket+ron

Vielleicht hat ja noch jemand von euch was rumliegen, wie Thunder Burt oder Racing Ralph?!

Danke schon mal im vorraus,
AM-Eifel


Kilometer Vortrieb HT: 1020.2

Suche Mäntel für Raceeinsatz  •  22.03.2014 10:17


2 raphrav

Heya,

also vorneweg: Eigentlich pfeift man im Rennbereich auf Pannensicherheit und Haltbarkeit. Die von dir schon genannten Faktoren Grip und Rollwiderstand haben normalerweise Priorität. Man hat dann nicht die Saison im Auge, sondern ein Rennen.

Und normalerweise fährste mittlerweile Rennen ohnehin Tubeless, dann ist die Pannenfrage eigentlich erledigt.
Weiterhin gibt es für eine komplette Saison nicht DEN Reifen. Also, z.B. würde auf trockenem Lehmboden ein Thunder Burt reichen, auf nassem Lehm würde ich sogar Nobby Nic oder noch heftiger fahren. Selber Boden, zwei Wetterlagen, schon zwei komplett verschiedene Reifen!

Worauf ich hinauswill: Du gehst so wie du schreibst viele Kompromisse ein, und dann ist die Frage, ob es überhaupt sinnvoll ist, sich dann doch so viel Gedanken um die Reifen zu machen. Auch wundert mich deine Wahl der Performance-Serie, wo doch die Evolutions eine deutlich hochwertigere Gummimischung haben (im Alltag tatsächlich verschmerzbar, im Race halt eher nicht so). Klar, der Preis, aber so sieht's halt aus... traurig


Aber egal, noch was Konstruktives:
Ich würde noch über den Tellerrand rausschauen. Gerade Conti baut momentan hammergute Reifen, zumindest die gehobeneren Serien: Die Protection sind haltbar und pannensicher (dafür schwer), die Supersonic sehr leicht und schnell (mit furchtbarer Haltbarkeit und Pannenschutz), und die Racesport ein gelungener Kompromiss dazwischen. Und eine X-King/Race King oder Mountain King/X-King könnte genau auf dich passen.
Oder wenn eben doch Schwalbe, dann der Rocket Ron. Eigentlich als Rennreifen konzipiert, ist er sauschnell, aber trotzdem im Gelände nicht verloren. Haltbarkeit aber unter aller Kanone (1500-2000km), Pannenschutz ok.

Grüße,
Raph

Suche Mäntel für Raceeinsatz  •  22.03.2014 11:42


3 bieker

Zu den reifen an sich werde ich jetzt nichts schreiben, da hat raphrav ja schon antwort gegeben und du hast ja auch schon die Richtung eingschlagen.
Da gibts allerdings noch anderes zu sagen lach

1. Bei amazon kauft man keine Biketeile, dafür gibts Läden wie bike-components.de, hibike , r2-bike usw

2. Ich weiß du hast geschrieben die Pannenschutzeinlage steh nicht zur Debatte, aber einerseites willst du Rollwiderstand minimieren am Profil, fährst aber diese Einlagen mit normalen Schläuchen nehm ich mal an.
Grad hier gibts viel Potential, Gewicht an rotierender Masse, Pannenschutz und auch Walkverhalten... mit Latexschläuchen oder tubeless kommst du bedeutend besser weg

3. Wie auch bereits geschrieben, einen Race-Allround Reifen und dann noch in der billigsten Ausführung seh ich nicht wettkampf tauglich.
Bei der doch großen Anzahl an Rennen auch XC wirst du denk ich nicht nur aus Spaß an der Freunde mitfahren, wie es der ein odere andere bei Marathons tut, und da sollte man schon in gutes Material investieren

Auch Beachten solltest du, dass der Verschleiss bei Rennen höher ist als bei gemütlichen Touren.. ein RoRo kann nach 1000km auch schon nicht mehr renntauglich sein ( auch wenn es ein sehr guter Reifen ist)

you canyou cannot buy happiness but you can buy a bike and that’s pretty close

Suche Mäntel für Raceeinsatz  •  22.03.2014 12:25


4 Spires

Meine Wahl für schnellen eher trockenen Untergrund: Vorne Rocket Ron, hinten Thunder Burt. Die Kombi bietet guten Gripp und sehr guten Speed. Aber natürlich beides in Evo und mit Vorteil Tubeless. Dazu kommt noch das beide sehr leicht sind.
Sonst wie Raph sagt: X-King/Race King Kombi für die gleichen Anforderungen.

