mtb-Forum

Das Mountainbike Forum

 

Mountainbike Forum

Mountainbike Touren

;-)

Zugstufe - Geschwindigkeit

die "Zugstufe" ist zu "schnell". (Auch wenn die Gabel nicht wirklich eine Zugstufe hat)

1 Yennce Dolphin

Hallo Leute,

es kann sein, dass das Thema hier schon mal oder sogar mehrmals diskutiert wurde. Aber mir fehlen die richtigen Suchbegriffe, finde das irgendwie nicht. Also entschuldigt, wenn ich das hier zum zehnten Mal frage:

In einem Video, das hier im Forum verlinkt wurde, heisst es:

"man sieht gut an der Gabel, dass die sehr schnell rauskommt und das ist wirklich superscheiße, weil das fahrrad schaukelt sich dann auf, bleibt dann irgendwie in der luft und man hat keine traktion zum untergrund"

http://www.youtube.com/watch?v=eY756ZEpBS8

Sprich: die "Zugstufe" ist zu "schnell". (Auch wenn die Gabel nicht wirklich eine Zugstufe hat)

Intuitiv hätte ich jetzt vermutet, dass eine schnelle Zugstufe eher Sicherheit gibt als eine langsame. Denn wenn ich über ein Hindernis fahre, kommt die Gabel schnell wieder raus, um Kontakt zum Boden herzustellen. Bei langsamer Zugstufe, hätte ich jetzt gedacht, ist die Gefahr größer, dass man den Bodenkontakt verliert. Außerdem kommt die Gabel nicht mehr nach, denn beim zweiten und dritten Hindernis ist die Gabel noch nicht zurückgekommen, der Federweg minimiert sich dann.

Also: wie stelle ich meine Zugstufe am besten ein? Langsam oder schnell. Für welche Situationen wähle ich welche Einstellung? Weil ich mir unsicher bin stelle ich die Zugstufe bis jetzt immer so in die Mitte. Aber ich weiß eben nicht, was besser ist.

Fahre 50% Wald und halbschwere Trails und 50% Straße.

Danke!


Zugstufe - Geschwindigkeit  •  31.10.2009 23:00


2 Karsti

Ne Faustregel ist:

Wenn du neben dem Bike stehst, und die Gabel einfederst, soll die Gabel so ausfedern, daß das Vorderrad gerade noch auf dem Boden bleibt, ohne das Hüpfen anzufangen.


"Wer später bremst, fährt länger schnell!!!" zwinker meine HP

Zugstufe - Geschwindigkeit  •  31.10.2009 23:04


3 eggen

Die Zugstufe regelt quasi die Dämpfungskraft mit der die Feder daran gehindert wird mit der gleichen Geschwindigkeit auzufahren wie sie gestaucht wurde.
Stellt man die Zugstufe zu hart/ schnell ein schlägt die Gabel mit voller Kraft aus und das bike wippt oder fängt sogar an zu springen.
Ist sie zu weich/ langsam kommt die Federung bei Folgen von Schlägen nichtmehr schnell genug raus und du hast keine Federwirkung mehr.

Also bei vielen kleinen Schlägen eher ne schnelle zugstufeneinstellung damit die Feder für den nächsten Schlag auch wider da ist und bei dicken Schlägen in verblocktem Gelände eine langsame Zugstufe um keine Rückwirkung von der Gabel zu bekommen was sich positiv auf die Lenkruhe auswirkt.
Muss man halt mal n bischen probieren.
So mach ich das jedenfalls- die Faustregel kannte ich noch nicht.

Hier könnte Ihre Werbung stehen! Mein RockMachine

Zugstufe - Geschwindigkeit  •  31.10.2009 23:11


4 scary.master

also das mit dem zu langsamen rebount musste ich "schmerzhaft" erfahren in winterberg... vorallem bis ich auf die idee gekommen bin das die gabel einfach ihren ganzen federweg aufgebraucht hatt und ich komplett ungedämpft runtergedonnert bin -.-
am besten stellst du den rebound so schnell wie möglich, wenn du beim fahren merkst es drückt dir das rad zu stark nach oben machs etwas langsamer im stand lässt sich sowas schlecht einstellen

Zugstufe - Geschwindigkeit  •  31.10.2009 23:19


5 Frodo

Naja bei mir haut die Faustregel eh ned hin, da mein Rad nie vom Boden abhebt... liegt vielleicht auch am hohen Negativ-Druc...

