mtb-Forum

Das Mountainbike Forum

 

Mountainbike Forum

Mountainbike Touren

;-)

Welcher Reifen für: "schnell auf Asphalt"/"Grip im Sand"?

1 Chris_W

Hallo Forum,

bin "Wiedereinsteiger" lächel und habe eine Frage zu Reifen, vielleicht kann mir jemand helfen:

Ich suche einen, der für das Anforderungsprofil "durch die Stadt raus in den Wald und auf Landstraßen zurück" funktioniert, der also

1. auf Asphalt halbwegs schnell ist, aber
2. im Sand und Matsch trotzdem schön Grip hat
3. mit dem man sich bei Nässe auf Asphalt nicht so leicht abmault
4. der halbwegs pannensicher ist und nicht so ne Mimose
5. Die Abnutzung ist nicht soooo megawichtig.

Habe mir geschlussfolgert, daß man 1 und 2 gut hinbekommt, indem man eine glattere Mittellauf-Leiste hat, aber daneben dann schön grobes Profil. Von der Breite her habe ich mit um die 2.1 eigentlich ganz gutes Gefühl gehabt bisher.

Meine Recherche (bißchen Lesen und Produktfotos anschauen) hat diese Modelle ergeben:

• Conti Race King Performance 2.2: Aber: Soll angeblich auf Matsch nicht so geil sein.
• Conti Traffic 2.1: Sieht nach gutem Profil aus, aber weiß über den Reifen sonst gar nichts.
• Maxxis Crossmark 2.1
• Maxxis Ranchero 2.0

Favorit ist der Crossmark bisher.
Was ist eigentlich der Unterschied zum Ranchero?
Was würdet Ihr zum Rest sagen hinsichtlich meiner Anforderungen?

Danke im voraus für jegliche Tips!
Chris

Welcher Reifen für: "schnell auf Asphalt"/"Grip im Sand"?  •  12.03.2014 12:37


2 Anonymous

Hallo Chris,

ich finde den Schwalbe Smart Sam sehr gut. Schnell auf Asphalt, wenig Rollwiederstand und im Gelände kann man damit auch noch gut fahren.

Fahre ihn in 2.1, also etwas schmaler mit 4bar lächel

Gruß
Stefan

Welcher Reifen für: "schnell auf Asphalt"/"Grip im Sand"?  •  12.03.2014 12:50


3 Chris_W

Hallo Stefan,

danke für den Tip, das Profil sieht so aus, als ob es ziemlich gut zutrifft!

Evolution Double Defense, ist das eine gute Wahl? Ich check den genauen Unterschied zwischen diesen ganzen Unter-Modellen immer noch nicht so ganz.

Edit: Habe gerade noch den Maxxis Ranchero gefunden, kann darüber jemand etwas sagen? Gibt's aber nur in 2.0 Breite, ist vielleicht in bißchen zu schmal.

Danke,
Chris

Welcher Reifen für: "schnell auf Asphalt"/"Grip im Sand"?  •  12.03.2014 14:45


4 Kharne

Zitat von Chris_W


1. auf Asphalt halbwegs schnell ist, aber
2. im Sand und Matsch trotzdem schön Grip hat

Das sind 2 völlig gegensätzliche Anforderungen, einen Reifen der das wirklich kann gibt es nicht.

3. mit dem man sich bei Nässe auf Asphalt nicht so leicht abmault

So ziemlich alle Stollenreifen mit härterer Mischung kommen auf
nassem Asphalt oder Dreck auf Asphalt ruckzuck an ihre Grenzen.
Ein Stollenreifen den auf Asphalt nichts aus der Ruhe bringt rollt
wieder schlecht, weil die Gummimischung sehr weich ist und die
Stollen entsprechend aggresiv ausfallen.

Als Allrounder geht der Smart Sam immer gut. Rollt gescheit,
hat noch halbwegs Grip im Dreck, aber rutscht auf dreckigem/nassen
Asphalt recht schnell.

Welcher Reifen für: "schnell auf Asphalt"/"Grip im Sand"?  •  12.03.2014 16:18


5 Chris_W

Hallo Kharne,

danke für Deine Antwort!

