mtb-Forum

Das Mountainbike Forum

 

Mountainbike Forum

Mountainbike Touren

;-)

Technik bergab

Ich blutiger Anfänger hätte da auch mal ne Frage zum Thema "steil bergab". Nach und nach verlasse ich die "Waldautobahn" und such mir halt andere Wege. Das klappt auch schon ganz gut.

1 Carlotta

Huhu. Ich blutiger Anfänger hätte da auch mal ne Frage zum Thema "steil bergab". Nach und nach verlasse ich die "Waldautobahn" und such mir halt andere Wege. Das klappt auch schon ganz gut. Ich steig auf normalem Weg ab und lande nicht mehr so oft in den Armen von Mutter Natur lächel Wenn da nicht diese Berge wären die auch wieder runter zu fahren sind. Ist die Strecke relativ frei von dicken Steinen, Wurzeln etc., geht auch das schon ohne Verkrampfen, Quietschen... Heute hab ich allerdings eine Abfahrt erwischt wo ziemlich viele dicke Steine gepaart mit garstigem Wurzelwerk waren. Da komm ich ins Schlingern. Da nützt kein Kurbeln wagrecht, Schwerpunkt weiter nach hinten verlagern etc. Das Bike springt ( Hardtail, Nobby Nic, 2,0 bar ), und wenn ich nur hinten bremse, rutscht es auch noch weg. Ich ziehe definitiv nicht an der Bremse wie eine Irre. Tu das schon dosiert. Fahre ich schneller springe ich noch mehr wenn ich nen Stein etc. erwische, und hab dann doch das Gefühl eines drohenden Kontrollverlustes mit hartem Aufschlag. hmmm Ich drücke die Arme auch nicht durch sondern lasse sie leicht gebeugt. Hat Jemand nen Tip für mich?? Daaanke!

Technik bergab  •  03.08.2009 20:27


2 Herr Grendel

Servus!

Ich denke, es ist grundsätzlich von Vorteil, wenn man das Gelände lesen kann, und sich vorrausschauend die Ideallinie sucht.
Das gibt einem erstmal Sicherheit, weil man nicht nervös vor jeder neu auftauchenden Schlüsselstelle hart abbremsen muss und evtl. ins Zweifeln kommt, zudem kann man manche schwierigen Passagen einfach umfahren.

Achte auch mal darauf, ob Du locker in den Beinen stehst.
Bei einem Hardtail muss Du die Hinterbaufederung eines Fullys mit den Beinen ersetzten, daher stell Dich mit leicht angewinkelten Beinen auf die waagerechte Position Deiner Pedale/Kurbel.

Bei sehr ruppigen Abfahrten die Beine noch mal etwas mehr beugen.

Bei sehr verblockten Trails achte ich immer darauf, dass ich nicht nur leblos hinter dem Sattel hänge, sondern Steinblöcke und Wurzeln aktiv überfahre.
Ich mache das VR im passenden Moment leicht, damit ich es mehr oder weniger über das Hindernis hebe, und dann bewege ich meinen Oberkörper über das Hindernis und mache das HR leichter, damit auch dieses leichtfüßig drüber rollt.
Ist quasi ein ähnlicher Ablauf wie beim BunnyHopp, nur halt ohne Abheben der Räder.

Technik bergab  •  03.08.2009 20:34


3 darius (Ex-Mitglied)

was du da fragst, ist so als ob dir jemand Theorie beibringen sollte. die Lösung ist viel Fahren hilft viel. für eine gute Fahrtechnik bracht es schon eine gewisse Zeit, also ruhig langsam rantasten und wenn es Spass macht läuft es schon von alleine, ohne dass man sich zwingen muss.

Technik bergab  •  03.08.2009 21:04


4 Herr Grendel

Zitat von darius

was du da fragst, ist so als ob dir jemand Theorie beibringen sollte. die Lösung ist viel Fahren hilft viel. für eine gute [[Fahrtechnik]] bracht es schon eine gewisse Zeit, also ruhig langsam rantasten und wenn es Spass macht läuft es schon von alleine, ohne dass man sich zwingen muss.