-=| ein Tipp, bitteschön |=- : ... nimm das Radon, das ist besser... naja manche Leute wollns halt immer besser wissen zwinker ...und wer einen Rechtschreibfehler findet, darf ihn behalten!

Zugstufe - Geschwindigkeit  •  31.10.2009 23:20


6 Radoner

Das passt hier viell. nicht unbedingt rein aber ich hab nur mal eine kleine Frage:

Kann die Gabel quasi "Explodieren" grob gesagt oder beschädigt werden wenn man mit aktiviertem Poploc herumfährt der Boden aber sehr uneben ist?

Danke
Gruß Radoner

Die könnten sich auch mal ein bisschen beeilen_____Ich hasse warten_____Zahl nicht vergessen!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Zugstufe - Geschwindigkeit  •  31.10.2009 23:21


7 Frodo

Nein, es kann dir nur die MC-Einheit schrotten. ABer normalerweise geht die von selbst auf bie harten schlägen.

-=| ein Tipp, bitteschön |=- : ... nimm das Radon, das ist besser... naja manche Leute wollns halt immer besser wissen zwinker ...und wer einen Rechtschreibfehler findet, darf ihn behalten!

Zugstufe - Geschwindigkeit  •  31.10.2009 23:23


8 Radoner

Aha ok Danke

Die könnten sich auch mal ein bisschen beeilen_____Ich hasse warten_____Zahl nicht vergessen!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Zugstufe - Geschwindigkeit  •  31.10.2009 23:29


9 Yennce Dolphin

Danke Euch! Also liege ich mit der Mitte warscheinlich doch ganz gut. Die Faustregel verstehe ich nicht ganz. Und eine Negativkammer habe ich nicht. (solo Air).

Theoretisch müsste man, um es optimal zu haben, die Zugstufe vom Lenker aus verstellen können. Frage mich, ob es sowas gibt. Habe ich noch nie gesehen.

Denn das Gelände ändert sich ja schon teilweise sehr stark, je nach Tour.

Zugstufe - Geschwindigkeit  •  31.10.2009 23:37


10 Karsti

Ngativkammer hast du auch bei ner Soloair.

Und wenn du dein Einstellrädchen ganz auf den Hasen drehst, und nun die Gabel ganz eindrücken, und dann den Lenker loslassen.
Wenn das Rad vom Boden beim ausfedern abhebt, dann mußt du das Rädchen weiter Richtung Schildkröte drehen, und immer wieder probieren, bis das Rad gerade noch am Boden stehenbleibt, und nur die Gabel ausfedert.


"Wer später bremst, fährt länger schnell!!!" zwinker meine HP

Zugstufe - Geschwindigkeit  •  31.10.2009 23:44


11 Frodo

bei mir schaff ichs komischerweise gar ned, dass des Rad auch nur ansatzweise vom >Boden abhebt...

-=| ein Tipp, bitteschön |=- : ... nimm das Radon, das ist besser... naja manche Leute wollns halt immer besser wissen zwinker ...und wer einen Rechtschreibfehler findet, darf ihn behalten!

Zugstufe - Geschwindigkeit  •  31.10.2009 23:45


12 Yennce Dolphin

ja, genau, das verstehe ich nicht. gut ich muss es erst mal ausprobieren. aber warum sollte das rad vom boden abheben, wenn ich den lnker loslasse..?



Zugstufe - Geschwindigkeit  •  01.11.2009 00:09


13 Radoner

Weil das Rad dann so schnell zurückschnellt das sie so viel Kraft hat das Rad hochzuheben das ist das gleiche wenn du springst dann erzeugen deine Beine genug Kraft das du abhebst
@Frodo viell.ist dein Bike so schwer das die Gabel nicht genug Kraft erzeugt

Die könnten sich auch mal ein bisschen beeilen_____Ich hasse warten_____Zahl nicht vergessen!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Zugstufe - Geschwindigkeit  •  01.11.2009 00:15


14 Yennce Dolphin

Ich schaffe es gar nicht, die Gabel ganz einzudrücken. Geht nicht mal annähernd. Das Rad bleibt immer auf dem Boden. Völlig unmöglich. Außerdem kann ich den Lenker gar nicht so schnell loslassen.

Zugstufe - Geschwindigkeit  •  01.11.2009 00:24


15 Radoner

Was hast du denn für eine Gabel?

