mtb-Forum

Das Mountainbike Forum

 

Mountainbike Forum

Mountainbike Touren

;-)

Zeckenschutz als MTBler

Die Zecken breiten sich ja immer weiter aus. Die Häufigkeit von Infektionen nimmt ebenfalls zu. Da der gemeine MTBler sich häufiger in Wald und Wiesen aufhält ist dies ein ernst zu nehmendes Thema

1 Kivan1983 (Ex-Mitglied)

Mahlzeit,

um auch dieses Thema Zecken mal zu behandeln (ich hab in der Suchfunktion nun kein passendes Thema gefunden)...

Die Zecken breiten sich ja immer weiter aus. Die Häufigkeit von Infektionen nimmt ebenfalls zu. Da der gemeine MTBler sich häufiger in Wald und Wiesen aufhält ist dies ein ernst zu nehmendes Thema (für mich).

wie schützt ihr euch gegen Zecken? Sucht ihr euch nach jeder Fahrt ab? Seid ihr geimpft? Nutzt ihr Mittelchen (welche ja weniger brauchbar sein sollen)?

[Edit] huch, falsches Unter-Forum... sollte eventuell im Gesundheit/Fitness/Ernährung besser passen...

lieber tot als Zweiter - wer bremst verliert!

Zeckenschutz als MTBler  •  01.06.2010 10:24


2 heifisch (Ex-Mitglied)

Ernstes und wichtiges Thema, da hab ich mir auch schon Gedanken gemacht. Geimpft bin ich nicht, werde dies aber warscheinlich noch nachholen. Auch wenn es "nur" gegen Hirnhautentzündung und nicht gegen Borreliose hilft. Als erstens Schutzt, sollte man sich wenn man nach Hause kommt ab suchen und die Zecken rausdrehen. Wenn man des recht schnell macht und die Zecken nicht erst 3 Tage drin stecken ist die Gefahr einer Infektion sehr sehr gering. Zudem haben wir zu Hause so genannte 'Zeckenspray', das widert die Zecken vom Gestank her so ab, dass sie nicht auf die Haut gehen. (Es stinkt auch ziemlich scheußlich lach .)

Zeckenschutz als MTBler  •  01.06.2010 10:34


3 eggen

Tja hilft nicht viel gegen die Biester.
Ich suche nach jeder Fahrt beim Duschen alles nach Zecken ab.
Ansonsten würde ja nur lange Kleidung mit geschlossenen Bündchen an Armen und Beinen helfen... aber das ist keine tolle Alternative für den Sommer hmmm

Mittelchen helfen wohl kaum da wir uns ja bewegen.
Wenn man in voller Fahrt an einem Gestrüpp vorbeikommt und ne Zecke abstreift bzw aufnimmt wird die nichtmehr weggehen auch wenn es nach Spray stinkt.
Zecken wandern eh lange auf dem Körper rum bis sie eine warme weiche Stelle finden.

Sprays helfen nur wenn man irgendwo sitzt oder liegt und die Zecken oder Mücken von selber auf den Körper gekrabbelt kommen- das überlegen die sich dann ggf nochmal.

Hier könnte Ihre Werbung stehen! RockMachine

Zeckenschutz als MTBler  •  01.06.2010 10:44


4 Fell

Ich werde auf jeden Fall eine Zeckenschutzimpfung machen lassen. Normal wäre heute der Termin gewesen, bin aber gesundheitlich etwas angeschlagen. Da ist das impfen nicht ganz so förderlich zwinker
Besser einen geringen Schutz, als gar keinen. Wie man einen Zeckenbiss verhindern kann, da habe ich auch keine Ahnung. Das beste ist wirklich genau alles absuchen, beim duschen.

Dieses herausdrehen, dumm gefragt, egal wie rum? Rechts oder Linksrum? Ja, ich weis, die haben kein Gewinde lächelEs gibt auch so kleine Zeckenzangen, taugen die was zum rausdrehen?

Wie ist das mit den Hausmittlechen? Die einen sagen Öl drauf, die anderen sagen bloß kein Öl drauf?