Zitat von Kharne


Das sind 2 völlig gegensätzliche Anforderungen, einen Reifen der das wirklich kann gibt es nicht.

Ja, ich weiß, aber ich denke da auch nicht in den extremen Kategorien i.S.v. Rennradfeeling auf der Straße und Schlammschleuder im Gelände, sondern einfach nur einen guten Kompromiss. Ich fahr ja nicht über krasseres Gelände sondern nur durch den Wald, sprich: Hauptsächlich Waldautobahn, Laub, mal n bißchen Matsch, und ab und zu soll man aber den Hügel mit dem tieferen Sand hochballern können bzw. durch die Matschpassage in der Senke, und dafür akzeptablen Grip haben. Kein Rennen gewinnen, einfach nur schön rumheizen.

Zitat von Kharne

Als Allrounder geht der Smart Sam immer gut. Rollt gescheit,
hat noch halbwegs Grip im Dreck, aber rutscht auf dreckigem/nassen
Asphalt recht schnell.

Ok, hört sich ja schon erstmal gut an. Das mit der Nässe habe ich jetzt häufiger gelesen. Gibt's da vielleicht noch Alternativen, die auf nassen Asphalt einen etwas besseren Ruf haben? Was ist denn eigentlich mit den Maxxis Dingern?

Und noch eine Frage: Vom Nobby Nic habe ich in irgendeinem Test vorhin gelesen, daß der so wenig Rollwiderstand haben soll. Bezieht sich das nur auf Gelände? Oder ist der auch auf der Straße halbwegs passabel?

Danke und viele Grüße,
Chris

Welcher Reifen für: "schnell auf Asphalt"/"Grip im Sand"?  •  12.03.2014 23:51


6 Basher (Ex-Mitglied)

Ahoi ,

Nobby taugt nur fürs VR .
Der verliert wohl sehr schnell die Stollen wenn hinten montiert.
Ich würde Dir aber fürs HR den Racing Ralph ans Herz legen.

Du hast aber auch echt extreme Ansprüche an EINEN Reifen ^^

Aber :
durch die Stadt raus in den Wald und auf Landstraßen zurück

Dafür würde ich Dir halt echt obriges Empfehlen.
Ich fahre RaRa HR und NoNi VR schon ewig und mein Fahrprofil gleicht eta Deinem .

Aber Du wirst bestimmt noch andere Antworten bzw. Meinungen bekommen .

Die Wahl der Reifen ist wie die Wahl der Frau - 100% ists nie ... lach bäh

Welcher Reifen für: "schnell auf Asphalt"/"Grip im Sand"?  •  13.03.2014 00:33


7 Beysen

Für mich kommt hier als Allrounder noch eher der Continental X-King mit ins rennen.
Er hat ein super abrollverhalten auf der Straße und neigt
nicht zum extrem schnellen abrieb.
Auch im Sand lässt er sich noch einigermaßen bewegen.
Seine stärken sind Wald und Schotter Wege.
Durch die Anordnung der Stollen hat Continental hier einen Reifen geschaffen die trotz grober Stollenprofelierung auf Asphalt eine sehr schmale auflagefläche realisieren ließ um so das abrollverhalten eben so angenehm wie möglich zu gestalten.

Welcher Reifen für: "schnell auf Asphalt"/"Grip im Sand"?  •  13.03.2014 02:09


8 Basher (Ex-Mitglied)

Den X-King gibts in allen LR-Größen ...der TO braucht bestimmt 26" ,oder ?

Und hier im Angebot : staun

http://www.bike24.de/p117472.html

Welcher Reifen für: "schnell auf Asphalt"/"Grip im Sand"?  •  13.03.2014 02:19


9 Beysen

Das ist aber der standart X-King ohne Pannenschutz. Nur der Protection hat Pannenschutz.