Die könnten sich auch mal ein bisschen beeilen_____Ich hasse warten_____Zahl nicht vergessen!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Zugstufe - Geschwindigkeit  •  01.11.2009 00:28


16 Yennce Dolphin

RS Recon Solo Air 351 100mm

Zugstufe - Geschwindigkeit  •  01.11.2009 00:34


17 Yennce Dolphin

Habe gerade nochmal ein bißchen Luft abgelassen. Kann die Gabel jetzt wesentlich weiter eindrücken. Aber vom Abheben des Reifens ist das Rad weit entfernt.

Der Luftdruck war auch in etwa auf mein Körpergewicht abgestimmt. Tendenziell etwas mehr Luft, weil mich nervt, dass sie im "Lockout" noch zu viel Weg macht. Das ist jetzt auch wieder mehr.

Es ist aber auch kein richtiges Lockout, sondern mehr ein "MotionControl".

Damit käme ich zu meinem zweiten Problem: dass die Gabel bei der Sperre zu viel Weg macht. Hab mal bei einer Maguragabel gesehen, dass dann absolute Stille ist. Das hätte ich auch gerne.. Aber ich will die Themen jetzt nicht zu sehr vermischen...

Zugstufe - Geschwindigkeit  •  01.11.2009 00:53


18 Xaver

Zitat von Yennce Dolphin


Es ist aber auch kein richtiges Lockout, sondern mehr ein "MotionControl"
Ein sogenanntes "richtiges" Lockout ist ein primitives Lockout. Mit "MotionControl" kannst du das Ansprechen des Lockoutes einstellen bis zur totalen Blockade. Ein Lockout ohne MotionControl kennt nur Blockiert oder Auf.

Zugstufe - Geschwindigkeit  •  01.11.2009 12:10


19 Xaver

Zitat von Yennce Dolphin


Außerdem kann ich den Lenker gar nicht so schnell loslassen.
Rückwärts vor das Fahrrad stellen. Den Lenker wie eine Reckstange packen und wie bei einem Klimmzug den Lenker nach unten ziehen und loslassen. Fertig!
Ich drück den Lenker ganz aussen nach unten und ziehe meine Hände seitlich weg. Noch besser, weil mehr Kraft zum Einfedern.
Ausserdem ist es hilfreich die MotionControl ganz aufzudrehen, also die Druckstufe zu reduzieren.

Zugstufe - Geschwindigkeit  •  01.11.2009 12:14


20 Xaver

Zitat von eggen


Stellt man die Zugstufe zu hart/ schnell ein schlägt die Gabel mit voller Kraft aus und das bike wippt oder fängt sogar an zu springen.
Ist sie zu weich/ langsam kommt die Federung bei Folgen von Schlägen nichtmehr schnell genug raus und du hast keine Federwirkung mehr.
Umgekehrt. Die Zugstufe wird durch Verkleinern oder Vergrößern des Öldurchflußes geregelt. Verkleinere ich die Ölbohrung oder erhöhe den Ventildruck (Federplättchen)muß sich das Öl beim Quälen beim Zurückfließen. Es hat es "schwerer". Dann ist die Zugstufe härter und das Rad federt langsamer raus.

Zugstufe - Geschwindigkeit  •  01.11.2009 12:21


21 Xaver

Zitat von Yennce Dolphin


Sprich: die "Zugstufe" ist zu "schnell". (Auch wenn die Gabel nicht wirklich eine Zugstufe hat)
Jede Gabel mit Ölfüllung hat eine Zug- und eine Druckstufe. Nur sind die nicht bei jeder Gabel von aussen einzustellen. Bei besseren ist die Zugstufe einstellbar, bei noch besseren Zug- und Druckstufe. Bei ganz super guten sogar im High- und Lowspeedbereich. Das hat nichts mit der Fahrgeschwindigkeit zu tun.

Zugstufe - Geschwindigkeit  •  01.11.2009 12:33


22 Yennce Dolphin

Jede Gabel mit Ölfüllung hat eine Zug- und eine Druckstufe.

Ja, aber die im Film hat bestimmt keine Ölfüllung. Auf die war meine Aussage bezogen.

Zugstufe - Geschwindigkeit  •  01.11.2009 16:51


23 Yennce Dolphin

Mit "MotionControl" kannst du das Ansprechen des Lockoutes einstellen bis zur totalen Blockade.

Ja, aber genau das beklage ich, dass das eben nicht geht. Beim "totalen Lockout" macht die Gabel immer noch viel zu viel Weg, für meinen Geschmack. Bei der Magurgabel ging gar nichts mehr, das war sehr gut. Bei meiner Recon aber ist noch viel zu viel Spielraum.