Gruß Fell

Zeckenschutz als MTBler  •  01.06.2010 11:16


5 ph0 (Ex-Mitglied)

ich handhabe das ebenso.
mittelchen weglassen und körpereigene suchfunktion starten zwinker

Zeckenschutz als MTBler  •  01.06.2010 11:17


6 timo1411

Wie rum man dreht ist (zumindest bei Hunden zwinker) egal.
Ich bin geimpft und suche mich natürlich auch beim duschen ab.

Zeckenschutz als MTBler  •  01.06.2010 11:23


7 Kettenfett

Bloß nicht drehen, weder links noch rechtsherum!
Das Biest mit einer Pinzette oder Zeckenkarte an den Beißwerkzeugen packen und schnell herausziehen.

Drehen oder das beträufeln mit Öl versetzt die Zecke in Panik. Die Folge, sie erbricht ihren ganzen Scheiß den sie im Körper hat, inklusive Viren und Bakterien, in das Bohrloch.

_/\_/\_Mtb-Forum Moderatoren Team_/\_/\_

Zeckenschutz als MTBler  •  01.06.2010 11:53


8 heifisch (Ex-Mitglied)

Ich drehe sie immer linksrum raus, hab ich mir von Schrauben so angewöhnt. lach Rechtsrum geht aber wohl genauso.

EDIT: Bei mir guckt aber meist nur der Kopf raus, was soll man da ander's machen, also rausdrehen.

Zeckenschutz als MTBler  •  01.06.2010 11:55


9 MadMeX (Ex-Mitglied)

Also helfen tun diese Mittelchen ehr weniger, deswegen beim Duschen Augen auf und gut ists.

PS: Wenn ich seh was unser Hund an diesen Viechern an sich rumträgt wenn man ihn nicht täglich absucht, sollte man langsam Angst bekommen...

Während in 3-77 Oimatsu-cho, Sakai, Osaka 590-8577, Japan noch geschraubt wird, wird in 1333 N. Kingsbury, 4th Floor C

Zeckenschutz als MTBler  •  01.06.2010 11:56


10 timo1411

Bei hunden ist das halt so aber die sin ja imun dagegen zwinker

Zeckenschutz als MTBler  •  01.06.2010 11:57


11 Kettenfett

Der Übergang vom Körper zum Kopf ist fließend, pack die Zecke halt direkt über der Haut.
Nicht drehen!

_/\_/\_Mtb-Forum Moderatoren Team_/\_/\_

Zeckenschutz als MTBler  •  01.06.2010 11:58


12 heifisch (Ex-Mitglied)

Werd ich mir merken, danke!

Zeckenschutz als MTBler  •  01.06.2010 12:05


13 Kivan1983 (Ex-Mitglied)

Drehen, Vaseline, Klebstoff und Öl gilt als falsch da hier die Zecke entweder platzt oder aus Panik erbricht (wie Kettenfett bereits erwähnt hat). Man sollte die Zecke gerade nach oben nahe an der Haut packend heraus ziehen. Niemals am Hinterteil drücken.

Die in der Haut verbleibenden Beisswerkzeuge wären weniger gefährlich da die nach ein paar Tagen sowieso wieder raus sind.

Jegliche Zecke danach töten (jaja, Tierschutz hin oder her). Durch die Radhose und das T-Shirt was ich drunter habe sind bis auf Arme und Hals jegliche "Einfallstore" erst mal "zu", aber gibts noch andere möglichkeiten?

ich bin noch geimpft und suche mich beim duschen ab. Mein letzter Biss ist 7 Jahre her (Bundeswehrzeit).

lieber tot als Zweiter - wer bremst verliert!

Zeckenschutz als MTBler  •  01.06.2010 12:06


14 eggen

Nicht drehen, nur ziehen!
Die Biester sind schwer zu packen und der Kopf reißt leicht ab wenn man die in der Wunde verdreht- also bloß nicht machen!
Ich kann so eine Zeckenkarte empfehlen, Zangen finde ich nicht so toll da man da zu viel quetscht.



