mtb-Forum

Das Mountainbike Forum

 

Mountainbike Forum

Mountainbike Touren

;-)

Suche Reifen / Räder

1 Florantula

Hallo zusammen,

Ich habe ein Steppenwolf Taiga 2014 als 29er Hardtail, das mit Schwalbe Rapid Rob bereift ist. Ursprünglich war das okay so, denn ich bin meistens im Wald gefahren.

Mittlerweile hat sich aber meine berufliche Situation dahingehend verändert, dass ich mit dem Fahrrad täglich circa 20km auf Asphalt fahre und das Fahrrad mit in den Zug nehme. Die Rapid Rob bremsen mich da schon spürbar aus. Auf dem Asphalt liegen leider manchmal (aber nicht ständig) Scherben, die mir einmal schon den Schlauch zerlegt haben.

Meine Überlegung war zuerst, mir ein Cyclocross Bike zu kaufen, allerdings glaube ich nicht, dass es sich lohnt, weil ich in meiner Freizeit dann doch lieber durch Wälder fahre. Daher denke ich jetzt über neue Räder nach und würde euch da um eure Hilfe bitten.

Ich bin auf der Suche nach Reifen, die gut rollen, aber auch eine gewisse Pannensicherheit aufweisen. Nice to have wäre auch: Wenn ich damit mal über Waldwege, aber nicht im tiefsten Gelände fahre, sollten sie sich auch noch gut anfühlen.

Bisher habe ich bei ersten Recherchen die Thunder Burt von Schwalbe und die Race King von Conti in meine engere Wahl genommen. Was haltet ihr davon? Oder habt ihr noch bessere Ideen?

Würdet ihr generell neue Räder empfehlen, damit ich immer mal wechseln kann (würde ich wohl eher seltener, wenn der neue Reifen einigermaßen Allrounder ist), oder nur neue Reifen und die Alten dann bei Bedarf rüberziehen (zwar nerviger, aber günstiger)?

Ich freue mich auf eure Antworten und bedanke mich im Voraus für eure Tipps!

Beste Grüße,
Florantula

PS: Habe auch schon im Forum von mountainbike-magazin.de gepostet, aber das ist wohl eher tot. Nur, damit sich niemand unnötige Mühe macht.

Suche Reifen / Räder  •  17.07.2016 15:45


2 B.C.

Pannensicher und auch gut auf Waldwegen- /Strasse...

Contis XKing Protection, oder Maxxis Crossmark Exo Protection

Um mal 2 weitere zu nennen.

Currywurst für alle !!

Suche Reifen / Räder  •  17.07.2016 17:20


3 Naglfar

Ich bin von Schwalbe Nobby Nick auf den RaceKing von Continental umgestiegen.
Ich habe auch festgestellt, dass ich zu häufig auf Asphalt fahre.

Der RaceKing wird von Continental als Allrounder angepriesen und das ist er auch. Auf der Straße rollt er ruhig und leicht.
Im Gelände empfinde ich ihn wesentlicher besser als den Nobby Nick. Besonders auf Geröll überzeugt er!

Ich kann deine engere Auswahl mit dem Raceking nur unterstützen. lächel

Achja ganz toll finde ich, dass er einfach auf die Felge geht und beim ersten Aufpumpen perfekt sitzt und nicht eiert.-Ich bin echt begeistert von dem Ding.
Und er ist auch noch handmade in Germany und kann preislich mit der Konkurrenz bestens mithalten.

Es gibt ihn auch mit Protection, also Pannenschutz

Suche Reifen / Räder  •  17.07.2016 18:52


4 KM-Fresser

Zitat von Florantula

Hallo zusammen,

Ich habe ein Steppenwolf Taiga 2014 als 29er Hardtail, das mit Schwalbe Rapid Rob bereift ist. Ursprünglich war das okay so, denn ich bin meistens im Wald gefahren.

Mittlerweile hat sich aber meine berufliche Situation dahingehend verändert, dass ich mit dem Fahrrad täglich circa 20km auf Asphalt fahre und das Fahrrad mit in den Zug nehme. Die Rapid Rob bremsen mich da schon spürbar aus. Auf dem Asphalt liegen leider manchmal (aber nicht ständig) Scherben, die mir einmal schon den Schlauch zerlegt haben.

Meine Überlegung war zuerst, mir ein Cyclocross Bike zu kaufen, allerdings glaube ich nicht, dass es sich lohnt, weil ich in meiner Freizeit dann doch lieber durch Wälder fahre. Daher denke ich jetzt über neue Räder nach und würde euch da um eure Hilfe bitten.

Ich bin auf der Suche nach Reifen, die gut rollen, aber auch eine gewisse Pannensicherheit aufweisen. Nice to have wäre auch: Wenn ich damit mal über Waldwege, aber nicht im tiefsten Gelände fahre, sollten sie sich auch noch gut anfühlen.