Suche Mäntel für Raceeinsatz  •  22.03.2014 12:28


5 AllMounatinEifel

Danke erst mal für die Beiträge.

@ raphrav
Ich weiß, eigentlich suche ich die Eierlegende Wollmilchsau. Kann man denn jedes LR mit Tubeless fahren?
Wenn ja, werde ich wohl das machen. Pannensicherheit wäre damit ja dann erledigt lächel Haltbarkeit spiel bei mir eine Rolle, da ich noch Schüler bin und kein Monatsbudget von hunderten Euronen habe. Im Monat hab ich vielleicht 50-75€, und auch das nur im Sommer (Rasenmähen ect.)
Für nasse Böden hätte ich ja schon Mäntel. Warum eigentlich "auf nassem Lehm würde ich sogar Nobby Nic oder noch heftiger fahren"? Was ist den an nem Nobby heftig hmmm ?
Die Performance hatte ich nur so ausm Stehgriff genommen, da ich mehr auf den Mantel selbst hinaus wollte, NOCH nicht auf die Karkassse, Gummimischung ect.

Conti? Da hab ich noch nicht die Erfahrung mit gemacht, aber ich hab schon von deinen besagten Mänteln gehört, ich denke, die werde ich mir mal anschauen, und vielleicht mal zum Test ordern.

@ bieker
Zu 1: Ich weiß ich weiß, nicht direkt Steinigen lach
Warauch nur wie bei raphrav geschrieben um kurz was zu suchen. Es ging hier ja auch um den Mantel selbst, noch nicht mal um Evo, PaceStar ect. Das war ja erst mal nur um zu erfragen was ihr von den Mäntel generel haltet. Und bei BC hab ich ja wohl ein Dauerabbo bäh denn die sin ca. 45 KM von uns weg, Lieferzeit ist da immer ein einziger Tag. Sei also beruhigt.

Zu 2: Was ändert sich denn, wenn ich 1oo Gramm mehr oder weniger an der "Rotierenden Masse" hab? Da hab ich so keine Ahnung von. Ich bin halt kein Physikgenie lach

Zu 3: Klar, da sollte kein 15€ Mantel ans Rad, aber mien Finnanzen sind doch sehr erschöpft hmmm. Ich denke dann wird ich wohl noch ml bei der Elternbank anfragen müssen.

@Spires
Ich schau sie mir mal an. Thunder Burt hatte ich auch schon gesehen. Für vorne eigentlich unbrauchbar oder?

So, jetzt noch bissel biken gehen, dann schau ich noch mal hier rein.

Kilometer Vortrieb HT: 1020.2

Suche Mäntel für Raceeinsatz  •  22.03.2014 15:51


6 raphrav

Hey,

Zitat von AllMounatinEifel

Ich weiß, eigentlich suche ich die Eierlegende Wollmilchsau. Kann man denn jedes LR mit [[Tubeless]] fahren?
Nein, nur Tubeless Ready.

Zitat von AllMounatinEifel

Wenn ja, werde ich wohl das machen. Pannensicherheit wäre damit ja dann erledigt lächel Haltbarkeit spiel bei mir eine Rolle, da ich noch Schüler bin und kein Monatsbudget von hunderten Euronen habe. Im Monat hab ich vielleicht 50-75€, und auch das nur im Sommer (Rasenmähen ect.)
Rennen ist kein günstiger Spaß. Die meisten zahlen drauf und nur die allerwenigsten können davon Leben.
Mach dich auch auf Kettenlebensdauern um 1000km im Renneinsatz gefasst, Kassette nicht viel mehr. Es gibt nichts materialmordenderes als letzte Rille ne XC-Piste zu brettern, und dann biste noch nicht einmal gestürzt.