Das funktioniert sowohl bei mir als auch bei meinem Köter am besten zwinker

Danach presse ich immer Blut aus der Wunde und schau das da nix mehr zurückgeblieben ist- dann wird desinfiziert lächel

Hier könnte Ihre Werbung stehen! RockMachine

Zeckenschutz als MTBler  •  01.06.2010 12:07


15 ph0 (Ex-Mitglied)

Zitat von Kivan1983


Jegliche Zecke danach töten (jaja, Tierschutz hin oder her).

och,
nicht ins tierheim bringen ?


Zeckenschutz als MTBler  •  01.06.2010 12:45


16 Fell

Ah! Danke für die Tipps. Dachte ich mir schon, das man da nix drauf machen soll.
Die Zeckenkarte schient mir am effektivsten zur Entfernung zu sein.

Gruß Fell

Zeckenschutz als MTBler  •  01.06.2010 12:51


17 Kurt (Ex-Mitglied)

Ich benutze eine Zeckenpinzette; einfach nur gerade herausziehen, danach desinfizieren.
FSME Gebiet ist hier in Niedersachsen zum Glück nicht.
Machmal reibe ich mich auch mit Zedan ein. Dann rieche ich wie eine ganze Zahnarztpraxis (Nelkenöl).
Die Bissstellen immer ein paar Tage beobachten. Wenn sich ein rötlicher Ring zeigt, könnte es eine Infektion sein = ab zum Arzt!

Das letze Biest hatte ich erst nach ein paar Tagen entdeckt. Ich dachte, ich hätte einen Stofffussel zwischen den Zehen; dieser ließ sich aber nicht abstreifen - die Zecke hatte sich schon vollgesogen...

Gruß, Kurt

Na dann "Kettenriss und Gabelbruch" für alle !

Zeckenschutz als MTBler  •  01.06.2010 22:03


18 elpatte (Ex-Mitglied)

das mit den Zeckenkarten-kann man auch mit einer Schnur machen,einfach einen Faden,einen Knoten rein und dann hat man dort ein Loch.Die Zecke in das Loch,ziehen und raus damit zwinker

Besser Farbe im Klo als Scheiße im Malkasten

Zeckenschutz als MTBler  •  01.06.2010 22:51


19 gaylord

Meine Frau und ich sind geimpft, da wir in einer Zecken-Hochburg leben. Meine Frau hatte diese Saison schon eine in der Kniekehle.

Bei mir gehört eine Zeckenpinzette zur Standard-Ausrüstung in mein Erste-Hilfe-Set im Rucksack.



Ich hab so eine.

STÖßCHEN !!!


PS: Gutes Thema Kivan

Zeckenschutz als MTBler  •  01.06.2010 23:08


20 heifisch (Ex-Mitglied)

Wir haben so ne Zange.

Zecken hatte ich dieses jahr schon 3 Stück. hmmm

Zeckenschutz als MTBler  •  01.06.2010 23:11


21 elpatte (Ex-Mitglied)

Am schlimmsten wäre es,wenn sie im Intimbereich sitzen hmmm wütend traurig

Besser Farbe im Klo als Scheiße im Malkasten


@gaylord,die Zange hab ich vom Zahnarzt ausgeliehen,um Gummis in die Spange zu machen lach

Zeckenschutz als MTBler  •  01.06.2010 23:13


22 Robi

Ja... das will ich mir garnicht vorstellen, ich bin da e ein bisschen paranoit... hmmm

Zeckenschutz als MTBler  •  01.06.2010 23:16


23 gaylord



lach lach lach

STÖßCHEN !!!

Zeckenschutz als MTBler  •  01.06.2010 23:36


24 heifisch (Ex-Mitglied)

Zeckenschutz als MTBler  •  01.06.2010 23:37


25 elpatte (Ex-Mitglied)







STIRB ZECKE!!!KRIEEEEEEG!!!! lach


Besser Farbe im Klo als Scheiße im Malkasten

Zeckenschutz als MTBler  •  01.06.2010 23:38


26 gaylord

Schnell wieder zurück zum Thema.

