mtb-Forum

Das Mountainbike Forum

 

Mountainbike Forum

Mountainbike Touren

;-)

Umsteiger für enduro, freeride und trail...hanzz oder fritz?

Nach einigen gesprächen mit freunden und dem dealer vor ort bin ich nun auf cube fritzz (22") und oder hanzz (L) eingeschossen (jeweils um die 2000 euro). die gelesenen meinungen zu dem thema sind ja recht vielfältig.

1 sepptant

hallo zusammen lächel

bin hier quasi neu, lese aber schon einige zeit lang bei diversen themen mit. nachdem ich schon vielmals die suchfunktion missbraucht und entsprechend informiert habe, möchte ich dennoch im speziellen einige expertenmeinungen anfragen für meine wahl zum richtigen bike.
und zwar:

meine wenigkeit: 33jahre, 1,93m, +- 110kg
fahre seit jahren mehr oder minder mit meinem cube LTD hardtail durch die gegend. eher landstraße und bissel getourt. dann aber mal die breitmöglichen smart sam montiert und etwas ins gelände gewagt (küste in der bretagne, sehr geil). letztes wochenende einige sehr nette singletrails mit ein paar kumpels durch den wald und nun bin ich restlos infiziert!
also muss mal was "ehrliches" her, mit dem man bedenkenlos durch den (dunklen und steilen) wald und auch durch parks kommt, etwas freeride usw... downhill weniger aber auf jeden fall uphill (beine schaffen das, solange der gang passt).
nach einigen gesprächen mit freunden und dem dealer vor ort bin ich nun auf cube fritzz (22") und oder hanzz (L) eingeschossen (jeweils um die 2000 euro). die gelesenen meinungen zu dem thema sind ja recht vielfältig.
grundsätzlich sagt der händler, es wäre hier ein enduro angebracht, das fritzz 160mm 2014er version. nun hab ich da etwas bedenken, zb der hinteren federung und meinem abfahrgewicht und den kräften, die da aufkommen. das hanzz sieht da wesentlich stabiler aus und die 3kg mehrgewicht machen mir weniger sorgen. beim hanzz liest man aber immer wieder, dass das nix wäre für uphill, und das ist ein muss für mich(20-30 km touren mit anfahrt und co)...dann lese ich immer wieder, da beide 2x10 gang haben, dass man mit beiden gleich gut den berg hoch kommt. beim hanzz durch die sitzposition kommen die weiteren fragezeichen auf....

ihr merkt schon, jetzt hoffe ich auf leute, die beide bikes schon gefahren sind und oder fahren und mich in die ein oder andere richtung werfen lächel
mein bauch sagt hanzz, der händler und das gelesene eher fritzz...bin aber eher der typ nach dem motto "keine kompromisse und lieber etwas mehr reserven"


gruss

seb

Umsteiger für enduro, freeride und trail...hanzz oder fritz?  •  19.11.2013 00:17


2 Kharne

Draufsetzen ausprobieren. Und kein 12er Fritzz nehmen, da ist der
Dämpfer richtig mies abgestimmt. Entweder du hast so viel Luft
drin, dass du direkt nen Stock reinpacken kannst, oder der Hinterbau
schlägt dir dauernd durch.

PS:
Ein Enduro kann man mal im Park bewegen, aber wirklich Spaß macht
das im Vergleich zu nem Downhiller nicht und ob dass auf Dauer hält?

