mtb-Forum

Das Mountainbike Forum

 

Mountainbike Forum

Mountainbike Touren

;-)

Zu viel Auswahl - Beratung gewünscht

1 Kelevra

Hallo Leute,
Ich suche ein Mountainbike und hab keine Ahnung was für mich geeignet ist.
Ich will damit zur Arbeit fahren - ca. 10km einfach - übers Land in die Stadt
Ich will damit an mein Grundstück im Pfälzer Wald fahren - 40km einfach - Berg hoch und runter, Straße oder Waldwege.
Wenn das Ding stabil genug wäre, ein paar Sprünge auszuhalten - genial! Ich denk dabei nicht an Downhill, sondern eher mal paar Treppenstufen runter oder durchs Gelände - aber halt nicht rollen, sondern eher fliegen...

Räder für 500€ hab ich mir sagen lassen, wären fürs springen nicht geeignet und auch ansonsten schnell hinüber. Das müsste dann schon ein ab 1500€ teures Fully sein. Das ist mir deutlich zu teuer.
Meine absolute Schmerzgrenze sind 800€. Billiger wäre mir nur recht. Gerne gebraucht. Muss kein neues Modell sein. Kann Kratzer und sonstwas haben. Soll halt ne Weile halten und vor allem was aushalten.

29Zoll sollen super rollen und wären für meine Körpergröße wohl geeignet (183cm). Allerdings wären wohl auch 26 Zoll in Ordnung. 27,5Zoll soll wohl erst im kommen sein und daher preislich weniger attraktiv.

Und nun bin ich auf eure Ratschläge gespannt...
Gebraucht oder neu?
29 Zoll oder 26? oder doch 27,5?
Hardtail oder doch Fully?
Sind meine Vorstellungen in der genannten Preislage erfüllbar?
Habt ihr selbst ein Rad zu verkaufen oder könnt eines empfehlen?

Freu mich auf eure Kommentare!
LG

Zu viel Auswahl - Beratung gewünscht  •  18.01.2014 23:25


2 Mattosch

was wiegst du denn, schrittlänge wäre auch von bedeutung.

Zu viel Auswahl - Beratung gewünscht  •  19.01.2014 00:38


3 Kelevra

Hi!
Ich wiege ca 75kg. Schrittlänge? Keine Ahnung... Bin auf nem 29er gesessen und das ging gut. Oder für was ist die entscheidend?
LG

Zu viel Auswahl - Beratung gewünscht  •  19.01.2014 08:28


4 raphrav

Hey,

die Schrittlänge ist essentiell für die Rahmengröße, also den Abstand zwischen Kurbel und Sattelklemme.

Wie man die miss (echt nicht schwer), findet man mit einer Suchmaschine deiner Wahl überall im Netz.

Grüße,
Raph

Zu viel Auswahl - Beratung gewünscht  •  19.01.2014 09:03


5 tyson

Ich hätte ein Copperhead Supreme mit komplett XT - und Ritchey WCS Ausstattung, passend fuer deine Grösse und Budget, vielleicht waere das was fuer dich. Bei Bedarf Bilder etc. gern per Mail.


LG

Zu viel Auswahl - Beratung gewünscht  •  19.01.2014 10:12


6 Kelevra

Hi!
Schrittlänge sind ca. 87cm.

Bilder inklusive Preisvorstellung sind willkommen! Bitte an toni256.87@me.com

Danke lächel

Zu viel Auswahl - Beratung gewünscht  •  19.01.2014 10:15


7 Mattosch

http://www.fahrrad.de/rahmenberechnung.html nur so am rande nicht das es wichtig ist bäh zwinker

Zu viel Auswahl - Beratung gewünscht  •  19.01.2014 14:35


8 Kelevra

Ich frage mich im Moment: Gibts ein taugliches Fully gebraucht Für unter 1000€? Dann würd ich wohl am ehesten ein solches kaufen. Ansonsten: was haltet ihr von diesen 3 Vorschlägen bzw dem von tyson