Welcher Reifen für: "schnell auf Asphalt"/"Grip im Sand"?  •  13.03.2014 02:26


10 sportjunky

Hallo Chris,

Ich wuerde dir ein Schwalbe Nobby Nic 2.25 vorne und ein Schwalbe Racing Ralpha 2.25 hinten. Ich habe schon mehrere reifen Kombinationen auf mein Cross Country Fahrrad probiert und fand bisher die Kombination Nobby Nic und Racing Ralpha ab besten. Beide Reifen haben ein geringen Rollwiderstand und dennoch greifen beide super wenn richtig im Sand oder Schlamm zur Sache geht. lächel
Wenn du im Gelände fährst würde ich ein Reifendruck von ungefähr 2.5 bar empfehlen und wenn du fast nur auf der Strasse fährst dann 3 bar.

Hoffe das hilft! lächel

Welcher Reifen für: "schnell auf Asphalt"/"Grip im Sand"?  •  13.03.2014 09:50


11 Chris_W

Basher, Beysen und sportjunkie, vielen Dank für Eure ausführlichen Antworten!

War vorhin mit Eurem Vorwissen in meinem Radladen und habe die Kombi Nobby Nic/Racing Ralph angesprochen, woraufhin der Radladen-Mensch meinte, das sei ein Klassiker und die hätte er mit dem Fahrprofil auch immer gefahren, wäre aber vor kurzem zum 2014er Modell vom Conti Race King (VR/HR) auf seinem einen Rad und X-King (VR/HR) auf dem anderen gewechselt und total geflasht wie viel schneller die Dinger auf Asphalt sind als die Schwalbe-Kombi, trotz gutem Grip.

Habe ich mir VR X-King und HR Race King bestellt, beide in 2.2 und Protection. Wenn der Race King sich als zu schluffig für's Gelände herausstellt, wechsle ich den auch auf X-King.

Hatte irgendwie das Gefühl, daß die Contis ein bißchen schmaler ausfallen bei gleichen nominellen Werten als andere Reifen, die ich so gesehen habe (hatten da verschiedene auch aufgepumpt auf Rädern drauf). Aber 2.2 sollte hoffentlich reichen.

Ihr habt mir sehr geholfen, auch Stefan und Khame, vielen Dank noch mal!

Viele Grüße,
Chris

Welcher Reifen für: "schnell auf Asphalt"/"Grip im Sand"?  •  13.03.2014 15:11


12 bieker

Conti fallen eig breiter aus, von daher wirst du mit der Kombi ganz gut fahren.

Race King könnte in der Tat hinten bisschen rutschig werden, je nachdem wie tief der Matsch ist.
Für Waldautobahn und trockene Trails sowie für die Straße ist die Kombi allerdings erste wahl zwinker

you canyou cannot buy happiness but you can buy a bike and that’s pretty close

Welcher Reifen für: "schnell auf Asphalt"/"Grip im Sand"?  •  13.03.2014 15:34


13 Chris_W

Danke für Dein Feedback, bieker!

Zitat von bieker

Conti fallen eig breiter aus, von daher wirst du mit der Kombi ganz gut fahren.

Hm, vielleicht lag mein Eindruck dann daran, daß ich die Dinger auf 29er-Rädern gesehen habe und die Proportionen dann "verzerrt" waren. Aber gut zu wissen, dann bin ich beruhigt. Morgen kommen die Dinger zwar schon, aber schaff's erst Samstag, die abzuholen, dann zieh ich die sofort rauf und ab in den Wald. lächel

Welcher Reifen für: "schnell auf Asphalt"/"Grip im Sand"?  •  13.03.2014 16:46


14 Chris_W

Noch eine Frage, weil ich mir auch gleich neue Schläuche hole: Gibt's irgendeinen Nachteil von Autoventilen? Fände das praktisch, weil man dann an jeder Dorftanke den Druck von Wald auf Straße und umgekehrt ändern könnte.

Danke,
Chris

Welcher Reifen für: "schnell auf Asphalt"/"Grip im Sand"?  •  14.03.2014 10:30


15 Nordschwabe

Hallo Chris

betreffend der Autoventile: Von meiner Seite aus gibt es nur einen Nachteil, nämlich dass Du mit der Handpumpe schnell weg musst, wenn Du damit fertig bist.
Sonst werden diese Dinger im allgemeinen gerne verwendet.