Umsteiger für enduro, freeride und trail...hanzz oder fritz?  •  19.11.2013 00:36


3 sepptant

sorry, habe vergessen zu schreiben: sind beides 2014er modelle, die zur auswahl stehen.

bin gerade auch in nem anderen beitrag am lesen von 100+ kg fahrer gewicht und eher der tendenz zum DH...genau das ist auch mein bedenken...extreme sachen habe ich garnicht vor, aber bei nem parkbesuch, bei dem ich um das fritzz angst haben muss (knack und durch...) ,kann ich eher drauf verzichten zwinker

hauptgründe, die gegen den hanzz im glück sprechen, ist die frage der touren- und uphill-tauglichkeit im direkten vergleich zum fritzz. ( und vor allem wie schauts mit dem sitzen..bei meiner körpergröße und langen beinen...da hat das fritzz gegenüber dem hanzz doch ca. 10 cm mehr bei der sattelstange/sitzrohr hmmm (wenn ich die zahlen auf deren website richtig deute) unterscheiden sich die bikes bei der schaltung und zahnanzahl oder eher relativ gleich?

versuche natürlich, beide mal vorab probezufahren usw....leider derzeit (noch) nicht möglich

Umsteiger für enduro, freeride und trail...hanzz oder fritz?  •  19.11.2013 00:49


4 Kharne

Es gibt 2014 kein Hanzz mehr! Nurnoch das 650B Fritzz mit 160mm
Federweg und das 26" Fritzz mit 180mm Federweg.

Halt Kommando zurück, gibt doch noch en Hanzz.

Interessant, sie haben das Hanzz jetzt endgültig zum Parkfreerider
umgebaut und das 180er Fritzz ist die gleiche Machart Waldautobahnenduro
wie das neue Stereo...

Noch interessanter: Am günstigsten 650B Fritzz ist die beste Gabel dran lach bäh

Wenn du die Karre wirklich im Park einsetzen willst würde ich
das günstige Hanzz nehmen. Mission Control Einheit in die Domain,
auf 1-fach umbauen, gib ihm. Bei den restlichen Bikes seh ich
schwarz bei unserem Gewicht und der Haltbarkeit der Laufräder. zwinker

Bergauf tauglich würde ich das Hanzz alleine durch den flachen
Sitzwinkel nicht nennen. Da kommst du verdammt weit nach hinten,
grade wenn du den Dämpfer schön plüschig fährst.

Umsteiger für enduro, freeride und trail...hanzz oder fritz?  •  19.11.2013 01:06


5 sepptant

das mit der gabel ist mir auch etwas komisch vorgekommen beim komponentenvergleichen der beiden.
"Mission Control Einheit" ..ok, merk schon, muss mich noch mehr einlesen zwinker wobei ich am anfang erstmal alles auf serie lassen möchte und mit steigender erfahrung dann zum umbauen komme werde.
zum thema fahrgebiet: park auf jeden fall, häufigkeit noch absolut keine ahnung, das sieht man dann (habe hier in der nähe zum glück so einige), hauptanteil mit dem bike wird anfahrt und uphill, quer durch die pampa und singletrail, und eben mal so schauen was kommt, quasi hochmotiviert lach

Umsteiger für enduro, freeride und trail...hanzz oder fritz?  •  19.11.2013 01:16


6 Kharne

Dann bist du bei Cube falsch. Und du dürftest mit keinem Bike von
der Stange glücklich werden, denn wer verbaut an nem 160mm Bike
550-600 Gramm Felgen? zwinker Zumindest wenn du ein echtes Do it all
Bike willst.

Wenn du sagst: Ok ich nehm ein Enduro für Hometrails und leih mir
vorerst im Park entsprechende Bikes könntest du auch das günstigste
Fritzz nehmen und den Laufradsatz ersetzen, sobald er tot ist.

Umsteiger für enduro, freeride und trail...hanzz oder fritz?  •  19.11.2013 01:21


7 sepptant

jetzt bin ich verwirrt.
die Alex FR30 Disc 32H felgen haben doch fast 500g und bei 180-190mm des hanzz sollte doch genug reserve sein oder nicht? oder wie meinst du das mit "bei cube falsch" ?

Umsteiger für enduro, freeride und trail...hanzz oder fritz?  •  19.11.2013 01:31


8 Kharne

Das Hanzz ist bergauf aber eher nicht so toll zwinker Und wenn du sagst
du willst ein Bike für deine Hometrails und Park, dann wirst du
nix von der Stange kriegen, was deine 110 Kilo auch aushält.

