mtb-Forum

Das Mountainbike Forum

 

Mountainbike Forum

Mountainbike Touren

;-)

Wenn man(n) sich nicht vorher informiert...

Hab durch Biken schonmal relativ gut abgenommen, allerdings dann den Autoführerschein gemacht und bin faul geworden

1 edel3er

Huhu, bin neu hier und wollte mich erstmal vorstellen.

Ich bin Andy, 23 Jahre alt und wohne in der nähe von Hildesheim (bei Hannover).

Ich wollte nen Bike haben um mich n bisschen fit zu machen und Gewicht zu verlieren. Hab durch Biken schonmal relativ gut abgenommen, allerdings dann den Autoführerschein gemacht und bin faul geworden hmmm. Natürlich war ich so intelligent mich NICHT vorher in einem Forum bzw. über Google zu informieren.

Naja lange Rede garkein Sin, ich habe mir ein Bike bei KS-Cycling bestellt ohne vorher den Ruf in diversen Foren zu kennen.

So, also bestellt und dann gegooglet. Oh Schreck, die sagen ja alle das ist Plunder. Verdammt.

Da ich mir aber noch nicht eingestehen will das ich Mist gekauft habe starte ich hier jetzt einen Erfahrungsbericht für alle die es interessiert wie sich das Teil so schlägt und wie lange was hällt.

Gekauft habe ich dieses Bike:
http://www.ks-cycling.com/ks-cycling-26-mountainbike-cordoba.178.html

Für 275€ inkl Transport, hat auch gut geklappt (4Werktage Lieferzeit).

Dazu gabs nen Sigma Tacho + Beleuchtung und ne Trinkflasche aus Alu (NoName Ebay)

Gesammtkosten: ca. 330€



So später gehts noch n bisschen weiter mit meinen ersten Erfahrungen (wenn ich bin dahin nicht gesteinigt wurde wegen dem ding hmmm )


Mfg Andy

Wenn man(n) sich nicht vorher informiert...  •  21.06.2011 19:21


2 phil-vampir

Gesteinigt. hmmm

Hetz mich nicht !!

Wenn man(n) sich nicht vorher informiert...  •  21.06.2011 19:24


3 ghostbiker (Ex-Mitglied)

Und geteert hmmm

i do it with Ghost

Wenn man(n) sich nicht vorher informiert...  •  21.06.2011 19:26


4 edel3er

Geteert und gefedert heisst das doch...

Na gut, hätte ja sein können das es irgendwen interessiert, könnte ja auch ganz lustig werden wenn mir das Ding unterm Arsch zusammen bricht...

Naja, dann spar ich mir das tippen...

Wenn man(n) sich nicht vorher informiert...  •  21.06.2011 19:35


5 ilovenyc

Na gut, hätte ja sein können das es irgendwen interessiert, könnte ja auch ganz lustig werden wenn mir das Ding unterm Arsch zusammen bricht...

Na ich könnte schon lachen. Aber wenn Das passieren sollte, ob Du dann auch noch lachst? Ich halte diese Art von Fahrrad echt gefährlich. Und auf der Seite von KS Cycling gibts ja nur Schei**e. Selbst die Beachcruiser sind Mist.
Zugegeben ist das nicht viel Geld. Aber darum kann man auch nichts erwarten. Ich würde mir sowas nicht kaufen. Und bitte nimm das nicht als hochnäsig!

Wenn man(n) sich nicht vorher informiert...  •  21.06.2011 20:02


6 Danzooom

Ich finde es absolut ok, dass hier auch Erfahrungsberichte zu günstigen MTB gepostet werden.

Schliesslich kaufen sich die wenigsten gleich zu beginn ein bike zum Preis eines Kleinwagens.

Es sollte nur darauf geachtet werden was man mit dem Rad vorhat.

Wenn man(n) sich nicht vorher informiert...  •  21.06.2011 20:11


7 ghostbiker (Ex-Mitglied)

Nicht mit deiner Gesundheit experimentieren,

das kann schnell ins Auge gehen wenn da was bricht oder

ähnliches...




