mtb-Forum

Das Mountainbike Forum

 

Mountainbike Forum

Mountainbike Touren

;-)

Tips für fahren im Schlamm

1 musashi

Hallo zusammen,
nachdem ich mich gestern in Olsberg beim Langenbergmarathon beim fahren bergab und auf gerader Strecke im Schlamm teilweise richtig gequält habe und teilweise schon auf den nächsten Berg gefreut habe, wollte ich mal fragen was ich falsch gemacht habe, bzw. was man anders machen kann damit es sich nicht so anfühlt als würde man mit Sommerreifen auf Neuschnee oder gar Eis fahren.
Echt krass.
Irgendwie hatte der Reifen auch gar keine Selbstreinigungskräfte mehr.

Aber die Cracks sind gefahren als wäre der Matsch überhaupt kein Problem, das verstehe ich wirklich nicht

Reifen: Conti Mountainking 2 Protektion 2,4
Reifendruck: 2,2 bar kalt im Keller
Laufleistung: 1500 und Profil ansonsten noch augenscheinlich prima.

Also suche für solche Situationen den idealen Reifen und Tips bei der Fahrtechnik.



Tips für fahren im Schlamm  •  06.10.2013 16:09


2 c-racer

Im Schlamm ist ein 2,4er Reifen eher hinderlich. Ich persöhnlich hab bei sehr schlammigen Bedingungen mit 2,2er / 2,1er Reifen und niedrigem Reifendruck so um 1,8 Bar gute Erfahrungen gemacht.
Bspw. fahre ich dann 2,1er IRC Mythos (eigentlich Allroundprofil) am CC-Bike und 2,3er Muddy Marys am Enduro normalerweise 2,5er)...

Aber die Fahrtechnik macht auch viel aus, wenn man permanent rutscht darf man nicht die Nerven verlieren ^^

Tips für fahren im Schlamm  •  06.10.2013 17:14


3 AlexMC

habe leider keine persönliche Erfahrungen, aber für solche Bedingungen brauchst Du wahrscheinlich geeignete Matschreifen:

http://www.mountainbike-magazin.de/know-how/die-besten-matschreifen-fuers-mountainbike.592826.2.htm#1


wir brauchen Probleme ...und keine Lösungen...

Tips für fahren im Schlamm  •  06.10.2013 17:20


4 RaDonLuigi

@ c-racer:
heißt das, dass man mit schmaleren Reifen besser im Schlamm fährt?

Dimitri, bring mir mein Bike!

Tips für fahren im Schlamm  •  06.10.2013 17:47


5 OldenBiker

Schmalere Reifen sind im Schlamm tatsächlich besser. Man hat weniger Widerstand und 'durchschneidet' förmlich den Schlamm.

Ich hab' mir angewöhnt, im Schlamm den Lenker sehr locker zu halten. Und zwar so, das ich jederzeit reagieren kann, die Lenkung aber ein gewisses Eigenleben hat. So sucht sich das Bike den Weg durch den Schlamm, ohne das man ständig eine Linie suchen muss.
Gehört aber ein wenig Selbstvertrauen und Übung dazu. Klappt nicht unbedingt beim ersten Versuch.

Tips für fahren im Schlamm  •  06.10.2013 18:09


6 bieker

Das was Oldenbiker da schreibt ist auch ein Teil der Fahrtechnik, die bei solchen Verhältnissen viel ausmacht.
Klar kann man nicht durchdonnern wie gewohnt aber so sachen wie Balance und Kontrolle des Bikes verbessern das Ganze.

Man muss sich auch trauen nicht ganz so langsam zu fahren.
Klingt doof, aber wenn man zu stark bremst können die Reifen leicht ins schlittern kommen und spätestens wenn dir das Vorderrad abschmiert ist Schluss

Schweiß ist Schwäche die den Körper verläßt

Tips für fahren im Schlamm  •  06.10.2013 18:20


7 Mr.Mountainbike (Ex-Mitglied)

Kann mich dem OldenBiker fast anschließen.Weniger Luft,so wie so.Gripp und traktion mußt du einen Kompromiß finden.Ich war auch in Langenberg auf 70km.Hatte auch so meine AH Erlebnisse.
Wenn ich hier mit den Jungs Trails fahre,habe ich auch MM HD WW drauf.Aber beim Rennen Rocket Ron oder Maxis Espen.
Da mußt du nur schnell sein und Schwung mitnehmen bäh

Wären wir anders,würden wir nicht Mountainbiken

Tips für fahren im Schlamm  •  06.10.2013 18:26


8 musashi

also für mich absoluter horror, mal ein bißchen schlamm kannte ich ja schon, aber in diesem ausmaß. ging gar nicht und nach dem ersten sturz und dem zweiten fast war es denn auch mit dem selbstvertrauen vorbei. an sanft den lenker anfassen hatte ich auch gar nicht gedacht. danke für die tips.

ich glaube vor dem sks marathon, bei dem ich ja letztes mal echt glück hatte, werde ich mal ins sauerland und das trainieren.
also mit dem rocket ron könnte ich mich glaube ich anfreunden, den dann also in 2,25? sieht zwar etwas doof aus auf meinem al+ aber wenns hilft lächel
und wieviel luftdruck hast du da gestern gefahren mr. mountainbike?



Tips für fahren im Schlamm  •  06.10.2013 19:09


9 Mr.Mountainbike (Ex-Mitglied)

Ich bin am Samstag den Rocket Ron 2,25 hinten 2,0 und vorne 2,25 mit 1,9 bäh

Wären wir anders,würden wir nicht Mountainbiken

Tips für fahren im Schlamm  •  06.10.2013 22:04


10 musashi

und mit dieser kombi bist du dann alles mit dem gefühl von sicherheit gefahren und überall hoch und runter gekommen?
erstaunlich und glückwunsch, ich glaub ich muss noch viel lernen.

o.t. was wärest du gefahren wenn es nicht gerechnet hätte?



Tips für fahren im Schlamm  •  06.10.2013 22:09


11 Mr.Mountainbike (Ex-Mitglied)

Zitat von musashi

und mit dieser kombi bist du dann alles mit dem gefühl von sicherheit gefahren und überall hoch und runter gekommen?
erstaunlich und glückwunsch, ich glaub ich muss noch viel lernen.

o.t. was wärest du gefahren wenn es nicht gerechnet hätte?



Bei Marathons fahre ich fast immer RocketRon in 2,25.Ich passe mich den Gegebenheiten der Strecke an.Fahre recht umsichtig und Vorrausschauend. bäh


Wären wir anders,würden wir nicht Mountainbiken

Tips für fahren im Schlamm  •  07.10.2013 00:00


12 musashi

ich auch, deshalb bin ich nach den ersten rutschigen erfahrungen matsch bergrunter quasi mit einem skibob gefahren. sattelstütze runter und füsse auf den boden und rutschen lassen. deshalb meine schlechte zeit, aber hauptsache sicher im ziel

Tips für fahren im Schlamm  •  07.10.2013 00:20


Nur Mitglieder können in diesem Forum Antworten schreiben.

Login | Registrieren

nach oben



 
       
    Regeln Impressum Datenschutz MTB-Forum-Sitemap Mountainbike-Forum Jörgs_Forum ©F.Aschoff