650€
http://www.webers-fahrradshop.de/CONWAY-MTB-MS-700-Mod13-Herren-26-Zoll-white-red-30-Gang-RH-48-cm

1300€
http://www.radshop-diederichs.de/fahrraeder/mtb-fullsuspensions/conway-fully-q-mf600-se-26-shimano-30-gang-xt-mix-mod-2013.html

800€
http://muesing-bikes.com/fahrrad/bike/aktionsmodell-3-offroad-comp.html?no_cache=1&cHash=8a341bf1242cb7f8cad4265b77f9e447

LG
Toni

Zu viel Auswahl - Beratung gewünscht  •  20.01.2014 15:46


9 tyson

Zu viel Auswahl - Beratung gewünscht  •  21.01.2014 09:15


10 Kelevra

@Tyson: das ist ein 2011er Modell oder?
Neupreis ist aber nach meiner Info 1000€...
Wo hast du gekauft? Gibts ne Rechnung dazu?

Beste Grüße

Zu viel Auswahl - Beratung gewünscht  •  21.01.2014 10:20


11 tyson

Zitat von Kelevra

@Tyson: das ist ein 2011er Modell oder?
Neupreis ist aber nach meiner Info 1000€...
Wo hast du gekauft? Gibts ne Rechnung dazu?

Beste Grüße


Ja das ist das 2011 Model, ich habe es im Sommer 2012 für 999 Euro beim Stadler München gekauft und dann modifiziert mit XT Umwerfer, Kurbel, Schalthebel, Sattel, Steuersatz, Griffe, Ritchey Teile etc. die Teile wurden von einer Velo-Fachwerkstatt montiert, so war ich dann bei knapp 1500 Euro.

Eine Rechnung sollte ich noch haben.

Grüße

Zu viel Auswahl - Beratung gewünscht  •  21.01.2014 10:27


12 Kelevra

Hi!
@ Tyson: Danke für die Erklärung!


Gibts aber noch Meinungen zu den andren Vorschlägen?

Was sind so die Erfahrungswerte - ist ein gebrauchtes Fully in akzeptablem Zustand für unter 1000€ denkbar?

LG

Zu viel Auswahl - Beratung gewünscht  •  21.01.2014 10:47


13 Lefty

Zitat von Mattosch

http://www.fahrrad.de/rahmenberechnung.html nur so am rande nicht das es wichtig ist bäh zwinker


Hab aber auch schon Leute betroffen, die Anhand von online Rahmen-Berechnungen trotzdem die falsche Rahmenhöhe und somit auch das falsche Rad gewählt haben zwinker

"Wenn du weißt wo du bist, kannst du sein, wo du willst - Wenn du nicht weißt wo du bist, mußt du gucken wo du bleibst"

Zu viel Auswahl - Beratung gewünscht  •  21.01.2014 11:08


14 Lefty

@Kelvera
In deinem Budget (unter 1000,- Euro) würde ich nach einem gebrauchtem 26" Fully schauen. Dafür bekommste schon ein gutes Rad. Hab erst vor ein paar Tagen (ein Cube Stereo welches in deinem Budget lag) verkauft.

Einfach mal sich die Zeit nehmen und in div. Foren schauen zwinker

"Wenn du weißt wo du bist, kannst du sein, wo du willst - Wenn du nicht weißt wo du bist, mußt du gucken wo du bleibst"

Zu viel Auswahl - Beratung gewünscht  •  21.01.2014 11:13


15 Kelevra

Hi!
@ Tyson: danke fürs Angebot, aber ich lehne ab. Hardtail ist nicht meins und der Preis ist mir dafür zu hoch. 700€ wären diskutabel gewesen. Aber ich glaube, das ist dir zu wenig...