Zitat von AllMounatinEifel

Für nasse Böden hätte ich ja schon Mäntel. Warum eigentlich "auf nassem Lehm würde ich sogar Nobby Nic oder noch heftiger fahren"? Was ist den an nem Nobby heftig hmmm ?
Ein Nobby Nic ist idR keine Wahl für XC-Racer, weil er verhältnismäßg schwer läuft und nicht sehr leicht ist. Solche Geschütze werden bei echt schweren Bedingungen aufgezogen.

Zitat von AllMounatinEifel

Zu 2: Was ändert sich denn, wenn ich 1oo Gramm mehr oder weniger an der "Rotierenden Masse" hab? Da hab ich so keine Ahnung von. Ich bin halt kein Physikgenie lach
Du brauchst mehr Kraft, das Rad zu beschleunigen oder abzubremsen. Speziell bei verwinkelten Kursen heizst du in dem Fall mit deiner Tretenergie nur die Bremsscheiben.

Zitat von AllMounatinEifel

Zu 3: Klar, da sollte kein 15€ Mantel ans Rad, aber mien Finnanzen sind doch sehr erschöpft hmmm. Ich denke dann wird ich wohl noch ml bei der Elternbank anfragen müssen.
Dann hat das mit wirklich Rennen fahren quasi kein Wert. Sorry. Wie gesagt, mit den Reifen ist das nicht getan!

Zitat von AllMounatinEifel

Ich schau sie mir mal an. Thunder Burt hatte ich auch schon gesehen. Für vorne eigentlich unbrauchbar oder?
Kommt wie gesagt drauf an: Wenn du einen festen Boden hast und es trocken ist, kann der durchaus reichen und seine Schnelligkeit ausspielen - kommt immer auf den Kurs an!

Grüße,
Raph

Suche Mäntel für Raceeinsatz  •  22.03.2014 16:45


7 bieker

Haha.. hat mich schon gewundert bei den Links

Das Gewicht ist mit angenommen 100g zwar nicht viel aber macht am Reifen, welcher rotiert schon einen kleinen Unterschied.
Was sich aber bemerkbar macht ist das Walkverhalten, ein normaler Schlauch "rollt" quasi noch innerhalb des Mantels mit bzw. muss noch mit weggedrückt werden.
Das ganze kannst du mit Tubeless umgehen, der Mantel hat den direkt kontakt zum Boden und kann mit weniger Luftdruck gefahren werden und hat im Gelände definitiv weniger Rollwiderstand, kostet aber auch nochmal 60€ für ein komplettes Kit und der Reifenwechesl ist eine Sauerei lach

Beste aus zwei Welten wäre ein Latexschlauch, durch die Materialeigenschaften ist das walken auch sehr gering und durch die Elastizität des Schlauches ist er auch recht Pannesicher, preis pro Schlauch ~10€

Bei den Online-Stores gibt es die guten Reifen auch schon für knapp unter 30€ pro Stück zwinker

you canyou cannot buy happiness but you can buy a bike and that’s pretty close

Suche Mäntel für Raceeinsatz  •  22.03.2014 17:09


8 AllMounatinEifel

Tagchen,

Der Mavic Crossone ist dann denke ich nicht Tubless-Ready oder? Auf der HP von Mavic find ich da nix zu.

Das Rennen nix billiges ist weiß ich. Das hab ich mir vorher klargemacht. Von Rennen leben will ich auch nicht, ich will einfach Spaß haben. Zudem fahre ich noch 8-Fach, also ist der Kettenverchleiß evtl ein bisschen niedriger.
Also sollte ich darauf achten, möglichst wenig Gewicht am LRS zu haben? Erscheint ja dann auch iwie logisch.
Rennen fahren mag nicht billig sein, aber ich habe Beispielsweiße demletzt mal 2 Verschleisets gekauft (Kette und Kassette) oder auch mal nen Ersatzpar Bremsbeläge. Ne Ersatzbremsscheibe liegt auch hier rum. Ich kaufe immer dann Ersatz, wenn ich gerade Geld übrig hab. Denn wie du schon gesagt hast, Rennen fahren fordert nicht nur den Fahrer extrem.