...aber es ist doch kein Problem hier im Forum nach Tips zu fragen, oder?
Verstehe Deinen Beitrag jetzt irgendwie nicht... lächel

Technik bergab  •  03.08.2009 21:38


5 Kurt (Ex-Mitglied)

Neben der oben beschriebenen Fahrtechnik würde ich auch noch mal nach der Gabeleinstellung schauen. Vielleicht ist sie ja zu hart eingestellt und/oder der Rebound (das Ausfedern) geht zu schell - daher das Springen !? zwinker
Gruß, Kurt

Flat roads are for sissies!

Technik bergab  •  03.08.2009 21:48


6 Carlotta

@ Herr Grendel. Hab da auch mal ne Seite im Internet aufgetan wo die beschreiben, dass man bergab sitzend fahren und das Gewicht nicht hinter den Sattel verlagern soll. Das Vorderrad würde dann keinen Grip mehr haben? http://www.bike-magazin.de//?p=445

@ darius: Du hast einerseits recht, klar lernt man fahren nur durch fahren, ABER. Ein gewisseer Hintergrund sowie Erfahrungen erfragen hilft da schon. Ist wie im Job. Schlafen tun sie alle irgendwann und irgendwie. Aber ne gewisse Theorie + Tips brauchts halt schon zwinker

@ Kurt: Das mit der Gabel ist ein guter Tip! Da hab ich noch gar nicht dran gedacht! Gut das ich mal gefragt habe lach

Danke das Ihr Euch dieser Anfängerprobleme so nett annehmt!

Technik bergab  •  03.08.2009 22:20


7 Bennit R.

also die seite die das beschrieben hat mit sitzend fahren und nich hinter den sattel gehen find ich für absoluten blödsinn. wenn ich im downhill bei manchen stellen nicht hinter den sattel gehe steig ich übern lenker ab. was ich aber mittlerweile verinerlicht habe den kopf direkt überm steuerlager haben damit ist das gewicht FAST immer gut ausbalanciert. und naja die anderen haben ja auch schon recht gute tipps gegeben den ich nur zustimmen kann und auch das mit der gabel würde ich kontrollieren und zum schluss halt fahren fahren fahren zwinker

Technik bergab  •  03.08.2009 22:47


8 Herr Grendel

Der Druck auf dem VR sollte schon da sein, aber nicht so, dass Du einen Überschlag riskierst.

Im Sitzen zu fahren ist, wie Bennit schon geschrieben hat, absoluter Blödsinn.

Du könntest so garnicht schnell genug reagieren und mit dem Körper entsprechende Gegenbewegungen machen, die das Bike in Balance halten und die Fahrt sichern.

Bei Wurzeln und Blöcken würde Dich der steife Hinterbau sofort aus dem Sattel werfen, wenn die nötige Kraft aufgebracht wird.

Technik bergab  •  03.08.2009 22:58


9 Carlotta

@Bennit. Ja, sowas dachte ich schon zumal ein Bekannter von mir, leider im Moment in Burkina Faso weilend, viel DH gefahren ist und meiner Erinnerung nach, erzählt hat, dass er oft hinter dem Sattel ist. Also morgen auf ein Neues und stehen! lächel Spaß machts allemal!

@ Herr Grendel. Das Phänomen war das dann wohl heute. Balanceübungen mach ich schon fleißig. Das war somit das Erste bevor ich mich an die Wege abseits der Wege getraut hab.
Vielleicht sollte ich erst mal Stützräder anbringen bis ich das alles verinnerlicht hab was ihr schon intus habt... bäh


Dankeschön!!!

Technik bergab  •  03.08.2009 23:01


10 Herr Grendel

Kennst du das dieses Buch?

Ist die 14 Euro wert und ist was für Regentage.



Da sind viele Balanceübungen drin, die mir sehr viel gebracht haben.

Technik bergab  •  03.08.2009 23:09


11 kleinundmies

Ja - eine wirklich gutes Büchlein, ich hab es auch.

Technik bergab  •  03.08.2009 23:14


12 Herr Grendel

@K&M: ...hast Du dich auch mal gefragt, wie Holger Meyer ohne Giro-Helm ausschaut? lächel

Technik bergab  •  03.08.2009 23:15


13 Carlotta

Danke für die Empfehlung! Mein Laufbuch hat mir ja auch echt was gebracht. Das werde ich mir besorgen! So ein wenig Anleitung brauch ich halt! Auch theoretische!