Probiers aus, wenn du mit dem Hanzz gut deine Berge raufkommst
ist ja ok, aber mecker hinterher nicht, ich hätte dich nicht gewarnt,
dass das Quälerei wird zwinker

PS: Ich fahre mit 600 Gramm Felgen rum, hab bis dato auch keine
Delle reingekriegt, hab meinem Bruder aber schon ne Supra FR zerstört...

Umsteiger für enduro, freeride und trail...hanzz oder fritz?  •  19.11.2013 01:42


9 sepptant

hehe, ok, danke für die warnung lächel

wie stehts mit der geometrie aus bei meiner größe? sitzrohr beim hanzz "L" 445mm, beim fritzz 22" 565mm ... staun
lange variostützte drauf und vorne gabel absenken beim "touren" oder uphill?

Umsteiger für enduro, freeride und trail...hanzz oder fritz?  •  19.11.2013 11:26


10 Kharne

Auf die Vecnum Moveloc warten, sofern die denn ins Sitzrohr vom
Hanzz passt, oder nen normalen Sattel nehmen.

Hock dich erstmal drauf, bevor du wild rumüberlegst. An deiner
Stelle würde ich deinen Würfelhändler mal fragen ob er noch an
ein 13er Hanzz zu besseren Konditionen kommt.

Umsteiger für enduro, freeride und trail...hanzz oder fritz?  •  19.11.2013 13:19


11 sepptant

welchen unterschied gibts zwischen modell 2013 und 2014? generell hab ich ihn sogar schon gefragt, ob 2013er usw..er meinte, dass die so gut wie nimmer zu bekommen sind hmmm

Umsteiger für enduro, freeride und trail...hanzz oder fritz?  •  19.11.2013 13:25


12 Kharne

Rabe in Sendling hatte letzte Woche noch 2 im Showroom stehen.

Such dir mal die Geocharts raus und poste sie hier zwinker

Umsteiger für enduro, freeride und trail...hanzz oder fritz?  •  19.11.2013 13:39


13 Kharne

Ach ja, bevor ichs vergesse: Pack bei den Gewichtsangaben auf der
Cube HP nochmal mindestens ein Kilo bis 1,5 drauf. Das sind Angaben
mit ausgewogenen Teilen, kleinster Rahmengröße und ohne Pedale.

Das günsige Hanzz wird sich erfahrungsgemäß also eher in der 16,x
bis 17 Kilo Klasse bewegen.

Umsteiger für enduro, freeride und trail...hanzz oder fritz?  •  19.11.2013 13:45


14 sepptant

der verwendete fox van r daempfer beim hanzz pro...kann man den blockieren zum uphillfahren oder wippt das hinterrad immer mit?

Umsteiger für enduro, freeride und trail...hanzz oder fritz?  •  20.11.2013 17:10


15 Kharne

Blockierbare Dämpfer in der Klasse gibts nur von Marzocchi, schimpfen
sich Roco TST. Wie sehr die Kiste wippt weiß ich nicht.

Umsteiger für enduro, freeride und trail...hanzz oder fritz?  •  20.11.2013 17:38


16 sepptant

so, sorry, muss schon wieder nerven zwinker

beim direkten vergleich vom hanzz pro 2013 und 2014 fällt mir unter anderen (farbe erstmal egal) unterschiede bei den dämpfern auf. kann man eins der beiden modelle hervorheben von der ausstattung her oder eher weniger? könnte beide noch bekommen, 2013er günstiger lächel

ps
2013er pro action team, 2014er normales pro

Umsteiger für enduro, freeride und trail...hanzz oder fritz?  •  20.11.2013 22:59


17 Kharne

Der Dämpfer ausm 13er hat im Gegensatz zum 14er ne verstellbare
Druckstufe, dazu sind die Naben von Shimano, kein Cubegelabeltes
irgendwas.
Ansonsten tut sich da nicht viel, das 13er kommt laut Ausstattungsliste
mit nem Zee Schaltwerk, was bei 2-fach garnicht funktioniert...
Im Laden hab ichs bis jetzt nur mit nem SLX oder XT Schaltwerk
für 2*10-fach gesehen. Die restliche Ausstattung ist 1:1 gleich.