Bisher fahre ich diese Schläuche:
http://www.bike-components.de/products/info/p10461_Schlauch-19.html

Was kann ich da noch an Gewicht rausholen? Evtl diese Schläuche? Brauche ich dann noch diese Antiplattband?
http://www.bike-components.de/products/info/p31617_Light-Schlauch.html


Könnt ich mir denn jetzt Unabhängig von jeglichen Kriterien die ich oben aufgezählt habe einen oder mehrere Mäntel empfehlen?
Kilometer Vortrieb HT: 1020.2

Suche Mäntel für Raceeinsatz  •  22.03.2014 17:40


9 bieker

Genau die schläuche z.B frag mal roadtoxc der fährt die glaub ich auch auf seinem RC HT

Mäntel wurden schon teils genannt.
Schwalbe:
Thunder Burt
Racing Ralph
Rocket Ron

Conti:
Race King
x-King

Maxxis:
Namen weiß ich grad nicht.. haben aber was ähnlices im Programm

Specialized:
genauso wie Maxxis

(für dich uninteressant: Dugast)

you canyou cannot buy happiness but you can buy a bike and that’s pretty close

Suche Mäntel für Raceeinsatz  •  22.03.2014 18:10


10 AllMounatinEifel

Dankeee. Ich hab mal gesucht:
Conti:
Race King:
http://www.bike-components.de/advanced_search_result.php?keywords=continental%20race%20king

Welchen empfehlt ihr?

X-King:
http://www.bike-components.de/advanced_search_result.php?keywords=continental%20x-king


Welchen empfehlt ihr?

Schwalbe:
Rocket Ron:
http://www.bike-components.de/products/info/p32989_Rocket-Ron-Evolution-Faltreifen.html?xtcr=2&xtmcl=Rocket Ron

Racing Ralph:
http://www.bike-components.de/products/info/p32186_Racing-Ralph-Evolution-SnakeSkin-Faltreifen.html?xtcr=4&xtmcl=Racing Ralph

Thunder Burt:
http://www.bike-components.de/products/info/p36258_Thunder-Burt-Evolution-Faltreifen-Modell-2014.html?xtcr=1&xtmcl=thunder burt

Maxxis:
Crossmark:
http://www.bike-components.de/products/info/p19150_Crossmark-MaxxPro-Faltreifen.html?xtcr=26&xtmcl=MAxxis

Ikon:
http://www.bike-components.de/products/info/p37706_Ikon-Faltreifen-Modell-2014.html?xtcr=216&xtmcl=MAxxis

Specialized:
Da hab ich nur einen brauchbaren Mantel gefunden.
Renegade:
http://www.specialized.com/de/de/ftb/mtb-tires/competitive-xc-tires/sworks-renegade

Ich hoffe, ich mach euch nicht zu viel Arbeit hmmm

Kilometer Vortrieb HT: 1632.4

Suche Mäntel für Raceeinsatz  •  22.03.2014 19:03


11 bieker

Ja genau die meinte ich...
Die Maxxis Kombi hat einer aus dem Forum vor kurzem erst vorgestellt.

Zu den anderen Reifen wirst du dich wohl auf Erfahrungsberichte verlassen müssen lach

Zum Racing Ralph
Fahre in z.Z auf dem Hinterrad allerdings schon abgefahren... auf trockenen bis feuchten Böden sehr schnell unterwegs, sobald es aber leicht! matschig wird is kein Grip vorhanden und der Reifen setzt sich zu.

