mtb-Forum

Das Mountainbike Forum

 

Mountainbike Forum

Mountainbike Touren

;-)

Wo ist mein „Fürstenkrone“ – Gedanken zu einem Fahrradkauf

Ein Fahrrad zu kaufen ist eine schwierige Angelegenheit. Fast noch schwerer als ein Auto zu kaufen

1 boehmi59

Ein Fahrrad zu kaufen ist eine schwierige Angelegenheit. Fast noch schwerer als ein Auto zu kaufen. Nicht deshalb, weil ich keine Ahnung habe oder mich vielleicht mit den Parts nicht auskenne. Nein. Das Problem ist, dass ich schon seit vielen Jahren gerne MTB fahre und auch gerne hin und wieder mal meine Feierabend – Trainings - Strecke fahre. Da ist das Interesse am Bike recht groß, und der Geldbeutel wie immer zu klein.

Ich hatte übrigens mal ein "Fürstenkrone"(Heidemannwerke) als Kind. Nach meinem 13. Lebensjahr bin ich kein Fahrrad mehr gefahren. Jugendzeit, andere Interessen, Mofa usw. Ich habe keine Ahnung, wo das Teil abgeblieben ist. Vielleicht haben es meine Eltern irgendwann entsorgt.

Dafür besitze ich seit 1989 mittlerweile das vierte MTB. Und ich habe es bisher nicht geschafft, mir meinen Wunsch zu erfüllen und das nächste Bike deutlich teurer zu kaufen. Eben eine richtige Steigerung für meine "Lieblingssteigungen" im nahen heimischen Stadtwald…

Kostete mein erstes MTB noch 1.000,00 DM (damals dachte ich was richtig Gutes gekauft zu haben), lag das zweite schon bei 1.400,00 DM. Es war ein Focus "Black Hills" des Modelljahrgangs 2000. Seitdem "eiere" ich in diesem Preissegment herum. Jetzt stehe ich wieder vor einem Kauf, weil ich mein jetziges Rad nach 7 Jahren nicht mehr sehen kann. Jeden Tag zur Arbeit damit... Zu viele Reparaturen stehen jetzt an und die Trails im Wald machen auch keinen Spaß mehr.

Also Testberichte, Foren und Freunde fragen ? Oh je, schon verloren… Zu viele Meinungen, zu große Auswahl...

Wohl dem, der richtig Kohle hat. Aber mittlerweile dürfte es auch in diesem Segment schwierig sein, ein geeignetes Bike zu finden. Auch hier gibt's halt sehr viel Auswahl und, wie ich finde, ganz schlimme Glaubenskriege.

Stichwort Glaubenskrieg: Es ist völlig wurscht, ob das Fahrrad 700,00 Euro oder 5000,00 Euro kosten soll. Es gibt immer Zeitgenossen, die sagen, kauf Dir niemals dieses Bike. Ich fahre nur diese Marke. Würde ich jeder anderen vorziehen. So ist das. Man kommt nicht weiter, wenn man auf andere hört oder andere um Ra(d)t fragt.

Neulich wieder in irgend einem Forum, ging es um die Einstiegsfrage eines Neulings, der drei Räder im Visier hatte. Cube, Focus, Bulls (oder so…) Die Meinungen überschlugen sich. Nimm das Cube. Das ist deutlich besser als das Focus. Das Bulls hat bessere Parts. Ich würde das Bulls nehmen. Und so geht das weiter. Manche schwören nur auf Kultmarken wie Scott oder Specialized und belächeln den Rest leidvoll. Meine Entscheidung hierzu: Mit mir nicht… Vielleicht sind diese Gedanken daher auch für andere Käufer hilfreich.

Denn ich habe mich jetzt wieder für ein 700,00 € - Bike entschieden. Warum ? Ganz einfach. Meine Preisgrenze war 1000,00 Euro. Alle guten Markenhersteller bieten in diesem Segment so ziemlich identische Räder an. Also entscheidet bei mir das Rahmendesign. Und so bin ich wieder bei Focus gelandet. Allerdings gefiel mir das weiße Black Forest 4.0 mit dem „Schwimmbad-Kachelblau“ nicht so prall... Die anderen Produkte des Hauses waren mir dann allerdings momentan zu teuer. Auch wenn ich den Gegenwert natürlich akzeptiere und schätze.

Ich landete dann beim Focus Fat Boy. Das Rahmendesign in "cannongrey" gefiel mir am besten. Nur 699,00 Euro ! Also kurzerhand geordert und mich dafür entschieden, einige "Sparteile" zu entfernen und vom freundlichen Händler tauschen zu lassen. Da wären die Bremsen! Tektro Draco geht gar nicht. Also eine Avis Elixir 5 (lag da grad so rum...) rein. Die Serienreifen wurden getauscht mit Schwalbe "Nobby Nic" und den Shimano Standarantrieb (der Rest war schon Deore und XT !) ebenfalls getauscht. Nun kurbelt eine XT als Antrieb. Das Bike sieht jetzt ganz "Schmuck" aus und fährt sich prima ! Allerdings liegt es jetzt auch bei fast 1000,00 Euro. Dafür ist es sogar so gut wie das Black Forest 4.0. Finde ich...

Bis auf die RST-Federgabel ! Aber Dank der netten und freundlichen Kommentare des "RST-Teams" in einem anderen Forum (MTB News...) bleibt sie erstmal dran.
Das empfiehlt auch mein Händler !

Dass es das Focus geworden ist, liegt am Ende wirklich nur an der Optik. Aber ich fand die Idee nicht schlecht, ein recht günstiges, aber optisch schickes Rad technisch aufzupeppen.

Gruß
boehmi59

Wo ist mein „Fürstenkrone“ – Gedanken zu einem Fahrradkauf  •  23.07.2011 19:48


Nur Mitglieder können in diesem Forum Antworten schreiben.

Login | Registrieren

nach oben

 
       
    Regeln Impressum Datenschutz MTB-Forum-Sitemap Mountainbike-Forum Jörgs_Forum ©F.Aschoff    

Ein Fahrrad zu kaufen ist eine schwierige Angelegenheit. Fast noch schwerer als ein Auto zu kaufen (Fahrradkauf)