Kann ich das ändern irgendwie?

Und je mehr luft ich rauslasse, desto mehr Weg macht die im "Lockout".

Zugstufe - Geschwindigkeit  •  01.11.2009 16:54


24 eggen

Zitat von Xaver

Zitat von eggen


Stellt man die Zugstufe zu hart/ schnell ein schlägt die Gabel mit voller Kraft aus und das bike wippt oder fängt sogar an zu springen.
Ist sie zu weich/ langsam kommt die Federung bei Folgen von Schlägen nichtmehr schnell genug raus und du hast keine Federwirkung mehr.
Umgekehrt. Die Zugstufe wird durch Verkleinern oder Vergrößern des öldurchflußes geregelt. Verkleinere ich die Ölbohrung oder erhöhe den Ventildruck (Federplättchen)muß sich das Öl beim Quälen beim Zurückfließen. Es hat es "schwerer". Dann ist die Zugstufe härter und das Rad federt langsamer raus.

Hart bezog sich auf das Fahrgefühl, wenn man es von der Zugstufe aus sieht ist es natürlich "angenehmer" wenn das Öl so durchrauscht und die Feder voll ausfedern kann.
Wir meinen das selbe sehen es aber von der jeweils anderen Seite zwinker

Ist sonn bischen wie in der Elektrotechnik- fließt Strom wenn der Schalter offen oder geschlossen ist?
Hängt halt davon ab wie man es sieht- offen kann der offene kontakt sein dann passiert nix, offen kann aber auch der Durchfluss sein dann fließt Strom... staun
Hier ist es aber tragischer wenn man sich da vorher nicht abspricht bäh lach staun


Hier könnte Ihre Werbung stehen! Mein RockMachine

Zugstufe - Geschwindigkeit  •  01.11.2009 17:17


25 Xaver

Zitat von Yennce Dolphin

Jede Gabel mit Ölfüllung hat eine Zug- und eine Druckstufe.

Ja, aber die im Film hat bestimmt keine Ölfüllung. Auf die war meine Aussage bezogen.
In dem Film habe ich zwei Räder gesehen.Das eine hatte eine RS Reba und die ist 100% ölgedämpft. Die andere konnte ich auf Grund der schlechten Bildqualität nicht erkennen. Ist auch egal, da es nur ums Prinzip ging.
"Alle Gabeln mit Ölfüllung sind auch hydraulisch gedämpft, auch ohne äußere Einstellschrauben".
He, ich will dich nicht beschimpfen. Ich wollte dich nur informieren.

Zugstufe - Geschwindigkeit  •  01.11.2009 19:12


26 Radoner

Die andere ist glaub ich eine Suntour XCT und die hat doch keine Ölfüllung oder? zwinker

Die könnten sich auch mal ein bisschen beeilen_____Ich hasse warten_____Zahl nicht vergessen!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Zugstufe - Geschwindigkeit  •  01.11.2009 19:21


27 Yennce Dolphin

In dem Film habe ich zwei räder gesehen.Das eine hatte eine RS Reba und die ist 100% ölgedämpft.

Ja, in dem Film ging es halt um den Vergleich eines teuren Bikes und eines billigen. Aber ist nicht wichtig.

He, ich will dich nicht beschimpfen. Ich wollte dich nur informieren.

Nein, nein. Das habe ich auch gar nicht gedacht! Wollte nicht, dass es sich so anhört. lächel

Danke für die Infos!

Zugstufe - Geschwindigkeit  •  01.11.2009 19:26


28 Xaver

Zitat von Radoner

Die andere ist glaub ich eine Suntour XCT und die hat doch keine Ölfüllung oder? zwinker
Nein. Da hast du Recht. Nur mit Fett geschmierte Plastikbuchsen. Aber Suntour bietet die aber auch nur als Trekking-Gabel an.Nicht für MTB geeignet.

Zugstufe - Geschwindigkeit  •  01.11.2009 20:06


Nur Mitglieder können in diesem Forum Antworten schreiben.

Login | Registrieren

nach oben



 
       
    Regeln Impressum Datenschutz MTB-Forum-Sitemap Mountainbike-Forum Jörgs_Forum ©F.Aschoff    

die "Zugstufe" ist zu "schnell". (Auch wenn die Gabel nicht wirklich eine Zugstufe hat) (zugstufe, federung)