Wer ist noch alles geimpft?

STÖßCHEN !!!

Zeckenschutz als MTBler  •  01.06.2010 23:53


27 Simplonaut

Ein Mittelchen gibt es doch und zumindest bei meiner Familie und mir wirkt es. Es nennt sich Stichfrei
http://www.ballistol-shop.de/Insektenspray-Ballistol-Stichfrei-Pumpspray-100-ml-Mueckenspray_B-S_190.html
Nach der Tour gründlich duschen und natürlich absuchen, am besten gegenseitig. Falls doch mal eine fest sitzt, Zeckenkarte hilft wunderbar. Desinfizieren mit z.B. Ypsilin.

Geimpft bin ich nicht, sollte ich aber nachholen traurig

Gruß Wolfgang

Zeckenschutz als MTBler  •  02.06.2010 05:18


28 DavHo

Bin als Kind mal geimpft worden, aber das ist schon wieder verjährt, muss ja immer wieder aufgefrischt werden. Werd morgen gleich mal einen Termin für nächste Woche ausmachen. Hab das nie so ernst genommen früher, aber inzwischen glaube ich schon, dass eine Zeckenimpfung zu empfehlen ist. Gibt ja doch einige Krankheiten, die die Biester übertragen...

Zeckenschutz als MTBler  •  03.06.2010 11:11


29 eifel-sportler

So eine Impfung hat aber auch seine Gefahren- klar sind die gering- können aber wie bei jeder Impfung auftreten.
Am Besten einen Termin beim Hausarzt und Vor- und Nachteile abwägen.
Eine Bekannte von uns, hatte im 2 Impfjahr massive Sehstörungen, die bis heute nicht weggegangen sind hmmm (So kann es sein, mit den Nebenwirkungn)
Ich bin kein Gegner von solchen Impfungen, wollte nur noch einmal dran erinnern das es auch "selten" Nebenwirkungen geben kann.
Gründliches Absuchen direkt nach dem Aufenthalt im Freien ist ein "guter" Schutz.

So viel wie nötig, so wenig wie möglich!

Zeckenschutz als MTBler  •  03.06.2010 13:18


30 Olly (Ex-Mitglied)

Bin nicht geimpft und hatte auch seit Jahrzenten keine Zecke. Unser Kater hat dafür dauernd welche und die machen wir mit einem Zeckenzieher raus. Die verweisen allerdings explizit darauf, das man drehen und nicht ziehen soll. Mir soll's bei der Katze egal sein... lach

Zeckenschutz als MTBler  •  03.06.2010 17:32


31 Robi

So Leute, jetzt habt ihrs geschafft.

Vor lauter Zecken Diskusion, hab ich jetzt voll die Paranoia..

Als ich heute von meiner Tour zurück gekommen bin, hab ich mich ne gefühlte Stunde, nach Zecken untersucht.

Vor dem Duschen, wärend dem Duschen, nach dem Duschen... hmmm

Aber 100% sicher, daß nicht vieleicht doch irgendwo eine sitzt, bin ich immer noch nicht.

Na..viiiielen Dank !!! lach lach

Zeckenschutz als MTBler  •  03.06.2010 20:12


32 Kennichnicht

Wöfur sind die eigendlich gut??
Zecken sind eifach nur sinnlos!! wütend
Ps:Sauna bei 90°C. hilft super!(so werde ich alle los!).
Gruß K.K.

Zeckenschutz als MTBler  •  03.06.2010 20:20


33 Robi

Wofür die Dinger gut sein sollen, weis warscheinlich Niemand.

Aber das mit der Sauna...ich wäre mir da nicht sicher, ob das so optimal ist.

Ich stell mir das so ähnlich vor, wie mit dem Öl drauf schmieren, daß soll man ja auch nicht machen, weil sich die Viecher dann erbrechen und der ganze Scheiss landet in der Wunde.