Bisher habe ich bei ersten Recherchen die Thunder Burt von Schwalbe und die Race King von Conti in meine engere Wahl genommen. Was haltet ihr davon? Oder habt ihr noch bessere Ideen?

Würdet ihr generell neue Räder empfehlen, damit ich immer mal wechseln kann (würde ich wohl eher seltener, wenn der neue Reifen einigermaßen Allrounder ist), oder nur neue Reifen und die Alten dann bei Bedarf rüberziehen (zwar nerviger, aber günstiger)?

Ich freue mich auf eure Antworten und bedanke mich im Voraus für eure Tipps!

Beste Grüße,
Florantula

PS: Habe auch schon im Forum von mountainbike-magazin.de gepostet, aber das ist wohl eher tot. Nur, damit sich niemand unnötige Mühe macht.

Ein MTB ist kein Bike um täglich damit zur Arbeit zu fahren. Kauf dir ein Touren Rad hmmm


Wie gut, dass ich keine Ahnung von Mountain Bikes habe

Suche Reifen / Räder  •  17.07.2016 20:25


5 Diddo

Zitat von KM-Fresser

Ein MTB ist kein Bike um täglich damit zur Arbeit zu fahren. Kauf dir ein Touren Rad hmmm

Deine Fullquotes und deine Intoleranz nerven. Wieso sollte er nicht nur ein Bike haben und das sowohl für die Straße als auch den Waldweg nutzen? Für alles unter S2 oder S3 braucht es auch kein Mountainbike, da tut es ein Cyclocrosser. War heute morgen auch beim Bäcker mit meinem XC-Radl.

Da bekomme ich auch die Kurve und kann eine sinnvolle Antwort beisteuern: Conti Race King sind super auf der Straße und der Waldautobahn. Der Grip ist für viel mehr ausreichend als die meisten glauben und der Reifen ist verdammt gutmütig. Rutschen kündigt sich früh an und man hat viel Zeit um zu reagieren. Ich fahre fast nie andere Reifen auf dem XC-Rad, auch im Winter nicht. Aber Protection sollte es sein, die billigen Mischungen sind ... naja, billig. Und die Supersonic oder auch Racesport sind papierdünn und pannenanfällig.
Was sie nicht können - auch wiederum profilbedingt - ist Schlamm. Also sobald es rutschig wird, wird es rutschig. Entweder es frustriert dich oder du siehst es sportlich und driftest grinsend über beide Reifen, Grip darfst du im Schlamm quasi keinen erwarten.


"Standover is over rated. You will NEVER fall off and end up stood over the toptube." - Brant Richards

Suche Reifen / Räder  •  17.07.2016 20:40


6 boehmi59

Zitat von KM-Fresser

[quote=Florantula]Ein MTB ist kein Bike um täglich damit zur Arbeit zu fahren. Kauf dir ein Touren Rad hmmm

Ich stelle diese (leider schon oft an anderer Stelle wiederholte Aussage) eindeutig in Frage.

Erlaubt ist was Spaß macht. Ich fahre seit 1989 ausschließlich MTB. Sowohl Straße als auch Wald oder Gelände. Seit 2004 fahre ich zwei Räder... Eine günstigere "Stadtschlampe" (obwohl mein neueres Alltags - Teil 2013 auch schon 800 Euro kostete) sowie ein (etwas besseres) für Freizeit und Fitness. Insgesamt fahre ich jetzt mein 5. bzw 6. Bike.

Das Fahren mit diesen Rädern macht einfach nur Spaß wegen der Wendigkeit und dem sportlichen Vortrieb. Egal ob Straße oder Wald ! Möchte nichts anderes fahren.

Warum wird uns eingeredet, für die Stadt ein Tourenrad zu fahren ??? Ist doch langweilig...

Werde mir aufgrund dieser Informationen demnächst auch den Race King oder den Schwalbe Rocket Ron zulegen. Zumindest erstmal für mein Zweit-Bike. Die darauf noch vorhandenen Serien-Reifen sind abgenudelt.

Das andere Bike hat vorne Nobby Nic und hinten Racing Ralph. Kann mich bisher nicht beklagen. Laufen auch tadellos. Plane aber ein Bikewechsel... Weiß nur noch nicht wann...

Suche Reifen / Räder  •  19.07.2016 11:01


7 AlexMC

Ein 29er ist doch quasi ein Tourenrad zwinker

Raceking ist für den Einsatzzweck eine gute Wahl. Rollt gut auf Asphalt und ist ziemlich brauchbar im nicht allzuschwerem Gelände.
Und die Protection-Variante bitte.


wir brauchen Probleme ...und keine Lösungen...

Suche Reifen / Räder  •  19.07.2016 11:17


8 boehmi59

lächelStimmt wohl... Aber auch ein 29er würde ich mir persönlich nicht kaufen. Die Optik sieht nach meinem Geschmack besch..... aus. Im Verhältnis zu dem für mich benötigten MTB - Rahmen in 46 cm oder max. 48 cm wirken die Riesen-Reifen wie Fremdkörper. Als würde das Bike in der Mitte durchhängen hmmm

Manche Trends sind mir unbegreiflich. Aber wem es Spaß macht, und vor allem wer besser damit klar kommt, dann kann ich natürlich nichts dagegen halten.