Ich hab mich entschieden. Ich schließe mich Lefty an. Es wird ein Fully. Das genannte Budget ist so hoch - da muss ich hundertprozentig zufrieden sein. Und bei nem Hardtail fehlt mir schon jetzt die hintere Federung und somit die Möglichkeit zu springen.

Jetzt ist die Frage bis 1300€ neu oder bis 1000€ gebraucht?
War heute im Kalker und habe mir dort sagen lassen, dass Druckluft-gefedert, sowie außenliegende Tretlager sehr wichtig wären.
Angeboten wurde mir daher ein Carver Drift 01 für 1100€ bzw ein Carver Sixfifty 01 für 1300€. Die Schaltung ist keine Deore. Das müsste ich bei Bedarf nachrüsten. Neu käme ich sonst auf mindestens 2000€. Das ist nicht mehr verfretbar.

Aus andrer Quelle bekäme ich ein neues Conway MTB QMF600SE für 1300€.

Was haltet ihr von den drei Modellen? Habt ihr andre Vorschläge oder kennt ihr wen, der ein Fully verkaufen will?

LG

Zu viel Auswahl - Beratung gewünscht  •  21.01.2014 21:46


16 tyson

@ Kelevra 700 € waere meine Schmerzgrenze gewesen. Aber kein Problem wenn du dich aufm Fully wohler fuehlst ist das ja kein Thema zwinker

Lg

Zu viel Auswahl - Beratung gewünscht  •  21.01.2014 21:54


18 Kelevra

Hi!
Danke für die Links!
Das erste sieht richtig geil aus! Wenn wir das Dritte außer Acht lassen, weil es zu teuer ist - welches ist dann das beste?
LG
Toni

Zu viel Auswahl - Beratung gewünscht  •  22.01.2014 06:54


19 Wolf978

Zitat von Kelevra



Wenn das Ding stabil genug wäre, ein paar Sprünge auszuhalten - genial!
...eher mal paar Treppenstufen runter oder durchs Gelände - aber halt nicht rollen, sondern eher fliegen...

Räder für 500€ hab ich mir sagen lassen, wären fürs springen nicht geeignet und auch ansonsten schnell hinüber.
Soll halt ne Weile halten und vor allem was aushalten.



Wenn ich das so lese, stellt sich mir die Frage, was du unter den von dir angegebenen Kriterien verstehst?
Es liest sich, als würdest du ein Bike suchen, mit dem du wild durch die Gegend springen möchtest und auch Treppen runter fliegen willst.
Keines der hier im thread angegebenen Bikes würde solche Belastungen lange mitmachen.
Dabei ist es egal, ob es nun eines für 1000€ oder ein Bike für 5000€ ist.
Allein die Klasse/Kategorie des Bikes entscheidet hier.
Mit einem XC Hardtail, wie es dir hier in Form des Bulls Copperhead Supreme angeboten wurde, kannst du solche Einsatzzwecke vergessen.
Auch 120mm/130mm Touren- und Trailbikes/fullys sind für soetwas auf dauer nicht ausgelegt.
Sicher, kleine Drops machen fast alle Bikes einer jeden Kategorie mit, die Frage ist nur, wie lange?!

Um diesbezüglich sicher zu gehen, würde ich eher zu einem AllMountain+ raten, wenn nicht sogar ein Super Enduro oder ein leichter Freerider besser wären.
In deinem angegeben Budget wirds da leider äusserst schwer was passendes zu finden.
Vielleicht solltest du nach gebrauchten AllMountain und Freeride-Hardtails ausschau halten.
Zwar sind diese Bikes nicht vollgefedert und nur eingeschränkt tourentauglich, aber sie halten einiges aus.

Einige Beispiele findest du hier:

http://bikemarkt.mtb-news.de/category/11-Freeride/Downhill

oder hier:

http://bikemarkt.mtb-news.de/category/10-Allmountain/Enduro

Zu viel Auswahl - Beratung gewünscht  •  22.01.2014 08:52


20 Kelevra

@ AlexMC
Danke nochmal für deine Links!