Nutz es als Einkaufsrad usw,

zum richtigen biken leg dir ein anderes MTB zu,

Deine Gesundheit und Knochen werden es Dir danken zwinker

i do it with Ghost

Wenn man(n) sich nicht vorher informiert...  •  21.06.2011 20:14


8 bloodsplash

Zitat von ghostbiker

Und geteert hmmm

Naja, immerhin hats ne rote Schaltrolle lach

Wenn man(n) sich nicht vorher informiert...  •  21.06.2011 20:16


9 ghostbiker (Ex-Mitglied)

Zitat von bloodsplash

Zitat von ghostbiker

Und geteert hmmm

Naja, immerhin hats ne rote Schaltrolle lach

lach aber was für eine, geht ab wie ein Zäpfchen bäh

i do it with Ghost

Wenn man(n) sich nicht vorher informiert...  •  21.06.2011 20:19


10 ilovenyc

Zitat von Danzooom

Ich finde es absolut ok, dass hier auch Erfahrungsberichte zu günstigen MTB gepostet werden.

Schliesslich kaufen sich die wenigsten gleich zu beginn ein bike zum Preis eines Kleinwagens.

Es sollte nur darauf geachtet werden was man mit dem Rad vorhat.

Ich kenne hier so gut wie niemanden der so viel Geld ausgegeben hat, für ein Bike. Aber für was zum Einstieg sollte meistens nicht weniger als 600 Euro investiert werden. Und das ist schon die untere Grenze.
Ich halt das wie Ghostbiker...für die Stadt, Supermarkt ok.
Für Touren oder Ausflüge in die Natur, nicht geeignet.
Aber die Erfahrung muss man wohl selber machen.
Dennoch halte ich diese Bikes für höchst gesundheitsgefährdend. Merkt man spätestens wenn die Federgabel das Steuerrohr rausgerissen hat, und der Rahmen aus zwei Teilen besteht, und du oben draufsitzt.

Zur Veranschaulichung:

http://www.youtube.com/watch?v=1lHmqOfpQ_k




Wenn man(n) sich nicht vorher informiert...  •  21.06.2011 20:30


11 edel3er

Okay, richtig Hardcore in´s Gelände wollte ich damit (noch) nicht, bin jahrelang kein Rad gefahren und muss da erstmal wieder reinkommen und n paar Kilo runter bekommen.

Sollte mehr so für Ausfahrten mit meinem Frauchen sein, Feldwege, Waldautobahnen, Straße.

Vielleicht bin ich auch im MTB Forum falsch, sieht zwar aus wie n MTB aber ich werd´s bestimmt nicht nutzen wie ein Profi und deshalb auch ganz andere Erwartungen haben und das ding anders bewerten.

Mal schauen, ich bin ja noch nicht damit gefahren (nur 3km), kreig die Schaltung nicht richtig eingestellt. wütend Is schonmal der erste Minus Punkt, Anleitung auf Papier gibts nicht. Kommt nur ne E-Mail mit ein paar Videos drin, aber wirklich verständlich ist was anderes.

Bringe es jetzt Donerstag in nen Laden und lasse es da einstellen und auch sonst nochmal durchschauen (Laufräder etc.)

Kann mir jemand sagen was ich dafür so ca. rechnen muss? Also für´s Schaltung einstellen.


Mfg Andy

Wenn man(n) sich nicht vorher informiert...  •  21.06.2011 20:34


12 ghostbiker (Ex-Mitglied)

vielleicht sparst du dir das mit dem Händler und probierst es nochmal hiermit lächel

http://www.youtube.com/watch?v=6wej_rssqCg

i do it with Ghost

Wenn man(n) sich nicht vorher informiert...  •  21.06.2011 20:38


13 ilovenyc

Fast alle hier sind auch keine Pro's. Aber siehst Du, jetzt gehts schon los. Schaltung funzt nicht so richtig.
Das Einstellen wird gehen, aber die wird sich ruckzuck wieder verstellen. Und sobald Du einen Hügel hochfährst, und das unter Belastung, heißt es nur noch...lass krachen, Junge.
Ich wünsch Dir Glück wenn ein Laden das Rad in den Service nimmt. Normalerweise schicken die Discountbikes weiter.
Ich würds wieder einpacken und zurückschicken. Mängelangabe machen und vom Kauf zurücktreten. Gut & mindestens 600 Euro in die Hand nehmen und was vernünftiges kaufen.
Glaub mir, ab jetzt gehts nur noch bergab...