Zeckenschutz als MTBler  •  03.06.2010 20:28


34 marcusen

Habt ihr schonmal von Menschen gehört die noch nie eine Zecke hatten?!
Ich wäre so ein Kandidat. Ich hab als Kind schon in Wäldern gespielt, bin viel in der Natur und jetzt spiele ich mit meinem Bike in den Wäldern aber ich hatte noch nie eine Zecke.
Schmeckt das Blut mancher Menschen den Zecken nicht?

Ich dusche mich auch jeden Tag also stinken tu ich auch nicht.


Radfahren ist nichts besonderes es macht einfach nur Spaß!!

Zeckenschutz als MTBler  •  03.06.2010 20:36


35 mondgesicht93

Was auch helfen soll, ist die Vitamin B6 Tablette aus der Apotheke, die verändert wohl den Geruch des Blutes, jedenfalls habe ich seitdem ich das jeden Sommer nehme (seit 3 Jahren) viel weniger Mückenstiche und keine Zeckenbisse mehr lächel


Fußball kann jeder, Biken nur die Elite

Zeckenschutz als MTBler  •  03.06.2010 20:39


36 Robi

Also erlich gesagt, hatte ich auch noch nie eine, oder ich habe es einfach nicht gemerkt.

Aber ich esse viel Knoblauch, vielleicht liegt es daran...

Bei Vampieren hielft das ja bekanntlich auch... lach lach lach

Zeckenschutz als MTBler  •  03.06.2010 20:49


37 kilianhzh

Zitat von Robi

Also erlich gesagt, hatte ich auch noch nie eine, oder ich habe es einfach nicht gemerkt.

Aber ich esse viel Knoblauch, vielleicht liegt es daran...

Bei Vampieren hielft das ja bekanntlich auch... lach lach lach
also mein bruder isst auch viel knoblauch aber bei dem hilfts wochl nich^^
der hatte echt schon überall zecken, auser im gesicht!
wirklich überall hmmm

Zeckenschutz als MTBler  •  06.06.2010 10:42


38 kilianhzh

Zitat von Robi

Also erlich gesagt, hatte ich auch noch nie eine, oder ich habe es einfach nicht gemerkt.

Aber ich esse viel Knoblauch, vielleicht liegt es daran...

Bei Vampieren hielft das ja bekanntlich auch... lach lach lach

Zeckenschutz als MTBler  •  06.06.2010 10:42


39 theexplainer

also in meinen bisherigen 34 Jahren hatte ich 2 Zecken.
Heuer waren es bereits 4, wovon 2 bereits angesaugt hatten.
Ich hab sie sofort mit den Fingern raus gezogen, da ich meine, dass Zeckenzangen bei Tieren gut funktionieren, wenn die Zecken schon einen großen Sack haben, aber wenn sie bei Menschen frisch anzapfen sind sie zu klein für diese Zangen.

eine ist mir dann teilweise steckengeblieben.
Der rest ist aber mit der Wundkruste raus.

Dachte erstmal, ich sollte MTB Gebiet wechseln, den letzten hatte ich aber aus unserem Garten. staun

Zeckenschutz als MTBler  •  11.06.2010 13:29


40 Gotland

Hallo usammen,
ich arbeite im Rettungsdienst und kenne dieses Problem mit der lieben Zecke.....,es ist ein grosses Streitthema in der Medizin wegen der FSME welche durch die Zecke übertragen werden kann d.h.,hier bei uns in DE.
Ich würde sehr sehr vorsichtig sein in puncto herausziehen und Co.,geht lieber damit zum Doc,da das Problem bei der doofen Zecke dadrin besteht,das man ihr zwar das Leib abknickt aber der Kopf d.h.,das Beißwerkzeug bleibt in der Wunde drin !.
Man muß nicht unbedingt gleich in Panik geraten nach solch einem Biss sondern ab zum Doc,da dieser zu 100% die Zecke entfernt.Da die Zecke doof ist,sucht sie sich nicht immer den Nacken/Kopfbereich sondern kann auch in den Kniekehlen sowie in den Achselhöhlen sich ein lustiges zuhause suchen,also wenn ihr unter der Dusche steht dann schaut am ganzen Körper wenn ihr durch solche Zeckenverseuchte Gebiete fahrt.
Viele denken das durch einen harten Winter jener doofe Waldgeselle abkackt...,leider ist das nicht der Fall da die Biester ganz schön resistent geworden sind.
Viele Grüsse aus Heiligenhafen lächel