Technik bergab  •  03.08.2009 23:21


14 kleinundmies

Zitat von Herr Grendel

@K&M: ...hast Du dich auch mal gefragt, wie Holger Meyer ohne Giro-Helm ausschaut? lächel


nee - hab ich mich noch nie gefragt... Wer ist das denn??? lächel

Namen sind doch schand und rauch... lach zwinker

Technik bergab  •  03.08.2009 23:26


15 gaylord

Hallo Carlotta,

Meine Frau und ich fahren auch Hardtails und glaub mir du mußt hinter den Sattel.
Wir haben ein paar Passagen, bei denen wir im Schritttempo, mit dem Bauch auf dem Sattel, uns den Weg abwärts suchen.

Hier noch ein Tipp: Stell deine Sattelhöhe auf die Strecke ein. Wenn du Dampf machen willst, Sattel hoch. Auf Trails und im Gelände etwas runter damit. Im Downhill noch weiter runter. Das hilft dir im schwierigen Gelände und du kommst besser nach hinten.

Und hör auf Grendel und beuge die Beine. Ich hab beobachtet, das Frauen(ich vermute: Charlotta=weiblich) gerne ihre Knie durchdrücken, ins Hohlkreuz gehen und ihren Hintern hochstrecken. Das ist für uns Jungs natürlich schön anzuschauen, aber das lenkt uns erstens in unserer Konzentration ab und zweitens ist das nicht die optimale Körperhaltung.

Stößchen !!!

+++ Mein Ziel 2009: 2500km !!! Stand 23.07.09: 1634,9km !!! +++

Technik bergab  •  03.08.2009 23:46


16 Carlotta

@gaylord. Ja, Carlotta= weiblich. Okay.Tatsächlich würde ich mich jetzt auch in die Hohlkreuz-Hintern-hochstreck- Fraktion einordnen. lach Obwohl ich, kniebedingt, versuche schon Beugung reinzubringen. Der Sattel ist zwar schon etwas tiefer als beim "normalen" Fahren, aber das ist auch ein guter Gedanke. Glaub so gut käm ich da nicht drüber! Danke Dir!

Technik bergab  •  04.08.2009 00:10


17 gaylord

Wenn das der Bernie (Hey Grendel, du hast oben Bennit mit Bernie verwechselt) hier liest wird er dir sicherlich ein spezieles Fahrtechnik-Training für Frauen vorschlagen. Ist sicherlich sinnvoll.


Hey Bernie: Ich hab immernoch kein Fahrtechnik-Seminar besucht. lach bäh zwinker
Schande über mich


Stößchen !!!

+++ Mein Ziel 2009: 2500km !!! Stand 23.07.09: 1634,9km !!! +++

Technik bergab  •  04.08.2009 00:54


18 Fell

Das Buch welches Grendel genannt hat ist wirklich sehr gut. Das hat mir bzw. hilft mir immer noch meine Technik zu verbessern. Da sind wirklich gute Tipps drin.

Technik bergab  •  04.08.2009 07:52


19 Herr Grendel

Zitat von gaylord

(Hey Grendel, du hast oben Bennit mit Bernie verwechselt)

Huch, sorry! Hab es mal schnell geändert! lächel


@K&M: Holger Meyer ist der Typ vorn auf dem Cover. Den sieht man eigentlich in jeder Bikezeitschrift, aber halt nie ohne Giro-Helm. ...der hat bestimmt nen Knebelvertrag mit Giro. lach


Technik bergab  •  04.08.2009 11:22


20 Bernie (Ex-Mitglied)

Zitat von gaylord

Wenn das der Bernie (Hey Grendel, du hast oben Bennit mit Bernie verwechselt) hier liest wird er dir sicherlich ein spezieles [[Fahrtechnik]]-Training für [[Frau]]en vorschlagen. Ist sicherlich sinnvoll.


Hey Bernie: Ich hab immernoch kein Fahrtechnik-Seminar besucht. lach bäh zwinker
Schande über mich


Stößchen !!!