Wenn man(n) sich nicht vorher informiert...  •  21.06.2011 20:44


14 eggen

Wir können ja mal alle einen Tipp abgeben was wann kaputt geht lach

Also ich sag mal die Bremsen machen Krach und die Räder haben in 200Km einen ordentlichen Schlag.
Über die Schaltung muss ich kein Wort verlieren, die verstellt sich alle paar Meter.

Aber vielleicht hast du ja Glück und es schlägt sich als Citybike ganz gut- fürs gelände ist das einfach nicht stabil genug traurig

Wenn man(n) sich nicht vorher informiert...  •  21.06.2011 20:51


15 ghostbiker (Ex-Mitglied)

oder das Tretlager kippelt in nem halben Jahr, knacken wirds eh bald bei steilem klettern hmmm bäh

i do it with Ghost

Wenn man(n) sich nicht vorher informiert...  •  21.06.2011 20:59


16 edel3er

Okay, danke für das Video, werde es damit morgen nochmal testen ansonsten fliegt das Ding in´s Auto und ab dafür.

Der Händler klang auch nicht begeistert als KS als Name fiel.

Würde es sich in euren Augen lohnen wenn etwas kaputt geht was teures und vernünftiges einzubauen? Zum Beispiel beim Tretlager?

Vielleicht kann ich euch ja auch das Gegenteil beweisen und fahre x1000km ohne Probleme!? lach

Ich werde auf jedenfall berichten was passiert und zwar ohne was schönzureden, auch wenn es vielleicht für andere dann Abschreckend ist und die sich gleich was besseres kaufen.

Weil so nen richtigen erfahrungsbericht habe ich noch nicht gefunden.

Wenn man(n) sich nicht vorher informiert...  •  21.06.2011 21:09


17 ilovenyc

Also teure Parts würde ich nicht verbauen. Schade ums Geld! Weil dann hättest Du ja gleich was besseres kaufen können.
Aber ich bin mal gespannt, was da noch so von Dir kommt! lächel
Helm nicht vergessen! zwinker

Wenn man(n) sich nicht vorher informiert...  •  21.06.2011 21:20


18 Kerry

Zitat von edel3er

Würde es sich in euren Augen lohnen wenn etwas kaputt geht was teures und vernünftiges einzubauen? Zum Beispiel beim Tretlager?

Ganz klares NÖ lach Schlechtem Geld wirft man kein gutes nach hmmm Da wirst du nie fertig mit dem Austauschen. ILOVENYC hat da ganz recht. Spar das Geld, kauf was richtiges und hab dann Spass daran zwinker


Zitat von der Bikbeschreibung:

Wir weisen darauf hin, dass die Bremsen in regelmäßigen Intervallen einen Service benötigen. Dafür ist besonderes Werkzeug nötig sowie Fachkenntnisse. Wir raten davon ab, das Bremssystem zu öffnen - die Wartung sollte unbedingt durch einen Fachmann erfolgen.


Fragt sich nur, welcher Fachmann sich damit rumärgern möchte staun hmmm lach


LTD Race 2010 Ziel: 1500, Stand: 1096

Wenn man(n) sich nicht vorher informiert...  •  21.06.2011 21:35


19 cubetreter (Ex-Mitglied)

Zitat von ilovenyc

Also teure Parts würde ich nicht verbauen. Schade ums Geld! Weil dann hättest Du ja gleich was besseres kaufen können.
Aber ich bin mal gespannt, was da noch so von Dir kommt! lächel
Helm nicht vergessen! zwinker
Bei dem Rad ist das das wichtigste.