Rocket Ron
Mit RaRa auf dem vorder Reifen, guter Zustand (nicht gleichzeitig mit RaRa montiert) gefühlt der beste Allrounder und Schnell.. Grenze erst bei Laub+ Matsch /schnee im Herbst und Winter.
Auf dem Hinterrad aber schnellerer Verschleiß, deswegen in Kombi mit RaRa

X-King
Sehr ähnlich zum Rocket Ron.. durch die enger liegenden Stollen auf trockenen Böden schnell setzt sich bei matschigerem Boden gefühlt schneller zu als der RoRo

Ich denke das sind auch im Renneinsatz die am häufigstem gefahrenen.
Allerdings ist der RaRa inzwischen schon paar Modellerfrischungen alt ( gefahren im Wechsel seit 2009)

Der Rocket Ron ist auch mit der leichteste der Reifen.

Thunder Burt ist erst recht neu, deswegen gibts da noch kaum Erfahrungsberichte,soll aber nen Tick schneller als der Racing Ralph sein.


Fazit:
Für den Renneinsatz sind alle von dir gelisteten geeignet, es gilt halt abzuwegen zwischen Schnelligkeit und Grip.
im Endeffekt musst du immer noch selber fahren und Kondition und Fahrtechnik sind entscheidend zwinker

you canyou cannot buy happiness but you can buy a bike and that’s pretty close

Suche Mäntel für Raceeinsatz  •  22.03.2014 19:27


12 RaDonLuigi

Die Maxxis Reifen kann ich wirklich sehr empfehlen!
Den "euphorischen" Bericht habe ich geschrieben zwinker
Okay, ich muss sagen, dass ich mir einen etwas professionelleren Wortschatz aneignen sollte, da viele Begriffe nicht eindeutig sind und wie "viel Grip" jeder selbst interpretieren kann.
Aber les ihn dir doch trotzdem mal durch...
Allerdings muss ich sagen, wie es auch im Bericht steht, dass ich die Reifen nur mit Nobby Nics Evolution und Performance vergleichen kann, die auch nicht mehr die aller neusten waren ;
http://www.mtb-forum.eu/erfahrungsbericht-maxxis-cross-mark-und-ikon-t-20548-1.html

Dimitri, bring mir mein Bike!

Suche Mäntel für Raceeinsatz  •  23.03.2014 09:04


13 AllMounatinEifel

@bieker
RaRa und RoRo sind ganz gut, aber RaDonLuigi hat mich iwie ziemlich auf die beiden von Maxxis gebracht. Beide Mäntel sind von ihm super beschrieben. Ich denke, die werden´s wohl werden.
Thunder Burt soll schneller, aber im Gelände auch mit wesentlich weniger Grip unterwegs sein hmmm

@RaDonLuigi
Danke Danke für den Bericht. Der hat doch sehr geholfen zwinker. Ich denke, die Mäntel werdens dann wohl werden. Sie entsprechen nicht meinen Kriterien von oben, aber dort wurde mir letzten Endes doch klar, dass das so nicht Funktionieren kann, wie ich mir das denke.
EIne Frage hätte ich aber noch: Die Mäntel sind ja mit 2.1 und 2.2 doch recht schmal. Maxxis soll ja generell schmaler ausfallen. Wie groß ist denn die Maulweite deiner Felgen?
Ansonsten ist mit der Elternbank schon abgesprochen (Vatti findet den Sport mittlerweile auch suuupiiiee (zur Freude von mir)) das wenn alle mit den Mänteln passt, ich wohl ein wenig Geld bie der ZINSLOSEN Elternbank leihen kann lach

Kilometer Vortrieb HT: 1632.4

Suche Mäntel für Raceeinsatz  •  23.03.2014 14:50


14 bieker

Na klar schlag zu zwinker

wenn meine runter sind, würde ich zu den Maxxis tendieren, warum nichts neues probieren zwinker

Fahr den Larrsen TT am Singelspeeder über die Winter/Matsch Saison und kann nur Gutes berichten lächel

you canyou cannot buy happiness but you can buy a bike and that’s pretty close

Suche Mäntel für Raceeinsatz  •  23.03.2014 15:12


15 AllMounatinEifel

Ja den Larsen TT hatte ich auch schon am Bike. Der ist ganz gut, ich finde aber das er sich viel zu schnell abfährt.

