mtb-Forum

Das Mountainbike Forum

 

Mountainbike Forum

Mountainbike Touren

;-)

Welche Kurbel für Langzeitgebrauch

1 Andi1975

Hi,

ich fahre aktuell eine Shimano FCM 552 Kurbel. Möchte gerne umrüsten auf eine XT Kurbel. Mein Händler sagt dass wäre quatsch. Ich fahre jährlich ca. 10.000-12.000 km. Die FCM 552 Kurbel war nach 9.000 km durch (Lager). Würde gerne wissen ob das XT Lager länger hält. Kettenblätter sind identisch (oberes Alu), also ist auch der Kettenblatt verschleiß gleich. Das Lager ist nen anderes.

Welche Kurbel für Langzeitgebrauch  •  04.04.2015 03:01


2 raphrav

Hi,

bei der XT-Kurbel ist auch das mittlere KB Alu, lediglich das kleine aus Stahl...

Die 522er hat noch Octalink-Lager, die XT Hollowtec-II. Von daher lohnt das Update schon. lächel

Zur Haltbarkeit der Lager: Sagen wir's mal so: Wenn bei dir ein Octalink-Lager 9000km hält, würde ich mir um ein XT-HollowtecII-Lager keine Sorgen machen, es ist auf jeden Fall aufgrund seiner deutlich größeren Lagerdurchmesser robuster.

Und selbst wenn es dann mal stirbt: Ein HollowtecII-Lager kostet unter 20€ und der Tausch ist mit einem 5er-Inbus sowie Spezialwerkzeug für kleiner 20€ in ner halben Stunde selbst gemacht... lächel

Wichtig ist, dass beim ersten Einbau die Stirnflächen des Lagerrohrs am Rahmen sauber plangefräst sind, sodass die Lager exakt parallel montiert sind.

Grüße,
Raph

Welche Kurbel für Langzeitgebrauch  •  04.04.2015 07:21


3 Xaver

Ein SLX-Hollow Tech hat aber die gleichen Lager drin, wie bei der XT und ist billiger und gefällt mir optisch besser. Aber das ist Geschmackssache.

Welche Kurbel für Langzeitgebrauch  •  04.04.2015 11:41


4 Mr.Mountainbike (Ex-Mitglied)

Wenn SLX usw. genau so gut ist wie XTR brächte man es nicht.Warum fahren wir XTR und warum wird es produziert? bäh

Mountainbiken und Snowboarden ist einfach nur geil

Welche Kurbel für Langzeitgebrauch  •  04.04.2015 19:10


5 Kharne

Weils leichter ist und es Weight Weenies wie dich gibt, die bereit
sind die Kohle für leichte Teile auf den Tisch zu legen.

Welche Kurbel für Langzeitgebrauch  •  04.04.2015 19:16


6 Diddo

Zitat von Mr.Mountainbike

Wenn SLX usw. genau so gut ist wie XTR brächte man es nicht.Warum fahren wir XTR und warum wird es produziert? bäh

Damit sich das Edelbike oder der ambitionierte Weightweenie irgendwie davon abheben kann, dass jeder mit XT durch die Gegend gurkt? Der Markt ist da, also wird er bedient.

BTW, ich dachte momentan fährt man eh nur XX1 oder X01? zwinker

"Standover is over rated. You will NEVER fall off and end up stood over the toptube." - Brant Richards

Welche Kurbel für Langzeitgebrauch  •  04.04.2015 19:44


7 8fach

Zunächst mal sind Kurbel und Lager zweierlei Dinge. Bei HT2 fällt die Haltbarkeit systembedingt immer recht unterschiedlich aus. Die einen sagen so, die anderen so. Da kann man wohl nur selbst testen.
Viel hängt natürlich auch vom Umgang ab, nicht immer ist das Material am Versagen schuld. Z.B. kann das Abspritzen mit dem Gartenschlauch oder das Einnässem mit dem Schwamm die Lebensdauer von Lagern drastisch senken.