Klare Sache: Carlotta und Gaylord - sofort bei mir anmelden!
lach

Kann nur zustimmen, Sattel runter bringt mehr Spielraum, Luftdruck scheint mir auch ok (breitere Reifen bringen noch mehr Grip, müssen aber auch in den Rahmen passen), im Sitzen fahren für meinen Geschmack nur auf sehr glatten Wegen, sobald Schläge in den Hinterbau kommen, wird Dir schnell das Kreuz weh tun, ausserdem verlierst Du so zu schnell die Kontrolle, Beine angewinkelt - also nicht ganz durchstrecken- um die Schläge über den natürlichen Federweg abzufedern, Strecke "lesen", aktiv auf dem Rad arbeiten, und natürlich üben, bei den ersten Steilabfahrt werden die wenigsten Leute katzengleich und flüssig fahren, und wenn nix mehr geht dann hilft der alte Tip von Mike Kluge:
Geschwindigkeit gibt Sicherheit .......... zwinker


www.mtb-schule.de - let there be trails.....



PS: ach ja, beinahe vergessen, wenn Du im steilen Gelände runter absteigen muss/willst, dann NIEMALS vor den Sattel über/in den Rahmen steigen, Du wirst wahrscheinlich die VR Bremse gezogen halten und dann sehr leicht und sehr übel nach vorne überschlagen. Wenn Du absteigen musst, dann nach hinten oder seitlich/hinten über den Sattel.

Technik bergab  •  04.08.2009 11:25


21 Carlotta

@ Bernie: Das mit dem Anmelden tu ich keinem Menschen an. Bin ein " Zorngiggel " und Geduld mit mir selbst hat man mir nicht in die Wiege gelegt bäh

Stehend zu fahren war vom Gefühl und Gehopse her wesentlich besser. Komm mir dann auch nicht so, hm, nenns mal schwerfällig vor. Und trainiert die Oberschenkel lach. Den Tip mit der Federgabel hab ich auch umgesetzt, zumindest hab ichs versucht, und den Sattel noch ein Stück tiefer genommen. Besser! Katzengleich fahre ich bestimmt nicht... Meine Kleene bewegt sich da schon anders wenn sie hier rumschleicht. Aber gut runterkommen- primär Ziel.
Mit dem Kreuz das weh tut, jap! DAS war gestern so. Geschwindigkeit gibt Sicherheit... Phänomen. Da muss ich dann voll gegen meinen Kopf arbeiten ( langsam, langsam, wir wollen doch nicht stürtzen. Nee das kann nicht gut sein schneller zu fahren )um das mal zu verinnerlichen.
Danke für den Hinweis bzgl. absteigen. DAS hätte ich bestimmt auch nicht so gemacht, sondern dann wohl echt mit dem Kopf vorran... lächel

Technik bergab  •  04.08.2009 22:23


22 Olly (Ex-Mitglied)

Zitat von Carlotta

Bin ein " Zorngiggel " und Geduld mit mir selbst hat man mir nicht in die Wiege gelegt bäh
lol, das Wort hab ich schon länger nicht mehr gehört.




nimm das Radon......

Technik bergab  •  04.08.2009 23:34


23 Carlotta

Ist definitiv so. Erschrecke schon die Eichhörnchen lach

Technik bergab  •  04.08.2009 23:38


24 Olly (Ex-Mitglied)

Na die erschreckt doch jeder. Wenn die Wildsäue flüchten, dann wird's interessant lach

nimm das Radon......

Technik bergab  •  04.08.2009 23:50


25 Bernie (Ex-Mitglied)

Zitat von Carlotta

@ Bernie: Das mit dem Anmelden tu ich keinem Menschen an. Bin ein " Zorngiggel " und Geduld mit mir selbst hat man mir nicht in die Wiege gelegt bäh

