mtb-Forum

Das Mountainbike Forum

 

Mountainbike Forum

Mountainbike Touren

;-)

Vorstellung eines neuen Users ;)

1 Scrippler

Tach auch, ich möchte mich mal vorstellen. Also erstmal bin ich noch nicht der begeisterte und erfahrenen Radler, möchte aber durchaus, das ganze mal als Hobby in Angriff nehmen. Ich bin 32 Jahre alt und wohnhaft in Oberbayern 60km östlich von München, bin verheiratet und habe einen kleinen Sohnemann.

zu meinem Bike:
darauf bin ich durch Zufall vor etwa 2,5 Wochen gestossen. Ich war auf dem Wertstoffhof, alten Krempel fortschaffen, da wollte jemand dieses Bike entsorgen, ich meinte, ich nehme es mal mit, um mich seiner anzunehmen. Nun habe ich mir das bike heute mal ein wenig angeschaut das erste mal seit ich es hab. hier die Facts:

KTM Knoxville 26" Baujahr unbekannt aus der Urban Series von KTM, es hat diese Flammen auf dem Rahmen.

nahdem ich es mir heute mal angeschaut habe,habe ich folgende Entdeckungen gemacht:

die KEtte wurde seit Urzeiten nicht mehr geschmiert, die Gliederwaren teilweise schon sehr steif und absolut unbeweglich. habe die Kette mithilfe von Sprühfett provisorisch geschmiert und alle Glieder gut beweglich gemacht. ebenso war die Kette von allen Rädern runtergerutscht, habe die erstmal provisorisch wieder eingefädelt, so dass sich bei einem Pedaltritt das Rad wenigstens dreht. Dabei habe ich noch festgestellt. dass das Bik hier und da doch recht grossen Standrost hat, besonders an den Federbeinen vorne. Der Schlauch hinten scheint Luft zu verlieren, der Reifen vorne ist sehr brüchig, der hintere ist zum Teil schon abgefahren. habe mich jetzt erstmal ein wenig drum gekümmert und werde das Bike den Winter über wieder nach und nach aufbauen.

nun schon meine ersten Fragen an euch:
wie fädel ich die Kette korrekt auf, so dass diese auch richtig schaltet. Muss ich die Schaltung irgendwie neu einstellen? es handelt sich um eine Shimano Schaltung. welche genau weiss ich jetzt nicht aus dem Kopf.

Ich habe festgestellt dass das hintere Rad an der Seite an der die Gangschaltung sitzt, einen grösseren Abstand hat zum Rahmen wie auf der anderen Seite. Ist das normal? Ich vermute mal schon, aber fragen ist da wohl angebracht. zwinker

Lacht mich nicht aus, das ist mein erstes Fahrrad seit über 12 Jahren und damals hatte ich so ein 3 Gang city Bike zwinker also ich bin in der Hinsicht Newbie, da ich aber gerne an Autos rumschraube, sollte ein Fahrrad da auch noch drin sein von der Technik her zwinker

Eine Frage noch auf welches Baujahr kann ich das KTM schätzen und ist es ein relativ hochwertiges Bike?

Bis denn und auf gute Zusammenarbeit
Mfg Kay

Vorstellung eines neuen Users ;)  •  11.11.2012 15:31


2 derBude

Herzlich willkommen im besten Forum der Welt. Mit deiner Anmeldung hier hast du schon den ersten und besten Schritt zum neuen Hobby getan! lach
Schau dir doch als Einsteiger mal die Workshops vom Sprockhöveler an, da kannste dich ein bißchen in die Materie einlesen. Und dort stehen auch genügend Infos zur Kette lächel
http://www.fahrrad-workshop-sprockhoevel.de/

Und zeig uns doch mal ein Bild deines Bikes, vielleicht fällt uns ja was auf, warum jemand so ein Bike auf den Müll schmeissen wollte.... hmmm

Und auch ein Detailfoto des unterschiedlichen Rahmenabstands wäre gut. So kann ich mir da gerade nix drunter vorstellen.




Vorstellung eines neuen Users ;)  •  11.11.2012 15:38


3 Scrippler

Hi danke für den tipp, ich schaus mir mal an...Ich denke es ist eine Shimano Acera Schaltung verbaut

Vorstellung eines neuen Users ;)  •  11.11.2012 18:50


4 Scrippler

hier ein paar bilder









Mfg

Vorstellung eines neuen Users ;)  •  11.11.2012 22:28


5 molch

Hi Scrippler auch von mir ein Hedrzliches Willkommen im besten Forum.
Wenn ich mir dein letztes Bild genau betrachte sieht es so aus,dass der Hinterbau verzogen ist. An deiner Stelle nimm das Bike und lass es es mal bei einem Fachmann begutachten bevor du Arbeit und Geld investierst.