Welche Kurbel für Langzeitgebrauch  •  06.04.2015 11:09


8 Mr.Mountainbike (Ex-Mitglied)

Wer billig kauft,kauft zwei mal bäh

Mountainbiken und Snowboarden ist einfach nur geil

Welche Kurbel für Langzeitgebrauch  •  06.04.2015 20:58


9 AllMounatinEifel

Welche Kurbel für Langzeitgebrauch  •  07.04.2015 09:16


10 Francesco2310

Zitat von Mr.Mountainbike

Wer billig kauft,kauft zwei mal bäh

Das kann ich pauschal so nicht bestätigen. Oft sind die billigeren Teile haltbarer als die teuren Leichtbauteile.
In der Funktion gibt es wohl mehr oder weniger große Qualitätsunterschiede. Dass aber eine XT oder gar XTR Kurbel eine längere Lebensdauer hat als eine Deore oder SLX, hat sich mir in der Realität noch nicht erschlossen zwinker

Welche Kurbel für Langzeitgebrauch  •  07.04.2015 12:09


11 Diddo

Doch, da hat Mr. Mountainbike schon recht. Nur seine Definition von "billig" ist merkwürdig.
Bei billig sind wir aber eher im Bereich der Gruppen mit A am Anfang: Acera, Alivio und so weiter. Da kauft man vermutlich wirklich mehr als einmal zwinker

"Standover is over rated. You will NEVER fall off and end up stood over the toptube." - Brant Richards

Welche Kurbel für Langzeitgebrauch  •  07.04.2015 18:09


12 Daniel Z

Ich glaube dieses Thema wurde schon mehrmals durchgekaut.
Klar gibt es hier und da minimale Unterschiede ...

Langlebigkeit hat auch was mit Flege zu tun, aber das liegt an jedem selbst wie man mit den Sachen umgeht.

Preisgünstig sind die Deore: Diese sind Robust und man bekommt viel für sein Geld. Jedoch (glaube ich zu wissen) nur 3-Fach. Sie gehört aber nicht zu den leichtesten. Manches wurde von den grösseren Gruppen übernommen.

Etwas Teurer aber auch etwas Leichter dank anderen Material
ist die SLX: Ab hie hat man die Möglichkeit 3-Fach so wie auch 2 Fach zu fahren. Auch die ist ist nicht im Leichtbausigment zu finden aber hier ist viel von den grösseren Gruppen eingeflossen.

Was für viele ein Traum ist und für manchen ein minimum ist die XT: Nochmals ein Tacken leichter, bessers Schalten, 3-Fach oder 2-Fach ist kein Thema, aber auch die Preisspanne ist dafür höher als bei den "Kleineren Gruppen"
Hier wurde auch viel von der der XTR übernommen.

Klar, jetzt kommt die die XTR. Für viele durch das geringe Gewicht ein muss. Das Designe hebt sich von den "kleineren Gruppen" ab. Durch den Preis ist es aber für "Hobby-Fahrer"
wie unsereins ehr unötig, da diese doch schweine Teuer.

... Billig ist alles nicht ... nur Günstiger, was vieles mit Material und Gewicht zu tun hat. Ob jetzt etwas lange hält oder nicht ist aus meiner Sicht, Einsastz und Pflegeabhängig.
Gruppentechnisch gibt es sebstverständlich Unterschiede, aber ob man dies Brauch ist jedem selbst überlassen, da es auch Finanziel eine Rolle spielt.

Mein Fazit:

Ab Deore macht man aus meiner Sicht nix falsch.
Der Rest ist Geschmacks. und Geldsache lächel


"Dumm ist der, der dummes tut" Zitat "Forest Gump"

Welche Kurbel für Langzeitgebrauch  •  08.04.2015 07:30


13 Mr.Mountainbike (Ex-Mitglied)

Ich meinte mit billig nicht billig.Alles hat seinen Preis.Was Daniel schreibt stimmt im großen und ganzen.Wenn ich mit meinem Mounty gelegentlich Touren im Wald fahre oder über Wiesen Trails,würde ich auch SLX oder max.XT fahren.Aber bei den Anforderungen bei Rennen gibt es nur XTR.Ich komme auf 8-10000 KM im Jahr,incl.20 Marathons und 24 Stunden Rennen.Ich hatte noch keinen Defekt.Und wie oft sehe ich Deore und SLX Fahrer mit gerissener Kette usw.Ich fahre XTR weil die so etwas von geil schaltet.Präziese schnell und direkt.Schalten bei Vollast Berg auf.Alles macht sie mit.Natürkich spielt auch etwas das Gewicht eine Rolle.Aber vür ein paar Gramm so viel mehr bezahlen würde ich auch nicht,wenn die anderen Vorteile nicht wären.Einmal die Woche zerlege ich Kette Kassette und Kurbel und reinige sie gründlich.Die Zeit muß sein und ich nehme sie mir