Kannst also getrost nehmen. Ich verwende auch nur Schläche mit AV-Typ.

Grüße
Nordschwabe

Welcher Reifen für: "schnell auf Asphalt"/"Grip im Sand"?  •  16.03.2014 16:35


16 Chris_W

Nordschwalbe, danke für's Feedback! Handpumpe versuche ich ohnehin zu vermeiden, dann ist das ja gut.

Grüße,
Chris

Welcher Reifen für: "schnell auf Asphalt"/"Grip im Sand"?  •  17.03.2014 11:18


17 Chris_W

So, habe das Rad erst diesen Samstag abholen können und dann aber auch gleich eine Tour gemacht. Also:

Die Contis sind der Kracher! Wollte gerade schreiben, "man fährt wie auf Luftkissen!", bevor ich gemerkt habe, daß das ja nun mal das Prinzip ist von so nem Reifen... Tatsächlich haben die Dinger aber ein ultrageiles Fahrgefühl, meeegasmooth. Im Radladen meinte der Verkäufer vor 10 Tagen, die Contis würden "einfach nur Rollen!", das trifft's eigentlich ziemlich gut. Ein Unterschied wie Tag und Nacht zu meinen alten Reifen, und vorne hatte ich immerhin Schwalbe Marathon (!) drauf, diese ätzenden Dinger mit der fast glatten Lauffläche.

Gewichtsmäßig, obwohl ich Protection-Versionen habe, super. Merkbar leichter als das Zeug vorher, aber da fehlt mir andererseits auch der Vergleich. Wenn man einen Bunny Hop macht auf Asphalt, merkt man aber, wie schön leicht die Dinger sind, und auch wie schön soft man landet, wie auf Kissen. Wirklich großartig.

Wegen Unterschied X-King und Race-King: Nach einem Tag Asphalt-Wald-Asphalt-Tour würde ich sagen, daß ich hinsichtlich Rollwiderstand eigentlich keinen großen Unterschied feststellen kann, der X-King rollt trotz seines gröberen Profils auch extrem smooth, sogar bei 2-2,5 bar fühlt sich das auf Asphalt noch schnell an.

Bin im Wald ein paar sandige Hügel hochgeballert und muß sagen, daß der Race-King da nicht sooo geil greift wie mein alter Reifen mit den fetten Stollen (IRC Mythos), da hat man schon einen krassen Unterschied gemerkt.

Grip auf Asphalt bei beiden ein Traum, bei Nässe auch gut (war dieses WE hier nass), allerdings habe ich da auch keine extremen Sachen ausprobiert.

Fazit: Ich würde in Zukunft auch hinten X-King nehmen, das Ding rollt genauso gut, aber hat dann im Wald auf Sand doch mehr Grip.

Die 2.2 Breite ist m.E. übrigens wirklich perfekt, ein super Mittelding!

Danke an Euch alle für die tolle Beratung und Erfahrungs-Weitergabe!

Welcher Reifen für: "schnell auf Asphalt"/"Grip im Sand"?  •  23.03.2014 22:42


18 Eisdielenjunkie

Schöner Vergleich. zwinker

Was aber unter geht ist, dass der RaceKing hinten bei gleichem Speed für Asphalttouren im allg. nochmal eine Ecke mehr Gemütlichkeit mitbringt.

Sprich er ist wirklich wie ein Ballon und wenn man es mag fährt man einen gemässigten Luftdruck der den Reifen etwas mehr arbeiten lässt. Flauschig eben. zwinker

Das funzt beim RaceKing wesentlich besser als bei XKing.
Der braucht leider mehr Druck, was für Touren und XC mit HT etwas "ungemütlicher" ist.

Gruss,
der Eismann

Welcher Reifen für: "schnell auf Asphalt"/"Grip im Sand"?  •  24.03.2014 18:09


Nur Mitglieder können in diesem Forum Antworten schreiben.

Login | Registrieren

nach oben



 
       
    Regeln Impressum Datenschutz MTB-Forum-Sitemap Mountainbike-Forum Jörgs_Forum ©F.Aschoff