Gruß Carsten

Vorstellung eines neuen Users ;)  •  11.11.2012 23:45


6 derBude

Zitat von molch

Hi Scrippler auch von mir ein Hedrzliches Willkommen im besten Forum.
Wenn ich mir dein letztes Bild genau betrachte sieht es so aus,dass der Hinterbau verzogen ist. An deiner Stelle nimm das Bike und lass es es mal bei einem Fachmann begutachten bevor du Arbeit und Geld investierst.

Gruß Carsten


Sehe ich genauso. Sowas kann man schlecht aus der Ferne beurteilen.
Das würde jedenfalls erklären, warum jemand das Bike wegschmeissen wollte...

Vorstellung eines neuen Users ;)  •  12.11.2012 09:36


7 Stützrad

Sehe ich auch so, das rechte Rohr, scheint zumindest auf dem
Bild so, einen Knick zu haben.

Alu biegen...gaaaanz schlecht, sehr sprödes Material welches
dann schnell bricht! hmmm

Ich würde es entsorgen, aber nicht ohne vorher alles Brauchbare
abzuschrauben.

Henni

Volcano Lobbyist www.mtb-stuetzrad.de.vu

Vorstellung eines neuen Users ;)  •  12.11.2012 11:27


8 Scrippler

ja gut, aber wenn ich draufschaue und beide Seiten miteinander vergleiche, sehe ich keine Unregelmässigkeit, also beide Seiten sehen sich 100% ähnlich. Ich schau mir das Bike aber nochmal genau an.

Vorstellung eines neuen Users ;)  •  12.11.2012 19:12


9 MacMarzl

hast mal am Rad gedreht, vil. hat die Felge auch nur nen mächtigen Schlag... irg. was steht da auf alle Fälle sehr schief.


Kommste Quer, triffste mehr! Auch mit nem Rad!

Vorstellung eines neuen Users ;)  •  12.11.2012 19:16


10 Scrippler

also ich hab grad nochmal runtergeschaut. es sieht so aus als wäre die Lasche in die die hintere Felge eingehangen ist auf der linken Seite ein wenig nach innen gebogen, wenn ich diese rausbiegen würde, wäre das Rad wohl wieder gerade...macht es Sinn und geht dies ohne Schaden am Rad zu nehmen?

Vorstellung eines neuen Users ;)  •  12.11.2012 21:03


11 pristine

Sieht verzogen aus der Rahmen, hey aber für die Stadt
reicht diese Alivio locker. zwinker Vielleicht ist auch nur das
Laufrad hinten etwas schief eingespannt evtl.? Welche
"Lasche" ist ist nach innen gebogen? Der Schnellspanner?

Das Bike sieht aus wie Baujahr 2000-2002 circa...die
Federgabel ist ziemlich genau eine Suntour XC-60, würde
ich sagen...75mm Federweg...so eine hab ich in meinem
alten Chaka ALII Rahmen von 2002 auch noch drin stecken.. *g*

Leider wohl nie gepflegt worden, das KTM...die Tauchrohre
der Suntour sind völlig verrostet, auch Flugrost & mehr
an vielen Stellen am Bike.

Alu kann man leider nicht biegen, aber Du könntest falls
der Rahmen echt hin ist die Alivio Parts wo noch gehen an
einen anderen oder neuen Rahmen schrauben. zwinker

Von der Größe her sieht der Rahmen wie 17 Zoll aus,
also 43cm ca. Rahmenhöhe. Habe selbst heute einen
Disc Only KTM bekommen, den ich mit Scheibenbremse
aufbaue die nächste Zeit, ist ein Ultra Sport gelb-silber.

Kennt jemand das hier?

http://bild1.qimage.de/ktm-mounten-bikes-foto-bild-62587101.jpg

Mein Rahmen ist 100% identisch, nur das schwarze vorne
ist gelb, und der Teil wo blau ist, bei mir schwarz...

Aber schon ein paar Jahre alt, denn die Person hat hier
am besagten Ultra Sport KTM Rahmen eine Suntour XC-60 wie
es aussieht montiert...

Vorstellung eines neuen Users ;)  •  17.11.2012 00:16


12 pancho (Ex-Mitglied)

Ich denke eher, dass die VBrake nicht richtig steht, weswegen der Rahmen verzogen aussieht.

Das ganze Bike gehört bis auf die letzte schraube zerlegt und gereinigt. Erst dann kann man genau sagen, was getauscht werden muss und was nicht.