Mountainbiken und Snowboarden ist einfach nur geil

Welche Kurbel für Langzeitgebrauch  •  08.04.2015 08:48


14 marcusen

Hier gehts um ne Kurbel und ja wir wissen es nun langsam mit deiner XTR.

Die Deore ist wirklich gut, hatte ich damals am HT auch und lief und lief und lief.
Mit SLX und XT macht man schon garnichts falsch. Gewohnte Shimano Qualität (Naja bis auf die Naben zwinker)

Radfahren ist nichts besonderes es macht einfach nur Spaß!!

Welche Kurbel für Langzeitgebrauch  •  08.04.2015 09:34


15 raphrav

Zitat von marcusen

Hier gehts um ne Kurbel und ja wir wissen es nun langsam mit deiner XTR.
endlich sagt's mal einer... lächel

Zitat von marcusen

Die Deore ist wirklich gut, hatte ich damals am HT auch und lief und lief und lief.
Mit SLX und XT macht man schon garnichts falsch. Gewohnte Shimano Qualität (Naja bis auf die Naben zwinker)
Word! lächel

Die Deore ist super, ist am Frankenstein und am Radl eines Kumpels, nur das Innenlager kann man vergessen. Aber kein Stress, da das XT auch passt. Ergo einfach einkalkulieren, dass das nach spätestens 5000km kommt (in dem Bereich muss aber eh mal die Kurbel runter, weil das mittlere Blatt nicht so lange hält) oder gleich die 17€ investieren, ein XT-Lager mitbestellen, gleich dranmachen und sich so langfristig Arbeit sparen.

Die SLX am Canyon versuche ich seit >10000km totzukriegen, dass ich endlich ne Blingbling-XT dranmachen kann, aber keine Chance - ab und zu mal ein neues mittleres Kettenblatt und dann schnurrt's!

Beide Kurbeltypen also schon transalpgeprüft, dabei absolut unauffällig mit guter Schaltperformance, annehmbarem Gewicht (die Deore ist etwa 80g schwerer und der Unterschied zwischen SLX und XT beträgt laut Hersteller 9g!) und quasi uneingeschränkter Haltbarkeit.

Und: Auch die Deore gibt's mittlerweile in 2fach, das ist dann die 615er. lächel

Grüße,
Raph

Welche Kurbel für Langzeitgebrauch  •  08.04.2015 12:35


16 Mr.Mountainbike (Ex-Mitglied)

Da schreibt ihr doch selber,dass deore usw nicht so lange hält und Kettenblätter und Lager getauscht werden müssen

Mountainbiken und Snowboarden ist einfach nur geil

Welche Kurbel für Langzeitgebrauch  •  08.04.2015 14:05


17 raphrav

du hast es nicht wirklich gelesen, oder?

Oder sind die Kettenblätter deiner Kurbel verschleißfrei?

Welche Kurbel für Langzeitgebrauch  •  08.04.2015 19:39


18 Francesco2310

Außerdem bekommt man für ein mittleres XTR-Kettenblatt 3 SLX-Kettenblätter.
Allerdings kann ich mir schon vorstellen, dass unter Rennbedingungen die Schaltqualität der XTR-Gruppe angenehm ist.