Kilometer Vortrieb HT: 1632.4

Suche Mäntel für Raceeinsatz  •  23.03.2014 15:26


16 RaDonLuigi

@AllMountainEifel:
Freut mich, dass dir der Bericht gefallen hat! lächel
schreib doch dann ruhig mal in die Kommentare meines Berichts, wie du die Reifen findest! zwinker ... da ich diese nur mit den Nobby Nic vergleichen konnte. Andere Meinugnen würde mich sehr interessieren.
Hinten fahre ich 21mm Maulweite... hatte auch erst meine Bedenken, aber konnte bis jetzt nichts negatives feststellen.
Zugelassen ist der Crossmark auch bis minimal 2.10"
vorne weiss ich nicht, welche Maulweite die Felge hat, allerdings ist ja der 2.20" Ikon drauf, der sowieso etwas "dicker" ausfällt

Dimitri, bring mir mein Bike!

Suche Mäntel für Raceeinsatz  •  23.03.2014 18:09


17 AllMounatinEifel

Wenn ich sie einfahren konnte sag ich dir bescheid ähhh meinte schreib ich dir bescheid lach
Ich könnte sie vergleichen mit Onza Ibex, Schwalbe Nobby Nic Evo, Schwalbe Black Jack, Conti Vertical (war ca. 7 Jahre alt) und Maxxis Larsen TT. Such dir was aus zum Vergleichen lach

Kilometer Vortrieb HT: 1632.4

Suche Mäntel für Raceeinsatz  •  23.03.2014 20:24


18 RaDonLuigi

Dann hätte ich gerne einmal den Larsen TT lach
und ein gesamt Fazit wäre nicht schlecht und ob diese mit meiner Erfahrung überein stimmt zwinker

Dimitri, bring mir mein Bike!

Suche Mäntel für Raceeinsatz  •  23.03.2014 20:48


19 Beysen

Ich konnte den Larsen TT mit 60a Mischung im vergleich zum X-King und Mountain King fahren und ein Urteil fällt für mich für den TT nur vernichtend aus.
Wird es Nass ist er nicht mehr zu gebrauchen, hoher Rollwiederstand auf Asphalt und Trotzdem ne Seifenpelle gegen den X-King. Er hat auch eine schlechte selbstrenigung.
Dazu fährt er sich so schnell ab das man ihm beim abradieren beinahe zugucken kann.
Einzig und allein im Matsch konnte der Larsen TT mit guter Traktion für mich punkten.
Derzeit sind die Larsens noch auf dem Bike meiner verlobten, habe damit eine Schneetour gemacht und war auch dort ziemlich enttäuscht, jede anhöhe musste ich das Bike Hochschieben da der Reifen einfach nirgens fassen wollte.

Suche Mäntel für Raceeinsatz  •  23.03.2014 21:36


20 Eisdielenjunkie

ui ui lächel

Normal 1:
"Hardpack" also verdichtete Trails und Asphalt
VR: Maxxis Aspen 2.1
HR: Schwalbe Thunderbird 2.1

Normal 2:
"Schotter, Wald und ne Menge Asphalt"
VR: XKing 2.2
HR: RaceKing 2.2

Medium 1:
"Nasser Wald + Trockene teilverdichtete Trails und Asphalt"
VR: TrailKing 2.2
HR: XKing 2.2

Medium 2:
"Nasser Wald, feuchte + lockere Trails ohne Asphalt"
VR: MountainKing II 2.2
HR: TrailKing 2.2

Heavy:
"Schlammbäder mit oder ohne Dusche"
VR / HR: Keine Ahnung, bin da zu Hause lach


Also so in dem Dreh tät ich mir das zurecht basteln, je nach dem was nun gebraucht würde.
Selber fahre ich Normal 2 und bin überaus glücklich. zwinker

Gruss,
der Eismann

Suche Mäntel für Raceeinsatz  •  24.03.2014 18:38


21 AllMounatinEifel

@RaDonLuigi
Jo, mach ich, Yes, Sir, Yes! lach

@Beysen
Genau so hab ich das auch erlebt. Solange es trocken ist, ist der Mantel nicht zu gebrauchen. Im Matsch... jo, da ist er fahrbar, aber auch nur bis ca. 15-25 cm lach Meiner Meinung nach ist das ein Mantel für Asphalt und Waldautobahn bis hin zum verdichteten Schotter. Mehr aber auch nicht.