Eigentlich ist immer noch 26° für mich die erste Wahl. Aber die gibt's ja kaum noch. 27,5 passt optisch beim MTB so gerade noch...

Meine Meinung...

Nochmal zum Verständnis eine Frage:

Conti "X King" ? Oder "Race King" ?

Suche Reifen / Räder  •  19.07.2016 12:35


9 Diddo

Zitat von boehmi59


Nochmal zum Verständnis eine Frage:

Conti "X King" ? Oder "Race King" ?

Was genau ist deine Frage?

"Standover is over rated. You will NEVER fall off and end up stood over the toptube." - Brant Richards

Suche Reifen / Räder  •  19.07.2016 14:16


10 boehmi59

Zitat von Diddo

Zitat von boehmi59


Nochmal zum Verständnis eine Frage:

Conti "X King" ? Oder "Race King" ?

Was genau ist deine Frage?


Ach so... lächel

Es gibt den Continental X King und den Race King. Welcher wäre zu empfehlen unter den oben genannten Aspekten ?

Suche Reifen / Räder  •  19.07.2016 14:24


11 raphrav

Lass es mich über eine (weit gegriffene) Vergleichsliste beantworten:

Der Nobby Nic entspricht ganz grob dem Mountain King.
Der Rocket Ron dem X-King
Der Racing Ralph dem Race-King

Würde also vorne den MK nehmen und hinten den XK oder den XK vorne und den RK hinten.

Fahre selbst am Stadt-MTB XK/RK, bin top zufrieden, würde damit aber schon nicht mehr ins Gelände wollen lächel

Suche Reifen / Räder  •  19.07.2016 15:07


12 Florantula

Hi,

vielen Dank für eure Antworten! Dann wird es wohl der Race King mit Protection! Oder doch Racing Ralph, wenn man die direkt vergleichen kann? Kann man Aussagen darüber treffen, welcher "besser" ist?

Beste Grüße,
Florantula

Suche Reifen / Räder  •  19.07.2016 15:32


13 boehmi59

Zitat von raphrav

Lass es mich über eine (weit gegriffene) Vergleichsliste beantworten:

Der Nobby Nic entspricht ganz grob dem Mountain King.
Der [[Rocket Ron]] dem X-King
Der Racing Ralph dem Race-King

Würde also vorne den MK nehmen und hinten den XK oder den XK vorne und den RK hinten.

Fahre selbst am Stadt-MTB XK/RK, bin top zufrieden, würde damit aber schon nicht mehr ins Gelände wollen lächel


Danke ! lächel

Ja.. Die Zuordnung habe ich mir auch so gedacht. Ich fahre ja beides. Also Stadt und etwas Gelände. Allerdings liegt der Schwerpunkt "WALD" klar bei meinem "Haupt-Bike". Das hat ja vorne Nobby Nic u. hinten Racing Ralph. Die sind auch noch ganz o.k. Wechsel erst nächstes Jahr lächel

Dennoch tendiere ich für mein "Stadtfahrrad" dann eher für den Rocket Ron. Entweder Evo Line oder Snake Skin... 26 x 2,25 oder 2,35... Erstens sehen die prima aus (ja ich weiß... eigentlich kein Grund) Zweitens: Ab und zu muss auch das Stadtbike in den Wald... Wie ich gerade Lust habe...

Eines der beiden wird nächstes Jahr wahrscheinlich auch ersetzt. Ein 27,5er soll her. Etwas über meinem bisherigen "Hauptrad" soll es angesiedelt sein. Welches weg geht, weiß ich noch nicht. Aber mit neuen Reifen verkauft es sich besser lächel

Suche Reifen / Räder  •  19.07.2016 16:33


14 Diddo

Wie breit ist denn die Felge, wenn du 2,35" Schwalbe fahren möchtest? Mir sind die 25mm Maulweite der Subrosa fast schon zu wenig bei den 2,35" Schwalbe. In meinem Fall 60-559 ERTRO aber die wirken deutlich fetter. staun

"Standover is over rated. You will NEVER fall off and end up stood over the toptube." - Brant Richards

Suche Reifen / Räder  •  19.07.2016 22:03


15 boehmi59

Hallo Diddo,

könnte in der Tat eng werden. Dann eben 2,25... Gehe heute mal zu meinem Händler lächel

Suche Reifen / Räder  •  20.07.2016 11:25


Nur Mitglieder können in diesem Forum Antworten schreiben.

Login | Registrieren

nach oben



 
       
    Regeln Impressum Datenschutz MTB-Forum-Sitemap Mountainbike-Forum Jörgs_Forum ©F.Aschoff