Stehend zu fahren war vom Gefühl und Gehopse her wesentlich besser. Komm mir dann auch nicht so, hm, nenns mal schwerfällig vor. Und trainiert die Oberschenkel lach. Den Tip mit der Federgabel hab ich auch umgesetzt, zumindest hab ichs versucht, und den Sattel noch ein Stück tiefer genommen. Besser! Katzengleich fahre ich bestimmt nicht... Meine Kleene bewegt sich da schon anders wenn sie hier rumschleicht. Aber gut runterkommen- primär Ziel.
Mit dem Kreuz das weh tut, jap! DAS war gestern so. Geschwindigkeit gibt Sicherheit... Phänomen. Da muss ich dann voll gegen meinen Kopf arbeiten ( langsam, langsam, wir wollen doch nicht stürtzen. Nee das kann nicht gut sein schneller zu fahren )um das mal zu verinnerlichen.
Danke für den Hinweis bzgl. absteigen. DAS hätte ich bestimmt auch nicht so gemacht, sondern dann wohl echt mit dem Kopf vorran... lächel


Was in Gottes Namen ist ein "Zorngiggel"????
Denk mal ganz in Ruhe über nen Fahrtechnik Training nach, muss nicht zwangsläufig bei mir sein, es gibt viele gute Anbieter, denke aber, dass Dir das durchaus mehr Sicherheit geben kann.
Arbeite nicht voll gegen Deinen Kopf, wenn der Kopf zumacht und Du weiter draufhälst wirst Du wahrscheinlich Fehler einbauen die verdammt weh tun können. Taste Dich langsam an höhres Tempo ran. Bin sicher, Du wirst feststellen, dass eine geöffnete Bremse das ein oder andere Mal wirklich mehr Sicherheit vermittelt.
Und bleib geduldig mit Dir selbst, man wird nicht in einem Jahr ein wirklich guter Autofahrer, warum sollte das auf dem Fahrrad im Gelände anders sein? Aber man entwickelt sich in einem Jahr enorm weiter.....



www.mtb-schule.de - let there be trails.....

Technik bergab  •  05.08.2009 11:00


26 Olly (Ex-Mitglied)

lol
Zorngiggl ist jemand der schnell hochgeht, sobald was nicht klappt, bzw. ein "unbeherrschter, schnell aufbrausender Mensch". Ist ein mittlerweile selten verwendetes Wort im Südhessichen, bzw. Süddeutschem Raum.

nimm das Radon......

Technik bergab  •  05.08.2009 13:38


27 Carlotta

@ Olly. Wenns soweit ist das hier die Wildsäue auf den Bäumen sitzen wenn ich komme mach ich ein Photo und stell es hier rein! lach Danke für die perfekte Übersetzung des " Zorngiggels " ! Man könnte es auch als Rumpelstilzchen beschreiben...

@ Bernie. Hab ich mir auch schon überlegt.Hier in der Gegend wird so was gar nicht angeboten. Muss es auch mit dem Urlaub timen. Und der ist im Dezember... hmmm Oder mal im Nachwachenfrei, aber da... Hui. Sitzen die Wildsäue bestimmt auf dem Baum. Und der arme Mensch der mir was erklären möchte bestimmt auch... Scherzchen.
Klar Geduld und laaaangsam machen. Ist wie mit Allem!

Ich dank Euch!

Technik bergab  •  05.08.2009 18:50


28 Kettenfett

Carlotta ist also ein HB Männchen zwinker

_/\_/\_Mtb-Forum Moderatoren Team_/\_/\_

Technik bergab  •  05.08.2009 22:12


29 Olly (Ex-Mitglied)

Zitat von [[Ketten

]fett]Carlotta ist also ein HB Männchen zwinker
eher ein HB-Weibchen.


Für die Jugend, die's net kennt




nimm das Radon......

Technik bergab  •  05.08.2009 22:22


30 Kurt (Ex-Mitglied)

Echt geil Olly - der Slogen war doch: "Wer wird denn gleich in die Luft gehen ? Greife lieber zur HB !"

Also nicht gleich abheben und es locker angehen...
Gruß, Kurt

Flat roads are for sissies!

Technik bergab  •  05.08.2009 22:45


31 Olly (Ex-Mitglied)

Zitat von Kurt

Echt geil Olly - der Slogen war doch: "Wer wird denn gleich in die Luft gehen ? Greife lieber zur HB !"

Also nicht gleich abheben und es locker angehen...
Gruß, Kurt
So isses, aber bei uns sollte es doch "Greife lieber zum MTB" sein


nimm das Radon......