Ich würde das 13er nehmen, alleine wegen den Naben und weil du
mehr Rabatt raushandeln kannst, die Kiste ist ja jetzt schon
über ein Jahr alt zwinker

Warst du jetzt schonmal ne Runde probefahren?

Umsteiger für enduro, freeride und trail...hanzz oder fritz?  •  20.11.2013 23:08


18 sepptant

nee, immer noch nicht probefahren traurig bin am schauen, wo man die dinger noch herbekommen kann im versand. mein händler werde ich morgen nochma drauf ansprechen und hoffen, dass er was drehen kann.
ansonsten bleibt ja nicht mehr viel an möglichkeiten

Umsteiger für enduro, freeride und trail...hanzz oder fritz?  •  20.11.2013 23:18


19 sepptant

so..im moment geht mein trend eher richtung FRITZZ 180 HPA RACE 26, da sind gleich mal gescheite komponenten verbaut. muss ich nur die finanzcheffin davon überzeugen und den spar-hunger-gurt etwas enger stellen
lach

Umsteiger für enduro, freeride und trail...hanzz oder fritz?  •  23.11.2013 21:25


20 Kharne

Mit der Talas wirst du keinen Spaß haben, die ist für unser Gewicht
vollkommen unterdämpft und muss für ne halbwegs lineare Kennlinie
intern angesägt werden (um das Luftvolumen zu vergrößern) und ob
der LRS hält steht in den Sternen. Dazu sind die Reifen "leicht"
unterdimensioniert.
Der Rest passt aber, wird bergauf sicher mehr Spaß machen als das Hanzz zwinker

Umsteiger für enduro, freeride und trail...hanzz oder fritz?  •  23.11.2013 21:55


21 zwehni

Heyho,

ich stehe gerade vor haaaaargenau dem selben Problem wie der Threadersteller.

Ich fahre derzeit das Cube LTD CC (29er) und bin mit der Ausstattung ansich bisher gut gefahren. Und das trotz 197cm größe und 115kg. Für die heimischen Trails und Enduro Lines langt es eigentlich. Aber wofür geht man denn sonst Arbeiten? Große Drops hab ich bisher vermieden aus Angst dem Fahrrad was zu brechen zwinker

Jetzt hat mich allerdings ein Bekannter total auf den EnduroTrip gebracht. Und zwar soweit dass ich mich für die SSES 2014 anmelden werde. Ergo muss ein professionelleres Gerät an den Mann.

Normalerweise ist der Einsatzzweck ganz normal wie bei jedem Hobbyfahrer. Anfahrt so um die 10km normales pedallieren, dann ab auf den Trail und austoben und dann wieder zurück.

Ich hab mit meinem 29er ganz gute Erfahrungen gemacht. Bei den 26ern hab ich immer das subjektive gefühl dass ich nach vorn kippe.

Also fällt die Wahl auf das Cube Fritzz HPA 160 Pro oder das GT Sensor Elite (beides 650b)
Preislich und auch von der Ausstattung flashed mich aber gerade das Hanzz Pro Action Team 2013 etwas zumal es beim Händler um die Ecke für knapp 250€ weniger weggeht als das Cube Fritzz.

Würde sich da vielleicht der Aufwand lohnen und ne Pike vom Verkäufer nachrüsten zu lassen?

Oder würdet ihr für den Bereich Enduro komplett davon abraten? Gerade im Bezug auf Uphill sind es mal eben 5kg die die beiden Bikes trennen. Sowas merkt man ja schon am Berg.