Wären wir anders,würden wir nicht Mountainbiken

Wenn man(n) sich nicht vorher informiert...  •  21.06.2011 21:36


20 Kerry

Zitat von cubetreter


Bei dem Rad ist das das wichtigste.

lach lach lach und das teuerste hmmm lach lach


LTD Race 2010 Ziel: 1500, Stand: 1096

Wenn man(n) sich nicht vorher informiert...  •  21.06.2011 21:38


21 edel3er

Jetzt mal abgesehen vom Rest, taugen die Shimano Bremsen nichts? traurig

Hinten bremst bis jetzt gut, vorne klingt n bisschen wie ein bremsender Güterzug.

@ilovenyc
Helm gibts sowieso noch, nicht nur wegen DEM Bike lach muss da nurnoch in´s Fachgeschäfft und anprobieren und mich beraten lassen. Sowas möchte ich nicht im Netz kaufen... Mein Eierkopp soll ganz bleiben...

Wenn man(n) sich nicht vorher informiert...  •  21.06.2011 21:39


22 ilovenyc

Helm nicht vergessen!


Bei dem Rad ist das das wichtigste.

Du hast so recht lach

Ich kann Dir den Giro Phase 10 Helm empfehlen! lächel


http://www.amazon.de/Giro-Fahrrad-Helm-PHASE-59-63cm-200027018/dp/B0030LH27A/ref=sr_1_9?ie=UTF8&qid=1308685326&sr=8-9

Wenn man(n) sich nicht vorher informiert...  •  21.06.2011 21:43


23 jot.es.

Hammer Bike lach lach
Wie schwer ist es denn?
kleiner Trost: je schwerer das Rad, desto schneller verlierst du an Gewicht lächel
mal ernsthaft: auf Feldwege wirst du dich schon wagen können lach Dir wirds schon nicht auseinanderbrechen
fahr bis es Schrott ist, lern was draus und ein spannender Erfahrungsbericht kommt auch ins Forum
Aber die Wartung wird sicher schwer werden, ich weiß ja nicht wie das bei euch ist, aber im süden gibt es nicht viele Geschäfte die sowas anglangen

Und helm nicht vergessen

Wenn man(n) sich nicht vorher informiert...  •  21.06.2011 22:18


24 Stützrad

Genau, vorsichtig fahren bis es zerfällt und dabei auf ein
vernünftiges Bike Sparen.
Während der Zeit solltest Du nur lieber keine Probefahrt
auf einem richtigen Bike machen, denn dann schmeißt Du deins
gleich weg. lach zwinker

Selbst wenn man keine großen Ansprüche stellt sollte ein
MTB aus Gründen der Sicherheit und Stabilität wenigstens
ein gewisses Maß an Qualität haben.

Da reicht durchaus ein Einsteiger-Bike. Selbst wenn es "nur"
ein Cube AIM wäre. Da kannst Du der Technik wenigstens
vertrauen und bist preislich nicht weit weg von deinem KS.

Eine Reparatur an deinem KS und Du hättest dir besser ein
vernünftiges Einsteiger-Bike kaufen können. traurig

Einem ausführlichen Langzeittest sehe ich trotzdem gespannt
entgegen, obwohl ich nicht glaube das dieser wirklich lang
wird.
Da können wir wohl eher bald von deinem neuen Bike lesen.
lach zwinker