Technik bergab  •  05.08.2009 23:05


32 Carlotta

Sehr schmeichelhaft die Herren. Man beachte auch das "schöne" Bild!
Evt. könnte es auch an einer Schwäche des Gleichgewichtssinnes liegen. Man macht die Augen zu und versucht auf einem Bein zu stehen. Gaaaanz simpel!? Rechts ok soweit, links sofortige Garantie zu schwanken wie die S.. und mich längs zu legen. Wenn ich falle, dann bestimmt nach links. Ein Neurologe hat mich mal gefragt:" Kannst Du überhaupt Fahrrad fahren?" als er das mitbekommen hat. zwinker
Üben üben üben! Wie Ihr schon alle sagt. Fahren lernt man nur durch fahren!
Ich hab an der Federgabel dieses schöne Lockout. Stelle ich die Gabel bergab komplett fest? Hab das jetzt eher nur etwas "zurück genommen"...

Technik bergab  •  05.08.2009 23:54


33 Olly (Ex-Mitglied)

Natürlich bist du das nicht auf dem Bild und es hat bestimmt auch keinerlei Ähnlichkeit mit dir traurig

Die Gabel bergab blockieren? Eigentlich eher beim bergauffahren, damit deine Energie in die Pedale geht und nicht in die Federung. Bergab brauchst du dann ja auch die Federung und wenn du dann noch im Gelände fährst kann die Gabel dadurch kaputt gehen.

nimm das Radon......

Technik bergab  •  06.08.2009 07:32


34 Bernie (Ex-Mitglied)

@calotta
wo ist denn "Deine Gegend"?
Vielleicht kann ich Dir ja nen Tip geben, kenne den ein oder anderen Guide durch meine Ausbildung.

www.mtb-schule.de - let there be trails.....

Technik bergab  •  06.08.2009 11:32


35 Carlotta

@ Bernie.Raum Gießen. Ich find zumindest online nichts. Wäre toll wenn Du nen Tip hättest. Danke.

@ Olly. Das ist genauso wie im sitzen bergab fahren. Sollte solche Seiten mit guten Tips meiden. ( Ausnahme hier zwinker )Heute ist das Buch eingetroffen was mir Herr Grendel empfohlen hat. Ja, da hab ich doch recht dumm geguckt... Super interessant. Theorie in Praxis umsetzen!!!

Technik bergab  •  06.08.2009 21:50


36 Bernie (Ex-Mitglied)

z.B.
www.lukas-schmitz.de (Bike Schule von Lukas)

http://www.main-taunus-bike.de/ = der Peter

schau halt mal, ob Dir da was von zusagt.
Beides geschulte Guides mit Tourenerfahrung und sicher in der Lage Dir weiterzuhelfen.

Gruss
Bernie

www.mtb-schule.de - let there be trails.....

Technik bergab  •  07.08.2009 08:57


37 Carlotta

@ Bernie: Danke! Werd ich mich mal kundig machen!!!

Technik bergab  •  09.08.2009 22:15


38 Fell

Danke Bernie, die Adresstipps sind auch für mich ganz gut. Bin auch gerade am überlegen mal so nen Grundlagen kurs zu machen. Habe gemerkt als ich am Freitag im Darmstädter Wald unterwegs war, das ich da echt noch Probleme habe ein paar steilere Abhänge runterzufahren. Bei mir in der Gegend (Pfalz/Weinstraße) habe ich leider nicht so tolle Ab und Auffahrten bzw. noch nicht gefunden, um da die richtige Technik "rauszufinden"

Technik bergab  •  10.08.2009 10:14


Nur Mitglieder können in diesem Forum Antworten schreiben.

Login | Registrieren

nach oben



 
       
    Regeln Impressum Datenschutz MTB-Forum-Sitemap Mountainbike-Forum Jörgs_Forum ©F.Aschoff    

Ich blutiger Anfänger hätte da auch mal ne Frage zum Thema "steil bergab". Nach und nach verlasse ich die "Waldautobahn" und such mir halt andere Wege. Das klappt auch schon ganz gut. (fahrtechnik)