Zeckenschutz als MTBler  •  19.06.2010 00:24


41 Fell

Am Dienstag kommt der zweite Teil meiner Zeckenschutzimpfung. Wusste gar nicht, das die aus mehreren Teilen besteht hmmm *Auf Holz klopf* Bis jetzt nich keine Zecke, obwohl viel hohes Gras am Rand steht, und ich da vorbei muss.

Gruß Fell

Zeckenschutz als MTBler  •  20.06.2010 00:41


42 Mupsy

Wobei aber noch angemerkt werden sollte dass es eine Zeckenschutzimpfung im eigentlichen Sinne nicht gibt, würde ja auch wenig sinn machen tote Zecken zu spritzen. Der Begriff FSME Impfung gegen Hirnhautentzündung nach Zeckenbiss passt hier besser. Gegen Borreliose oder andere übertragbare Krankheiten gibts leider bisher in Europa nichts.

Schreibe ich deshalb weil viele glauben dass sie bei einer Zeckenschutzimpfung, die übrigens aus 3 Terminen besteht und nicht nur einem oder zwei, einen Universalschutz haben.

Zeckenschutz als MTBler  •  16.07.2010 18:45


43 Gotland

Hallo,
ist ein Streitthema bei vielen aber,manche reiben sich mit Knoblauch ein und das soll die doofe Zecke davon abhalten uns zu befallen... hmmm ,selbst glaube ich nicht da dran,da es der Zecke egal ist mit was man sich beschmiert und sie will ja nur eins....... bäh hmmm .Man kann sich gegen FSME impfen lassen aber,ein 100%iger Schutz ist das nicht und wenn man die Aussagen von Spezialisten hört das unsere Zecken diese Krankheit nicht übertragen sollen...,naja alles halt 50:50.
Viele Grüsse aus Heiligenhafen lächel

Zeckenschutz als MTBler  •  17.07.2010 00:20


44 maxxis

Hallo zusammen,.
ich denk auch, dass es keinen wirklichen 100%igen Schutz gibt und auch die bekannten Hausmittelchen mehr oder weniger effektiv sind bzw. sie teilweise mehr schaden als nutzen (siehe Öl etc).
Beim letzten Bike-Shop Besuch hab ich n ganz interessantes Teil gefunden: nen Zeckentester. hab das Produkt noch nicht ausprobieren müssen aber es sollt recht schnell und unproblematisch funktioniern. Zecke mit nem mitgelieferten Löffel entfernen, dann das Viech ins Röhrchen packen und ins Labor schicken. Am nächsten Tag erfährt man dann online oder per Telefon ob die Zecke mit FSME oder Borreliose infiziert war. dann kann zumindest der Arzt entsprechend weiter behandeln. is vielleicht ne Alternative oder ne Zusatzabsicherung zur Impfung, denn absuchen sollte man seinen Körper ja sowieso nach jeder Tour.. und mit 25€ pro Set inkl. Untersuchung gehts preislich auch noch.
man müsste sich das Set allerdings vor nem Zeckenbiss zulegen.. zwinker
Gekauft hab ichs in nem Bike-shop am chiemsee, habs aber auch schon im internet bei http://www.valley-for-life.de/de/fuer-aktive/zeckentest-ixsave.html gesehn.
hat vielleicht von euch der/die ein/e oder andere schon mal Erfahrungen mit solchen Tests bzw Laboranalysen gemacht?

Zeckenschutz als MTBler  •  29.07.2010 10:05


45 "L"

Ich steh Impfungen nicht ablehnend aber doch skeptisch gegenüber. Wenn es nicht unbedingt sein muss, würd ich lieber drauf verzichten. Ich denke, wenn man sich nach dem Biken gründlich duscht und absucht, ist das ne gute Maßnahme.