Welche Kurbel für Langzeitgebrauch  •  08.04.2015 19:57


19 8fach

Ich dachte, es geht um Lager... Ist das nicht schon wieder OT? staun

Aber egal, bei Kettenblättern leuchtet, zumindest mir, der Qualitätsunterschied zw. den Gruppen schon eher ein. Aber bei Industrielagern? - die Dinger beziehen die Komponentenhersteller doch auch nur von den Lagerherstellern, quasi als Schüttgut. Sicher gibt es auch irgendwo Unterschiede, aber die sind bestimmt nicht sooo groß. Da fällt die Behandlung durch den Nutzer sicher mehr ins Gewicht.
Bei den guten alten Konuslagern was das noch anders, sieht man auch noch an den Radnaben von Shimano. Ein XT-Konus einer 732er-Nabe ist noch etwas ganz anders als eine Deore aus der gleichen Phase. Das sieht man mit bloßem Auge.

Welche Kurbel für Langzeitgebrauch  •  08.04.2015 20:10


20 XC-AM_Oldie

hi Andi 1975,

vielleicht wäre das ja auch was für Dich.

Das Howitzer Innenlager. (Version XR oder Team)

Ich fahre dieses Lager seit etwa einem Jahr in einem "HT" auch unter Belastung, Laufleistung ca. 10000km.

Habe dieses Lager eingebaut und bisher kein Einziges mal rausgenommen geschweige denn gewartet (neu gefettet).

Kein Knarzen, Scharren, Spiel oder sonst was.

Bin es bis Dato mit "Hussefelt" 32/22T gefahren und hab nur einmal die Kette gewechselt.

Habe jetzt im Zuge einer anderen Ubersetzung die gleiche Kurbel mit 36/24T draufgemacht.



Klar is halt eben nur 9-fach.
Ob da auch 10-fach möglich ist kann ich leider noch nicht sagen.
Muß man eben ausprobieren.

Aber ich pers. finde haltbar (fast unzerstörbar), allerdings nicht als Komplettpaket zu bekommen.

Vielleicht mal als Alternative zu den gängigen Produkten.

Grüße

Welche Kurbel für Langzeitgebrauch  •  08.04.2015 21:03


21 raphrav

Zitat von XC-AM_Oldie

Klar is halt eben nur 9-fach.
Ob da auch 10-fach möglich ist kann ich leider noch nicht sagen.
Prinzipiell läuft auf einer 9fach-Kurbel auch eine 10fach-Kette, da die Innenbreite identisch ist, lediglich die Dicke der Außenlaschen unterscheidet sich, was bei dem großen Kettenblattabstand einer Kurbel keine Rolle spielt.

Zwei Dinge sollte man aber beachten:

9fach-Kassetten gehen im Gegensatz zu den 36er-10fach-Kassetten standardmäßig nur bis 32 oder 34 Zähne (ja, es gibt auch 12-36, aber selten und spätestens bei zweifach vorne dann zu kurz), dementsprechend war das kleine Kettenblatt bei 9fach ein 22er, bei 10fach ein 24er. Das einfach bei der Auslegung der Übersetzung berücksichtigen. lächel

Bei manchen 9fach-Kurbeln ist der Spalt zwischen den Kettenblättern so groß, dass sich eine 10fach-Kette theoretisch drin verklemmen könnte. Deswegen hat z.B. die 3x10fach-SLX-Kurbel so einen GfK-Kragen am mittleren Kettenblatt. Ggf. sind also bei solchen Konstruktionen andere Kettenblätter nötig.

Grüße,
Raph

Welche Kurbel für Langzeitgebrauch  •  09.04.2015 19:51


22 Diddo

Die 3x9 SLX Kurbel hatte das Plastikkrams am 32er KB auch schon zwinker

"Standover is over rated. You will NEVER fall off and end up stood over the toptube." - Brant Richards

Welche Kurbel für Langzeitgebrauch  •  09.04.2015 21:57


23 raphrav

wirklich? Die Deore zumindest aber lange nicht...

Tut ja aber zu meiner Aussage nichts zur Sache, muss man halt beachten, bevor man sich den Kettenklemmer des Todes holt...

Welche Kurbel für Langzeitgebrauch  •  10.04.2015 08:31


Nur Mitglieder können in diesem Forum Antworten schreiben.

Login | Registrieren

nach oben

 
       
    Regeln Impressum Datenschutz MTB-Forum-Sitemap Mountainbike-Forum Jörgs_Forum ©F.Aschoff