@Eisdielenjunkie
Ich fahre ehr Normal 2 bis hin zu Medium 2. Kommt drauf an wie viel Lust ich zum putzen habe bäh Heavy habe ich eigentlich immer Sonntags beim Training mit dem Verein lach
Im Rennen ist iwie alles zusammen bäh

Kilometer Vortrieb HT: 1632.4

Suche Mäntel für Raceeinsatz  •  24.03.2014 19:03


22 Eisdielenjunkie

Naja eben wie gehabt, den Alleskönner gibts leider nicht.

Aber kieke dir doch mal den TrailKing von Conti an.
Egal welche Faltversion davon.
B.C. ist ein bisl schwerer als icke und vom aufgebauten Grip sehr beeindruckt.
Leider hab ick selbst den noch nicht gefahren, hör aber viel positives.

Versuch macht da klug. lächel

Suche Mäntel für Raceeinsatz  •  24.03.2014 19:23


23 AllMounatinEifel

Ich selbst wiege 55 Kilo, mit Gewicht habe ich denke mal
keine Probleme. Ich schau mir den Mantel mal an, dann geb ich bescheid zwinker

Kilometer Vortrieb HT: 1632.4

Suche Mäntel für Raceeinsatz  •  24.03.2014 20:05


24 bieker

Wobei der Trail King für den schnellen Renneinsatz schon zu viel des guten ist.

Schätze ihn auf (theoretischer) Ebene vom Nobby -> Matschreifen



you canyou cannot buy happiness but you can buy a bike and that’s pretty close

Suche Mäntel für Raceeinsatz  •  24.03.2014 20:50


25 Beysen

B.C. fährt aber wieder MKII.
Er hat den Trail King für den Winter genutzt, was für seinen Grip spricht. lächel

Suche Mäntel für Raceeinsatz  •  24.03.2014 20:50


26 Diddo

Zitat von Eisdielenjunkie


Medium 1:
"Nasser Wald + Trockene teilverdichtete Trails und Asphalt"
VR: TrailKing 2.2
HR: XKing 2.2

Medium 2:
"Nasser Wald, feuchte + lockere Trails ohne Asphalt"
VR: MountainKing II 2.2
HR: TrailKing 2.2

Heavy:
"Schlammbäder mit oder ohne Dusche"
VR / HR: Keine Ahnung, bin da zu Hause lach

Für deine Heavy-Definition wären es dann eher Trail King (aka Rubber Queen) und Baron. Ein Mountain King 2 hat nen besseren Rollwiderstand und weniger Traktion als ein Trail King.

@Beysen: Ich fahre 42a/60a und war vorher nur am fluchen über die Traktion vom Mountain King 2 Protection auf typischen nassen Wurzelteppichen. Meinst du wirklich, dass es an der Mischung liegt und nicht am Profil? staun

"Standover is over rated. You will NEVER fall off and end up stood over the toptube." - Brant Richards

Suche Mäntel für Raceeinsatz  •  24.03.2014 21:18


27 bieker

Ach ja.. für Heavy kann man auch den Dirty Dan empfehlen
tiefe Stollen bei schmalen Reifen gibt ne superKombi bei tiefem Matsch (wird bei Schwalbe sogar unter XC Race gelistet)

you canyou cannot buy happiness but you can buy a bike and that’s pretty close

Suche Mäntel für Raceeinsatz  •  24.03.2014 21:40


28 Diddo

Na dann werf ich den Mud King ins Rennen. Der hat sogar Potential noch in einen XC-Hinterbau zu passen.