Diese Zeckentest-Geschichte finde ich aber interessant. Könnte mir vorstellen, dass das besser funktioniert als wochenlang nach der Bissstelle zu suchen und zu kucken, ob sich da eine Entzündung bildet.

Zecken nach der Entfernung auch nicht ins Klo schmeißen sondern - so eklig das klingt - zerquetschen oder ins Feuer schmeißen. Die sind sonst unkaputtbar.

Zeckenschutz als MTBler  •  29.07.2010 14:37


46 maxxis

Ich denk, dass man durch den Test ruhiger schlafen kann, da man schon nach 24h weiß, ob das Viech infiziert war oder nicht. Auch die Medikamente wirken sicher im Anfangsstadium noch besser als wenn man erst nach ca zwei Wochen das geeignete Mittel bekommt.
Bei dem Set is auch ne kleine Lupe dabei um die Zecke noch besser entfernen zu können und der Zecken-Löffel lässt sich sicher öfters wiederverwenden.

Zeckenschutz als MTBler  •  29.07.2010 15:32


47 SlinkyEyelash (Ex-Mitglied)

Wie siehts denn mit den Nebenwirkungen von so ner Zeckenimpfung aus. Noch leb ich nicht in so ner Zeckenhochburg und hatte glaub ich auch noch nie eine (Flöhe mögen mich nicht, Mücken mögen mich nicht und Zecken irgendwie auch nicht) aber wenns denn runter nach Bayern geht, möcht ich da schon einiges zu wissen.

Hab mich Anfang des Jahres gleichzeitig gegen Grippe und Schweinegrippe impfen lassen, und imVorfeld hatte mir jeder gesagt, das hätte so krasse Nebenwirkungen, aber außer der roten Stelle und so ne kleine Beule am Arm hatte ich nichts... Vielleicht ein Zeichen, dass bei mir Nebenwirkungen nicht so krass auftreten...

Die Mom meiner Halbschwester schwört auf Globolie (schreibt man das so) und so ne komische rote Creme, aber erst NACHDEM man von einer Zecke gebissen wurde... Schützt ja nix im Vorfeld.

Ah btT - irgendwelche Nebenwirkungen von der Impfung gehabt?

Zeckenschutz als MTBler  •  29.07.2010 16:27


48 "L"

Zeckenschutz als MTBler  •  29.07.2010 16:36


49 folienmaster

SlinkyEyelash] aber wenns denn runter nach Bayern geht, möcht ich da schon einiges zu wissen.


Das ist auch ratsam sich vorher zu informieren wenn man nach bayern reist. lach zwinker

Die meisten Zecken gabel ich im Garten auf und nicht beim Radfahren.

Die Viecher ( ich rede von den Zecken ) hier in der Region sind alle verseucht.






gruss ws ws home

Zeckenschutz als MTBler  •  29.07.2010 16:38


50 Tino81

Hallo,

also Zecken sind auf jeden Fall ein ernst zu nehmendes Thema! Ich arbeite in der Forst-u. Landschaftspflege und habe daher öfter mit diesen Viechern zu tun! wütend Hatte in den letzten 3 Jahren schon 5 mal son Ding. Einmal hatte ich wochenlang damit zu kämpfen (Schwindelgefühl, Schüttelfrost, Müdigkeits-u. Schlappheitsgefühle und Gelenkschmerzen)...und das alles trotz Impfung!!! hmmm Also immer schön den Körper absuchen, oder von der Frau/Freundin absuchen lassen! zwinker

lg Tino

Zeckenschutz als MTBler  •  30.07.2010 12:29


nach oben     weiter



 
       
    Regeln Impressum Datenschutz MTB-Forum-Sitemap Mountainbike-Forum Jörgs_Forum ©F.Aschoff    

Die Zecken breiten sich ja immer weiter aus. Die Häufigkeit von Infektionen nimmt ebenfalls zu. Da der gemeine MTBler sich häufiger in Wald und Wiesen aufhält ist dies ein ernst zu nehmendes Thema (Zeckenschutz, Zecken)