Nach Rücksprache habe ich nun die Qual der Wahl zwischen dem CUBE AMS 130 Pro black 'n grey 'n blue für 1049€ oder dem GT Sensor 2.0 für 999€ - jeweils plus Versand. Welches würdet ihr nehmen?

Für das Cube spricht meiner Meinung nach die Optik und der etwas längere Federweg.
Für das GT die Finanzierung, der Preis und der gute Dämpfer.

Unklar bin ich mir allerdings noch bei der Größe...
Das Cube wird mit 20 und 22 Zoll angeboten.
Das GT ist nur noch in "L" verfügbar. Welcher Größe entspricht das?

LG

Zu viel Auswahl - Beratung gewünscht  •  23.01.2014 20:48


21 Kelevra

Huhu!
Habe mir das Cube AMS gekauft und bin damit auch sehr glücklich. Aber das Thema E-MTB lässt mich nicht los. Nun habe ich folgendes Angebot gesehen:



Während ich das Cube für Spaß im Pfälzerwald nutze, schwebt mir dieses Ding nun als tägliches Gefährt zur Arbeitsstelle vor. Das sind hin und zurück zusammen 40km...

Der Preis von 1111€ wäre durch eingesparte Spritkosten schnell zu verschmerzen. Die Frage ist dennoch: Taugt das Teil was? Die Reichweite ist absolut ausreichend. Der Hinterradmotor scheint ja umstritten zu sein. Besser wäre wohl der Mittelmotor. Was ist aber mit den anderen Komponenten? Würdet ihr von so einem Baumarkt-Rad abraten?

Eine gute Alternative wäre wohl das hier:
http://www.lidl.de/de/rex-e-bike-alu-full-suspension-mtb-650-b/p213383
Ist zwar leider ausverkauft für den Preis - aber vllt kommt sowas ja mal wieder?
Bei Tests hat sich dieses Teil ja bereits bewiesen...

Wie schnell kann man eigentlich mit so einem E-MTB fahren? Schaltet sich der Motor bei Überschreiten von 25km/h ab? So ganz hab ich das noch nicht verstanden...

Zu viel Auswahl - Beratung gewünscht  •  30.04.2016 23:33


22 Basher

Hoi ,

ich würde es nicht machen .
N Kumpel hat auch so n "Billig-E MTB" von CUBE .
Das Ding wiegt gefühlt ne Tonne und die Gabel macht alles aber nicht das wofür ne Gabel eigentlich sein soll.
Der Rest der Komponenten ist genau so übel .

Wenn man sich n brauchbares E-MTB zulegen möchte , so muss man schon etwas tiefer in die Tasche greifen .
Wenn Du nicht so viel Geld ausgeben magst , dann kauf Dir lieber n E-Trekkingbike o.ä. .
Da bekommste für das Geld auf jeden Fall was besseres in Bezug auf P/L !



Zu viel Auswahl - Beratung gewünscht  •  01.05.2016 10:24


23 Kelevra

Hi!
Danke für deine Meinung! War das auf das Fischer oder a AG das Bergsteiger bezogen?
LG und schönen Sonntag!

Zu viel Auswahl - Beratung gewünscht  •  01.05.2016 10:28


24 Basher

Auf beide bezogen .

Bemüh mal die SuFu hier im Forum !
Es gibt hier schon einige Threads mit E-MTB´s zwinker

Zu viel Auswahl - Beratung gewünscht  •  01.05.2016 10:33


25 Eisman6

Danke für die gnzen Tipps und Empfehlungen, hat mich auch interessiert und weitergeholfen. lächel Grüße!

Zu viel Auswahl - Beratung gewünscht  •  06.05.2016 11:51


Nur Mitglieder können in diesem Forum Antworten schreiben.

Login | Registrieren

nach oben



 
       
    Regeln Impressum Datenschutz MTB-Forum-Sitemap Mountainbike-Forum Jörgs_Forum ©F.Aschoff