"Standover is over rated. You will NEVER fall off and end up stood over the toptube." - Brant Richards

Suche Mäntel für Raceeinsatz  •  24.03.2014 21:54


29 Beysen

Zitat von Diddo



@Beysen: Ich fahre 42a/60a und war vorher nur am fluchen über die Traktion vom Mountain King 2 Protection auf typischen nassen Wurzelteppichen. Meinst du wirklich, dass es an der Mischung liegt und nicht am Profil? staun


Würde es ja verneinen wollen, nur war subjektiv auch auf glatten oberflächen der TT wesentlich rutschiger unterwegs wie der MKII.
Fängt schon im Hausflur mit der glatten Rollstuhlrampe an.
Der X-King und der MKII sind mit Bremsbetätigung stehen geblieben,
der Larsen ist unbeirrt ohne Rollbewegung ungefragt einfach weiter gerutscht.
Dazu arbeitet er wie Radiergummi.
Dafür ist er mir dann einfach zu teuer.

Suche Mäntel für Raceeinsatz  •  24.03.2014 22:05


30 Diddo

Zitat von Beysen


Würde es ja verneinen wollen, nur war subjektiv auch auf glatten oberflächen der TT wesentlich rutschiger unterwegs wie der MKII.

Hm, auf nem Holzboden rutschten die Contis wild rum und die Maxxis kleben. Und äh ja, die 60a gehen schnell runter, die 42a noch schneller. Aber wer fährt schon auf Asphalt ^^


"Standover is over rated. You will NEVER fall off and end up stood over the toptube." - Brant Richards

Suche Mäntel für Raceeinsatz  •  24.03.2014 22:27


31 Beysen

Ich wohne in Berlin, mitten in der City.
Asphalt lässt sich da schwer umfahren, vorallem auf dem Arbeitsweg. zwinker

Bin mit dem TT zugegebenermaßen überwiegend im trockenen gelände gefahren. Bin da schon ein schön Wetter fahrer. lächel
Aber ich schrieb ja das der TT vorallem im Matsch seine stärken hat. zwinker

Suche Mäntel für Raceeinsatz  •  25.03.2014 08:21


32 Eisdielenjunkie

Zitat von Diddo

Zitat von Eisdielenjunkie


Medium 1:
"Nasser Wald + Trockene teilverdichtete Trails und Asphalt"
VR: TrailKing 2.2
HR: XKing 2.2

Medium 2:
"Nasser Wald, feuchte + lockere Trails ohne Asphalt"
VR: MountainKing II 2.2
HR: TrailKing 2.2

Heavy:
"Schlammbäder mit oder ohne Dusche"
VR / HR: Keine Ahnung, bin da zu Hause lach

Für deine Heavy-Definition wären es dann eher Trail King (aka Rubber Queen) und Baron. Ein Mountain King 2 hat nen besseren Rollwiderstand und weniger Traktion als ein Trail King.


Oja da haste sicher Recht bzgl. des MKII.
Hab das erst andersrum geschrieben und war mir da nicht so ganz sicher. hmmm

Nunja wollte nur mal aufzeigen wie ich da so rangehen würde und paar Anregungen liefern.
Denke war mal es war ja nicht so ganz falsch wobei auch wieder nur Conti bezogen. Hmmm

Man könnte doch hier iwo mal so eine kleine Liste mit den beliebtesten Reifen & Kombinationen, in einem vorher definierten Einsatzbereich, erstellen und die iwo anpinnen? Oder zu abwägig gedacht?

Die Fragen kommen ja auch immer wieder mal.

Suche Mäntel für Raceeinsatz  •  25.03.2014 19:26


Nur Mitglieder können in diesem Forum Antworten schreiben.

Login | Registrieren

nach oben

 
       
    Regeln Impressum Datenschutz MTB-Forum-Sitemap Mountainbike-Forum Jörgs_Forum ©F.Aschoff    

Ich suche geeignete Mäntel für denn Renneinsatz. Der Grip sollte vorne relativ hoch sein, da ich im Zweikampf im Race nicht darüber nachdenken möchte, ob ich vorne wegschmier oder nicht. Dazu hohe Pannensicherheit, ich werde mir aber auch noch die Antipla (Rennen, Race, Mantel, Reifen)