Henni

Wenn man(n) sich nicht vorher informiert...  •  22.06.2011 08:59


25 bloodsplash

Die Kaufberatung ist ja glücklicherweise nicht weit entfernt ^^

Wenn man(n) sich nicht vorher informiert...  •  22.06.2011 09:03


26 dukestah

ich muss mich da wohl auch mal outen, bin jahrelang "baumarktfullies" im 300 euro segment gefahren, so geile y-rahmen aluboliden oder auch mal eins mit so gebogenem oberrohr, alles mit no-name v-brakes, shimano irgendwas schaltung und ks federdämpfer. eins hat einen winter nicht überlebt (völlig verrostet), eins wurde geklaut, das letzte hab ich dann fürn fuffy noch vertickt. das geht schon irgendwie und wenn man sich in den grenzen des rades bewegt, überlebt man das auch zwinker
nachdem ich dann recht viel geld in ein bulls wild beast (600 euro plus umbauten) gesteckt hatte, hab ich dann doch mal etwas 'besseres' gekauft, ein merida onetwenty (1200 euro), nach nem viertel jahr gegen ein merida transmission (jetzt onefourty, 1600 euro) gewechselt (dort auch wieder einiges umgebaut) und jetzt bau ich mir endlich ein neues, genau auf meine vorstellung zugeschnitten, auf. ist halt immer eine frage der anwendung, für waldautobahn, stadt und bissel feldwege ist ein günstiges (um nicht billig zu sagen) rad schon ok, für ambitioniertes fahren gehts dann aber schnell richtig in teure bereiche. meine empfehlung, such beim fachhändler was gebrauchtes, viele händler nehmen bikes in zahlung, da wird man oft fündig und bekommt für 400-600 euro richtig gute bikes. oder fahr einfach das ks solange es funktioniert, aber steck kein geld rein, das lohnt sich nicht. dann lieber sparen und irgendwann mal was solides holen.

Wenn man(n) sich nicht vorher informiert...  •  22.06.2011 09:19


27 Quator94

Wenn er nur Asphalt oder Schotter fährt wird an seinem Bike überhaupt nichts brechen...

Überlegt doch mal was vor 20 Jahren alles mit Hardtails gefahren wurde, die waren von Technick sicher nicht besser als son olles KS Cycling zwinker

Klar die Schaltung wird wohl öfter rumspacken, aber ihr erzählt hier ja Horrorgeschichten die ihres Gleichen suchen.

Wenn man(n) sich nicht vorher informiert...  •  22.06.2011 11:36


28 edel3er

Ich/Ihr werdet ja aus erster Hand mitbekommen was passiert...

Wie gesagt heute Abend versuche ich mich nochmal mit dem Video an der Schaltung, falls es nicht klappt bringe ich es morgen weg.

Für Sontag ist die erste "Tour" geplant... danach kann ich ja schonmal ein bisschen mehr berichten...


Und Danke an alle die mir Tips gegeben haben.

Mfg Andy

Wenn man(n) sich nicht vorher informiert...  •  22.06.2011 12:15


29 Danzooom

Zitat von Quator94

Wenn er nur Asphalt oder Schotter fährt wird an seinem Bike überhaupt nichts brechen...

Überlegt doch mal was vor 20 Jahren alles mit Hardtails gefahren wurde, die waren von Technick sicher nicht besser als son olles KS Cycling zwinker

Klar die Schaltung wird wohl öfter rumspacken, aber ihr erzählt hier ja Horrorgeschichten die ihres Gleichen suchen.


Sehe ich genauso.
Wenn man die Beiträge hier so liest wundert es mich, dass ich überhaupt noch lebe wenn ich an meine ersten Fahrräder denke (mein erstes Rad ist allerdings wirklich in der Mitte auseinanergebrochen. Es war allerdings auch ein gebrauchtes Klapprad lach ).

Aber er hat ja jetzt auch mehrfach erwähnt, dass er keine Extremeinsätze plant, also warten wir doch einfach auf seinen Erfahrungsbericht.

Wenn man(n) sich nicht vorher informiert...  •  22.06.2011 20:19


30 edel3er

Juhu, die Schaltung ist dank des verständlichen Videos endlich "vernünftig" eingestellt. Vorne komm ich ab und an nicht auf das erste Ritzel,aber da gehe ich nochmal ganz in Ruhe ran, ist so auf jedenfall "fahrbar".

Bremsen habe ich auch nochmal Schleiffrei eingestellt, habe allerdings das Gefühl das die Scheibe hinten leicht eiert. Das muss ich mir nochmal anschauen.


Konnte leider wegen dem Wetter nur 3Km machen und musste dann wegen Regen wieder umdrehen. wütend

Wiegen werde ich es die Tage auch mal.

Bisherige Mängel:
"Anleitung" ist absolut nicht zu gebrauchen, wird auch leider nur per Mail versand. Nix in Papierform.