Große Bikepark Ambitionen habe ich eigentlich weniger. Klar mal nen Drop von nem Meter springen oder ne verblockte Passage mitnehmen aber nichts Wildes.

@sepptant: Wie hast Du dich denn jetzt entschieden?


Grüße
Sven

Umsteiger für enduro, freeride und trail...hanzz oder fritz?  •  14.01.2014 22:15


22 sepptant

kurzes hallo zwinker

das mit dem bike wird sicher eher im fruehjahr bzw fruehling entscheiden. bin derzeit aber eher weg von cube, da mir nach intensiven studium (wenn man das begaffen und vergleichen so nennen kann) der rahmen des fritzz uebrrhaupt nicht mehr zusagt. hanzz ist top, leider zu schwer und nichts fuer uphill. hab was tolles bei trek gesehen....aber um die 5000 traurig
nun wirds vielleicht doch ein versender, ggf canyon strive al..das ist ein klasse enduro mit guter ausstattung....oder doch ein randon slide 150 e1...

das dickste radon swoop wear genau mein ding...mit doppelbruecke und co...leider wieder zu viel hanzz in der suppe und zu schwer zwinker


du merkst schon....entschieden habe ich mich noch nicht wirklich, bin aber offen fuer anderes

gruss

Umsteiger für enduro, freeride und trail...hanzz oder fritz?  •  14.01.2014 23:30


23 gostra

ein kumpel von mir hat ein strive und immer wenn er mitfährt auf tour,kann man richtig sehen wie anstrengen für ihn normal fahren ist,weil die kiste zu schwer ist,gänge fehlen usw.

wir haben ihm beim kauf alle gesagt,das die kiste nix für ihn ist,aber er wollte so eine kiste unbedingt haben,weil die ja geil ausschaut.

also ich an deiner stelle würde mir vielleicht mal gedanken darüber machen,mir ein all mountain fully zu kaufen fürs "normale" fahren und wenn de in den park willst,leih dir ein dh bike.Ansonsten wirst du eher nicht glücklich mit deinem gaul,den gute uphill eigenschaften beissen sich mit richtigen downhill quallitäten im park.

kauf nicht nach dem aussehen,klar doppel brücke sieht hammer aus,brauch aber kein mensch bei normalen touren.

wie gesagt,schau dir mal ein paar al fullys an(auch wenn sie keine doppel brücken haben zwinker lach) und fahr damit,zum vergleich fahr dann noch enduro bikes und du wirst sehen was ich meine.

Umsteiger für enduro, freeride und trail...hanzz oder fritz?  •  15.01.2014 00:52


24 sepptant

hi gostra,

ich gehe jetzt davon aus, dass du in deiner beschreibung von deinem kumpel das swoop meinst mit der doppelbruecke?
canyon strive al und radon slide e1 sind mmn. relativ direkt vergleichbar und beides ohne doppelbruecke. sind beide als enduro eingestuft.
bezueglich anstrengend kann ich mir gut vorstellen, dass man mit 10 gang am berg uebel zu kaempfen hat, auch durch das mehrgewicht. daher sind bei mir die freerider aus der liste gestrichen zwinker


gruss

Umsteiger für enduro, freeride und trail...hanzz oder fritz?  •  15.01.2014 06:15


25 gostra

oh ja sorry hab mich verschrieben,sorry.

Umsteiger für enduro, freeride und trail...hanzz oder fritz?  •  16.01.2014 01:15


Nur Mitglieder können in diesem Forum Antworten schreiben.

Login | Registrieren

nach oben

 
       
    Regeln Impressum Datenschutz MTB-Forum-Sitemap Mountainbike-Forum Jörgs_Forum ©F.Aschoff    

Nach einigen gesprächen mit freunden und dem dealer vor ort bin ich nun auf cube fritzz (22") und oder hanzz (L) eingeschossen (jeweils um die 2000 euro). die gelesenen meinungen zu dem thema sind ja recht vielfältig. (Cube, hanzz, fritz)