Die Kette würde ich als erstes schon mal entsorgen. Auch die Schaltrollen der Schaltung gehören ersetzt.
Dann noch die Kassette und und und. Das summiert sich ganz schön.

@ Scrippler, oder mach mal bitte ein Detailfoto von der "Lasche", in der das HR eingehängt ist.
Nicht dass Du vom Schaltauge sprichst.

Vorstellung eines neuen Users ;)  •  17.11.2012 11:22


13 Francesco2310

zwinkerWenn's die linke Seite ist, wie Scrippler schreibt, dann könnte nur das Ausfallende verbogen sein.

Vorstellung eines neuen Users ;)  •  17.11.2012 12:55


14 Scrippler

ja ich meine nicht die Schaltungsseite sondern die andere Seite an der der Schnellspanner sitzt, dort ist diese Lasche in die das Rad eingehangen wird und festgespannt wird, ein wenig nach innen gebogen, nicht sehr, ein bisschen halt. kann man das nicht mit einem Lötgerät (wie aus dem Heizungsbau) oder mit einem Heissluftfön erhitzen und wieder geradebiegen? Alu hat doch keinen so hohen Schmelzpunkt wie Stahl. ansonsten wnn wirklich nix anderes geht, zerleg ich das Bike und schaue dann was ich mache, entweder verkauf ich die Einzelteile und kaufe mir dann ein anderes (ein normales Trekkingbike reicht mir zur Not auch) oder ich lege mir einen recht baugleichen Rahmen zu und baue um. Also mal sehen...

Vorstellung eines neuen Users ;)  •  17.11.2012 14:30


15 Francesco2310

zwinkerProbieren geht über studieren. Was soll schon großartig passieren, außer dass du einen beschädigten alten Rahmen komplett ruinierst. Die sinnvollere Lösung wäre ohnehin ein neues Bike zu kaufen, da es sich auch nicht lohnt, nur einen neuen Rahmen zu besorgen und das alte Graffel vom kaputten Bike weiter zu verwenden.

Vorstellung eines neuen Users ;)  •  17.11.2012 14:47


16 Stützrad

Pancho hat Recht, wir brauchen erstmal detailiertere
Bilder.

Fang bloß nicht an das Aluminium mit der Flamme zu erhitzen.
Das verpufft dann, bildlich gesprochen zumindest. zwinker

Henni

Volcano Lobbyist www.mtb-stuetzrad.de.vu

Vorstellung eines neuen Users ;)  •  19.11.2012 13:37


17 pancho (Ex-Mitglied)

Zitat von Francesco2310

zwinkerWenn's die linke Seite ist, wie Scrippler schreibt, dann könnte nur das Ausfallende verbogen sein.

Jetzt gilt es nur noch herauszufinden, von welchem "links" gesprochen wird staun

Von vorne gesehen ist das von hinten gesehene "Links" nämlich "Rechts" und umgekehrt.

So kompliziert gesehen kann es dann durchaus sein, dass die "linksseitige, verbogene Lasche" in Wahrheit auf der rechten Seite zu finden ist, was wieder auf das Schaltauge hinweisen würde.

Sollte dem aber nicht sein, und "Links" auch das "richtige Links", bzw. "Rechts" das "richtige Rechts" (also beides in Fahrtrichtung gesehen) sein, dann hast Du natürlich Recht.

P.S.: Nachdem Scrippler aber schon bestätigt hat, das es nicht die Schaltungsseite ist, muss ich eingestehen, dass ich das falsche Links gemeint und somit unrrecht habe.

Trotzdem, der Schnellspanner wird nicht nur auf der linken Seite sondern auch auf der rechten Seite eingehängt. Andernfalls würde man sich beim fahren etwas schwer tun.

Ein Bild wäre trotzdem hilfreich.

Vorstellung eines neuen Users ;)  •  19.11.2012 13:50


18 Francesco2310

Zitat von Scrippler

ja ich meine nicht die Schaltungsseite sondern die andere Seite an der der Schnellspanner sitzt, dort ist diese Lasche in die das Rad eingehangen wird und festgespannt wird, ein wenig nach innen gebogen...

Mit "Schnellspanner" meint Scrippler natürlich den Schnellspannhebel, welcher naturgemäß an der linken Seite ist und mit der "Lasche, welche nach innen gebogen ist", kann eigentlich nur das linke Ausfallende gemeint sein. Ob sich der ganze Aufwand lohnt? zwinker

Vorstellung eines neuen Users ;)  •  19.11.2012 17:41


Nur Mitglieder können in diesem Forum Antworten schreiben.

Login | Registrieren

nach oben



 
       
    Regeln Impressum Datenschutz MTB-Forum-Sitemap Mountainbike-Forum Jörgs_Forum ©F.Aschoff