Katzenaugen aus den Pedalen sind Rausgefallen (2 davon) und lassen sich auch nicht befestigen...

Hoffe das ich spätestens am WE die erste richtige Runde drehen kann und n bisschen mehr schreiben kann!

Für Kritik, Fragen und Anregungen bin ich jederzeit offen lächel



Freue mich das es wenigstens einige n bisschen interessiert, event. kann ich den ein oder anderen vor einem Fehlkauf bewahren.



Dank an alle die der Sache "positiv" gegenüberstehen.


Gruß Andy

Wenn man(n) sich nicht vorher informiert...  •  22.06.2011 20:32


31 Quator94

Du kannst ja nochmal ein Bild von deinem Bike posten zwinker

Wenn man(n) sich nicht vorher informiert...  •  22.06.2011 20:40


32 edel3er

Klar, kein Problem:











Die hatte ich gerade auf dem Handy, mache am We bei meiner Tour mal n paar vernünftige.


P.S.: Der untermotoriesierte Zustand im Hintergrund gehört nicht mir... zwinker

Wenn man(n) sich nicht vorher informiert...  •  22.06.2011 20:56


33 Quator94

Sieht ja optisch gar nicht so schlecht aus lächel

Mal ein paar Verbesserungsvorschläge von mir:

1. Entferne sämtliche Reflektoren
2. Ein Fahrradständer an nem MTB geht gar nicht

Dann irgenwann nochmal andere Pedale und du hast was relativ annehmbares zwinker

Wenn man(n) sich nicht vorher informiert...  •  22.06.2011 21:09


34 DerBudenmann

Kuck ich falsch oder ist der Lenker etwas nach unten gebogen?

(Bin noch auf der Arbeit, bei dem Uraltbildschirm hier würd´s mich nicht wundern...)

won´t follow the rules i made myself!

Wenn man(n) sich nicht vorher informiert...  •  22.06.2011 21:12


35 Quator94

Stimmt, der ist voll falsch montiert lach

Wenn man(n) sich nicht vorher informiert...  •  22.06.2011 21:19


36 edel3er

staun Öm, wie muss der denn sitzen? Also um wieviel ° in welche Richtung drehen.

Über die Reflektoren grübel ich noch ob die abkommen und n Ständer is doch so praktisch. lach Aber komisch siehts schon aus...

Wenn man(n) sich nicht vorher informiert...  •  22.06.2011 21:21


37 Quator94

Würde mal behaupten um 180° drehen. So das er halt nach oben zeigt.

Wenn man(n) sich nicht vorher informiert...  •  22.06.2011 21:23


38 MTB-Anfänger

Zitat von edel3er

[...]
Über die Reflektoren grübel ich noch ob die abkommen und n Ständer is doch so praktisch. lach Aber komisch siehts schon aus...

Naja,
du hast geschrieben, dasss du auch auf der Straße damit fahren willst (wo vermutlich auch Autos unterwegs sind). Daher würde ich die Reflektoren schon dran lassen.

Ich habe auch alle Reflektoren dran gemacht: Speichenreflektoren, weißen Vorder- und roten Hinterreflektor. Mir ist sch..ß egal wie es aussieht, solange ich heil ans Ziel komme. Nichts ist schlimmer als in einen Unfall verwickelt zu werden, nur weil man aus Stolz o.ä. auf Sicherheit verzichtet hat.

Wenn ich bei besserem Wetter mal in den Wald fahre, wo keine Autos etc. sind, kann ich die Reflektoren immernoch in 2 Minuten abmontieren.


Ich finde übrigens auch, dass dein MTB optisch keinen schlechten Eindruck macht.


EDIT:

Wegen dem Lenker:
Also ich bin mir nicht mal sicher, ob der wirklich falsch montiert ist. Sowohl die Bilder 6 und 7, die auf der von edel3er verlinkten Seite zu finden sind, als auch das ein oder andere Bild welches man dank google findet, deuten zumindest an, dass der Lenker tatsächlich nach unten gebogen montiert wird.

Aber das können natürlich auch optische Täuschungen sein, die durch eine ungünstige Position des Fotografen anstanden sind.

Wenn man(n) sich nicht vorher informiert...  •  22.06.2011 21:39


39 edel3er

Huhu melde mich mal wieder nicht das einer denkt ich bin ne Eintagsfliege.

Also das Bike is noch heile, habs aber leider auch erst auf 16km gebracht. hmmm Leider spielen meine Arbeitszeiten oder das Wetter nicht mit.


Wollt nurmal ne Wasserstandsmeldung abgeben, auseinandergefallen is es noch nicht.


Gruss Andy

Wenn man(n) sich nicht vorher informiert...  •  29.06.2011 20:18


40 Quator94

Jeder Statusbericht sollte ein paar nette Bilder enthalten lach

Wenn man(n) sich nicht vorher informiert...  •  29.06.2011 20:27


41 scooper

Ich möchte an dieser Stelle auch "Danke" sagen für die ausführliche Berichterstattung, denn ich vermute, dass man Berichte über Räder dieser Preisklasse hier (und vermutlich auch anderswo) eher selten hört. Hier bist du auch in guten Händen, falls doch mal etwas kaputt gehen sollte oder sich verstellt.

Bzgl. des Lenkers denke ich ebenfalls, dass der nicht richtig montiert ist. Der Lenker muss dir, wenn du auf dem Rad sitzt, entgegenkommen, d.h. die Handgriffe zeigen vom Vorbau in Richtung deines Kopfes (sich mal in den Weiten des Netzes bedient):

Maximal waagerecht durchgehend aber nie nach unten zeigend (sofern kein Rennradlenker, etc.)

Auf dem Bild

sieht es für mich zudem so aus, als ob die Bremse über die Stege der Bremsscheibe streift. Normalerweise sollten die Bremsbeläge nur den äußeren Ring der Scheibe überstreifen, vielleicht mal ein bisschen (ein paar mm) die Stege, aber auch nicht mehr. Anderenfalls kann es passieren, dass die weicheren Stege schnell abgetragen werden und die Scheibe bricht/ausreißt. *Horrorszenario* lach Hier mal kontrollieren...

Wenn man(n) sich nicht vorher informiert...  •  29.06.2011 22:14


42 Kerry

Ich sag jetzt zum Ulnarnerv und Karpaltunnel von edel3er nix lach



LTD Race 2010 Ziel: 1500, Stand: 1207

Wenn man(n) sich nicht vorher informiert...  •  29.06.2011 22:21


43 ThreeM

Jetzt mal ohne Flax. Für den Preis geht die Ausstattung doch in Ordnung. Da is jetzt nun kein Teil dabei was nun TOTAL fürn Arsch is. Drops würd ich damit nicht machen, und überprüfen ob alles richtig Montiert ist sollte schon sein. Aber für Touren und bisschen im Wald fahren sollte nich so das Problem sein.

Also in der Preisklasse hat man schon Schlimmeres gesehen.

Gib Kette!!!!

Wenn man(n) sich nicht vorher informiert...  •  30.06.2011 00:09


44 edel3er

Moin, danke scooper, hab die Bremsscheibe mal sauber gemacht, an der stelle ist wohl mal was dazwischen gekommen. Ist jetzt alles sauber.

Lenker ist auch gedreht, fährt sich doch gleich viel angenehmer. zwinker

Vielen Dank für den Hinweis, wär ich sonst bestimmt nicht drauf gekommen.

Habs Samstag trotz schlechtem Wetter endlich mal geschafft zu fahren. Frauchen war arbeiten, mir war langweilig und meine Gonso Radunterhose lag in der Post lach also musste ich fahren.

Habe 19,5 Km geschafft und war danach fertig mit der Welt,
3 Jahre ganz ohne Sport machen sich echt bemerkbar. Wurde an manchen Bergen von Opi´s auf ihren Kettler Bike´s überholt. staun

Aber Spaß hat trotzdem gemacht.

Fahrrad fährt bis jetzt ohne Probleme.

Hier nochmal n paar Bilder:

Bin einfach mal auf meiner Arbeit vorbeigeradelt. (Lenker einstellen n bisschen fetten das ganze Gerät etc.
)Im Hintergrund meine momentane Arbeit.


Da hab ich n päuschen gemacht:


Ein bisschen Dreck is auch schon dran lach


Und meine Höchstgeschwindigkeit, mehr hab ich mich nicht getraut, war auf nem Schotterweg und ich habe Dank Fahrtwind nix gesehen hmmm


Hat Absolut Spaß gemacht die Runde trotz dem Wetter, das nächste mal gehts in den Wald.

Bin insgesammt 19,5Km mit nem Schnit von 14,8Km/h gefahren.

Gruss Andy

P.S.: Der Ständer kommt ab, wurde auf der Arbeit von nem Biker bepöbelt was das Teil an nem MTB zu suchen hat.
Ist zwar praktisch aber muss wohl für die Ehre weg lach

Und danke für die Ratschläge und Tips, sowie die positiven äusserungen.

Wenn man(n) sich nicht vorher informiert...  •  03.07.2011 19:35


45 Kerry

Zitat von edel3er


P.S.: Der Ständer kommt ab, wurde auf der Arbeit von nem Biker bepöbelt was das Teil an nem MTB zu suchen hat.

An meinem Bike hat nur einer einen Ständer hmmm lach

staun hmmm staun hmmm 40,28 Km Höchstgeschwindigkeit... mit dem Teil


LTD Race 2010 Ziel: 1500, Stand: 1256

Wenn man(n) sich nicht vorher informiert...  •  03.07.2011 19:57


46 edel3er

Tag Gemeinde, meine heutige Tour war nach fetten 220m vorbei, Kettenriss bei einem gesammt Km Stand von 59KM!!!

Jetzt wirds lustig, Kette hin, Schaltung in die Speichen geschlagen und total verbogen (Speiche und Schaltung).

Schreib KS-Cycling jetzt mal ne Mail mal schauen wie´s weiter geht.

Muss zugeben ich bereue es im mom. nen bisschen meinem Grundsatz nix billiges zu kaufen untreu geworden zu sein. wütend

Werde euch auf dem laufenden halten.


Grüße
Andy

Wenn man(n) sich nicht vorher informiert...  •  12.07.2011 16:57


47 Quator94

Pics lächel

Auch Defekte möchten wir hier detailgetreu dokumentiert haben zwinker

Wenn man(n) sich nicht vorher informiert...  •  12.07.2011 18:24


48 jot.es.

huiuiui, das ging ja schnell lach

Zitat von Quator94

Pics lächel

Auch Defekte möchten wir hier detailgetreu dokumentiert haben zwinker

würd ich auch sagen zwinker
interessant zwinker

Wenn man(n) sich nicht vorher informiert...  •  12.07.2011 18:42


49 edel3er

Bilder???
Aber gerne doch.

Da hatte ich den ganzen Kram allerdings schon ca. 3cm zurückgebogen sonst hätte ich nicht schieben können. wütend



Da hängt der Rest der Kette:



Ärgert mich auch echt heftig. Hätte mit dem ersten Defekten erst später gerechnet. Hoffentlich geht das nicht so weiter das alle 60Km was kaputt geht, dann is das Teil schneller wieder weg als es da war.

Hab jetzt erstmal ne nette aber bestimmende Mail an KS-Cycling geschrieben, mal schauen was die sich einfallen lasse.

Wie lange halten eure Ketten normalerweise?


Gruss

Wenn man(n) sich nicht vorher informiert...  •  12.07.2011 18:53


50 Quator94

Hatte mal eine Kette 5000km gefahren, musste danach aber den kompletten Antrieb erneuren. bäh

So nach 2000km sollte schon eine neue Kette und kassette montiert werden. zwinker

Wenn man(n) sich nicht vorher informiert...  •  12.07.2011 19:14


nach oben     weiter



 
       
    Regeln Impressum Datenschutz MTB-Forum-Sitemap Mountainbike-Forum Jörgs_Forum ©F.Aschoff    

Hab durch Biken schonmal relativ gut abgenommen, allerdings dann den Autoführerschein gemacht und bin faul geworden (faul)